Keine Höhen bei Technics 1200mkII

N

NC_Neo

aka Pornoise-Laundry
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
759
Reaktionen
2
Ort
Thüringen
Hey Leute,

ich habe schon immer ein paar Technics 1200 mk II hier stehen.

Heute wollte ich seit bestimmt 1 Jahr mal wieder eines meiner Michael Jackson Vinyls genießen.

Und was fällt mir auf: Die Höhen von einem Technics sind total schlecht! An meinem Mixer (DJM600) muss ich die Höhen auf Anschlag drehen, dass es sich halbwegs normal anhört.

Auf dem anderen ist es besser, aber auch nicht optimal (gut dabei würde ich eventuell den Ortofon DJ E Tonabnehmer und Nadel verantwortlich machen ... aber muss auch nicht viel besser sein, da sonst eh nur TC läuft).

Bei dem fehlerhaften Technics ist übrigens ein QBert System drauf, inkl. neuer Nadel. Ein Tausch der Tonabnehmersysteme brauchte auch die Gewissheit, dass es nicht daran liegt.

Was soll das sein? Habe ja nie was verändert? Können das die Clinch Kabel sein? Ich denke doch fast nicht, weil sonst würden ja nicht nur die Höhen schlecht klingen?

Wäre für eure Hilfe sehr sehr dankbar!!


Viele Grüße!
 
Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
2.350
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Verschmutzte SME Kontakte am Tonarm??

Haste auch mal die Eingänge am Mixer gewechselt, vielleicht hat einer der Preamps ja auch nen Schuss....?!
 
Frank Cellar

Frank Cellar

Der mit dem Schuhtick...
Mitglied seit
Apr 2010
Beiträge
687
Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Tippe auch stark auf SME Kontakte wenn es überhaupt der Teller schuld is^^
Edit flüstert mir grad ins Ohr das ne weitere Möglichkeit Kontaktprobleme an der Tonarmplatine sein könnten...
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Warum sollte ein schlechter Kontakt nur den Hochton senken?
 
Schneehenry

Schneehenry

Arschkatze
Mitglied seit
Feb 2008
Beiträge
1.991
Reaktionen
1
Ort
in meiner eigenen Welt
das hatte ich mich auch gefragt aber bei mir fehlte mal der komplette bass !!! Da lags tatsächlich an den sme-kontakten
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Wenn sonst nur Timecode läuft - evtl. die Plattenspieler versehentlich an einen Line-Eingang angeschlossen und deshalb fehlende Entzerrung mangels Phono-Preamp?
 
moodyzwen

moodyzwen

Chicago Rocker
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
668
Reaktionen
0
Ort
OWL / Lemgo
Vielleicht einfach mal die Platte sauber machen und/oder den Staub von der Nadel holen? ;)
 
N

NC_Neo

aka Pornoise-Laundry
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
759
Reaktionen
2
Ort
Thüringen
Vielleicht einfach mal die Platte sauber machen und/oder den Staub von der Nadel holen? ;)

Nadel ist neu und Platte sauber. :-(

Die Plattenteller sind auch richtig angeschlossen am PreAmp Anschluss. Sonst wäre ja auch alles sehr sehr leise! Aber der Rest wird normal verstärkt.

ICh werde einen Turntable vorsichtshalber morgen mal an meinen TV Receiver anschließen und testen.
Aber ich denke es liegt am TT (weil am Mixer geht ja auch der eine TT besser als der andere).


Sind die SME Kontakte die, wo dann die Clinchkabel dranhängen?


@bastiTt

ja der TC läuft aber auch nicht immer total super ... manchmal steht da "Skipping" in Traktor ... -,- hatte mich letztens schon gewundert und mir eigentlich auch deshalb neue Nadeln bestellt, weil die schon seit langer langer Zeit drauf gewesen sind !
 
Zuletzt bearbeitet:
Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
2.350
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Die SME Kontakte befinden sich im Tonarm (Tonarmspitze) und bilden die Verbindungsstelle zwischen Tonarmkabel und System:)
 
N

NC_Neo

aka Pornoise-Laundry
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
759
Reaktionen
2
Ort
Thüringen
Die SME Kontakte befinden sich im Tonarm (Tonarmspitze) und bilden die Verbindungsstelle zwischen Tonarmkabel und System:)

ach ok die!!

ja die spinnen öfter mal, dass das TC nicht durchkommt. Aber da reicht immer mal kurz anfeuchten (;-) ) und dann geht's wieder :D

Werd die dann direkt mal ordentlich reinigen.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
das hatte ich mich auch gefragt aber bei mir fehlte mal der komplette bass !!! Da lags tatsächlich an den sme-kontakten
Dass ein Kontakt wech is, sich also zwei leitende Flächen (und seien sie jetzt erstmal nur klein) gegenüber hocken, das ganze einen Kondensator in Reihe und somit einen LOWCUT (wie offenbar vielleicht bei dir) darstellt, könnte ich mir ja noch erklären...

Aber andersrum? Ein Highcut wegen ner kalten Lötstelle? Hm...
 
Frank Cellar

Frank Cellar

Der mit dem Schuhtick...
Mitglied seit
Apr 2010
Beiträge
687
Reaktionen
0
Ort
Freiburg
war ja nur ne Vermutung...hab es bisher nie getestet was passiert wenn eins von den Tonarmkabeln keinen Kontakt mehr zur Platine hat.
Master Kaype soll mal was dazu sagen :)
 
moodyzwen

moodyzwen

Chicago Rocker
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
668
Reaktionen
0
Ort
OWL / Lemgo
ach ok die!!

ja die spinnen öfter mal, dass das TC nicht durchkommt. Aber da reicht immer mal kurz anfeuchten (;-) ) und dann geht's wieder :D
Kurz anfeuchten (mit Spucke und so) ist eher nicht so gut.
Den innenliegenden Konatkten gefällt das auf Dauer nicht so gut - habe dadurch 2x den Tonarm erneuern lassen müssen....
 
Frank Cellar

Frank Cellar

Der mit dem Schuhtick...
Mitglied seit
Apr 2010
Beiträge
687
Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Reinigungsbenzin !!!!!
 
LoneStar

LoneStar

Robotroll
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.036
Reaktionen
0
Feuerzeugbenzin ist Reinigungsbenzin :D
Was auch gut funktioniert als Kontaktreiniger ist Waffenöl (Ballistol etc), allerdings sollte man das sparsam verwenden.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Hilfe! :(

NIE ... NIE NIE NIE NIE NIE!!! ... nimmt man etwas was die Korrosion beschleunigt (H²O haltig ... rotze, spucke, wasser, reinwichsen ... was auch immer) und NIEMALS NICHT nimmt man irgendwas was schmutz wie ein Magnet anzieht ... dazu gehört JEGLICHES Schmiermittel wie Waffenöl, Salatöl, Fett ... weiß der Geier was.

Wer bitte kommt auf so beknackte ideen sowas auch noch zu empfehlen!?

Zum eigentlichen Problem:

Tonarminnenverkabelung kannst du eigentlich ausschließen, das Kabel ist dran oder ab und bei den geringen Strömen die da fliesen würde für eine Signalübertragung schon eine Ader genügen. Mal davon abgesehen hab ich noch nie defekte Tonarminnenkabel gehabt ... ausser bei Decks an denen schon rumgewurschtelt wurde.

Schlechte Kontakte im SME Anschluss können die merkwüdigsten Phänomene auslösen. Hier sind allerdings verschiedene defekte möglich:

1. Dreckige Kontakte, da langt ein einfaches reinigen mit reinigungsbenzin, man sollte aber auch daran denken das zum Kontakt herstellen ZWEI seiten nötig sind, es ist relativ sinnfrei die SME Kontakte 10 Minuten zu putzen und dann das dreckie System wieder reinzudrehen.

2. Korrodierte Kontakte, die Kontakte im SME Anschluss sind Goldbedampft, wenn sich hier schon Korrosion gebildet hat ist es i.d.r. schon zu spät. Die bedampfte Schicht ist dann schon "weg" und das Trägermaterial angegriffen. Man kann versuchen die Korrosion abzukratzen und hoffen das es dann wieder funktioniert aber je nach Schadensbild ist der tausch vom Tonarm fast unumgänglich. Den SME Anschluss einzeln zu tauschen ist zwar möglich, sofern man ihn irgendwo bekommt (ich kenne keine Bezugsquelle) aber ein riesen Aufwand ... ICH würde in anbetracht des Preises für einen neuen Tonarm immer diesen verbauen

3. Schlechte gängigkeit der einzelnen Kontaktstifte durch verchmutzung: Das ist genau das was durch mehrfaches anschlabbern oder "Kontaktspray/öl" passiert. Die Stifte selbst sitzen in einem kleinen Gehäuse mit 4 Löchern ziemlich passgenau drin. Sie werden von winzigen Federn von hinten gegen das System gedrückt. Wenn diese Stiftführung verschmutzt kann es passieren das der Stift ganz stecken bleibt oder nicht mehr weit genug rausfeder bzw. nicht mit genug druck gegen das System drückt. In der Regel geht das Thema Verschmutzung aber mit Punkte 1 oder 2 einher von daher bringt meist nur noch ein Austausch was. Wenn einer der Stifte nicht richtig federn sollte (kann man gut mit ner Nadel oder einem abgeschnittenen Q-Tipp probieren) aber sie sonst noch super aussehen kann man den Tonarm komplett zerlegen, die Kabel von der Platine löten, den SME Anschluss ausbauen, reinigen und wieder einbauen ... aber wie gesagt, meistens lohnt das nicht.

Wenn also wirklich ALLES andere 100%ig ausgeschlossen werden kann ... und es gibt ne menge Punkte bis der Sound von der Platte am Ohr angekommen ist (Nadel, Systemträger, Tonarm, Platine in der Tonarmbase, Cinchkabel, Cinchstecker, Mischer, Kanal vom Mischer, Kabel zum Amp, Amp, Kabel zum Speaker, Speaker) dann sollte man sich die o.g. Punkte mal genauer angucken.

grüße, Fabian
 
MrPopmusik

MrPopmusik

Vinylist
Mitglied seit
Feb 2011
Beiträge
1.307
Reaktionen
4
wenn durch verschmutzung der innenwiderstand eines kanals sich sehr derb erhöht (vom system über SME über verdrahtung/anschlußplatine im TT über kabel zum Mixer) hast du ein Tiefpass ;-), ergo weniger höhen.

der gesammtwiderstand liegt (bei sauberkeit) um die 1 -3 ohm. dieser bildet zusammen mit dem koppelkondensator vom eingang eines mixers immer einen tiefpass. der ist aber bei den giringen OHM's außerhalb des hörbereichs.

nur ebend nicht bei dreckigen SME's oder kalter lötstelle auf Anschlußplatine oder teilbruch im audiokabel ;-)

nimm mal ein 5euro-baumarkt Multimeter/meßgerät und meß die 4 leitungen von der aufnahme bis zum chinchausgang durch (200ohm-stellung).

mfg

nachtrag:
anstatt die SME/etc. mit irgendwelchen flüssigkeiten zu reinigen, nimmt dieses hier (glasfaser reinigungsstift) und schön.
reinigen und kurz faserstaub wegpusten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NC_Neo

aka Pornoise-Laundry
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
759
Reaktionen
2
Ort
Thüringen
@kaype

danke für diese klasse Erklärung. Ehrlich gesagt vermute ich damit mal zu 100% das die Kontakte korrodiert sind. Das würde es auch erklären, wieso die TTs lange standen und jetzt der Ton nicht mehr zu 100% ist ... denn ich hab das ein oder andere mal schon mit Spucke nachgeholfen :-X

Werd mich mal ranmachen und das ganze ordentlich reinigen und dann sehen.
Wenn nicht wäre quasi ein neuer Tonarm Pflicht... ok ein Tonarm muss eh getauscht werden. Um den anderen wäre es schade.


Ich habe ab morgen Zeit mal dran rum zu schauen und werd das alles mal testen!

Also nochmal vielen Dank! ich gebe dann feedback!

@mr popmusik

mal sehen wo ich das her bekomme ^^ reinigungsbenzin hab noch irgendwo zu hause ... da werd ich erstmal das machen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben