CDJ-850/900/2000 Fehler E-9101 Reparatur (How-To)

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
So ich habe neulich bei meinem CDJ-900 eine kleine Reparatur durchgeführt. Es war der Eject-Hebel im inneren des Slot-Mechanismus defekt.
Ich habe alle Informationen auch auf meiner Homepage zusammengetragen, inklusive direkter Kauflinks der entsprechenden Bauteile: http://cj-jan.de/cjjan/?p=1072
(Ein klein wenig Werbung in eigener Sache darf ja sein ;)

Da diese Einheit Baugleich mit der des CDJ-2000 und CDJ-850 ist, kann dies auch für die anderen Geräte angewandt werden. Dazu müsst ihr eben die entsprechende Service Manual im Netz suchen.

Das knattern aus dem Slot weist wie oben schon gesagt auf einen Hardwarefehler hin, zu dem wir später natürlich noch im Detail kommen. Ich habe es leider verpasst von meinem Fehler direkt ein Video zu machen. Wenn es nicht explizit "Knattert" dann kann es auch ein anderer mechanischer Fehler sein, dann passt dieses Tutorial nicht genau zu Eurem CDJ, da es ein anderer Defekt sein wird.

Vorsicht: an alle die noch Garantie auf ihr Gerät haben oder technisch nicht genügend Ausgebildet sind möchte ich ausdrücklich sagen, dass ich keinerlei Haftung übernehme wenn ihr an eueren CDJ nach den folgenden Schritten herum bastelt.

Somit soll die Haftung im Falle-X geklärt sein und es kann los gehen:

Was wird benötigt:

  • Zeit & Geduld
  • viel technisches Verständnis
  • Kreuzschlitzschraubenzieher für Gehäuseschrauben
  • feiner Feinschlitz oder ähnliches Werkzeug zum Hebeln
  • Klebstoff ( Pattex Ultra-Gel)
  • Pioneer CDJ-900 Service Manual RRV4000 (einfach im Netz suchen)
  • Grundkenntnisse in technischem Englisch da die Service-Manual in englischer Sprache verfasst ist

Da ich auf meinen CDJ-900 keine Garantie mehr habe und etwas technisches Verständnis mitbringe hatte ich keine Scheu das Gerät auf zuschrauben. Das böse Kanttern aus dem Laufwerk kam bei mir vom gebrochenen Eject-Hebel der für anderen Komponenten im Laufwerk, welche über die Ladeschiene mechanisch gesteuert werden, den Weg versperrte. Meine Disc konnte ich entnehmen indem ich den kleine Eject-Pin auf der Unterseite des CDJs verwendet habe. diesen habe ich komplett hinein gedrückt. Es knackste dann sehr laut, was an der manuellen Verschiebung der Zahnrädern im inneren lag.

1. Im Service Manual die Schritte durchgehen um das Gehäuse zu öffnen, darauf möchte ich nun nicht explizit eingehen. Wichtig ist vor Allem die herausgenommenen Schrauben sauber und sortiert aufzubewahren um diese später wieder an der richtigen Stelle einzusetzen. Weiter müsst ich acht geben dass später bei der Handhabung der Slot-Einheit nicht andere Bauteile (z.B. Zahnräder oder Hebel) herausfallen.

2. Den Deckel vom CD Laufwerk öffnen. Dazu müssen 4 Schrauben ausgedreht werden, an der Schraube vorne rechts befindet sich zusätzlich eine Erdungskabel. Unter dem Metalldeckel befindet ganz rechts mittig eine Feder, diese dient Ebenfalls der Erdung und sollte sorgsam aufbewahrt werden

2) CDJ-900 Slot Mechanismus Deckel mit Schrauben und Erdungsfeder


3. Nun kann der Fehler in ausgemacht werden.
In meinem Fall war es der Eject Hebel welcher abgebrochen war. Es scheint fast, als ob hier eine Sollbruchstelle vorhanden ist. Da die Slot Mechanismen der großen CDJ’s identisch ist müsst dieses kleine Work-Around auch auf den CDJ-2000 nexus, CDJ-2000 und CDJ-850 übertragbar sein.
Wenn ihr nun bei Euch seht, dass nicht der Eject-Hebel gebrochen ist möchte ich Euch nochmals davon abraten dieses Tutorial weiter durch zuarbeiten. und die Kiste wieder zu zumachen.

3) gebrochener Eject-Hebel des CDJ-900


4. Nun kann der defekte Slot Mechanismus aus dem Rahmen gehebelt werden. Im Service Manual findet man eine Explosionszeichnung davon auf Seite 76.
Es sind kleine Klammern rechts und links welche den Slot Mechanismus auf dem Laufwerk halten. Diese müsst ihr mit einem feinen Schlitzschraubenzieher aushebeln. Hier ist wirklich nicht viel Kraft nötig. Wer zu stark hebelt wird diese Plastik klammern schnell überbeanspruchen und somit abbrechen.ich habe an der rechten Seite begonnen und dann die zwei Klammern links ausgehebelt. Der Slot Mechanismus ist dann leicht herauszunehmen. Das Kabel mit dem orangefarbenen Stecker habe ich an Ort und Stelle gelassen. Evtl. kann man besser Arbeiten wenn man diesen noch trennt, mir ging es zu schwer ab, da habe ich ihn lieber dran gelassen.

4.1) CDJ-900 Slot-Mechanismus Ausbau Klammern rechts


4.2) CDJ-900 Slot-Mechanismus Ausbau Klammern links
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
AW: [How-To] CDJ- 850, 900, 2000 Fehler E-9101 Reparatur

5. Ab jetzt fängt die Frickelarbeit an, der Slot-Mechanismus muss zerlegt werden um an den Eject-Hebel zu gelangen. Zunächst muss die weiße Ladeschieneabgenommen werden. Dies ist nur möglich wenn diese ganz nach vorne in Richtung des Slot in zeigt. Wenn ihr dies noch etwas verschieben müsst hebt mit dem kleinen Schraubenzieher die Zahnstange hinten links etwas an. Das Material ist flexibel genug, dennoch ist wieder Vorsicht vor dem Abbrechen geboten. Wenn die Schiene vorne anstößt fehlen noch 2-3mm bis dies in die Position kommt um sie einfach zu entnehmen, dazu muss ganz vorne der kleine Haltebolzen angehoben werden, das geht ebenfalls mit dem kleinen Schraubendreher (siehe Bild)

5) CDJ-900 Ladeschiene Haltebolzen


6. Wie ihr nun feststellt muss der Eject-Hebel auf eine 3 Uhr Position gebracht werden, damit dieser zu entnehmen ist. Das geht jetzt leider noch nicht. Es müssen die zwei gefederten Bauteile demontiert werden. Ich habe die Federn ausgespannt und als ersten den großen CD-Guide herausgenommen. Dies geht einfach auf der nicht gefederten Seite (Bild 6.1). Dazu auch wieder vorsichtig mit dem Schraubendreher hebeln.
Beim späteren wieder einsetzen müsst ihr darauf achten, dass an der gefederten Seite der kleine Hebel unter der Platte ist (Bild 6.2).

6.1) CDJ-900 CD-Guide aushebeln


6.2) CDJ-900 CD-Guide Einbau


7. Nun muss der magnetische Niederhalter “Discclamper” herausgenommen werden. Dazu kann dessen Trägerplatte einfach nach unten gedrückt werden (Bild 7.2). Das war bislang nicht möglich da der CD-Guide noch verbaut war. Ist der Niederhalter draußen indem er in Richtung Laufwerk geschoben wurde (Bild 7.2), kann die Platte ganz nach oben gedrückt werden und der Eject Hebel kann in der 3-Uhr Position entnommen werden.

7.1) CDJ-900 magnetischer Niederhalter entfernen


7.2) CDJ-900 magnetischer Niederhalter entfernen


7.3) CDJ-900 Eject-Hebel auf 3 Uhr Position


8. Als letzten Schritt habe ich den Eject hebel mit Pattex Ultra Gelgeklebt. Beim Kleben unbedingt die Verarbeitungshinweise des Klebers auf der Verpackung beachten. Ich habe zur Langlebigkeit der Klebestelle keinerlei Erfahrungen. Ich sehe meine Reparatur als Provisorium. Ich habe natürlich bereits einen neuen Eject-Hebel beim Fachhändler bestellt und werde mein Provisorium dann schnellst möglich durch ein neues Originalbauteil ersetzen.

8.1) CDJ-900 Eject-Hebel verklebt


9. Zu guter Letzt dann der Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge. Wer so weit gekommen ist kann da nicht mehr viel falsch machen. Achtet auf den korrekten Sitz der Ladeschine und darauf dass alle Federn an richtiger Stelle verbaut sind. Bevor ich den Deckel wieder geschlossen habe noch ein kleiner Funktionstest.

9) CDJ-900 Zusammenbau



Hier noch das unspektakuläre Video des Reparierten CDJ-900
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
AW: [How-To] CDJ- 850, 900, 2000 Fehler E-9101 Reparatur

Noch eine kurze Anmerkung zum Fehler E-9101.

Der Fehler wird erzeugt wenn der Player beim Einschalten seine Routine im Slot Mechanismus nicht korrekt fahren kann.

Der Eject-Hebel fährt dabei, wenn keine Disc eingelegt ist, in eine Mittelstellung.
Wenn das jetzt nicht klappt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Bauteil defekt und davon gibt es einige im Laufwerk die Kaputt gehen können. Dadurch wird der Fehler E-9101 erzeugt.

Soll heißen, es muss nicht zwingend der Eject Hebel sein. Es kann genau so gut der kleine Motor mit dem Schneckengewinde sein (dann wird man wahrscheinlich keinen Ton aus dem Laufwerk mehr hören), ein verschlissenes Zahnrad, gesprungene Ladeschiene oder ein herausgesprungenes Federchen. Es gibt also eine große Anzahl an Fehlerquellen.
 
Oben