Welche Regler müssen in meinem Setup voll aufgedreht werden?

P
phillallin
Active member
Mitglied seit
7 Jul 2014
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich besitze folgendes Setup, welches in der Reihenfolge miteinander verbunden ist:

MacBook Pro -> Steinberg UR22mkII -> Behringer XENYX Q802USB -> Fame Soundpack 12 MKII

Jetzt stellt sich mir die Frage, an welchem Gerät ich die Lautstärke voll aufdrehe?

Die Aktive PA-Anlage (Fame Soundpack 12 MKII) hat zwei Regler (Lautsärke und Subwoofer). Soll ich die beiden Regler voll aufdrehen und die Lautstärke sowie den Sub dann über den Mixer regeln?

Und wie stelle ich die externe Soundkarte (Steinberg UR22mkII) ein? Auch voll aufdrehen?

Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
668
Reaktionen
109
Jetzt stellt sich mir die Frage, an welchem Gerät ich die Lautstärke voll aufdrehe?
an keinem. ein gerät sollte nie voll aufgedreht werden.

stelle den master am mischpult in etwa auf 60% und den gain pro kanal auf die mitte. den rest stellst über die endstufe ein bzw. zusammen mit anderen geräten die du eventuell noch zwischen mischpult und endstufe hast.
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Moin Phil ...

Meine kleinste PA is vergleichbar mit deiner. Hab sie allerdings doppelt. Also zwei 12"Sub's und vier 6" Top's. Sie war grad am Mittwoch im Einsatz.

Ich halte mich dort,wie auch an all meinen Endstufen an die 12 Uhr-Reglung. Ich hab alles auf 12 Uhr Stellung.
Bei Bedarf regele ich Verlauf des Abends nochmal nach. Da sich der Soundcheck mit leerer Lokation ganz anders anhört,wie mit voller. Aber auch hier in Maßen. Oder sollte sich mal ein Abend doch so entwickeln das wirklich die PA am Limit läuft. Was sehr selten ist. Dann isses halt gut wenn man da noch etwas Futter hat,und kann nochmal eine Schippe auflegen.

Achte mal bei anderen Dj's. In der Regel steht alles zwischen 10 und 14 Uhr. WENN Du irgendwas voll aufdrehen musst,das überhaupt gescheit Sound rauskommt,dann stimmt irgendnwo was nicht. Irgendwo ein Regler zugedreht,oder was nicht richtig angeschlossen. Wenn mehrere Subs im Spiel sind kann eine Phasenumkehrung Abhilfe schaffen. Das sind die kleinen Schalter am Sub auf denen 0 und 180Grad dran steht.

Also stell ma alles auf 12 Uhr,un dann schauste mal. Das wäre mein Tipp.
 
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.361
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
:rolleyes: 12-Uhr-Regel? Gilt die immer Mittags oder nur wenn man 12" Bässe hat?


Geile Halbwissenssammlung hier. Die Stichworte hier heissen Gainstruktur und Signal-to-Noise-Ratio (Rauschabstand). Es soll verhindert werden, dass es unnötig rauscht und auch dass die PA verheizt wird.

Die 12-Uhr-Regel ist völliger Unsinn. Stellt euch mal vor, ihr seid an einem grossen Konzert. Nach der Vorgruppe klettern ein paar Techniker in das Rig und stellen die Gain-Regler an den Selfpowered Linearray-Elementen von 12Uhr nach 14Uhr, weil der Main-Act mehr Schub will... :d

Es kann schon Sinn machen, die PA nicht voll aufzudrehen. Zu Hause, z.B. wenn ich in der Garage oder im Zimmer mixe, Pegle ich den Mixer um die 0dB ein und drehe nachher die PA so weit auf, bis es angenehm klingt. Nicht an der Party. Dort brauche ich den Schub, um reagieren zu können. Ich drehe also die Gains der Endstufen soweit auf, wie es die PA erlaubt. Dann ein/zwei Rasten zurück, damit ich nicht in der Leistungsgrenze fahre.

Klar - wenn ich die PA für 1000 Nasen dabei habe und 50 Nasen beschalle, kann ich auch die Gains weiter zumachen, damit ich nicht mit einer unbedachten Bewegung alle taub spiele.

Wenn man ein starkes Signal hat (ohne Verzerrung), ist das optimal, um das Rauschen klein zu halten. Also schauen, dass man überall in der Kette schön auspegelt und die Pegel im Griff hat.
 
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.361
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Nachtrag - der "Sub-Regler" ist dazu da, das Verhältnis von Top/Sub optimal einzustellen.

Schliesse den Mac direkt an die PA an. Spiele ein paar qualitativ gute Tracks und stelle das Verhältnis so ein, wie es für dich stimmt. Dann erstellst du wieder das normale Setup. Falls nötig, kannst du dann immer noch geringfügige Korrekturen vornehmen, aber im Prinzip müsste es dann passen.
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Darkside wie immer hast Du natürlich Recht.

Und das auf grossen Konzerten der Hase mal mit Sicherheit anders läuft wie in diesem Fall,ist mir völlig klar. In diesem Fall geht es um ein kleines aktives System und um ein kleines Mischpult und um ne Soundkarte. Und es scheint mir als wäre der TE nicht gerade vom Fach.Deswegen fragt er ja was er da mit den ganzen Reglern machen soll. Und desswegen ist hier die 12Uhr Lösung,bei der eben erst mal alle Regler auf Mitte gestellt werden, über Du dich lächerlich machst,eine gute. Da kann er nämlich erst mal garnix gross verkehrt machen. Und nochmal aufdrehen kann er immer noch.

Letztendlich kann er aber auch grad machen was er will. Er hat nach Meinungen gefragt,und ich hab es halt eben so geraten wie ich es im ersten Schritt machen würde. Ich fahr damit selbst die letzen Jahr gut. Und wenns mal nicht reicht,kann bei Bedarf nach geregelt werden.
 
D
DJ-RONNY
Well-known member
Mitglied seit
1 Feb 2017
Beiträge
51
Reaktionen
1
Also das mit dem auf Mitte stellen ist schon mal ein guter Ansatz. Einen Regler sollte man nur in seltenen Fällen voll aufdrehen. Dafür gibt es Schalter, an oder aus.☺
 
P
phillallin
Active member
Mitglied seit
7 Jul 2014
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hey...danke für die vielen Antworten. Ich habe es jetzt folgendermaßen eingestellt:

- Steinberg UR22mkII (ext. Soundkarte) -> auf 12 Uhr
- Behringer XENYX Q802USB -> Master und Kanal auf 0 dB
- Fame Soundpack 12 MKII -> Lautstärke auf dreiviertel und Sub nur auf viertel

Klang am Wochenende ganz gut. Die CLIP-Anzeige am Mixer hat aber nie 0 angezeigt sondern es waren nur die LED'S bei 20 grün. Das heißt doch, dass ich noch Luft nach oben gehabt hätte oder?
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Ja Phil,da scheint noch Luft nach oben gewesen zu sein. Aber natürlich hier per Ferndiagnose immer schwer zu sagen.

Kommt halt drauf an was deine PA kann. Wenn Du am Mischpult auf 0Db aussteuerst ,deine Topteile aber schon es schreien anfangen,oder dein Sub übersteuert,haste ja nix davon auf 0db auszusteuern.
Wobei die LED-Anzeige am dem Behringer ja eh sehr grob ist. Kann man sich nicht so dolle nach richten.

Hättest Du die Lautstärke an der PA auch auf 12 Uhr gestellt,und nicht auf 3 Uhr,dann hätteste am
Mischpult (wahrscheinlich ) auch bis in den 0db-Bereich Pegeln können.

Also letztendlich isses wurscht. Aber weil Du es halt angesprochen hast,das die Anzeige am Pult fast garnicht ausgeschlagen hat.
 
 

Neue Themen


Oben