Dualboot 2x Win7 & Traktor


[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Sou,

nachdem ich die Audio2 zum Ableton basteln hier rumliegen hab, wollt ich auch mal Testweise einen Abend im Club mit Traktor 2 und meinem Akai Mpk Mini bestreiten und dafür die Cds daheim lassen.
Wenn sich das einigermaßen gut mit echtem Vinyl benutzen lässt, ist schluss mit dem CD brennen.

Deswegen jetzt der Plan das ganze folgendermaßen einzurichten:

1. Partition Win7 64bit zum normalen benutzen wie aktuell
2. Partition Win7 64bit NUR zum auflegen, mit dafür optimiertem Windows (kein wlan, win updates etc)

Prinzipiell noch kein Problem, die kommen erst jetzt:

Beide Systeme sollen Traktor drauf haben.

Ich möchte die Tracks im 1. Windows vorbereiten, sprich Gridden, Cue Punkte setzen etc, um nebenbei auch anderen Kram machen zu können. Hier möchte ich auch nichts "optimieren" weil mich Aussetzer (sofern sie überhaupt auftreten sollten) nicht stören würden.
Windows #2 soll wirklich nur an sein, wenn ich im Club stehe, ansonsten is dafür kein Bedarf.
Wie kriegt man es hin, dass das eine Traktor die gleichen Analysewerte bzw. Track-Infos & Settings hat, wie das zweite?! Ein Teil der Infos wird ja in die id3 Tags gespeichert, aber wie synchronisiere ich den Rest?!

Zweites Problem:
Ich habe gelesen, dass Traktor Updates sich automatisch auf C: installieren und man das nicht ändern kann. Stimmt das? Wenn ja, funktioniert das ganze ja ohnehin nicht oder?

Und dann als letztes:

Beide Systeme sollen auf die gleichen Mp3 zugreifen. Was wäre hierbei am sinnvollsten?! Eine dritte Partition nur für den Sound auf den beide zugreifen erscheint mit sinnvoll?


Wär klasse, wenn da jemand Ideen hätte. Die begriffe, die ich in google gehackt habe, lieferten nicht wirklich Ergebnisse diesbezüglich. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ich der erste/einzige mit dieser Idee bin.

Besten Dank für die Aufmerksamkeit :)
 
keinerkenntmich
keinerkenntmich
Well-known member
Mitglied seit
14 Jun 2011
Beiträge
350
Reaktionen
0
Ort
Marburg
Einfach ne 3. Partition ist denke ich die beste Variante das ganze zu erledigen.

MfG
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
für die tracks an sich oder auch für traktor?!

bei traktor hab ich ja zwei optionen, wenn meine überlegungen nicht falsch sind:

- auf die dritte partition installieren (aber hab ich dann auch zugriff von den beiden anderen indem ich dort einfach jeweils eine .exe-verknüpfung aufs desktop schmeiße? und wie sieht das mit dem angeblichen C: problem aus?)

- auf part1 und part2 installieren und jeweils immer den/die ordner, die die settings beinhalten auf die 2. partition kopieren, nachdem ich in der 1. partition tracks bearbeitet hab


option 1 erscheint mir am saubersten, aber funktioniert das auch?!
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Das Ding mit den zwei Systemen ist nicht Praxis nah. Die Umsetzung wäre kein Problem, das Einrichten von zwei Win Installationen + eine extra Partition für Traktor. Ich frage mich nur was Dir das bringen soll wenn du eh schon im Standard-Win Gridden willst und dann zum auflegen switchen. Ordnerstrukturen lassen sich ja in Traktor einstellen aber so viel Perfomance-Plus wirst du dadurch nicht bekommen, dass dies den Aufwand rechtfertigt.

Zumal ja dann alles auf einer HD ist und wenn die crasht ist alles aus. Evtl wäre es noch zu überlegen ob du über einen mSata Anschluss auf eine externe HD die zweite Installation machen kannst und dort deine Tracks speicherst (nur so ein Gedankenspiel)

Ich glaube mich zu erinnern, dass wir die selbe Thematik hier schon einmal diskutiert haben. Mir wäre es schlicht zu viel Aufwand. Ich habe Win7 mit allem drauf und dran laufen ohne (Latenz-)Probleme in meinen Audioanwendungen. Schau doch lieber danach dass du deine eine Installation nicht zumüllst und alle Treiber aktuell hälst, dann läuft das Win auch gut.
 
Contenance
Contenance
1234 Fight!
Mitglied seit
20 Aug 2011
Beiträge
410
Reaktionen
0
Ich kann mich dem nur anschließen. Wenn du dein System nicht zumüllst, also sehr pfleglich behandelst bekommst du mit Windows 7 keine... oder sagen wir mal nicht mehr Probleme wie mit einem frischen Windows 7 wo du nur die Treiber aktuell hältst.
Wenn es um sichere Daten geht brauchen wir uns glaube ich nicht über Backups und co. zu unterhalten. Den einzigen Vorteil den du unter Umständen bei einer zweiten Partition zum auflegen hast wäre ein kleines performance-plus.

Wa die Analysewerte und co angeht bin ich gerade überfragt. Imho gibt es keine Funktion diese zu exportieren bzw. kann man nicht nachvollziehen wo Traktor diese Informationen ablegt. Ich bin da aber kein Experte und lasse mich gerne eines besseren belehren.

Solange du deine Mp3s nicht dort ablegst wo eines der Windows System unter Umständen Adminrechte verlangt ist der Speicherort fast egal. Eine dritte Partition halte ich da für unnötig. Aus Mobilitätsgründen (falls du deine Sammlung z.B. mit zu einem Kumpel nehmen willst) ist da halt grundsätzlich eine externe HDD zu empfehlen.
 
DJMatzeB-aka-MaBad
DJMatzeB-aka-MaBad
Mobiler/Club/Allround DJ
Mitglied seit
16 Jun 2009
Beiträge
984
Reaktionen
4
Ort
Hannover
er kann auch das optische laufwerk raus nehmen und es durch eine zweite festplatte ersetzten, so läuft es bei mir.


http://www.ebay.de/itm/120992225596?ru=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fsch%2Fi.html%3F_sacat%3D0%26_from%3DR40%26_nkw%3D120992225596%26_rdc%3D1


aber ob mann dann auf eine software zu greifen kann von beiden BS aus glaub ich weniger.

sollte doch kein problem sein . wenn du auf der "3" festplatte die musik installierst und du auf jeden BS traktor installierst und dann die ordner vom trekker 1 kopierst und die im anderen bs/trekker wieder einfügst, kannst du quassie ein zwilling erstellst ...

also bei vdj zumindest funzt das wunderbar
 
Zuletzt bearbeitet:
Contenance
Contenance
1234 Fight!
Mitglied seit
20 Aug 2011
Beiträge
410
Reaktionen
0
Ob er nun eine externe HDD kauft oder die Icy Box benutzt ist ja letztendlich Geschmackssache. Ich persönlich würde nicht auf ein optisches Laufwerk verzichten wollen.

Die Icy Box ist insofern praktisch da man nicht noch zusätzlich was rumliegen hat.

Was du mit deinem vorletzten Satz allerdings genau aussagen willst raffe ich gerade nicht - in der Eile geschrieben? ;-)
 
DJMatzeB-aka-MaBad
DJMatzeB-aka-MaBad
Mobiler/Club/Allround DJ
Mitglied seit
16 Jun 2009
Beiträge
984
Reaktionen
4
Ort
Hannover
Ob er nun eine externe HDD kauft oder die Icy Box benutzt ist ja letztendlich Geschmackssache. Ich persönlich würde nicht auf ein optisches Laufwerk verzichten wollen.

Die Icy Box ist insofern praktisch da man nicht noch zusätzlich was rumliegen hat.

Was du mit deinem vorletzten Satz allerdings genau aussagen willst raffe ich gerade nicht - in der Eile geschrieben? ;-)

ohweia. da bin ich wohl zeilenmässig verrutscht . mom wird gerichtet...
naja du kannst das optischelaufwerk ja als externes mit nehmen wenn es sein muss. bei einer externen festplatte hast du immer das problem mit den usb kabel. ich bin son favorit der in immer irgendwie raus zieht zumal dann auch immer ein usb belegt ist dann noch die extrene soundkarte. für mich zuviel kabel gewirr.
das optische laufwerk brauche ich beim auflegen nicht. selbst wenn ist es sec. sache das wieder zu tauschen ...oder als externes laufwerk nutzen ...hat dann noch den vorteil das ich es jetzt auch fürs netbook nutzen kann ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Contenance
Contenance
1234 Fight!
Mitglied seit
20 Aug 2011
Beiträge
410
Reaktionen
0
Okay, beim auflegen brauch man tatsächlich kaum noch ein optisches Laufwerk. Bei mir bezog ich das eher darauf das ein OS mal neu installiert wird oder ich Linux-Live-Distrubtionen für die Schule verwende. Ließe sich zwar auch über USB Sticks realisieren aber mir sind meine zwei auch kürzlich kaputt gegangen... Vielleicht bin auch einfach etwas zu oldschool (Disketten, yay!) ;-)

Wie dem auch sei, die Idee eine Traktor Installation (zum gridden etc.) über die zum auflegen drüber zu kopieren ist gar nicht so abwegig - würde ich ausprobieren. Sofern die Analysedaten und co im Traktor Verzeichnis hinterlegt werden wäre das Problem damit gelöst.
 
D
dj-diverse
Well-known member
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
235
Reaktionen
0
Ort
Lünen
Hab da mal was einzuwerfen.
Wenn Traktor Standard massig alles in den eigenen Dateien speichert, also die Analyse Datein. So brauch man diese nur auf ein gemeinsam genutzten Ort zu verschieben. Und zwar bei beiden Systeme gleich. Gibt Zig Anleitungen im Netz wie man das richtig macht. (einfach kopieren geht nicht, das System weiß dann nicht bescheid.) das ganze geht für einzelne Benutzer so wie global.
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
ich hab ein thinkpad x230, da is eh keino optisches laufwerk drin :d

also intention war bzw. ist tatsächlich eine möglichst fehlerfreie und inempfindliche aufleg-partition.

zumüllen mach ich mit meinen systemen ohnehin nie, da pass ich schon auf, dass nur nötige/sinnvolle sachen drauf sind. das heißt also, ich deaktiviere einfach mal den wlan schalter, stell die updates so ein, dass sie mir den pc nicht herunterfahren (wobei das ja ohne wlan eh nicht passieren würde, ohne update kein neustart) und das sollte auch im 'normalen' windows ohne aussetzer rennen?

wenn dem so ist, spar ich mir das ganze natürlich. aber nachdem man ja an allen ecken und enden liest, dass osx ja so viel toller sei, weil es out of the box zum auflegen taugt, war ich ein wenig verunsichert ;)

wenn das mit win7 genauso funktioniert, umso besser. nur hab ich wenig lust penibel auf mein normales system achten zu müssen. wie gesagt, ich installier in der regel keinen unnötigen mist und halte alles halbwegs sauber. aber übertrieben will ich mich eben nicht drum kümmern müssen nur um beim auflegen keine aussetzer zu bekommen
 
Contenance
Contenance
1234 Fight!
Mitglied seit
20 Aug 2011
Beiträge
410
Reaktionen
0
Dann dürfte das was du vor hast recht problemlos funktionieren. Man kennt natürlich PCs und Laptops und es kann immer zu kleineren Kinderkrankheiten kommen - diese sind aber durch eine Abfrage bei Google schnell zu beheben.
Windows 7 ist schon sehr zuverlässig kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Schnell genug ist dein ThinkPad ja auch allemal.
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.229
Reaktionen
222
Ort
karlsruhe
ich hab ein thinkpad x230, da is eh keino optisches laufwerk drin

du könntest wenn du unbedingt eine 2. platte willst afaik eine mSATA ssd einbauen wenn du keine wwan-karte im thinkpad hast, frag deswegen aber lieber nochmal im thinkpadforum nach

siehe auch hier

wenn du dir nicht jeden mist auf die kiste installierst glaube ich auch kaum das du da probleme kriegst

ich hatte meinen letzten absturz mit win me:d
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
du könntest wenn du unbedingt eine 2. platte willst afaik eine mSATA ssd einbauen wenn du keine wwan-karte im thinkpad hast, frag deswegen aber lieber nochmal im thinkpadforum nach

siehe auch hier

wenn du dir nicht jeden mist auf die kiste installierst glaube ich auch kaum das du da probleme kriegst

ich hatte meinen letzten absturz mit win me:d

naja ob pertition oder 2. festplatte is mir dann eigentlich egal. soll ja kein backup sein sondern eben leistungsoptimierung.

und irgendwann kommt eh ne ssd statt der aktuellen hdd rein :D

mein(e) letzten win7 bluescreen(s) hatte ich im übrigen vor knapp nem dreiviertel jahr auf meinem alten (2008) vaio notebook. nach so ziemlich jeder zeile der bachelor arbeit hab ich vorsichtshalber abgespeichert damals. :d
aber das lenovo ist im vergleich jetzt in allen belangen so ein quantensprung, dass ich da eigentlich auch wenig sorgen hab, dass das komplett abkacken könnte. nur knackser im live betrieb wären eben unfein, aber dem scheint ja nicht so zu sein nach euren erfahrungen.

dann schonmal danke für die antworten an alle :)
 
 

Neue Themen


Oben