Wieso werden die Pioneer Produkte immer teurer?


H
hinrichdeppe
Member
Mitglied seit
30 Aug 2020
Beiträge
13
Reaktionen
1
Ein spätes hallo in die Runde
Ich habe mich schon länger darauf festgelegt zwei xdj 1000 mk2 zu holen und einen djm 750mk2 dazu. Der xdj1000 hat vor fast einem Jahr noch 1059 Euro gekostet dann 100 Euro mehr und jetzt bereits 1299 Euro. Was soll der Mist? Dazu kommt dass die erst wieder ab Ende September bei dem händler verfügbar sind der am günstigsten ist.
Bin voll am verzweifeln
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
667
Reaktionen
108
Der xdj1000 hat vor fast einem Jahr noch 1059 Euro gekostet dann 100 Euro mehr und jetzt bereits 1299 Euro
das war die zeit mit den 16% mwst. aber kann auch z.b. daran liegen, daß in der zeit, wo alles wegen corona geschlossen war, die händler in anbetracht der umstände die sachen billiger verkauft haben.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Weil die Produktionskosten (zum Teil auch wegen der Pandemie) immer weiter steigen.
(Rohstoffe, Lohnkosten der Auftragsfertiger, Halbleiterknappheit, usw..).
Und die Unternehmen geben das verständlicherweise an die Kunden weiter, sie wollen ja Gewinn erwirtschaften.
Das kannst du überall beobachten, Lebensmittel, Strom, Gas, Benzin, Kleidung, Elektrogeräte, usw. ...
Die nächsten 4-5 Jahre werden noch sehr interessant werden.
 
M
Mnt
Well-known member
Mitglied seit
21 Sep 2016
Beiträge
57
Reaktionen
16
Ja wird alles teurer und auch das Material ist teilweise knapp oder benötigt lange Lieferzeiten.
Bei meinem 2. Hobby radsport ist es genauso schwierig ein neues Rad zu finden und wenn dann kann es 6 bis 10 Monate Wartezeit geben. Achja und die Preise werden im neuen Jahr weiter steigen
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Elektronische Geräte und die Halbleiterknappheit usw.. schlägt ordentlich rein.
Merk das auch bei uns in der Firma, da haben einige Bauteile Lieferdatum ende 2023.. so heftig ist das im moment.

Ein Bauteil was mal 0.43€ gekostet hat liegt aktuel bei 8.43€ im Einkauf.
Selbst Microcontroller Chips sind explodiert.
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Oder gezielt anschaffen und das Equipement möglichst schonend behandeln, dann hält es auch lange.
Das sollte man sowieso machen... wenn ich manchmal bei Ebay Kleinanzeigen das zeug sehe wie abgerockt das aussieht und es tweilweise erst ca. 1 Jahr alt ist....:eek::eek::eek::eek::eek::eek:

Hatte mir erst ende Juli einen XDJ-XZ als Standalone Backup gegönnt.
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
274
Reaktionen
57
Hatte mir erst ende Juli einen XDJ-XZ als Standalone Backup gegönnt.
Den hätte ich auch gern, aber als Backup bzw. als Ersatz für den DDJ1000 ist er mich doch zu teuer, dafür das ich zu 90% vermutlich weiter mit Notebook spielen würde. Falls der Nachfolger aber ein größeres Display hat und endlich Songs selbst analysieren kann, werde ich vermutlich schwach werden.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Dito.
Ich hab bzgl. meiner mobilen Lösungen auch lange mit mir gerungen, bin dann aber doch bei 1000SRT+RP8000 und S9+1200 geblieben.
Die reichen für meine Bedürfnisse noch vollkommen aus und werden mit Sicherheit auch noch die nächsten Jahre anstandslos ihren Dienst verrichten.
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Falls der Nachfolger aber ein größeres Display hat und endlich Songs selbst analysieren kann, werde ich vermutlich schwach werden.
Wenn der kommen sollte, wird der sofort gekauft... da fackel ich nicht lange..:D:LOL::cool::giggle:

Backup Standalone Set
XDJ-XZ + 2x XDJ-1000MK2
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
274
Reaktionen
57
Obwohl ein Setup mit DJM-V10-LF und 6x CDJ3000 wäre auch hübsch...:eek::D:cool:
Geschenkt würde ich auch nicht nein sagen, aber ich wüsste beim besten Willen nicht, was ich mit 6 Decks machen sollte. 3 Würden mir persönlich wohl für immer ausreichen. Einzig mein innerer Monk würde sagen, dass da die Symmetrie nicht stimmt. Bin eh am Überlegen, ob nicht Turntables wieder eine Option sind, obwohl meine neueste Platte fast 15 Jahre alt ist. Wenn die Rane 12 direkt mit Rekordbox funktionieren würden oder Pioneer mal was passendes raushauen würde, weiß ich nicht ob ich widerstehen könnte. Da könnte ich vermutlich sogar mit 2 Decks leben, wenn die Teller sich vor mir drehen :cool:

Darf ich fragen, was das für ein Tablet/Monitor vor dir ist und wie der angebunden ist? Kannst du den direkt an den Pioneer anhängen oder arbeitest du dann mit Notebook/Rekordbox DJ?

PS: Sehr cooles Setup, bin neidisch, auch wenn es für mich und meine Skills nur falsche Erwartungen wecken würde ;-)
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Darf ich fragen, was das für ein Tablet/Monitor vor dir ist und wie der angebunden ist? Kannst du den direkt an den Pioneer anhängen oder arbeitest du dann mit Notebook/Rekordbox DJ?
Unter der Tischplatte liegt ein kleiner zusätzlicher Dell Optiplex Micro mit i5 (4x3.3Ghz) / 32GB Ram an dem der Mini TFT von Mage-Dok https://magedok-shop.myshopify.com/collections angeschlossen ist.

Auf dem hab ich zusätzlich dann noch rekordbox drauf.
So hab ich alle optionen offen entweder USB Stick/ SSD oder rekordbox Library.
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Bin eh am Überlegen, ob nicht Turntables wieder eine Option sind, obwohl meine neueste Platte fast 15 Jahre alt ist. Wenn die Rane 12 direkt mit Rekordbox funktionieren würden oder Pioneer mal was passendes raushauen würde, weiß ich nicht ob ich widerstehen könnte. Da könnte ich vermutlich sogar mit 2 Decks leben, wenn die Teller sich vor mir drehen :cool:

Das Turntable Setup hab ich ja dann auch noch hier stehen.
Pioneer DDJ-RZ

IMG_20210523_130819.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
274
Reaktionen
57
2 sehr nette Sets. Ich spiele nur noch mit Controller und hab nen DDJ-1000 mit nem XP1 (wie du), was ich aber hauptsächlich für die Samples oder Keyplay nutze. Als Backup dient mir mein "alter" DDJ-RX oder der DDJ-RB, der wohl schon am abgegriffensten ist, weil er auf meinem Schreibtisch steht. Richtige Turntables will ich glaub ich nicht mehr, da ich schon immer das hantieren mit den Nadeln gehasst hab und es für mich auch keinen wirklich Grund gibt bei DVS einen Tonabnehmer zu haben. Evtl. ist Phase eine Option, aber da mir die TT zu sperrig sind um sie auf Events zu schleppen wäre mir das für zu Hause vermutlich zu viel Overkill. Nutze da tatsächlich meist meinen kleinen RB.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.685
Reaktionen
234
Ort
Berlin
Abgreifen was geht im Moment. Das Luxusleben der letzten 20 Jahre wird sich der Durchschnitt im Westen nicht mehr leisten können. Wenn ich gucke wie wir hier 2005 über Equipmentpreise gesprochen haben und was man heute wie selbstverständlich ausgibt. Kein Vergleich. Damals haben wir auch mit 300€ Budget nach machbaren Lösungen gesucht. Heute eher bei 3000€. Wir werden uns in allen Lebenslagen deutlich zusammenreißen müssen. Das wird uns aber dann hoffentlich auch irgendwann mal auf ein etwas gesünderes Maß an Konsum zurückbringen.
 
 

Neue Themen


Oben