Bassdrum & Kick "flächiger", mixbarer machen

O

Oleg

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
179
Reaktionen
0
Hi,

bei meinen produzierten Tracks habe ich oft das Problem, dass diese sehr schwer zu mixen sind. Einfach aus dem Grund, dass die Bassdrum/Kick einem als DJ nicht "flächig" genug erscheint. Es ist schwer zu beschreiben, aber Djs werden es kennen. Sie ist so "kalt" und lässt sich nur schwer mit einer anderen Bassdrum synchronisieren. Sie erscheint irgendwie als zu knapp gehalten, ist es aber in Wirklichkeit gar nicht.

Soweit der beschreibene Teil, ich hab mal 4 Samples hochgeladen. Die ersten drei stellen eine BD dar, wie ich sie mir wünsche, die man wunderbar synchonisieren und mixen kann. Die sind in irgendeiner Weise "weich" aber super druckvoll!!

Das 34. Sample ist ein Track mit einer BD die in etwa so ist, wie bei meinen Produktionen.

www.olegdj.de/Upload/BD1.mp3 < schöner weicher BD Sound
www.olegdj.de/Upload/BD2.mp3 < schöner weicher BD Sound
www.olegdj.de/Upload/BD3.mp3 < sowieso geilste BD ever!!
www.olegdj.de/Upload/BD4.mp3 < knapper kalter BD Sound



Erkennt ihr was ich meine? die 4. BD ist ja ganz klar ne 909er. Alle vier haben gut Druck, und doch haben BD1 & 2 & 3 noch eine gewisse Weichheit die das Mixing einfach leichter macht, wieso auch immer.
Ich nutze entweder die 909er auch, oder generiere selbst mit Ultrabeat eine, doch da habe ich das gleich Problem. Hab auch ne Menge Samples aber selber generieren ist cooler und man ist flexibler.
Oder meint ihr die sind nicht selbst generiert oben? Also bei BD3 bin ich mir sicher, die ist selbst generiert!!!

Ich weiss, indem man auf die BD noch einen sehr leisen Sound legt wie beispielsweise eine leise Hihat oder sonst einen "sch" oder "krchl" - Sound erscheint das Ganze schon nicht mehr so kalt und matt. Aber trotzdem erziel ich damit nicht das Ergebnis, was mir vorschwebt. Attack rausnehmen hilft auch nichts, da verliert das Ganze nur an Kick, das kanns auch net sein.
Da ich für den Club und Djs produziere(n will) muss ich mal dahinter kommen langsam... Hoffe ihr könnt mir helfen.

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dany

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
51
Reaktionen
2
falls du nicht auf samples zurückgreifen willst und dir unbedingt ne eigene bd schrauben willst.. na gut :D

jag mal die 909 durchn equalizer & multiband-compressor.. evtl. nochn limiter drauf und schon haste sone knackige bd wie 1, 2, 3.. :)

achja, eventuell auch mal 2 bds layern.. macht flexibler
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
hmm also BD3 die du als geilste BD ever siehst,
is ne stinknormale 808 ;)
dachte jetzt, du willst hier die mörder geilen drums und kicks machen und haben... :p ,...aber für so lasches minimal zeugs...nimmste einfach ne 808 oder den drummatic3 von www.e-phonic.com und los gehst...der bass ist noch entscheidend, wenn du es schön breit möchtest, würde ich schon auf jeden fall n bass mit drunter legen ;)

UND, falls de mal ne richtige drum brauchst statt son mädchenzeug, dann meld dich ich bin der OBERDrumMeister :D *kleiner scherz*

BD2 und BD1 sind schon besser... aber auch digitale drums würd ich sagen... klingt alles sehr nach drummatic3 :)
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.606
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Hey Oleg! Poste doch mal eine von deinen Drums - am Besten eine mit der du einer von den vier geposteten nahe kommen willst. Dann können wir mal vergleichen und dir vielleicht Tips geben, wie du näher kommst!

Edit: Die geposteten BDs sind recht unterschiedlich. Bei BD3 würde ich auch sagen 808 ... und für den Drum-Eindruck nicht unwesentlich ist der verwendet Subbass und das Zusammenspiel von BD/Bass. Man kann übrigens viel Zeit und Nerven an einer Bassdrum verlieren. Aber wenn du bissig bist, kommst du da durch! ;)

btw. Ich glaube bei aktuellem "Elektrohouse" (call it what you want) wird oftmals die Machinedrum von Elektron benutzt.?

mfG Bruce
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dany

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
51
Reaktionen
2
das mit der 808 wär auch ne möglichkeit... ich sollte so spät keine beiträge schreiben :D aber wie schon gesagt, das verarbeiten macht da auch sehr viel... die meisten drums bekommen erst durch richtiges eq'ing usw. den richtigen kick!
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
jag mal die 909 durchn equalizer & multiband-compressor.. evtl. nochn limiter drauf und schon haste sone knackige bd wie 1, 2, 3..
jop so wirds gemacht.

mit nem hart eingestellten kompressor wird die bd auf jeden fall "länger"
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Behriger compellor!
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
kriegt ne BD nich eher durch n limiter mehr kickanteil und wird knackiger und auch trockener??? :confused:
is jedenfalls bei mir so...

der BLOCKFISH is übrigens nahezu wie n transient designer und funzt dazu sehr super auf BDs ;) (is auch freeware)
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.606
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
kriegt ne BD nich eher durch n limiter mehr kickanteil und wird knackiger und auch trockener??? :confused:
is jedenfalls bei mir so...
Tja "kommt drauf an". Wir setzen jetzt mal vorraus, dass der Kick das lauteste bei der rohen BD ist. Packst du dann nen ultraschnellen Brickwall-Limiter drauf (da sind wir wieder beim Thema ;) ) wird der Kick leiser - in Relation also das Ausschwingen lauter. Nutzt man aber nen langsameren Limiter oder Kompressor, dann wird wohl eher der Kick lauter im Verhältniss, da der Limiter/Kompressor erst dann eingreift, wenn der Kick eigentlich schon vorbei ist.

der BLOCKFISH is übrigens nahezu wie n transient designer und funzt dazu sehr super auf BDs ;) (is auch freeware)
Jup, den sollte man echt nicht vergessen. Er bringt nich immer was, aber n Versuch ist es wert und manchmal gibt er der BD das, was sie brauch.

mfG Bruce
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
naja bei ner 808 is der kick ja nich unbedingt das lauteste deshalb...
eher 707 oder grade noch 909 :)
 
O

Oleg

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
179
Reaktionen
0
Wow, ok viele Antworten,Tipps und Infos, danke! Dann geb ich mir auch entsprechend Mühe mit der Problemdarlegung :D

Also ich habe hier eine BD von mir hochgeladen.
Generiert in Logics Ultrabeat!

http://www.olegdj.de/Upload/Producing/mybd.mp3

Bearbeitung:
1) 6 dB Anhebung bei 45 Hz und 4 Q in Ultrabeats EQ
2) Channel EQ www.olegdj.de/Upload/Producing/BDEQ.tiff
3) Kompressor www.olegdj.de/Upload/Producing/BDCO.tiff

Die Generierung selbst in Ultrabeat habe ich mal außenvorgelassen. Hata aber sehr große Ähnlichkeit mit einer 909er vom rohen Sound her.

zu 2) und dem Channel EQ, die Absenkung bei 56 Hz habe ich gemacht weil da eine Störfrequenz war, da hats Übersteuert bei Bass und BD.

Ich finde man kann bei dieser BD sehr schoen hören, wie ich vergeblich versucht habe der BD eine gewisse Länge zu geben und saftigen Kick, indem ich das Teil ziemlich wuchtig gestaltet hab durch hohen Release. Der Kick ist mir ja noch halbwegs gelungen, aber der ist mir trotzdem noch zu rau und matt.
(Man vergleiche nur noch mal mit dieser BD hier http://www.olegdj.de/Upload/BD2.mp3)


Was hier einige geschrieben haben mit "LFO-modulierten Sinustöne einer Bassdrum verlängern" und dem Subbass der eine große Rolle spielt hört sich sehr nach Lösung für mein Problem an. Und die richtige Bearbeitung mit Kompressoren und EQ's ist der andere Faktor. Aber da koennt ihr ja oben mal schaun was da schief läuft bei mir.


