Welche Musiker / Produzenten haben euch beeinflusst bzw. inspirieren euch ?

Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
mich würde mal interessieren, welche musiker oder produzenten euch massgeblich beeinflusst haben / beeinflussen oder euch inspirieren und warum sie dies tun...

bin echt mal gespannt!


bei mir sieht's ungefähr so aus ;


1. Roger Hodgson -

der mastermind hinter der besten rockgruppe aller zeiten - SUPERTRAMP - !
für mich der mozart der neuzeit!!! der mann hat alles komponiert und arrangiert, was supertramp berühmt und beliebt gemacht hat - "school", "logical song", "breakfast in america", "crime of the century", "take the long way home", "don't leave me now" (um nur einige zu nennen...) und die wunderschön-imposante "fool's overture" - ein meisterwerk, wie es auch ein altgedienter, klassischer komponist niemals hätte besser machen können!
wer diesen mann einmal live hat spielen sehen, der weiss, wovon ich rede - multiinstrumentalist in perfektion, elegant, eine ausstrahlung wie jesus...
wie dieser mann mit seinen langen fingern über die tasten seines "steinway" gleitet, um 2 minuten später ein superaufwendiges gitarrensolo zu spielen ist schlichtweg phänomenal!
sein weggang anno 1983 war gleichzeitig auch der "untergang" der restlichen gruppe supetramp - doch dies hielt ihn nicht davon ab, weitere, musikalische meilensteine zu erschaffen, wie z.b. sein erstes soloalbum "in the eye of the storm"!
meiner meinung nach der beste komponist und live-musiker, den die welt je gesehen bzw. gehört hat!
roger - you're always in my heart!


2. klassische komponisten, wie mozart, bach, beethoven, haydn oder auch smertana -

was diese (und viele weitere) herren seinerzeit erschaffen haben kann man nicht in worte fassen!
die neuerfindung der musik, würde ich mal sagen...
johann sebastian bach's "air" und die "mondschein sonate" ludwig van beethovens sind bis heute ungeschlagen und einfach nur wunderschön - und wenn man bedenkt, dass beethoven nahezu taub war und seine stücke durch ausgeklügelte mathematik erschuf, macht das die ganze sache noch imposanter und spannender...


3. Mike Oldfield -

ein absolut begnadeter komponist - er schrieb im zarten alter von 16 (!!!) jahren die rock-oper "tubular bells", die desweiteren noch vom Royal Philharmonic Orchestra London eingespielt und somit auch klassikfreunden zugänglich gemacht wurde!
geil!
auch seine kommerziellen "welthits", wie z.b. "moonlight shadow" (eingesungen von seiner schwester sally) waren/sind wunderschöne relikte intelligent arrangierter popmusik!


4. David Gilmour & Roger Waters -

die beiden köpfe hinter Pink Floyd - auch diese beiden haben zusammen und auch solo bzw. gilmour nach waters' weggang bei pink floyd, wahnsinns-musik erschaffen!
darunter u.a. "The Wall", "The Darkside of the Moon", "Pulse" uvm.
"The Darkside of the Moon" hielt sich übrigens 17 (!!!) jahre ununterbrochen in den amerikanischen album-top100!
audiovisuelle overkills bei live-konzerten und nahezu studiotechnisch perfekter sound liessen fans seit mitte der 70'er bis mitte der 90'er in ekstase geraten - hoffentlich gibt's nochmal eine tour zum 40-jährigen bandbestehen... *fleh*


5. "elektronische" producer/ komponisten -

Cosmic Baby, Paul van Dyk, Sven Väth, John Digweed, Sasha, Luke Chable, Yunus Güvenen, Martin Buttrich/ Timo Maas, Massive Attack, Morcheeba, James Holden uvvvvm.

muss man nicht allzu viel zu sagen, denn ich denke, dass so ziemlich jeder hier die meisten der aufgelisteten producer kennt / kennen sollte...


ich hätte auch noch mehr, aber jetzt seid erstmal ihr dran!!! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Gabs glaub ich schon mal (nich schlagen ;) )

Ich müsste jetzt erst mal ein Weilchen nachdenken, wer mich wie beeinflusst hat, aber bei einem gebe ich dir mit meinem ganzen musikalischen Herzen recht:

3. Mike Oldfield -

ein absolut begnadeter komponist - er schrieb im zarten alter von 16 (!!!) jahren die rock-oper "tubular bells"

Davon habe ich viel zu spät erfahren und habe mir erst gestern die "Tubula Bells" und die "Tubula Bells 2003" geholt. Einfach absoluter Wahnsinn diese Musik. Da kommen die besten Trance Produzenten nicht ran.
 
