CDJ 1000 MK3 - Balkenanzeige unverständlich

leftbox

Member
Mitglied seit
12 Okt 2018
Beiträge
15
Ort
Dresden
Hallo Community,

zuerst möchte ich versichern, dass ich ausführlich gegoogelt und die Bedienungsanleitung gelesen habe, bevor ich diese triviale Frage stelle :D

Das Problem ist, dass ich die Balkenanzeige @ Wave Display bei den CDJs absolut nicht verstehe.

1) Die grüne Balkenanzeige zeigt mir blinkend an, wo ich mich im Track gerade befinde, schon klar - ABER in welchem Takt/Geschwindigkeit/??? blinkt die Anzeige bzw. schlängelt sie sich den Track entlang?

2) Wenn ich CUE-Punkte setze, werden diese rot und mit zwei Balken dargestellt? Zwei Balken??

Ich hoffe Ihr versteht mein Problem :D
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.663
Also ich verstehe das Problem leider nicht so ganz.
Das mag aber auch daran liegen, dass ich mit dem MK3 nie gearbeitet habe, ich habe nur den MKII.
Nach Durchsicht einiger Bilder aus dem Netz muss ich aber sagen, dass ich die Anzeige absolut klar und eindeutig finde.
Oben ist die Trackanalyse mit den unterschiedlichen Lautstärken im Track als Übersicht.
Die kleinen roten "Balken" zeigen wohl die Cue-Punkte, zumindest würde das Sinn machen, da auf den Bildern diese z.B. am Beginn von Breaks o.ä. waren.
Dann kommt der Grüne "Fortschrittsbalken" mit dem kleinen roten Pfeil unten dran, wo man sieht wo man sich im Track gerade befindet.
Ich nehme mal an, das der von links her verschwindet, je länger der Track läuft.
Üblicherweise fängt das Ganze z.B. 30sec vor Ende des Tracks das Blinken an um einen darauf hinzuweisen, dass der Track bald zu Ende ist.
Wo ist jetzt Dein Problem?
Ist es die für heutige Standards relativ grobe Auflösung des Displays?
Oder dass immer nur der gesamte Track angezeigt wird und die Anzeige nicht "mitläuft"?
Wie gesagt, damals ging es um eine grobe Orientierung, da man eben nicht mehr die Möglichkeit hatte, wie bei einer "echten" Vinyl den Track zu lesen, also aufgrund der Rillen zu erkennen, wann z.B. das nächste Break kommt.
Mit der Anzeige aktueller Geräte oder einer DJ-Software darf man das nicht vergleichen oder gar gleiche Ansprüche daran stellen.

Vielleicht habe ich Dein Problem aber auch einfach nicht verstanden, dann müsstest Du es nochmal genauer beschreiben.
 

leftbox

Member
Mitglied seit
12 Okt 2018
Beiträge
15
Ort
Dresden
grüße :D

ich verstehe ganz einfach nicht, mit welcher geschwindigkeit/logik der grüne "fortschrittbalken" von links nach rechts wandert (beim abspielen eines tracks). er läuft ja nicht kontinuierlich durch, sondern blinkt , verharrt und blinkt wieder ins nächste segment.
ich kann dadurch schlecht abschätzen, wann mein cue-punkt erreicht/durchlaufen wird.
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.663
Das liegt an der etwas groben Auflösung der Displays. Wie gesagt es ist nur eine Orientierung.
Normalerweise sollte man das wissen, wann der Cuepunkt kommt. Du kennst ja den Songaufbau und dann hörst Du auch wann der Track z.B. auf das Break zuläuft. Dann weißt Du z.B. ah jetzt noch zwei Phasen und dann...
Du drückst die Cues ja auch nach Gehör und nicht nach Anzeige, zumindest mache ich das so.
Beim MKII waren die Segmente sogar noch mit Abstand voneinanger getrennt und es wurde der ganze Track daher in Blöcken angezeigt, deswegen war das für mich jetzt nichts ungewöhnliches.
Wie gesagt, die Teile sind alt! (Meine MKIIs dürften die Tage 20 werden!)

Bei den Platten war die "Anzeige" der Cuepunkte noch ungenauer, da man sich höchstens einen Aufkleber in die Mitte machen konnte, der die Position der Nadel anzeigte, aber nicht in welcher Entfernung. Zusätzlich hatte man einen Zettel, oder am schrieb es auf die Papierhülle, wieviele Phasen Intro und Outro der Track hatte.
Da war eine Balkenanzeige schon ein Fortschritt.
Mit den heutigen Displays der Nexus-Serien oder einem Computermonitor ist das wie gesagt nicht zu vergleichen.
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
483
Ort
Hamburg
Hallo Leftbox,

ich habe viele Jahre ein 1000mk3 besessen und die Anzeige ist ganz logisch.
Der grüne Balken zeigt die Dauer des Tracks an, wenn der Track allerdings nur 2 min. geht verschwindet auch der Balken schneller, als bei einem Track, der 8 Minuten geht.
Die Wellenform war erst ab dem CDJ 2000 Nexus scrollbar und eine echte Innovation!
Vorher war man mit der groben Übersicht des 1000mk3 aber schon glücklich, weil es keine anderen CD Player gab, die die Wellenform von CDs entsprechenden anzeigen/berechnen konnten.
Sonst gab es keine Anzeige und man musste sich die Breaks nach den Minuten merken (habe ich zu mindestens so gemacht). Wobei der Break auch nicht direkt am Breakpunkt des ablaufenden Balkens eintritt, aber in der Nähe, was daran liegt, weil die Wellenform sehr grob aufgepixelt ist.
Die roten Punkte markieren deine Cues, wobei du pro CD sowieso nur 3 Hot Cues/Loops hast, die man sich eigentlich ohne Probleme merken kann. Heutzutage darf man sich über 8 Hot Cues/Loops pro Track(!) freuen.
Allerdings gibt es beim Abspielen von CDs auf den aktuellen CDJ 2000 NXS2 nicht mehr als 4 Hot Cues/Loops pro CD, also viel verändert hat sich in dem Bereich nicht, wobei ca. 90% der DJs mit dem NXS2 MP3 auflegen und keine CDs mehr.

Ich hoffe das beantwortet deine Frage. ;)
 

leftbox

Member
Mitglied seit
12 Okt 2018
Beiträge
15
Ort
Dresden
danke für eure antworten, auch wenn es leider nicht meine frage beantwortet :D
das wave-display habe ich verstanden, dachte es gibt halt einen zusammenhang zwischen blink-geschwindigkeit vom grünen fortschrittbalken und der tracklänge / zwei jogscheibenumdrehungen sind ein blinkender balken/ nach irgendeinem schema muss der grüne balken sich dort fortbewegen?

ich kann anhand vom display nicht abschätzen, wann die cue-markierung durchlaufen wird oder wann die nächste "sequenz" losgeht.
 
Oben