kommerzieller Electro-House

hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
also aftermath (das er unter dem namen pryda rausgebracht hat) ist ein burner, den ich mir damals trotz meiner verachtung für das vollkommen totgespielte, cheesige "call on me" gekauft hab.

die cirez d sachen...ok, gibt ein paar fette tracks, die definitiv nicht mainstream sind, da sie dem durchschnittlichen "call on me"-verehrer wohl zu hart erscheinen.

unabhängig davon ist das aber trotzdem kein reiner "electro house"... :rolleyes:




btw:
littlefreak schrieb:
Zeig mir ne gute Platte von dem Vogel, und ich nehm's zurück.
selbiger schrieb:
Kann ihn trotzdem nicht ernstnehmen - da kann er noch so viele fette Underground Tracks produzieren

lol. also wie jetzt? argumentationsarmut?
 
Zuletzt bearbeitet:
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Ich hab nie behauptet, ich würde den Kerl gutfinden, wenn ich mal ne annehmbare Platte von ihm hören würde.
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
was genau willst du dann offenbar doch nicht zurücknehmen, außer deiner aussage, dass prydz (zwar nur gemäßigter aber dennoch) müll ist?
 
julian

julian

Well-known member
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
278
Reaktionen
2
vergisses einfach, macht wenig sinn mit dir darüber zu diskutieren, wenn du dir nichmal sachen merskt die du nen paar minuten davor geschrieben hast.
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Hat nichts mit Vergessen zu tun, sondern damit, dass ich nicht verstehe, wieso du mich hier als schizophren bezeichnest.

Mir aber auch ziemlich latte. ;)
 
Dj-Svenson

Dj-Svenson

Lernfähiger Anfänger
Mitglied seit
27 Dez 2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ort
Oberkirch
mir gehts da auch nich darum ob call on me seine idee war oder nicht, sondern darum, dass prydz immer nur als der depp mit cal on me abgestempelt wird

Damals als das Aktuell war hab ich ein artikel darüber gelesen, das Call on me ein track war womit die Breitere Masse auf ihn aufmerksam werden sollte, was ja auch geklappt hat. Mit dem Video , was meiner nach einen Großteil der beliebtheit dieses songs ausmacht, hatte er gar nichts zu tun.
Meiner Meinung nach hat der Junge wohl ein paar gute Tracks, wie julian schon angesprochen hat. Zum Beispiel Another Brick in the Wall.

Und Übrigens: Komerz fängt da an, sobald man gut genug ist zum verkaufen...
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Grade den find ich furchtbar - wie kann man so ein geiles Lied so verschandeln? Geht nicht ab, hat nichts von der Stimmung des Originals behalten, ist einfach nur total öde und Geldmacherei obendrein.
 
Dj-Svenson

Dj-Svenson

Lernfähiger Anfänger
Mitglied seit
27 Dez 2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ort
Oberkirch
ist einfach nur total öde und Geldmacherei obendrein.

Das is geschmacksache ob man das Öde findet oder nich. Das is nun nich gerade ein Track den ich in nem Gabba oder Schranz Schuppen laufen lassen würde. Und jeder track, der released wird nachdem jemand seine Scheiben erstmal verkauft is so gesehn komerziell.

Die alten Hippie Tage in denen man die Gitarre genommen hat um für sich, seine freunde und die Welt, nur fürs gute gefühl musik zu machen ist schon lange vorbei. Ich kann es auch verstehen das, wenn man ne menge Zeit und Aufwand in eine Sache steckt, das man gerne dafür belohnt werden will.

Es gibt eben noch den kleinen feinen unterschied zwischen Wirtschaftlichem Komerz und ungesund übertriebenem.
 
julian

julian

Well-known member
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
278
Reaktionen
2
Grade den find ich furchtbar - wie kann man so ein geiles Lied so verschandeln? Geht nicht ab, hat nichts von der Stimmung des Originals behalten, ist einfach nur total öde und Geldmacherei obendrein.

ich stimme dir zu, dass der track nicht unbedingt der hammer ist. Aber er war eigentlich auch nicht dafür gedacht ihn zu verröffentlichen, sondern eher als erweiterung von prydz sets.

Aber wenn man sich mal ein paar Sachen durchhört (F12, Europa, Odyssey, Teaser, Rymd, Balaton usw.), dann sollte sogar dir auffallen, dass Prydz weit davon entfernt ist, ein kommerzieller Electro House Depp zu sein. Ich kenne jedenfalls keinen Produzenten der wie prydz eine bombe nach der anderen veröffentlicht, oder so genial und perfekt mastert.
 
Subjekt

Subjekt

objektiv
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
78
Reaktionen
7
Ort
Wien - Feldkirch
Die alten Hippie Tage in denen man die Gitarre genommen hat um für sich, seine freunde und die Welt, nur fürs gute gefühl musik zu machen ist schon lange vorbei. Ich kann es auch verstehen das, wenn man ne menge Zeit und Aufwand in eine Sache steckt, das man gerne dafür belohnt werden will.

:confused:

1. Welche alten Hippie-Tage? Deine alten Hippie-Tage?

2. Soll das bedeuten, dass es seit fünfunddreißig Jahren keine Musik mehr gibt, die nicht aus kommerziellen Interessen heraus gemacht wurde?

3. Bedeutet es dann, dass jegliche Art von elektronischer Tanzmusik nur aus kommerziellen Interessen gemacht wurde?

4. Und heißt das wiederum, dass Gitarrenmusik (sofern sie alt genug ist!) von Hippies ohne kommerzielle Interessen gemacht wurde?