@ Bruce: die Machinedrum von Elektron sieht und hört sich wirklich geil an. Aber ich glaub ich sollte erstmal meine Möglichkeiten ausschöpfen sonst werd ich damit auch nicht glücklich. Ich muss auch so erstmal eine BD hinzaubern die mir gefällt ohne sone Investition. Werd ich aber im Auge behalten das Teil, kannt ich vorher noch nicht.

@s-tek:
BD2 und BD1 sind schon besser... aber auch digitale drums würd ich sagen... klingt alles sehr nach drummatic3
Also von BD1 weiss ich, dass sie analog ist. Gabriel Ananda benutzt ja bekanntlich ausschließlich analoges Zeug. Hört man nun von allen Seiten, obs stimmt... Aber wenn die BD's nach drummatic3 klingen muss es ein gutes plugin sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oleg

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
179
Reaktionen
0
was los junx :)

bin für Hilfe echt dankbar weil ich damit schon lange hadere, Hab mir gestern auch mal intensiv den Multipressor reingetan von Logic und es dann damit versucht, war so lala...

Koennt ihr mir was zu meinen Einstellungen, Bearbeitung meiner BD sagen?
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Das meiste kommt doch heutzutage aus dem Sampler...
Und gesamplete Bassdrums von gesampleten Bassdrums von gesampleten Bassdrums können durchaus geil klingen.
 
O

Oleg

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
179
Reaktionen
0
Schon, nur mir gehts darum selber zu generieren.
 
A

arox

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
141
Reaktionen
11
Offtopic:

Wie heisst der track von BD2?
Bitte bitte bitte :) ich such den track:(
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
übrigens, kann ich overhead nicht ganz recht geben...heutige technosachen werden oft synthetisch generiert...dadurch hat ja z.B. minimal seinen ganz eigenen charakter bekommen gehabt. :)
mann kann natürlich mit toolz wie battery und co. seine 808 und 909 drums so sehr durch n wolf drehen, das es auch sehr eigen und besonders künstlich klingt. machinedrum is hier auch sehr beliebt in letzer zeit... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oleg

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
179
Reaktionen
0
Offtopic:

Wie heisst der track von BD2?
Bitte bitte bitte :) ich such den track:(
Extrawelt - Schmedding, kein ding!

Zum Thema:

Könnt ihr mir was zu meinen Einstellungen sagen die ich oben gepostet habe?

Zu den EQ-Bearbeitung & Compressor. Da mache ich sicherlich noch einiges falsch was dann zu dieser zwar druckvollen und lauten, aber doch kühlen BD führt, wie ich sie nicht haben möchte.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
naja...jeder versteht unter den begriffen ja was anderes und jeder kommt auch anders zum ziel. besorg dir doch mal musiktheoretische grundlagen und/oder belese dich. ich würde n compressor drauf tun:
ratio von 1,7:1
kurze attackzeit = 2ms
kurze releasezeit = max. 20ms oder mittlere = ca. 300ms (je nach geschmack)
nicht zu tiefer threshold = max -6db
und am ende um 2db anheben und eventuell ne leichte röhre mit rein (analog)

//EDIT:
wenn du übrigens mal bald das "geheimnis" eines kompressors gelüftet hast => LINK
dann lernste als nächstes das nicht jede drum das unbedingt braucht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oleg

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
179
Reaktionen
0
arbeite gerade das Kapitel durch von effekte & dynamics von sandmann, vielleicht bin ich danach ja schlauer. Wobei ich jetzt schon die arbeitsweise und parameter eines comp kenne. Es geht mir ja hier ausschließlich um die korrekte Anwendung auf die BD. Aber vielleicht steht ja noch was dazu im Buch.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
da wirst du nichts finden. ich brauchte auch ne weile um das zu kapieren.
es liegt doch an deinem geschmack was du vorhast, kannste uns auch schwer vermitteln, is klar...aber n compressor, EQ, reverb, delay, phaser, flanger und und und sind nur hilfsmittel um den sound so zu bekommen, wie du ihn möchtest.
daher erstmal alles an wissen aneignen was du technich brauchst, dann alles wie der asiate so schön sagt, wieder verwerfen und einfach intuitiv arbeiten :)

ich wollte auch immer so klingen wie XYZ aber das klapt nicht, ist auch nicht so schlimm, denn ich ab ja n eigenen sound...so musst du denkmäßig da ran gehen :)
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Software 39
M Software 8
Badtrans Software 2
Badtrans Software 13
D Software 12
 
Oben