D16-Group Tr909

steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
nach der erfolgreichen umsetzung der 303 im devilfishmodus, phoscyon, kommt nun der nächste schlag der D16 Group. die umsetzung der tr909, genannt DRUMAZON...

am anfang gibts noch 20% rabbat, macht 119€, also wer interesse hat sollte jetzt noch zuschlagen... allerdings lässt sich über den preis streiten, sollte keine wirkliche innovation in sachen bearbeitung der sounds dazukommen. meine jomox werden die eh nicht toppen :D



LINK
 
Zuletzt bearbeitet:
FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Sieht echt nice aus...fand den Phoscyon auch ziemlich gelungen :) aber Software *würg* nix für mich

Werd mir aber trotzdem mal anhören, wie das Teil so klingt. Vom Phoscyon waren jedenfalls alle begeistert.
 
S

Shirou

DJ Quereinsteiger
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
128
Reaktionen
16
Ort
Saarland / Lux
nett...

... könnte interessant klingen, wenn ich nicht an Hardware interessiert wäre und kein Fan einer TR-909 bin.

Also 119€ sind so gesehen ja auch nicht unbedingt ein Schnäppchen. Wenn ich bedenke, dass der VST ltmlab Tr-909 von der Sound & Recording fast gleich klingt (gut ich gebe auch zu, dass man dort knapp 1/4 der Einstellungen gegenüber der D-19 hat). Der ist aber kostenlos.
Außerdem gibt es dann ja auch noch Drumatic, was auch ein genialer Freeware Drumsynth ist. (s-tek da musst du mir recht geben auch wenn du deine Jomox wahrscheinlich lieber hast :D )

Ach ja, ich hab ja auch noch die freien Samples der Tr-909 vergessen, die man schon fast am Strassenrand so aufgabeln kann.

Meine Meinung noch zu TR-909: Das was ich bis jetzt so von den Samples oder VST's kennen gelernt hab, ist, dass die TR-909 einfach kein Druck hat und immer gleich klingt. Kann ja sein, dass eine richtige 909 besser klingt. Trotzdem würde es mich keinesfalls reizen bei Ebay dafür 900€ hängen zu lassen :rolleyes:
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
oha! also in sachen druck und durchsetzungskraft hast du dann wohl noch nie ne x-base09 gehört ;)
drummatic3 von e-phonic is auch ja eher ne 808emulation...mit sehr viel fingerspitzen gefühl kriegste da sicher auch ne 909 hin, aber klingt halt komplett anders. ich hab allerdings auch noch nie samples gehabt die annähernd gut klangen. sollte wohl mal jetzt mit neuem mackiepult nochmal meine jomox grob absamplen und mal zur verfügung stellen :)
ltmlab Tr-909 kenn ich net...is das freeware?
 
S

Shirou

DJ Quereinsteiger
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
128
Reaktionen
16
Ort
Saarland / Lux
jop ltmlab 909 ist Freeware.

Naja und was die Jomox angeht, muss ich zugeben dass die bei mir auf der "will-kaufen-wenn-sie-mir-gefällt"-Liste steht. Vermutlich aber erst nächsten Jahres :( Solange muss ich doch noch warten
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
sorry, aber ich find nur ne 808 unter dem namen...
hab auch nich soviel zeit, arbeite ja noch nebenbei ;)
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Ich habe mir damals die echte 909 abgesampelt. Die klingt bombig. Ein Kumpel von mir hat sie.
Allerdings verlagert sich ja fast alles auf den Rechner. Das neue Enigmaalbum ist zu 95% nur auf dem Mac entstanden. Hardware wurde kaum benutzt.
Allerdings klingt da auch fast jedes Stück gleich.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
am montag wird das teil releast :)
 
xtront

xtront

Liveperformer
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
744
Reaktionen
22
Ort
Windeck
Ich kenne die Drumazon 909 schon einige Zeit. Ich muss gestehen: Die hat mich klanglich echt überzeugt; immerhin bin ich mit 909-Sounds gross geworden.

Wenn ich irgendwann (wohl noch dieses Jahr) mehr mit dem Rechner arbeiten würde, könnte ich mir schon vorstellen diese Drumazon zu nehmen!

Nichts desto trotz ist und bleibt die dicke Jomox xBase999 mein absoluter Lieblings-Klopfgeist! :D
 
Dstroy

Dstroy

Monopolist
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
589
Reaktionen
10
Ort
Jena
ich finde die tr-909 emulation kommt lange nicht an die dicke xbase ran.

Hab drumazon und nepheton beide ausgiebig getestet und würde keinesfalls gegen eine xbase tauschen.

Ich hab meine dicke 999 gegen die neue 888 getauscht. Wenn man lieber extern filtert so wie ich, dann war das ein guter Tausch. Auf alle Fälle werd ich was drums angeht weiterhin auf Hardware setzen. Bei einigen wenigen Softsynths sieht es da schon ganz anders aus.

beste Grüße
 
xtront

xtront

Liveperformer
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
744
Reaktionen
22
Ort
Windeck
Yess, Jomox prügelt alle an die Wand. ;-)


fasse nwir vorerst zusammen, dass die Drumazon 909 auf jeden Fall besser ist als die der Rebirth 338... (wer stimmt zu? :D)



Moment mal, warum schreibe ich eigentlich unter Software ?! Gott, was ist nur aus mir geworden...
 
Dstroy

Dstroy

Monopolist
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
589
Reaktionen
10
Ort
Jena
da stimme ich zu, softwaremäßig finde ich das sowie so die beste emulation. Nur gegen Analoge Klangerzeuger Hardware hat Software eh keine chance. Auch wenn das manche Leute einfach nicht einsehen wollen.

In großen Studios klingt Software auch nur deshalb so unheimlich geil weil die teures OUTBOARD für 100.000 Euro da haben.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
naja auf jeden fall isses kool, das die bei d16 insofern neue wege gehen als das sie wirklich versuchen auch bauteilschwankungen zu interpolieren/emulieren und jedes signal beim erneuten abspielen auch erneut synthetisch erzeugt wird.
das is schon sehr geil und hat bis dato auch niemand gemacht oder versucht.

und leute, drumazon is kein xbase klone sondern n 909clone, also will sagen. ne xbase is zumindest bassdrumtechnisch auch der orginalen TR weiberlegen, durch die erweiterten bearbeitungsmöglichkeiten und regelbereiche :)
die bassdrum aus dem drumazon nutz ick selber auch selten nur wenn ick mal zu faul bin zum recorden der xbase :D aber die restlichen sounds sind ja auch hammergeil und unterliegen dem selben prinzip wie oben beschrieben.

drumtechnisch kann meiner xbase im verbund mit mackie und meinen hardwarecommpressoren auch bisher nichts das wasser reichen. denke auch nicht das das so bald möglich ist. da fehlt einfach wirklich diese fettness, die denke ick nicht digital zu erreichen ist, da halt irgendwann rechnerisch schluss ist bei 0dbfs. ick denke oder vermute das es grade die obertöne und weichen verzerrungen(die digital ja nicht möglich sind) sind, die das analoge signal so fett und warm machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
1

123bpm

New member
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
2
Reaktionen
0
drumtechnisch kann meiner xbase im verbund mit mackie und meinen hardwarecommpressoren auch bisher nichts das wasser reichen. denke auch nicht das das so bald möglich ist. da fehlt einfach wirklich diese fettness, die denke ick nicht digital zu erreichen ist, da halt irgendwann rechnerisch schluss ist bei 0dbfs. ick denke oder vermute das es grade die obertöne und weichen verzerrungen(die digital ja nicht möglich sind) sind, die das analoge signal so fett und warm machen.
hallöchen,

darf ich mal fragen, um welches Pult und welche Kompressoren es sich hierbei handelt? Ich hab eine echte 909. Ich kämpfe immer mit mir selbst, ob ich die verkaufen soll oder nicht. Der Sound klingt doch ein wenig altbacken und die BD braucht auf jeden Fall ne Sonderbehandlung, aber auch die Snare. Und mit meiner MPC 2500 komme ich sequencermäßig eh besser klar. Sounds sind zwar nur Samples, aber knackig klingt es trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
wie gesagt ein mackiepult. welches is ja wurscht die klingen alle gleich gut :)
kompressor für die xbase is meist mein Art TCS ein günstiger aber sehr geiler geheimtip :)
ich krieg sogar 808 ähnliche drums hin. schön tief und round :)

btw: ich würd se nich verkaufen an deiner stelle ;)
 
1

123bpm

New member
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
2
Reaktionen
0
wie gesagt ein mackiepult. welches is ja wurscht die klingen alle gleich gut :)
kompressor für die xbase is meist mein Art TCS ein günstiger aber sehr geiler geheimtip :)
ich krieg sogar 808 ähnliche drums hin. schön tief und round :)

btw: ich würd se nich verkaufen an deiner stelle ;)
alle gleich gut? naja, nicht wirklich. :)

den kompresssor kenn ick nicht. mal checken.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
ja gut hast recht, noch vor paar jahren als mackie noch ausschliesslich in usa gefertigt wurde, waren die noch geiler. aber der sound is doch immer noch sehr jut. für den preis bekommt man jedenfalls nichts besseres denk ick :)
ja check den ma aus. der is recht kool. der komprimiert auch recht weich, was ich besonders mag und dem 808style ja auch noch entgegen kommt :)
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
steki Software 18
Ähnliche Themen
D16-Group Tr808
 
Oben