Hilfe bei der Boxenwahl

Michael
Michael
...Winning...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
267
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Guten Tag an Alle !

Habe festgestellt, dass ich mich bereits im Forum angemeldet hatte, komme aber nun dazu auch endlich mal was zu schreiben und nicht (wie schon soo lange) nur zu lesen.

Also zum Thema:

Ich bin auch drauf und dran mir eine kleine aktive PA Anlage zuzulegen. Würde bis 600 Euro insgesamt ausgeben und habe bisher entweder an die TheBox Pa502 a oder an die o.g. Tapco-Box gedacht.
Leistungsmäßig (Datenblatt) scheint mir die Thomann Box mehr ich sage mal "wumms" zu liefern. Laut Thomann Mitarbeiter 121db SPL im Gegensatz zu 116db SPL bei der Tapco.

Im Einsatz soll das ganze nur bei kleinen Partys unter Freunden in einer größeren Partyhütte oder viell. mal bei ner Strandsession sein. Musik: Elektronisch, d.h.: House, Minimal oder auch Electro.

Welche Variante könntet/würdet Ihr mir empfehlen, oder gibt es da viell bessere Alternativen, die auch innerhalb des Budgets liegen !?

lg
Michael
 
Michael
Michael
...Winning...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
267
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Guten Tag an Alle !

Habe festgestellt, dass ich mich bereits im Forum angemeldet hatte, komme aber nun dazu auch endlich mal was zu schreiben und nicht (wie schon soo lange) nur zu lesen.

Also zum Thema:

Ich bin auch drauf und dran mir eine kleine aktive PA Anlage zuzulegen. Würde bis 600 Euro insgesamt ausgeben und habe bisher entweder an die TheBox Pa502 a oder an die o.g. Tapco-Box gedacht.
Leistungsmäßig (Datenblatt) scheint mir die Thomann Box mehr ich sage mal "wumms" zu liefern. Laut Thomann Mitarbeiter 121db SPL im Gegensatz zu 116db SPL bei der Tapco.

Im Einsatz soll das ganze nur bei kleinen Partys unter Freunden in einer größeren Partyhütte oder viell. mal bei ner Strandsession sein. Musik: Elektronisch, d.h.: House, Minimal oder auch Electro.

Welche Variante könntet/würdet Ihr mir empfehlen, oder gibt es da viell bessere Alternativen, die auch innerhalb des Budgets liegen !?

lg
Michael

Und ? Meint Ihr, dass da viell noch ne Antwort drinsitzt? Will ja hier nich drängen oder spammen...;-)
 
D
DMT
Let The Music Speak
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
27
Reaktionen
2
Ort
Jülich
Schau lieber mal nach der is was fürs Leben

MACKIE C 300 Z


Der Mackie C 300 Sound Reinforcement Monitor verwendet die gleichen Treiber und Chassis, die auch in unserer aktiven SRM450 eingesetzt werden.
hocheffizientes 12” Basschassis mit 3” Schwingspule
1,75” Kompressionstreiber mit Titankalotte
Hochton-Kompressionstreiber ist auf einem mehrfach geteiltem CD- Horn mit breiter 90x45 Grad Abstrahlung montiert
600 Watt Spitzenbelastbarkeit an 8 Ohm
123 dB SPL bei 1 kHz / 1Meter
requenzgang: 45 Hz bis 20 kHz
3 Betriebspositionen auf einem Hochständerflansch
Flugbetrieb und liegend als Bühnenmonitor
Speakon Ein-/Ausgänge
M 10 Flugpunkte
Abmessungen 660 x 390 x 376 mm
Gewicht: 19 kg

mit 259 €
 
Whilo
Whilo
Hinternhinterhergucker
Mitglied seit
12 Feb 2008
Beiträge
3.138
Reaktionen
82
Ort
Nordpol
Schau lieber mal nach der is was fürs Leben
MACKIE C 300 Z

Ähmm

Ich bin auch drauf und dran mir eine kleine aktive PA Anlage zuzulegen

Btw:

Über die Thomann kann ich dir nichts sagen, aber über die Tapco schon. Eins erstmal vorweg: Leistungs- und Schalldruckangaben sagen nichts darüber aus, wie die Box bei höherem Pegel klingt. Hier heißt es nur Probehören.
Wir setzen die Tapco mittlerweile sehr gerne ein.
In kleinen Räumen bis 120qm nur ein Paar.
Letztes WE haben wir eine Freiluftbeschallung mit einem Paar und einen aktiven 18" Sub vorgenommen. Der Klang war weitreichend und ausreichend. (Die Tapco wurden nicht mal voll belastet)
Bei einem größeren Event haben wir zwei Paare der Tapco + zwei horngeladene passive 18" Subs verwendet. Wir waren mehr als zufrieden. ;)

Dennoch solltest du immer Probehören.
Kannst ja bei Thomann bestellen und wenn es dir nicht zusagt, schickst es einfach wieder zurück. ;)
 
Michael
Michael
...Winning...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
267
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Hmm....

also hat bisher keiner hier im Forum eine Erfahrung mit den TheBox machen dürfen ?

