Limiter fürs Mastern?

Flash-Man

Flash-Man

Drum-Tek
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
53
Reaktionen
3
Ort
UN
Ich benutze ihn oft als insert Fx für den Master, hab auch ein schlechtes Gewissen, da ich zu beschäftigt/faul bin bzw immer neue Ideen und Projekte beginne, ohne die älteren dann zu perfektionieren/richtig abzuschließen

Hab nämlich gehört, dass der Limiter die Amplitude abschneidet sobald der peak erreicht ist,
ist das so korrekt?
Gibt es eine Möglichkeit die Amplitude auf einen niedrigeren Wert runter zu rechnen (evtl sowas wie nen limiter>normaliser vst), als das signal an dem Peak zu cutten?
denke beim Einsatz vom limiter wird doch auch die lautstärke dominater frequenzen zwangsweise gesenkt........., lieg ich da richtig?
 
Topo

Topo

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
67
Reaktionen
2
Ort
Frankfurt am Main
Um welchen Limiter/Compressor handelt es sich denn bei dir? Die Funktionsweise ist je nach "Gerät/Software" mit den unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten - eben sehr unterschiedlich.

Topo :cool:
 
F

flashmasterstar

Bandgesättigt
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
285
Reaktionen
12
Ort
wien
einfach alle Kanäle gruppieren und den mix gesamt leiser machen!?!
 
R

Rennsack

Endlos-Drehregler
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
240
Reaktionen
38
Hab nämlich gehört, dass der Limiter die Amplitude abschneidet sobald der peak erreicht ist,
ROFL, Amplitide abgeschnitten....was man so alles hört.

Also grundsätzlich wird eine Amplitude nicht abgeschnitten, bei einem digitalen Sytem werden bei erreichen der 0dB Full-Scale Grenze (also alle bits "1" gesetzt) keine weiteren Informationen verarbeitet und es kommt sofort zu digitalen Verzerrungen s.g. "Artefakten" bzw Digitalklirren. diese Verzerrungen sind deutschlich als unangenhem mit dem Ohr wahrnehmbar.

Ein Limiter , "geschickt eingestellt" verhindert das Erreichen der 0dB Fullscale-Grenze in dem er den Amplitudenhub begrenzt. Erhöht man auf der Eingangsachse der Kennline den Wert, bleibt der Ausgangswert über dem Arbeitspunkt "Threshold" immer gleich, sogleich verringert sich automatisch die Dynamik und die subjektive "Lautheit" erhöht sich.

also "abgeschnitten" wird nichts, sondern die Dynamik begrenzt
 
Zuletzt bearbeitet:
Missb4

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
Der Limiter ist ein dynamikbearbeitender Effekt, der den Ausgangspegel auf einen bestimmten bzw. festgesetzten Wert herunterregelt...da wird also nichts "abgeschnitten".
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.606
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
also "abgeschnitten" wird nichts, sondern die Dynamik begrenzt
Nur mal als kleine Ergänzung, zum Verständniss (für die die es vielleicht doch nicht so genau verstehen): Aber ja, es sieht in einer Welleform-Darstellung so aus, wie "abgeschnitten" - i.d.R. bei digitalem Clipping. Bei Einsatz eine Limiters "sollte" es nicht so aussehen.

Ansonsten @Topic: Kein Techno ohne Limiter auf dem Master! ;) :p

mfG Bruce
 
R

Rennsack

Endlos-Drehregler
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
240
Reaktionen
38
Der Limiter ist ein dynamikbearbeitender Effekt, der den Ausgangspegel auf einen bestimmten bzw. festgesetzten Wert herunterregelt...da wird also nichts "abgeschnitten".
Hab ich was anderes gesagt? oder hält doppelt besser?
 
Missb4

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
Hab ich was anderes gesagt? oder hält doppelt besser?
Wollte es nur etwas einfacher und mit einem Satz erklären...es bringt nichts es möglichst kompliziert auszudrücken, wo sich die Person noch nicht sonderlich tief mit der Materie auseinandergesetzt hat.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
ich bin mitlerweile dazu übergegangen nur noch mit hard und software compressoren auf der summe/dem master zu arbeiten. vor dem compressor liegt aber meist n L1 als reiner begrenzer und pegelabfang, damit die komporessoren sozusagen in ruhe arbeiten können. :)
allerdings, wenns schnell gehen muss, z.B. für netlabel geschichten dann limiter als letztes glied inner kette :D
falls du da weitere fragen hast zu welchen produkten du da am ehesten greifen kannst, hab ich hier im forum n limiter test mal gemacht, vor paar monaten, einfach mal suchen ;)
//EDIT:
oder hier => https://www.deejayforum.de/13-software/46648-limiter-test.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Flash-Man

Flash-Man

Drum-Tek
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
53
Reaktionen
3
Ort
UN
Thx für die vielen antworten.....

sah aber auch abgeschnitten aus :D

Mom benutze ich den Kjaerhus Classic Master Limiter.


@steki
werd mir deinen Test gleich mal reinziehn.
 
Flash-Man

Flash-Man

Drum-Tek
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
53
Reaktionen
3
Ort
UN
Hab gesehn, das es von waves den L3 Multi-/Ultra-Maximizer o.ä. gibt, und das plug in auch als Limiter einsetzbar ist.

Was macht so ein Multi-/Ultra-Maximizer?
und wo ist der Unterschied zw Multi und Ultra?
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
du kannst mehrere bänder damit bearbeiten. also in unterschiedlichen frequenzen selektiv limiten...für n laien eher kontraproduktiv. und würde ich auch sonst selten einsetzen ;)
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
stimmt nicht unbedingt. siehe testbericht von mir :)
finde den buzmaxi3 und/oder den w1(l1 clone) da in der freeware sektion noch ne etage besser. für die meisten anwendungen reichts allemal :)
 
Topo

Topo

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
67
Reaktionen
2
Ort
Frankfurt am Main
Na ja - so sind Erfahrungen eben unterschiedlich...........gerade in Bezug auf BuzMaxi3. ;)
Und grundsätzlich muss man sich ja auch die Frage stellen, will man tatsächlich etwas begrenzen oder maximieren. Da sind IMO dann schon andere Herangehensweisen/Einsatzweisen bei den plugins notwendig.


Topo :cool:
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
ich hab ja beides getestet :)
aber kommt sicher uch aufs material an. ich hab ja versucht möglichst breit zu fächern den test...siehe eingangsbeschreibung im test :)
 
Flash-Man

Flash-Man

Drum-Tek
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
53
Reaktionen
3
Ort
UN
Wo liegt denn der Unterschied zw Multi und Ultra Maximizer?
Hab ich von waves gesehn, den L3 (Multi und Ultra Maximizer).
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
L3 etc sind eh zu teuer ;)
Ultra bedeutet nur dass man damit "ultramässig" maximieren kann" und das multi auf "multiband" (+ultramaximierung)

Also der Johng W1 ist (bis auf den minimal kleineren release zeitbereich) identisch zum L1 von Waves und der L2 ist nur minimal unterschliedlich laut meinen eigenen Tests. > Nimm den W1.
Der sieht nicht so schick aus (es gibt aber "skins" dafür von Betabugs) funktionniert aber einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
wo is mein post hin hier böser moderator??? o_O

//EDIT:
sorry, konnt j keiner wissen, das die nachtjacke die frage nach art der limiter 2mal stellt :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Flash-Man

Flash-Man

Drum-Tek
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
53
Reaktionen
3
Ort
UN
Die frage war ja noch nicht beantwortet.......
nämlich den Unterschied zw Ultra und Multi.

Aber jetzt ist alles geklärt (vorerst), und der Thread kann geclosed werden ;)

Werd über eure Vorschläge nochmal ne Nacht pennen und dann mal paar varianten testen.

Dank an alle Beteiligten :D
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
eOCEAN Software 3
P Software 1
F Software 3
steki Software 5
elek-c Software 9
 
Oben