EIGENE VERANSTALTUNG: Wie viel Mindestumsatz sollte man vom Club akzeptieren?

H

Herr Sina

Member
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hi!

Ich veranstalte normalerweise Partys in Berlin, nun organisiere ich mit Freunden etwas in München und habe ein Angebot bei dem ich mir nicht 100 % sicher bin. Hier alle Infos:

Der Club (Münchener Innenstadt, nähe Sendlinger Tor) ist sehr schön, die Location bietet also schon ein attraktives Umfeld. Er fasst bis zu 200 Leute, man kann auch noch einen extra Raum öffnen um etwas mehr Platz zu machen.

Eintritt würden wir bekommen, der liegt in dem Club üblicherweise bei 6 Euro und daran wollte ich mich halten.

Wir würden einen Termin (Freitag oder Samstag) im September, vor dem Oktoberfest, bekommen. Allerdings hat der Club im August/September eigentlich Sommerpause, d.h. es wird kein Stammpublikum von alleine kommen sondern nur die von uns geworbenen.

Ich rechne mal mit ca. 150 Gästen, davon 100 zahlend. Ich brauche beim ersten Event noch kein Plus machen da das eine Art Bewerbung für weitere Veranstaltungen ist, aber natürlich möchte ich auch nicht ins Minus. Die Finanzenaufstellung wäre:

300 € Personalkosten (Security + Toilettendame)
300 € Für einen externen DJ der 2 - 3 Stunden übernimmt und vielleicht ein paar Leute zieht (Optional. Ich könnte auch selbst die ganze Nacht übernehmen)

Nun aber die Krux, da wir in München noch nichts veranstaltet haben, möchte der Club natürlich einen Mindestumsatz. Der liegt bei 5000 €. Sollte der unterschritten werden, muss der nicht gänzlich sondern Anteilig ausgeglichen werden, mit so ca. einem drittel der Differenz.

Nun habe ich in München keine Erfahrungswerte mit dem zu erwartendem Umsatz. Die Getränkepreise sind in dem Laden normales Münchener Niveau, 7,50 Longrink, 3 - 3,50 Bier. Wie viele Leute braucht es eurer Meinung nach, um 5000 Euro zu erreichen? Ist das ein guter Deal? Was würdet Ihr tun? Bin über jeden Hinweis dankbar!

Mfg
 
G

Gast28937

Guest
Kannste dir doch selber ausrechnen..
Du erwartest 100-150 Leute

5000€ Umsatz wollen Sie haben..das bedeuted jeder Gast muss mindesten für 33,33 Getränke zu sich nehmen..

Machbar Theoretisch ja, Praktisch kommt es halt darauf an auf welches Publikum du abzielst.

In einer Fremden Stadt Partys zu Veranstalten ist immer ein höheres Risiko...
 
H

Herr Sina

Member
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ort
Berlin
5000€ Umsatz wollen Sie haben..das bedeuted jeder Gast muss mindesten für 33,33 Getränke zu sich nehmen..

Ja aber sind 33€ im Durchschnitt nicht recht viel? Ich frage ja, weil ich den Münchener Durchschnitt nicht kenne. Das Publikum wird einigermaßen schicki, nicht zu Jung (25 - 30 Durchschnitt), gut angezogene Münchener Leute - nicht gerade mein eigener Stil, aber das ist eine andere Geschichte.

Außerdem habe ich ja neben der Frage ob das machbar ist, die zweite Frage ob das ein faires Angebot ist oder ob ich auf ein besseres pochen sollte. Auch hier habe ich eben aus München keine Erfahrung mit den üblichen Absprachen, vielleicht weiss hier jemand mehr?

Danke!
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
äh... das geht nach hinten los.

du hast rund 600€ einnahmen an der tür und wohl noch mindestens 300€ ausgaben.

bleiben maximal 300€ übrig. du musst also mindestens 4100€ umsatz generieren um auf null raus zu kommen. wenn 200 leute mit durst da sind... kein problem.
kommen nur 100 und die hälfte steht auf der gästeliste, siehts schon ziemlich bitter aus und du wirst definitiv miese machen, ausser die saufen alle für über 40€. wenns ne champagnerparty ist.. ok. sonst sehe ich schwarz.

ich mache solche umsatzdeals nicht mehr, da das riskio einfach zu hoch ist.
wenns schlecht läuft (was immer mal passieren kann) hat man doppelt verloren: kaum einnahmen an der tür, dafür aber hohe kosten durch den schlechteren umsatz.

mach das also nur, wenn du genug spielgeld hast und dich der verlust von bis zu 2000€ im allerschlimmsten fall nicht juckt.
 
Velo

Velo

Well-known member
Mitglied seit
11 Jun 2012
Beiträge
217
Reaktionen
0
Mich würde interessieren, welcher Club am Sendlinger Tor Sommerpause macht. Würde mich über ne PN Info freuen - Vielleicht bin ich ja dann auch Gast. Die Forenleute unterstützt man ja gerne ;)

Zu deiner Frage: Münchner Durchschnitt liegt, auch bei den 25+ Leuten nicht über 30€ an einem Standart Club Abend. Viele trinken einfach nichts, oder nur Cola und evtl. einen Longdrink ;) Wenn du mir jedoch die Location verrätst könnt ich dir vielleicht bessere Auskunft geben.

Grüße
 
T

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
10 Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Kannste dir doch selber ausrechnen..
Du erwartest 100-150 Leute

5000€ Umsatz wollen Sie haben..das bedeuted jeder Gast muss mindesten für 33,33 Getränke zu sich nehmen..

Machbar Theoretisch ja, Praktisch kommt es halt darauf an auf welches Publikum du abzielst.


Ich halt es für relativ unwahrscheinlich, dass Du auf den Umsatz kommst. Zumal dazu wirklich so viele Leute kommen müssten, was grade bei der ersten Party in einer fremden Stadt alles andere als sicher sein dürfte..


Davon abgesehen:

Die aufgerufenen 5.000 € finde ich schon ziemlich heftig...

Da macht der Besitzer vermutlich schon ordentlich Gewinn, während ihr noch tief in den Miesen steckt..
 
wizzzo

wizzzo

Miami Popper
Mitglied seit
2 Sep 2007
Beiträge
2.670
Reaktionen
15
Ich tippe mal auf 8seasons.

Und ich rate ab, gibt Clubs mit besseren Konditionen, glaube üblich waren 2000 Euro oder so. Ist aber schon etwas her, als ich mal iwo angefragt hatte.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben