Amok, Wittekind, Kvitta... die Zukunft?


Liquor
Liquor
Well-known member
Mitglied seit
16 Mrz 2004
Beiträge
218
Reaktionen
12
Ort
Köln
Leute wie seht ihr das mit dieser neuen harten fraktion?
Versteht mich nicht falsch auch ich habe mich dem harten Technosound verschrieben, aber es muss doch irgendwie noch im Rythmus bleiben und nicht mehr so ein Tongewitter das man schon gar nicht mehr weiss ist das Musik oder Durchfall.

Ich finde einfach es ist keine große Kunst solche Lieder zu erstellen, was viel schwerer ist sind Lieder die zwar richtig abgehen von mir aus auch 147 - 148 BPM haben aber dabei nicht zerlaufen wie son schlecht aufgeschlagenes Hühnerei.

Also ist das wirklich die Zukunft oder gibts noch Rettung???
 
D
Dewitt
Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
Naja...meine Zukunft ist das nicht. Ich bleibe bei den groovigen Sachen. Ich hab zwar auch die eine oder andere Schranzplatte da, aber die hat dann wenigstens noch ein Hauch von Melodie. Dieses harte Rumgeballere ist doch eigentlich fast schon Gabba....also keine Musik mehr. ;)
 
J
Jaro79
Active member
Mitglied seit
20 Nov 2003
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ort
Mannheim
Ich fand diese harten sachen 1999-2001 auch gut. Bin dann in den seichteren Technobereich gegangen, da die meisten Tracks nur "lautes und lärmendes Gehämmer" waren und auch sind.
Finde ab und zu die sachen von Umek, Ben Sims und Samuel L. ganz gut. Diese superharten Sachen sind auch nicht mehr so gefragt. momentan boomt Tech-House sehr.
 
klimbim
klimbim
Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
805
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
War letztes Wochenende erst beim Rush und es war recht voll.

Gibt genügend Leute die gerade deswegen in den Club gehen.
Mit Gabba würde ich es aber nicht vergleichen. Da höre ich noch einen deutlichen Unterschied.
Auf der Time Warp sind auch Liebing, Rush und Adam Beyer.
Was Tongewitter oder ähnliches angeht, weiß nicht. Im Club fand ich den Sound eigentlich schon geil, wobei Rush war schon sehr hart. :eek:
Lege selbst eher Tech-House, Elektro bis Techno auf, aber kein harten minimalen Techno.
Hatte erst letztes WE Besuch, der legt auch harte Sachen auf von Labels wie Primate.
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Nun ja, Adam Beyer und der selbst der Liebing spielen nicht nen extrem kranken, kaputten Sound!

Adam Beyer steht für harten aber rythmischen groovenden (Tool-) Techno.
Der Liebing spielt halt schon sehr hart, aber der Rush ist da noch vieel krasser.

wenn ich mal die Scheibe hier als Beispiel nehme:

A. Crash - Kopfschuss Alarm (Working Vinyl)


Das ist doch einfach nur krankes rumgeballere! Das ist doch nicht mehr als Musik zu sehen, oder doch? Ich fand dieses Schranzzeug am Anfang auch mal cool, aber das wird mir langsam echt zu krank. Da kann man doch gar nicht vernünftig drauf abgehen, oder mit dem Arschwackeln:)

Ich glaube auch nicht, dass dieser extrem Sound noch lange so populär bleiben wird.

Also bei uns in der Gegend wird sowas überhaupt nicht gespielt.
Hier sind House, Progressive und groovender Techno an der Macht, und das ist auch gut so:)
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Geschlechterkampf

Morgen

Original geschrieben von SuperBrill

Das ist doch einfach nur krankes rumgeballere! Das ist doch nicht mehr als Musik zu sehen, oder doch?
Also bei uns in der Gegend wird sowas überhaupt nicht gespielt.
Hier sind House, Progressive und groovender Techno an der Macht, und das ist auch gut so:)


nunja, das wird nun wieder zur Glaubensfrage für Jeden (jede musikalische Fraktion) selbst und läßt sich bestimmt nicht pauschal erklären.
Aber nur weil man sich mit dieser Art von Musik nicht identifizieren kann, mußt du sie doch nicht gleich als "krank" verurteilen!
Bringt die Diskussion doch auch nicht weiter wenn ich der Meinung wäre, House ist was fur Tunten, Weichspüler & Popopopper.
Denke es gibt genug Anhänger/Befürworter der wirklich harten Technofraktion, genauso wie es sie für House, TechHouse, GrooveTech, Progressive, Drum´N Bass (whatever) gibt... und DAS ist wirklich gut so.
Das Meer ist so groß, daß wir alle darin schwimmen können ;)

Gruß
Marc G.


Gruß
Marc G.
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Original geschrieben von Liquor
Leute wie seht ihr das mit dieser neuen harten fraktion?
Versteht mich nicht falsch auch ich habe mich dem harten Technosound verschrieben, aber es muss doch irgendwie noch im Rythmus bleiben und nicht mehr so ein Tongewitter das man schon gar nicht mehr weiss ist das Musik oder Durchfall.




Seh das doch nicht so verbissen...

Laß es mich so sagen:
Was brauchst du denn alles für´n ordentlichen Salat?
gewaschene Gurken, reine Tomaten, Dosen-Mais, gekochten Schinken, Käse, Zwiebeln.... Dressing -> fertig & lecker!

Supi!
Amok, Wittekind, Kwitta, Arkus P, O.B.I und wie sie nicht alle heißen ---> sind alles reine Tomaten :D

Da ich nun weiß das sich in einer 500g Dose Tomaten keine großen Überraschungen fefinden (sind ja auch nur Tomaten drinne) und die alleine nich´so der Renner sind, mische und würze ich nun das ganze -> fertig & lecker


Hoffe du verstehst was ich meine... ist zwar kein Paradebspl., aber von ´ner dose Tomaten erwarte ich halt nicht nich´das´n Chef-Salat drinne iss!

Gruß
Marc G
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ Marc G.

Ja ich weiß. Aber ich finde bei dieser Musik irgendwie nix musikalisches. Es klingt halt einfach total kaputt.
Das ist nicht bei allen Tracks in dieser Richtung so, aber bei manchen Sachen bin ich ernsthaft am zweifeln, ob das wirklich Musik ist?
Ich höre ja auch öfter harten Techno und hab auch einige richtig harte Platten. Und früher hab ich auch viel Hardcore gehört! Ist also nicht so, dass ich nur son Weichspüler bin, der nur seinen arschwackeltechno verträgt:)
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Original geschrieben von SuperBrill
@ Marc G.

Ja ich weiß. Aber ich finde bei dieser Musik irgendwie nix musikalisches. Es klingt halt einfach total kaputt.
Das ist nicht bei allen Tracks in dieser Richtung so, aber bei manchen Sachen bin ich ernsthaft am zweifeln, ob das wirklich Musik ist?
Ich höre ja auch öfter harten Techno und hab auch einige richtig harte Platten. Und früher hab ich auch viel Hardcore gehört! Ist also nicht so, dass ich nur son Weichspüler bin, der nur seinen arschwackeltechno verträgt:)

Najü, da kommen wir der Sache ja schon näher. "Manche" Sachen sind sind ja auch nicht alle Produktionen der angesprochenen Künstler, oder eben das gesamte Genre des "Harten Techno". Klar iss´da ´ne Menge Akustikmüll bei...genau wie bei anderen Stilrichtungen der elektronischen Musik auch.
Nur geht es mir persönlich ja nicht um die 6 Rosienen im Müsli die ich net mag, sondern um das Gesamtpaket oder eben DIE EINE Abart des Techno. Und wenn dann Person X, die ihre Bestimmung in den groovig-lechten und harmonisch-melodiösen Beats gefunden hat, behauptet harter Techno sei Rotz...hmmm?! Der Papst schreibt auch keinen Bordell-Führer, verstehst?
Geht es aber lediglich um "einige/manche/vereinzelte" Vö´s... man, klar - es ist nicht alles Gold was glänzt, oder man kann einfach nur dieser Musikart nix abgewinnen, ist das was völlig anderes! Dann allerdings sollte ich es auch so formulieren und dem nicht gleich abwertend gegenüberstehen... Denke so tolerant sollten Alle die danach schreien, auch wirklich sein´*g*
Nur eben dieses pauschal-Gesülze von... dat iss´doch alles nur Lärm und macht bumm bumm - Punkt! Arghhh - Ein bissl mehr steckt schon dahinter.
Aber sorry nochmal wenn ich dich falsch verstanden habe ;) - oki