D.A.G.O.
D.A.G.O.
IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Reaktionen
30
Ort
Berlin
Gorgio Moroder..

Was soll ich sagen..
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Also beeinflusst haben (und "tun") mich die Herren Pharrell Williams + Chad Hugo (aka The Neptunes) sowie Tim Mosley (aka Timbaland).
Nunja, was soll ich sagen, die Herren produzieren einfach Musik, die ich über alle Liebe, entweder geht sie mir sofort in die Beine, und ich kann nich stillstehen, oder sie sind sehr sehr Gefühlvoll. Und dann kann ich Songs von denen so lang hören, und immer wieder mal hier mal da, neue Spuren entdekcen und bin baff. Dann ein andrer Song groooooooved wie sau, is aber sehr minimalistisch.
Die haben mich beeinflusst, derren Musik spiele ich zu 90% und die Musik die ich (probiere zu) produziere(n) is defenitiv die Gleiche (Art).

Beeinflusst/inspiriert hat mich sonst eigentlich niemand, aber ich bewundere natrülcih noch so einige.

Stevie Wonder zum Beispiel.
Dieser Junge hat schon seine erste LP draussen, da war er nochnichmal Teenager. Natürlich da noch nicht selbst geschrieben und produziert, aber seine musikalität lies sich da schon erkennen.
Als er Ende der 60er anfing selbst zu schreiben und produzieren, und dann mitte der 70er auf all seinen Alben "written, arranged and produced by Stevie Wonder" stand, war klar, dass es sich um einen besondren Musiker handelt.
Das ist auch die zeit, in der er imho die Besten Songs geschrieben hat, ehe er in den 80er schon immer poppiger wurde (jedoch nach wie vor tolle Musik gemacht hat). Und das er (als Blinder, aber das sollte jeder wissen, und spielt eigentlich auch keine rolle :) ) auch zum Großteil alles selbst eingespielt hat, ist auch nich zu verachten, und bringt ihm ebenso somit den Titel "multiinstrumentalist" ein :)

und das hier
2. klassische komponisten, wie mozart, bach, beethoven, haydn oder auch smertana -

was diese (und viele weitere) herren seinerzeit erschaffen haben kann man nicht in worte fassen!
die neuerfindung der musik, würde ich mal sagen...
johann sebastian bach's "air" und die "mondschein sonate" ludwig van beethovens sind bis heute ungeschlagen und einfach nur wunderschön - und wenn man bedenkt, dass beethoven nahezu taub war und seine stücke durch ausgeklügelte mathematik erschuf, macht das die ganze sache noch imposanter und spannender...

unterschreib ich mal einfach.
Die Songs die er genannt hat, sind defenitiv auch meine favs (und wer mir hier vorwirft, ich würde abschreiben, der sollte einfach mal den "sonstige Musik" Thread im OpenFloor lesen).
Auch wenn ich Bach als eigentlich zu "analytisch" nich zu meinen Top-Favs zähle, is "air" einfach wunderschön.
Und zu Beethoven muss mna nich viel sagen, imho einfach emotional überwältigende Stücke, entweder extrem traurig/düster (die 5.), gewaltig (die 9.) oder die "Mondscheinsonate", einfach fantastisch :)

soweit von mir, in der Rockmusik hab ich eingentlich keine wirklichen "Größen" ausser vielleicht Queen/Freddy, ziemliche Hymnen, und auch in der Elektronischen Tanzmusik hab ich niemand, da kenn ich ja auch nix :)

MfG

grizto
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
ui, das ist gar nicht so leicht. Also beeinflusst hat mich ne ganze Menge. Spezielle Künstler sind nicht unbedingt im Vordergrund. Eher die Musikstile, die ich über die Jahre gehört habe. Sicherlich gibt es da mehrere Künstler, die für mich herausstechen. Ich versuch mal ein paar zu nennen.

Als erstes fallen mir Depeche Mode ein.
ich liebe einfach die Stimme von Dave Gahan! und die Songs, die die Jungs gemacht haben sind einfach absolute (electro)pop Klassiker! komme jedesmal ins Schwärmen, wenn ich "Enjoy the silence" höre!

Dann wäre Harold Faltermeyer´s Axel F. zu nennen.
hier ist es vielmehr der Song, als der Producer. Schweinegeiles Teil! diese Oldschool Synthi Sounds habens mir echt angetan. Es gibt da ne ganze Reihe von Songs, die mich irgendwie geprägt haben. Herbie Hancock - Rock It, Giogio Moroder - The Chase oder New Order - Blue Monday gehören auch dazu.

so, dann natürlich der König der Hochwasserhosen und Nasen-OPs Michael Jackson
Der Mann hat einfach früher einen so geilen Sound gemacht. diese Mischung aus Pop-Rock, manchmal ein wenig housig oder leicht elektrisch und Michaels unverwechselbarer Stimme ist einfach der Hammer!!

auch sehr inspiriert haben mich RMB
Deren Mayday-live-Sets mit diesem riesen Gerätepark werde ich nie vergessen! Und diese Musik erst....*träum*

Dann gibts da noch den guten alten Norman Cook alias Fatboy Slim. Das Album "You´ve come a long way, baby" gehört zu den besten Alben die ich je gehört habe! Faszinert hat mich dabei, wie er mit einzelnen Samples und Loops rumspielt! Genial!

natürlich gibts auch DJs, die mich geprägt haben. Angefangen natürlich mit Sven Väth und Westbam über Carl Cox, Chris Liebing Adam Beyer, um nur mal einige der bekannteren Leute zu nennen. Mittlerweile hab ich eigentlich nicht mehr so DEN Lieblings-DJ.
 
EXP
EXP
Well-known member
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
britney spears find ich geil und paul oakenfold*GRINS*
 
Lemieux66
Lemieux66
Well-known member
Mitglied seit
12 Feb 2003
Beiträge
168
Reaktionen
1
Beethoven, Debussy... ohne Worte.

Yann Tiersen. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Er hat es verstanden: maximale Wirkung mit einfachen Mitteln. Nebenwirkung seiner Musik: Glücksgefühl, Melancholie.

Einige Filmmusikkomponisten wie Hans Zimmer, John Williams, Phillip Glass und die, die mir jetzt nicht einfallen...

Tiësto u. Ferry Corsten (System F). Was die mit ihrem Projekt "Gouryella" "verbrochen" haben, hat mich maßgeblich in meinem Musikgeschmack beeinflusst.

John Lennon, Simon & Garfunkel, Led Zeppelin...
 
Irwin Leschet
Irwin Leschet
www.leschet.de
Mitglied seit
24 Feb 2004
Beiträge
189
Reaktionen
8
Ort
Seit 2005 mit Serato, mittlerweile fast ganz ohne
da gibt es sicher viel... besonders hervorheben möchte ich für mich noch MC900 ft. Jesus - die Platte "one step ahead of the spider" ist der Hammer.

und ganz sicher auch Underworld ...
 
EXP
EXP
Well-known member
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
meine inspiration kommt von meiner freundin, meine kumpels, mein leben hm

Künstler wie Jeff mills oder auch Robert Hood sind villeicht Vorbilder aber beeinflusst? würde ich direkt so nicht sagen.
 
meysi
meysi
B!tchk!ller
Mitglied seit
13 Sep 2004
Beiträge
179
Reaktionen
3
Ort
Premnitz/Brandenburg
Angefangen hat damals alles mit Trance. Ich denke diese Musik habe ich damals immer gemocht! Wer mich dazu insoirierte? keine Ahnung. Aber es könnte sein dass ein Teil davon Scooter war!

Einen deftigen Wendepunkt bekam mein Musikstil zur Loveparade 2000. Dort hörte ich das allererste Mal Sven Väth & Ellen Allien! Seitdem höre ich Underground Techno.

Doch bleibt bei mir meistens nichts so wie es war. Vor einiger Zeit kam ich auf den House Trip, weiss jedoch nicht warum.

Mein Vorbild ist DJ Topmodel, da er schon viel erreicht hat und resident in eines der geilsten clubs hier in sachsen-anhalt war (der club hat leider seit dieses wochenende für immer seine Tore geschlossen)

Derzeit aber inspirieren mich Deejays wie Treplec & Mathias Kaden.

Ausserdem hat mich Jackmate nun in eine neue Richtung gelenkt. Am WE hat er LIVE im Club gespielt, das hat mich mal wieder so inspiriert dass ich mal sein Equipment abfotografiert habe und nun ernsthaft darüber nachdenke auch in den LIVE Bereich einzusteigen.

Naja so muss ich sagen, ich glaube bei mir bleibt die entwicklung nie stehen! ich brauche regelmäßig etwas neues! und der club inspiriert mich dazu....

werden wir sehen was die zukunft bringt :)
 
EXP
EXP
Well-known member
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
Was soll ich noch sagen

was soll ich noch sagen?

alles sehr interessant
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
AW: Was soll ich noch sagen

hab ich ganz vergessen zu erwähnen:

mit ist in letzter Zeit bewusst geworden, dass mein Gameboy und mein C64 auch nen großen Einfluss auf mich hatten:)
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
AW: Was soll ich noch sagen

hans zimmer
john williams
michel petrucciani
gary burton
dave brubeck
oscar peterson
mozart
beethoven
chopin
bad boy bill produktionen
propellerheads
jay-j
usw.
im elektronsichen bereich siehts dünner aus
 
EXP
EXP
Well-known member
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
AW: Was soll ich noch sagen

ach ja seid ihr gruppies?

ist echt so das Künstler den sound prägen können aber nicht das was mit für die Musik emfindet.
 
E
EdgeOfMadness
oldskooler
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
35
Reaktionen
2
Ort
bei NBG
dj icey.

man kann in quasi allen stilrichtungen diskutieren, wer der beste produzent ist.
im sektor "florida breaks" jedoch gibt es keine diskussion.
dj icey ist die verkörperung dieser stilrichtung.

welcher andere artist kann das schon von sich behaupten?
 
dj trachno
dj trachno
Glühlampen Anmaler
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
154
Reaktionen
6
Ort
Gera
Ich bin auf die elektronische Musik durch Gigi D'Agostino gekommen.War 2000 oda so.Jetz bin ich zwar nich mehr der große Fan von ihm aber trotzdem gefällt mir seine Musik immer noch!
 
Audiojunkie
Audiojunkie
Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2004
Beiträge
385
Reaktionen
2
Ort
Norden
Von der Kreativität her habe ich größten Respect vor William Orbit und DJ Shadow.

Von der Musik gesehen, gefällt mir Amon Tobin gut, DJ Hell und auch viele viele House-Produzenten, die sich durch anspruchsvolle Tracks von der LALA-Masse absetzen.

Zu Gigi D`Agostino sag ich lieber nix...:D

Greetz

JUNK
 
S-Phyte
S-Phyte
Selbst und Ständig
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.489
Reaktionen
15
Ort
Oldenburg
als "früherer" musik-konsument wurde ich seehr durch die d.trance geprägt! diese wurde ja von gary d. rausgebracht und war somit mein vorbild bis vor nen paar jahren! hat ja ne menge geschafft der junge.

mittlerweile habe ich andere, die dann eher saison-technisch sind!

letztes jahr war es robert natus für mich, mit dem ich immer noch manchmal telefoniere.

dieses jahr war ganz eindeutig preach (1. halbjahr) und kaylab (2. halbjahr)!

DANKE AN DIE BETEILIGTEN! :)
 
Dom
Dom
[ ]
Mitglied seit
8 Okt 2004
Beiträge
953
Reaktionen
112
Ort
Kleinostheim
also auf jedenfall christian vogel!
wie ich das erste mal sein set ausm aufschwung ost von der tresor tour 95 gehört hab war ich hin und weg!

ansonsten Ziel100, der hat im u60 aufgelegt wie ich das erste mal drin war, fand ich auch extrem geil. Die rUnterkommen ist für mich immernoch eines der besten House Sets dies gibt!

andere:
Pierre & Marky
Karotte
Miss Kittin
 
 

Neue Themen


Oben