Mal eure Hilfe brauch

N

Naddy

Member
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
NRW
Hi Jungz und Mädelz,

wollte gerne meinem Freund einen Doppel-CD-Player schenken. Der Denon 1800 (für den er schwärmt) ist mir aber zu teuer *gggg
Nun seh ich hier bei eBay recht günstig den Omnitronic CDP 385.
Wer kennt beide und gibt es da einen wesentlichen Unterschied in der Funktion?
Zur Info: Er tritt nicht auf, sondern braucht ihn privat zum Mixen und Remixen.

Danke euch und liebe Grüsse
Naddy
 
PhoneX

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.562
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Hi Naddy... nichts für ungut, aber bezeichne doch bitte nächstes Mal den thread etwas treffender, damit man gleich weiß, worum es geht.
So werden sicherlich viele gar nicht erst reinschauen.

Helfen kann ich Dir da leider nicht wirklich (jaja, aber meckern kann er ;) ), nur dass ich weiß, dass ein Denon bestimmt was anderes als ein Omnitronic ist, ohne mal markenverseucht zu antworten ;)
Ne, also die Denons sind afaik DIE CD-Player schlechthin, was natürlich auch einen gewissen Preisunterschied ausmacht.

Inwiefern der Omni für zu Hause reicht oder auch nicht, und weitere Details müssen Dir leider andere hier beantworten ;)
 
N

Naddy

Member
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
NRW
ok danke dir. und mit dem meckern hast ja recht, hätte ich deutlicher schreiben sollen.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Es kommt darauf an, was man mit dem Ding anstellen will. Wenn man richtig Beatmixing betreiben will kommt man wegen der geringen Startzeit nicht um einen Denon herum. Bei Omnitronic, Reloop und so weiter ist die Startzeit zu lang, um Beatgenau starten zu können. Will man den aber nur, um ab und zu mal ne CD zu hören, reicht auch der Omnitronic.

Wie leider immer im Leben: Gutes ist teuer.
 
PhoneX

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.562
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
na, um eine CD zu hören brauche ich keine Doppel CD-Player!

Ich denke mal schon, dass es hier ums beatmixin' geht...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Das mit dem Hören sollte auch nur deutlich machen, dass man eben mit Omnitronic nicht wirklich gut mixen kann.
 
N

Naddy

Member
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
NRW
Danke für eure Replys.

Also lass ich das Gerät wohl lieber.

Thx.
Naddy
 
J

Junah

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
200
Reaktionen
0
natürlich machen Denon und Pioneer die besten Doppel-Player.
Aber: ob das heute mit der Auskunft "andere Firmen haben keinen Sofortstart, also lass die Finger weg" noch so richtig ist, da habe ich meine Zweifel; ich habe Omnitronic noch nicht testen können, aber einige AmericanDJ Modelle und die sind sehr oft mit Omnitronic baugleich und die haben eben auch Sofortstart;
wenn ich mich da täusche, dann sagt bitte Bescheid, aber soweit ich weiß, haben alle neuen Omnitronic-Player Sofortstart (0,01 sec oder so) und damit kann man also beatmixen
(ob Pioneer und Denon trotzdem die bessere Wahl sind, ist ne ganz andere Frage)
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich ich habe Erfahrungen mit einem Doppeldeck von Reloop. Da steht auch in der Reklame und in den Datenblättern was von Sofortstart und so. Ich merke davon aber nichts. Die Zeit schwankt immer sehr stark von Start zu Start. Vernünftig mixen ist damit kaum möglich.
 
M

MR.MOLKS

Active member
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
39
Reaktionen
1
Hi

also ich hab selbst den CDP 450 von omnitronic, der stellt zwar kein Flagschiff da, aber zum Beatmixen at home hat der mir biss jetzt noch immer gereicht.
Ausserdem sind die Start- und Stopzeiten für zuhaus ganz ok.

molks
 
mikrowelt

mikrowelt

Vestaxfetischist
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
293
Reaktionen
0
Ort
FFM
Hi,

von reloop möchte ich dir abraten wenn du ernsthaft versucht zu mixen.

Mein Kollege hat ein Tascam CD-302 und ich muss sagen 1a Qualität besitzt fast alles was du dir wünschst (Sampler, versch Pitchvereicher, Kickstart, BPM Counter etc)

ich selber besitze ein Pioneer CMX-3000 und da muss ich erlich sagen das ich das Gerät nicht nach den Leistungsdaten aussgesucht habe sondern nach dem Design wenn es nach Leistungsdaten geht hätte ich mich auch für denon oder Tascam entschieden....

Am end bleibt immer die Qual der Wahl
 
M

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Da Ihm ein DN 1800 zu teuer war, wird ein Tascam oder
ein Pioneer CMX 3000 es erst recht sein.
Mein Tipp wäre der Numark CDN 18 ( 450 € ) oder die
Gemini Modelle CDX 802 ( ca. 500 € ) und CDX 602 ( um die
350 - 400 € ). Alle drei dürften Omnitronic und Reloop in
Sachen Qualität locker übertreffen.
 
mikrowelt

mikrowelt

Vestaxfetischist
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
293
Reaktionen
0
Ort
FFM
@mandragor recht haste ist halt eine andere Preisklasse (Qualitätsklasse) aber da fällt mir ein als ich auch noch nicht soviel Geld für mein EQ hatte kaufte ich auch "anstelle meiner kleinen Träume" z.B. ein DJP 120 Turntable am end war es rausgeschissenes Geld hätte ich 4 Monate weiter fleissig gesparrt hätte ich mein wunsch EQ gleich kaufen können alles eine Sache der Geduld ;-)
 
 
Oben