Grüße aus Bad Kissingen

Marc G.
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
hehe, kam auch etwas missverständlich rüber.
ich hab ja nicht behauptet das harter Techno = Rotz ist, bzw. sollte es nicht so rüberkommen.

Wie gesagt: Ich mag das harte Zeug auch, aber manche Tracks haben für mich nix mehr mit hartem Tooltechno zu tun.

Klar gibt es in jeder Musikrichtung einen Haufen Müll, und um diesen Müll gehts doch hier, oder?

Ich wollte nicht die Musikrichtung im allgemeinen verurteilen, sondern lediglich meine Meinung zu den von Liquor angesprochenen Tracks mitteilen, was ja auch Sinn und Zweck dieses Threads ist.

Es ist auch immer schwer über Musik zu diskutieren, weil Musik in erster Linie sehr Subjektiv empfunden wird.
Aber wenn ich mir mal diese Tracks objektiv betrachte, dann kann ich da zwar vermuten, dass da schon einiges an Arbeit hintersteckt, vielmehr im Soundexperimentieren als im erschaffen von Melodien, aber wenns der Sound dann ******e klingt, dann ist mir egal, wie der "Künstler" den Track erschaffen hat.
Das kann man auch bei jeder Mueikrichtung so sehen, nur dass es hier eben um harten Techno geht:)

Also, Friede, Freude Eierkuchen. Und alle sind Happy! :)
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Also Dj Rush ist doch garnicht so heftig. Der legt zumindest was die BPM-Zahl angeht nicht so schnell auf die der Liebing. Der haut halt den Bass immer so weit rein, dass alles nur noch wackelt und donnert...aber mit Leuten wie Amok oder Marco Remus ist sein Sound absolut nicht zu vergleichen find ich.
Im Tresor liefen auch die eine oder andere triballastige "Samba-technoplatte" und der Arschwackelfaktor war auch sehr hoch für ein hartes Technoset. Waren paar groovigere Sachen dabei und genau das fehlt mir bei manchen anderen TechnoDjs ein wenig.
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ Flou

Jo, die Mischung machts! Ein bischen hart hier, ein wenig groovy da, und noch ne schwule Housestimme obendrauf:)

Ich mags auch nicht, wenn ein DJ 2 Stunden oder länger einen Stil gnadenlos ohne Änderung durchzieht.
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Hi

Original geschrieben von SuperBrill
hehe, kam auch etwas missverständlich rüber.
ich hab ja nicht behauptet das harter Techno = Rotz ist, bzw. sollte es nicht so rüberkommen.

Wie gesagt: Ich mag das harte Zeug auch, aber manche Tracks haben für mich nix mehr mit hartem Tooltechno zu tun.

Klar gibt es in jeder Musikrichtung einen Haufen Müll, und um diesen Müll gehts doch hier, oder?



Wenn du das jetzt auf den Threadtitel bezogen meinst... Nö! Ich finde im Ganzen haben Artists wie Amok, Wittekind, Kvitta nix mit musikalischem Müll zu tun :rolleyes:

Aber laß uns das jetzt nicht übertreiben... *g*

Der Salat spielt die Musik :D

Greetz
Marc G.
 
elek-c
elek-c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
Wie schon gesagt...
Die einen essen lieber die Tomaten, die andern die Gurken...
Obwohl ich finde, dass die Tomaten (gnadenloses, pausenloses Geschranze) nicht auf Dauer bleiben wird.
An popularität hats auch schon verloren.
Ich denke, es war einfach ein Trend und den Leuten hat es Spaß gemacht, zu übertreiben und zu ''Trommelmusik'' abzugehen.
Die Frage ist, ab wann ist es zu viel und wo kommts noch geil...
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Hi

Original geschrieben von FlouXooom
Also Dj Rush ist doch garnicht so heftig. Der legt zumindest was die BPM-Zahl angeht nicht so schnell auf die der Liebing. Der haut halt den Bass immer so weit rein, dass alles nur noch wackelt und donnert...aber mit Leuten wie Amok oder Marco Remus ist sein Sound absolut nicht zu vergleichen find ich.
Im Tresor liefen auch die eine oder andere triballastige "Samba-technoplatte" und der Arschwackelfaktor war auch sehr hoch für ein hartes Technoset. Waren paar groovigere Sachen dabei und genau das fehlt mir bei manchen anderen TechnoDjs ein wenig.

Insofern der gute alte Major nich´eines seiner sehr seltenen TechHouse-Sets gespielt hat, würd ich mal schon sagen das der´n recht zügigen Stil spielt. Aber du hast recht, Rush unterstützt seine Sets oft mit recht auflockernden, groovigen ;) Platten und knüppelt nich nonstop durch die Gegend... ich hör´den auch sehr gerne!

Gruß
Marc G.
 
T
technodevice
New member
Mitglied seit
19 Mrz 2004
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ort
MA / LU
Original geschrieben von FlouXooom
Also Dj Rush ist doch garnicht so heftig. Der legt zumindest was die BPM-Zahl angeht nicht so schnell auf die der Liebing. Der haut halt den Bass immer so weit rein, dass alles nur noch wackelt und donnert...aber mit Leuten wie Amok oder Marco Remus ist sein Sound absolut nicht zu vergleichen find ich.
Im Tresor liefen auch die eine oder andere triballastige "Samba-technoplatte" und der Arschwackelfaktor war auch sehr hoch für ein hartes Technoset. Waren paar groovigere Sachen dabei und genau das fehlt mir bei manchen anderen TechnoDjs ein wenig.

ich darf dazu mal frank kvitta zitieren:

"beschweren sich über unsere mucke, freuen sich aber über die samba einlagen vom rush im tresor... <--- Arkus P. & Robert Natus - Hardcore Salsa (Frank Kvitta Remix)"

:D :p :D
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Original geschrieben von elek-c
Wie schon gesagt...
Die einen essen lieber die Tomaten, die andern die Gurken...
Obwohl ich finde, dass die Tomaten (gnadenloses, pausenloses Geschranze) nicht auf Dauer bleiben wird.
An popularität hats auch schon verloren.


Ich denke, was wir hier so aus den Augen verlieren, das man unterscheiden muß zwischen einen bspw. 4hrs Set in dem nur gebolzt wird (steh ich auch net drauf) und einem harten, treibenden Set in dem auch 1,2 oder mehrere "richtig harte" Tracks ihren Einsatz finden. Wie nun schon einige Male angesprochen, einzig und allein eine Frage der musikalischen Kombination... der eine braucht etwas mehr davon, etwas weniger vom Anderen u.s.w.

Deswegen ja auch mein etwas übertriebenes Beispiel mit dem Gemüse. Einer der auf Salat steht ißt doch nicht am Montag NUR Gurken, am Dienstag NUR Tomaten, am Mittwoch NUR Zwiebeln und säuft am Donnerstag NUR das Dressing. Die ganzen Substanzen müssen halt nur (musikbezogen) wohlklingend vermengt werden und dann wird auch was draus.
Und SuperBrill mag zwar kein Tomaten-Liebhaber sein *fg* aber´n schnuffiger Salatteller indenen sich 1-2 tummeln... hat er bestimmt auch nix gegen, gelle :D :D :D


Hoffentlich ist bald Feierabend, muahhh :)


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
T
technodevice
New member
Mitglied seit
19 Mrz 2004
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ort
MA / LU
doch, aber:

"naja...

ich reg mich über sowas schon lange nicht mehr auf... hab besseres zu tun... wenn ich mich jeden tag darüber aufregen würde, hätt ich ja nie ruhe..."
 
 

Neue Themen


Oben