Kabelbruch bei Pioneer DJ5000 Kopfhörer

hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
hey leute

ich habe seit ca 2-3jahren die pioneer dj5000 kopfhörer. leider dürfte sich die lebenszeit des kabels langsam dem ende zuneigen, allerdings kostet das ersatzkabel 60€ (!!! wtf?). daher hätt ich mal eine frage:

gibt es eine möglichkeit (die auch für mich als elektrotechniklaie geeignet ist) die kabel zu reparieren? offenbar dürfte das innenleben nahe dem stecker den geist aufgeben. ich habe das ganze mal provisorisch mit ein paar schichten duct-tape stabilisiert, damit das kabel an der besagten stelle nicht zu viel bewegt wird, und der kopfhörer weitestgehend verwendbar bleibt (kleine lautstärkeeinbrüche dann und wann sind wohl derzeit unvermeidbar).

-gibt es ein günstigeres kabel, das den gleichen anschluss am kopfhörer verwendet wie das originalkabel? (sofern das überhaupt ein anschluss ist und nicht nur ein gelenk)
-kann ich die kopfhörer zerstören, wenn ich versuche das kabel über den...äh...anschluss eben aus dem hörer zu ziehen?
-kann ich die klinke herausschrauben um einen eventuellen wackelkontakt zu beheben, oder ist die geklebt?
-kann ich notfalls (als elektrotechniklaie) das ende vom kabel mit einer neuen klinke versehen, möglichst ohne dabei equipment zu ruinieren?
-...?

die problemlösung ist derzeit noch nicht dringend (wie gesagt, ich habe mal zwischenzeitlich erfolgreich improvisiert), trotzdem würde ich gerne die kopfhörer kostengünstig wieder brauchbar machen, da ich nicht wirklich bereit bin geld für ein neues paar headphones auszugeben. mal ganz abgesehen davon, dass ich als brillenträger noch keine anderen (halb)professionellen kopfhörer gefunden habe, die dem tragekomfort der dj5000 im bereich der ohren entsprechen.

danke im vorhinein
manolo
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
-Kabel abschneiden
-neuen Klinkenstecker anlöten (ggf. nen gewinkelten nehmen wenn gewünscht)

Falls du dir das selbst nicht zutraust, jemanden suchen der Löten kann.
 
K

kernel_panic

loves his ThinkPad
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
693
Reaktionen
37
Ort
Berlin, Neukölln
Mit Löten bei Kopfhörern habe ich sehr schlechte erfahrungen gemacht.
Ich hab des Öfteren versucht Ohrstösel mit kaputtem Kabel zu Löten (solche In-Ear Panasonic dinger und son zeuchs, keine absolute Billigwahre)
Das Problem war bei den Dingern das die Kupferleitungen fest mit dünnen plastikfasern (sollen woll für mehr stabilität und geringere Bruchgefahr sogen hab ich mir sagen lassen) verzwirbelt war welche beim Löten immer vorschmort sind und sich mit dem Lötzinn nich vertragen haben. war ne echt eckelhafte Geschichte.

Ich weiß jetzt nich wie Das mit Kopfhörern dieser Größenordnung aussieht, ob die Reines Kupferkabel haben oder auch durchwachsen sind.
Wenn nich solts kein Problem sein, sonst kannstes versuchen is aber echt ne riesen sauerei.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Also ich hab meinem DH-1200 auch nen neues Kabel gelötet, ging ohne Probleme, schwieriger war es überhaupt erstmal nen passendes Kabel zu finden. Das kleine Klingeldrähtchen was da verbaut war, (ist aber bei Pio nicht anders), ist schlussendlich ganz raus geflogen und nu mit neuem Kabel löpt alles wieder 1A. ;)
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
hm. mal schaun ob ich irgendwen in meinem freundeskreis auftreiben kann der löterfahrung hat ;)

danke jedenfalls für die tipps. falls noch jemand vorschläge hat, nur her damit...
 
G

Gast8586

Guest
Mit Löten bei Kopfhörern habe ich sehr schlechte erfahrungen gemacht.
Ich hab des Öfteren versucht Ohrstösel mit kaputtem Kabel zu Löten (solche In-Ear Panasonic dinger und son zeuchs, keine absolute Billigwahre)
Das Problem war bei den Dingern das die Kupferleitungen fest mit dünnen plastikfasern (sollen woll für mehr stabilität und geringere Bruchgefahr sogen hab ich mir sagen lassen) verzwirbelt war welche beim Löten immer vorschmort sind und sich mit dem Lötzinn nich vertragen haben. war ne echt eckelhafte Geschichte.

Ich weiß jetzt nich wie Das mit Kopfhörern dieser Größenordnung aussieht, ob die Reines Kupferkabel haben oder auch durchwachsen sind.
Wenn nich solts kein Problem sein, sonst kannstes versuchen is aber echt ne riesen sauerei.
Hallo,

ja, ich kenne auch das Problem bei den Litzen der In-Ears. da gibts einen Faserstrang, der das ganze stabilisieren soll und zusätzlich, und das ist eigentlich eher die Ursache des Verschmorens beim Löten, sind die Litzen mit einem Lack überzogen, der diese voneinander isolieren soll.

Da ich oft solche Sachen repariere, behelfe ich mir immer damit, die Faser und somit gleichzeitig auch den Lack mit nem Feuerzeug abzubrennen. Geht mit etwas Gefühl sehr gut und die Kupferlitzen lassen sich hinterher sehr gut verzinnen und dann löten:D


Bei unseren normalen Kopfhörern ist aber eigentlich nicht solch ein Kabel verbaut, ich weiß jetzt nicht, wie es beim Pioneer aussieht. Aber ich empfehle ebenfalls, wenn der Kabelbruch am Stecker ist, den Stecker mit einigen Zentimetern Kabel einfach abknipsen und dann nen Stecker anlöten. Das ist wirklich keine große Sache denn diese Stecker haben einfach 3 Lötpunkte, einmal Masse und links/rechts. Ich bevorzuge allerdings auch die Methode, die Pyroclastic meint, nämlich ein neues Kabel einlöten. Hab ich bei meinem Technics RP DJ1200 auch gemacht und das Kabel ist jetzt schon 9 Jahre!!!!:p :D in Betrieb. Das originalkabel war auch sone Packstrippe und einfach nur mies. Ich benutze dafür geschirmtes Stereo-Mikro-Kabel von Oehlbach. Gibts in div. Farben und hat nen Durchmesser von 6mm, aber trotzdem nicht zu schwer für Kopfhörer. Ist etwas Arbeit den Hörer zu zerlegen und das Kabel zu verlöten, aber es lohnt sich.

Wie dem auch sei, ich wünsch Dir@hoozn, das Du Deinen Pio schnell wieder hinbekommst, denn nichts ist schlimmer wie ein Kopfhörer mitWackler!!!

Bis dann
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Grade heute wieder nen Pio gemacht, (diesmal nur als Onlineberater *löl*), aber ich kann bestätigen, es ist so´n Klingeldrähtchen :eek:
 
T

trance-classixx

Member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich habe meine nach Kabelbruch auch gelötet.....jetzt funzt er wieder einwandfrei. Aber löten sollte man schon mal gemacht haben.
 
 
Oben