Leistungsmäßig (d.h. Lautstärke und evtl. stärke des Basses) müssten die doch aber über den Tapco liegen oder?

Macht Thomann eigentlich Probleme, wenn ich jeweils eine Box bestelle und dann eine zurückschicke?


..und nur noch eine letzte Frage ;-) (SORRY)

Hat jemand Alternativ eine Empfehlung, die evtl sogar besser ist, wie z.b. eine Art Set mit 2 Topteilen und SUB?
Wie gesagt im Bereich von +-600€ !?

D A N K E

lg
 
Whilo
Whilo
Hinternhinterhergucker
Mitglied seit
12 Feb 2008
Beiträge
3.138
Reaktionen
82
Ort
Nordpol
Macht Thomann eigentlich Probleme, wenn ich jeweils eine Box bestelle und dann eine zurückschicke?

Warum sollten die Stress machen? ist doch dein gutes Recht! Was meinst was wir schon alles zurück geschickt haben :D

Set mit 2 Topteilen und SUB?
Wie gesagt im Bereich von +-600€ !?

Set mit 2 Topteilen und SUB + 600€ = System - Konservenklang x lass die Finger von!


Selbst bei sowas als Pflanzenwuchs-Beschallungsanlage rollen die Rosen ihre Blätter ein. Sowas steht bei uns noch im Keller rum ... taugt nicht mal als Monitorsystem was! Nene
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael
Michael
...Winning...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
267
Reaktionen
0
Ort
Hannover
So... hab mir dann gestern Abend mal 2 Tapco mit nem Satz Kabeln bestellt.

Morgen soll das ganze ankommen und dann wird ausgiebig getestet.

:cool:
 
P
PatrickBoltze
Techno-DJ
Mitglied seit
7 Aug 2008
Beiträge
67
Reaktionen
0
Ort
Kassel
Hallo,

ich suche ein Lautsprechersystem, mit dem ich daheim auflegen kann.
Es sollte ein aktives Drei-Wege-System sein, das maximal etwa EUR 150 kostet. Ein Drei-Wege-System will ich, weil mir bei den üblichen 2-Wege-HiFi-Systemen die Mitten fehlen. Das System sollte eine hohe Lautstärke erreichen. Präzise und verzerrungsarmer Klang sind mir aber wichtiger.
Ich denke bei den von mir gesuchten Lautsprechern insbesondere an 2.1-Systeme, deren Satelliten 2-Wege-Lautsprecher sind.
Beschallen will ich damit mich als einzigen in einem Zimmer von etwa sechs Metern mal vier Meter.

Bisher habe ich die Nahfeldmonitore, namens KRK RP 5 Rokit. Sie klingen wunderbar. Allerdings glaube ich, mit ihnen zu gut ausgerüstet zu sein. Insbesondere werden sie mir mit den für mich nötigen Stativen zu teuer.

Wenn jemand von Euch mir ein System empfehlen kann, das in etwa meinen Wünschen entspricht, dann schreibt mir das bitte.

:eek:)
 
Monodome
Monodome
is in the mix
Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
1.046
Reaktionen
38
Wie bitte? Du hast die KRK und willst jetzt irgendwas für 150 Öcken?

.......
also das versteh mal einer ...


Lass dir gesagt sein, ein solches System wie du haben möchteste bekommst du nicht für 150€ ... ;)
Interessant wäre für dich das Syrincs M 220 .... kostet aber 444 € ^^
 
Michael
Michael
...Winning...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
267
Reaktionen
0
Ort
Hannover
:rolleyes: uuuuppppssss........

Sorry, dass ich das vergessen habe! Will ja hier nicht nur als nutznießer dastehen.

Also..zu den Boxen:

Ich bin vollstens mit den beiden zufrieden. Haben trotz der geringen Watt-Zahl ordentlich power und machen wirklich Spaß. Habe das ganze Set einfach auch gleich mal zum Zelten an die Nordsee mitgenommen und muss sagen, dass der Klang mir auch bei geringeren Lautstärken im Freien wirklich gut ist.
Das einzige was mich ein wenig gestört hat war ein anfängliches leichtes Klappern der (ich denke mal) Abdeckgitter der MIttel- Tieftöner. Hab das aber jetzt nicht weiter verfolgt.

So später mehr ... muss nu schnell weg.


lg
 
O
.ozz.
Member
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
hallo erstmal!

vorgeschichte:

ich hab mir vor gut 2 jahren meine dj anlage gekauft mit u.a. reloop rpa 1400 verstärker und 2 magnat soundforce 1200 "monitor"-boxen welche mir nicht nur zum mixen im keller sondern auch für gelegentliche "garagen"-partys reichten.
ich war auch ziemlich zufrieden damit. guter sound bei relativ hoher lautstärke.
nun habe ich meine 1. open-air party mit denselben boxen hinter mir welche aber nach 3h zu hoher lautstärke (man beachte nächstesmal die "clip" anzeige auf dem verstärker) komischerweise kaputt gingen ;)

frage:

was empfiehlt ihr für boxen, die ich 1. an meinen verstärker anschliessen kann und 2. für monitor-boxen im keller aber auch für kleinere open-air/garagen partys gebrauchen kann?


ich ging in ein fachgeschäft und der verkäufer schüttelte nur den kopf als ich nach passiv-lautsprchern fragte und hat mir Behringer Truth 3030A empfohlen. die klangen zwar wirklich gut (tiefe töne nicht so stark?), taugen aber meiner meinung nach kaum für kleinere partys an denen es schon etwas lauter zu und her geht.

oder was denkt ihr?
soll ich dem sound zuliebe auf "party"-boxen verzichten und mich auf monitoring beschränken?


danke schonmal für eure antworten!


edit: budget ca. 300- max. 500€ für ein paar
 
Monodome
Monodome
is in the mix
Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
1.046
Reaktionen
38
Du meinst sicherlich die 2030A von Behringer, ich selber habe die größeren 2031A und habe damit schon 60 Leute (Hintergrundbeschallung) versorgt.
Mit einem SPL von 115 (oder so ähnlich^^) reichen die sicherlich gut für 20 Leute Party, bassig sind sie eigentlich schon, man kann mit dem EQ auch etwas nachhelfen aber wenn der Raum größer ist würde ich noch ein Sub dazu stellen.
Für mich sind die Behringer die Mischung aus Heim-Hifi und Mini-PA :)

Achja und die aktive VErsion der Behringer soll besser sein (siehe hifi-forum)!
 
O
.ozz.
Member
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
danke für die antwort,

hmm bei meinem händler werden die mit Behringer Truth 3031A angepriesen.
zitat behringer: 'Während der letzten zwei Jahre arbeiteten unsere Ingenieure intensiv daran, den Industriestandard TRUTH B2031A weiter zu verbessern.'

"Mit einem SPL von 115 " was ist das?? :confused::cool: ein sub?

naja und eigentlich will ich die meute nicht mit "hintergrundbeschalung" füttern sondern es sollte schon tanzbar sein. oder was verstehst du unter hintergrundbeschalung?
 
O
.ozz.
Member
Mitglied seit
12 Aug 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
na klar wusste ich das, bzw. habe es erahnt ;) :rolleyes: :D

lohnt sich der kauf von 3031a anstatt 2031a ? bzw. der aufpreis von 3030a/2030a für die grösseren?

mir wurde auch schon gesagt ich solle ja keine behringer kaufen....
 
masch
masch
Well-known member
Mitglied seit
26 Dez 2006
Beiträge
176
Reaktionen
6
Ort
Germany/Sachsen
hast du dir schonmal gedanken gemacht den amp auszutauschen? der is ja jetzt nicht so potent....und wenn du dann lauter willst kommt das teil dann eben schnell an seine grenzen und geht ins clipping......damit zerschiesst du dir jede box ;)

ok für 500 bekommste evt. paar brauchbare gebrauchte aber die halten auf dauer auch nicht weil dein amp die abschiesst durch clipp......


ich empfehle: mieten oder sparen sparen sparen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Monodome
Monodome
is in the mix
Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
1.046
Reaktionen
38
Die großen 3031A haben meines Wissens nur einen besseren Hochtöner, die Endstufenleistung ist jedoch die gleiche bei den Aktiven.
Egal ob du jetzt die 2031A oder die 3031A nehme würdest - auf jeden Fall die aktive Version nehmen.
Unter Hintergrundbeschallung versteh ich die Berieselung von Leuten während dem Essen usw. so das man sich noch unterhalten kann ;)

Hat er die Behringer im Geschäft wirklich voll ausgefahren? Mit welcher Musik?
Für eine Party mit annährend Discopegel würde ich mir schon noch 1-2 Subs dazustellen, am besten die Behringer 2092A ... aber die gibts ja leider nicht mehr ......
Bei basslästigen Sachen könntest auch nen Schönen 15" Sub dazu stellen, da kommen die Behringer schon noch mit zumal sie bei ca. 100/120 HZ getrennt würden :)
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben