Erster Auftritt hinter uns, aber...

P

Paulchen

Member
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
15
Reaktionen
2
Hallo Leute,

wir haben unseren ersten Auftritt hinter uns (ne Freundin und ich), ist bestimmt in euern Dimensionen nix großes aber wir hatten guten Bammel davor.
Es war ein Polterabend mit 150 Gästen und der Kunde wollte auch ne Karaoke geschichte haben, weil viele Asiaten da waren und bei denen gehört das dazu.

Als bei der mitte des Abends immer noch niemand Tanzte oder Feierte haben wir einen Crossover über fast alle Musikrichtungen gemacht, einige haben dann schonmal mit dem Fuß gewippt, aber das ist ja nicht das was man erwartet. :eek:
Fazit: keiner hat getanzt ausser einmal das Brautpaar und niemand hat gesungen.

Der Kunde (also das Brautpaar) meinte das die Musik super gewesen wäre, was auch einige Gäste die das gespräch mitbekommen haben, meinten.
Sie meinten nur das keiner getanzt und gefeiert hätte liegt daran das die Leute sich Jahre nicht gesehen haben und dann erstmal quatschen wollten. :(

Hmmmm was sollen wir davon halten .... es klang alles ganz glaubwürdig. :confused:

Also da ist ne "normale" Party wohl einfacher.

Gruß Paulchen
 
Johnny

Johnny

Troll-Detector
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
457
Reaktionen
95
Ort
Köln Süd-Ost
Das kann auf einer Hochzeit je nach Auswahl der Gäste tatsächlich öfter mal passieren. Mach Dir deswegen keinen großen Kopf drum. ;)
 
D

DJ Frettchen

Well-known member
Mitglied seit
24 Feb 2005
Beiträge
109
Reaktionen
2
Das ist war. Wenn die resonanz kommt das die Musik super war ist alles in Ordnung. Klar ist es für einen DJ schöner wenn alles feiert, aber wenn keiner Tanzt muß das nichts heißen. Es gibt nämlich nicht nur schlechte DJs, sondern auch schlechtes Publikum ;)
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Jo, man vertut sich da selber wirklich manchmal ziemlich. Natürlich ist es für einen DJ das schönste Kompliment, wenn er eine volle Tanzfläche hat, aber auch ohne diese kann man seinen Job gut gemacht haben.
Ich kenne auch einen Veranstaltungstechniker, für den ich schonmal arbeite und der auch selber auflegt. Der hat mir kürzlich von einer Veranstaltung erzählt, wo er wohl mit seiner eigenen Leistung höchst unzufrieden war, die Kunden ihn trotzdem dick gelobt haben. Er verstand zwar die Welt nicht mehr, aber was solls.

Und denk doch nur mal an die ganzen Lounge-DJs, die kriegen teilweise nie 'ne volle Tanzfläche und werden trotzdem gebucht. ;)
 
 
Oben