5. Lässt das auch den Schluss zu, dass die alte Gitarren-Hippie-Musik weder Zeit, noch Aufwand erfordert hat?

6. Gibt es denn keine Musiker mehr, die nur fürs "gute Gefühl" musizieren?

7. Schließt "gutes Gefühl" kommerzielle Interessen aus?
 
Dj-Svenson

Dj-Svenson

Lernfähiger Anfänger
Mitglied seit
27 Dez 2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ort
Oberkirch
Nein Subjekt, da haste nun was in den Falschen Hals bekommen. Hast den Beitrag ja ziehmlich gut durch den Wolf gedreht und mir damit auch das Wort im Mund...

Gute Musik mit herz gibt es auch heute noch und ich hab in keinem satz angedeutet das Elektronische Musik nur noch Komerz ohne Feeling is.
Hör ja selbst elektro von daher...
Gitarren Musik, seis von Hippies oder nich kostet natürlich auch aufwand. Aber da gibts eben die einen die diesen Aufwand betreiben für sich und just 4 fun. Und dann gibts wieder die, bei denen sich das Just 4 fun zum profesionellen entwickelt hat ( oder war von vornerein angestrebt).

Und als Artist kann man sich selbst ja nur freuen wenn man Komerziell gut läuft und man ein Gutes gefühl bei seinen Tracks hat. Ich hab ja auch geschrieben das dieses gute gefühl meiner Meinung nach bei Übertriebenen Komerz schwindet, und sei es nur beim Zuhörer.

Wo genau die Grenze zwischen gesunden Komerz und dem Übertriebenen is kann ich dir nich genau sagen, den das is wieder mal eine Ansichtssache...
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.931
Reaktionen
94
Grade den find ich furchtbar - wie kann man so ein geiles Lied so verschandeln? Geht nicht ab, hat nichts von der Stimmung des Originals behalten, ist einfach nur total öde und Geldmacherei obendrein.

Der Track sollte nie veröffentlicht werden. Prydz hat ihn nur für sich und seine Sets gemacht und zufällig haben Pink Floyd den mal auf einer Party gehört. Dass er dann offiziel raus kam war deren Initiative und nicht von Prydz ;)
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Find den trotzdem ******e. =D

Aber ist ja auch egal. Wer ihn mag, soll ihn mögen, wer nicht, der eben nicht.
 
Dj-Svenson

Dj-Svenson

Lernfähiger Anfänger
Mitglied seit
27 Dez 2007
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ort
Oberkirch
QUOTE=LittleFreak;713120]Find den trotzdem ******e. =D

Aber ist ja auch egal. Wer ihn mag, soll ihn mögen, wer nicht, der eben nicht.[/QUOTE]

WORD
 
Z

Zimbo

Partyboy
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
535
Reaktionen
7
Also ich war gestern in der Halle in Köln, falls die jemand kennt. Und ich meine genauso Electro House wie da lief, nämlich "kommerzieller, massentauglicher Electrohouse, den aber nicht jeder aus den Charts kennt"
Es liefen auch bekannte Charts-Tracks wie "let me think about it", klar, aber auch halt viele, die wir absolut nicht kannten, die aber nicht undergroundig oder zu monoton waren, schöne Vocals und Höhepunkte hatten, zumindest in der Hauptzeit. Ganz gegen Ende, waren dann auch einige krassere, in meinen Augen "undergroundigere" Electrotracks dabei, aber wie gesagt, wir wurden einige Stunden mit in meinen Augen "kommerziellen, massentauglichen, nicht monotonen oder minimalistischen Electrohouse" beschallt, und genau sowas suche ich.
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
21 Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
Die "alten Sachen" von Roman Salzger sind definitiv kein Electro-House! Damals hat er nämlich noch vernünftige Musik gemacht...

ne, damals hat er ******musik gemacht, inzwischen macht er "voll-auf-die-fresse" und DAS ist geil!!!! :cool:
 
viruse

viruse

Well-known member
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
155
Reaktionen
8
Ort
Bayern
versuchs doch mal mit dem ganzen tocadisco zeugs. seine playlists könnten dir wahrscheinlich auch weiterhelfen. dahlbäck , aaren san, electrixx.

ansonsten würde ich dir auch empfehlen mal bei online stores einfach die charts durchzustöbern. ich muss gehstehn das mache ich auch manchmal. findet man manchmal was brauchbares.
 
M

Mr_Uhh

Member
Mitglied seit
8 Feb 2008
Beiträge
24
Reaktionen
0
Nun ... als Tips noch von mir ...

The Disco Boys - For you (Chris Decay Bootleg Mix) (Hammer-Nummer)
The Real Booty Babes - Hands on Gigi d´Agostino (Bootleg Mix) (auch Hammer-Nummer)

Mir persönlich hängt der Electro-Boom allmählich zum Hals raus ... dennoch spiele ich auch mit Vorliebe Electro-Housige Nummern. Die Leute gehen einfach drauf ab. Und darum geht es unterm Strich beim auflegen.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
96
Aufrufe
9K
#stefan#
#stefan#
T
Antworten
0
Aufrufe
748
T
T
Antworten
0
Aufrufe
585
T
T
Antworten
0
Aufrufe
645
TakD
T
T
Antworten
0
Aufrufe
509
T
 
Oben