Ducking - damit die Bassdrum bummst!

Dadatec

Member
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
20
Hi Leute,


ich hab mich letztens ein bisschen in "Ducking" eingelesen weil meine Bassdrums oft dazu neigen von der Bassline überdeckt zu werde (ich arbeite mit Fl 7). Das Prinzip ist mir jetzt klar, ich würde nur gerne wissen wie ich den Kompressor von der Bassdrum triggern lassen kann? Ok, ich weiss, dass ich Bassdrum und Bassline zusammen in eine Subgruppe im Mixer legen muss, aber wie schaffe ich es dann, dass das Eingangssignal der Bassdrum die (De-???)Kompression der Bassline auslöst (und trotzdem sie selbst nicht (de-)komprimiert wird, obwohl sie mit dem gleichen Mixerkanal gelinkt ist)? Ich vermute mal, dass das zB auch über Automationen zu machen ist, aber was automatisier ich mit was?

Da stellt sich mir schonmal die 2. Hürde: ich hab zwar die Funktion "Gruppieren" schon gefunden, aber ich weiss nicht wie ich damit einzelne Gruppen erstellle und va mehrere Instrumente dann in die gleiche Gruppe bekomme (und die dann Solo hören kann). Klar kann ich drumrum arbeiten aber das is ja nicht Sinn der Sache! Der Versuch die einzelnen Instrumente in die gleiche Gruppe zu schaffen indem ich die Gruppen gleich benenne ist natürlich gescheitert (hab mir auch keine all zu grossen Hoffnungen gemacht, dass DAS funzt).

Danke schonmal für eure Mühen...
 

Dadatec

Member
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
20
...bzw gibt es bei FL überhaupt die Möglichkeit einen Side-Chain Effekt einzuschleifen? Ich hab gelesen, dass das bei Ableton Live 7 inzwischen ermöglicht wurde. Mittelfristig will ich eh umsteigen, und das wäre schon mal ein guter Grund....
 
Mitglied seit
14 Mrz 2008
Beiträge
7
also um ehrlich zu sein weiß ich nicht genau was du gruppieren willst...aber wenn du n sidechain willst kann ich dir sagen wie ich das mach....:

angefangen hab ich damit im mixerchannel vom bass n peak kontroller einzusetzen den kann man dann per link den komp triggern lassen(rechtklick auf den gewünschten poti und dann link to controller/peak kont anwählen)

aber viel mehr spaß macht es wenn man nen chann für den env cont anlegt den kann man auch als trigger benutzen nur mit dem schönen nebeneffekt das man die triggerpunkte nicht nur auf die bd legen kann sondern gleichzeitig auch noch auf andere sachen...
 

Dadatec

Member
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
20
Ist das dann ein "echter"-sidechain Effekt? Oder hat man damit nur drum herum gearbeitet? Ich hab, nachdem ich diesen Eintrag geschrieben habe, irgedwo gelesen, dass FL-Studio Sidechain ganicht kann.
Naja, jedenfalls werd ich es ausprobieren, wenns denn den gewünschten Effekt hat, solls mir recht sein. Danke dir!
 
Mitglied seit
14 Mrz 2008
Beiträge
7
ich weiß nicht was du unter nem "richtigen" sidechain verstehst....aber man kann triggern und man kann den effekt bestimmen.und wenn man sich reinhängt und mit dem env controller zurecht kommt kann man mehr und vorallem komplexere sachen machen als man zb mit nem hardware sidechainkompressor machen kann.

im übrigen steht das auch noch als alternative....sidechain kompressor als vst

aber wie gesagt...gegen nen richtig geformten env cont ist das schon wieder langweilig^^
 

Schnabel

New member
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
0
Als Sidechain Kompressor nutze ich den "Sidekick"... gibts bei KVR umsonst, der ist ganz gut. :)

Wenn die Kick von der Bassline überdeckt wird bietet sich aber auch an, Frequenztrennung durchzuführen, d.h. mit nem Equalizer die Stellen zu finden wo die Kick ihre Hauptfrequenzer hat (z.B. 50 und 100 Hz). Diese Frequenzen werden dann beim Bass abgesenkt und umgekehrt das Gleiche. Dieses Verfahren ist prinzipiell besser, weil beim Sidechaining erheblich Dynamik verloren geht (es sei denn dies ist erwünscht, z.B. beim bekannten Pump-Effekt).

Am besten ist der Mittelweg: Erst ne leichte Frequenztrennung (so bis 3db Absenkungen, schmalbandig) und danach ebenfalls leichtes Sidechaining (bis 10db Treshold maximal). Probiers mal aus! :)
 

Loftone

New member
Mitglied seit
5 Jul 2008
Beiträge
2
Der Ducking Effekte wird eigentlich nie dazu eingesetzt um Transparenz zu schaffen, der wurde erfunden, damit Radiosprecher in ein Lied reinquatschen können ohne dabei den Songpegel manuell für die Dauer der Ansage runterfahren zu müssen - dies erfolgt nun automatisch. Allerdings kann man den auch für andere Dinge zweckentfremden.
Für dein Problem empfehle ich dir Frequenzanalyser und ne handvoll guter
EQ´s als auch Kompressoren/Limiter. Somit kriegste Transparenz rein und deine Bassline wird nicht mehr die Kick überdecken.

:)
 
Oben