Kompressoren bei Liveveranstaltung <Was muss ich beachten?>


DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
Hallo!

Ich mache bei kleinen hiphop-club-veranstaltungen (ca 150 leute) soundcheck. und weil letzterer sich imgrunde auf den monitormix beschränkt da der sound an sich sowieso schlecht is (oder liegts an der musik?) und die künstler mordsmäßig rumzicken weil man "nicht verstehen kann was der sagt" (zumal ich die MC´s nicht soweit aufdrehen kann dass von den TT´s gar nichts mehr übrig bleibt) habe ich beim veranstalter einen mords-terror gemacht damit er diesesmal einen kompressor mit dazumietet. morgen abend ist es nun soweit und mir wird klar dass ich son teil noch nie richtig bedient habe! (nur eben zuhause für meine heim-produktionen)

was ich wissen will: wie gehe ich daran morgen beim soundcheck? (z.B. 1.: ratio & treshhold auf null, gain einpegeln, dann 2. ratio auf 1,9 und den treshold langsam runter oder einfach drauf los regeln biss es passt?)

das ist auch ein problem: da sind mehrere "crews", jeder spricht verschieden laut, jeder hält das mikro anders. ich bin das erstemal am pult ins schwitzen gekommen, vor allem wenn die plötzlich anfangen, die mikros untereinander zu tauschen... und dann die rückopplungen und man weiß nicht auf welchem monitor.... ich glaub ich schmeiß den job ;)

für tips vielen dank im voraus(!), ich hoffe hier hat jemand erfahrung...
greetz
 
 

Neue Themen


Oben