Omnitronic DD3250 Nullpunkt entfernen???

D

DeejayDeela

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2003
Beiträge
212
Reaktionen
0
Hi!
Ich bau gerade mein Zimmer um und da ist mir in den Sinn gekommen in einem Zug den Nullpunkt aus meinen Omnitronics zu entfernen ;)
Ich weiß hat nen mega Zusammenhang aber da das Equipment gerade komplett abgebaut ist usw. bietet sich das an! Die Omnitronics haben ja nen Quartz Lock Schalter wie der M3D! Warum man da bei Omnitronic das einrasten am Nullpunkt nicht gleich gelassen hat kann ich mir nicht erklären!!! Naja wie dem auch sei ich würd den Pitch auf jeden Fall gerne so tunen dass dieses Einrasten verschwindet! Gibts da irgendwo Infos oder sogar Fotos zu???
Danke im vorraus!!!
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Ich denke auch beim Omni wird es wie bei jedem Fader ein Kügelchen im Pitch FADER sein...

So ist es auf jeden Fall mal beim Technics Mk II Fader...

Sprich: Fader raus, Fader auf, Kugel raus
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Damit gleitet der Fader vorbei, schaltet aber trotzdem in einem Bereich komplett auf 1:1-Wiedergabe.

Aktion = sinnlos.
 
D

DeejayDeela

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2003
Beiträge
212
Reaktionen
0
Wieso sinnlos??? Das ist doch soweit ich weiß beim M3D nicht anders!!! Auch da ist irgendwann 1:1 Wiedergabe wenn Du den Pitch GENAU auf Null stellst!!! Ist doch auch Sinn der Sache! Es geht einfach um diese minimale Ungenauigkeit die man hat weil man irgendwann einfach den Fader nicht mehr "nur noch ein Stückchen" nach oben oder unten bewegen kann ohne dass das Teil einrastet! Eingerastet ist die Platte dann zu langsam und ausgerastet zu schnell! Für einen kurzen Übergang Null Problemo aber das reicht aus um z.B. nach 45-60Sek. außeinander zu laufen! Darum gehts doch auch beim tunen eines MK2!!!
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Nee, beim M3D kannste den Nullpunkt gar nicht von Hand einstellen, das ist ja der Trick. Der Fader geht von + nach -"quasi" ohne Nullpunkt über. Aber das geht zuweit in die Mathematik um zu erklären, warum man beim M3D ausser dem Knopf "keinen" Nullpunkt mehr hat...

Beim Omnitronic ist diese Quarzlock-Sch***** nur so just for fun da, bringt also überhaupt nichts, weil du auch ohne Quarzlock-Taste in nem Bereich von 5 mm einen +-0-Betrieb hast - egal, ob Raster, Kugel oder was weiss ich drinne oder draussen.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Nein, es geht um mehr!

Zumindest beim MKII gibt es immer zwei Nullpunkte.

Ein Nullpunkt wird durch einen variablen Widerstandswert des Faders definiert, ein anderer durch einen Schaltkontakt in der Mitte des Faders. Dieser Schalter deaktiviert den Fader und setzt statt dessen die Quarzsteuerung in Gang, womit der Teller auf 33 1/3 bzw. 45 RPM läuft. Verstellt man nun den Widerstandswert, so liegen beide Punkte nicht mehr exkt übereinader und es gibt zwei. Einen irgendwo auf dem Fader, der andere in der Mitte. Das ist das sagenumwobene 0-Raster-Problem. Das hat mit der mechanischen Rasterung nichts zu tun. Das Problem bleibt auch ohne sie bestehen.

Seit dem M3D hat man dies nun behoben und man hat entweder die Quarzsteuerung ODER die Fadersteuerung. Das wird über die "reset" Taste umgeschalten und nicht mehr direkt über den Fader.

... Da war der Badtrans schneller...
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=stocky link=board=14;threadid=8890;start=0#89163 date=1066684361]
Nein, es geht um mehr!

Zumindest beim MKII gibt es immer zwei Nullpunkte.

Ein Nullpunkt wird durch einen variablen Widerstandswert des Faders definiert, ein anderer durch einen Schaltkontakt in der Mitte des Faders. Dieser Schalter deaktiviert den Fader und setzt statt dessen die Quarzsteuerung in Gang, womit der Teller auf 33 1/3 bzw. 45 RPM läuft. Verstellt man nun den Widerstandswert, so liegen beide Punkte nicht mehr exkt übereinader und es gibt zwei.
[/quote]

Nunja, normalerweise sollte die elektrische Nullstellung ("Widerstandswert" ist es nicht, ist eine elektrische Spannung) in dem Bereich (3-5mm oder?) des Kontakts liegen, der die Lampe leuchten und die Geschwindigkeit einfrieren lässt. Ist bei mir nicht mehr so, gewöhnt man sich aber auch dran. :p

Beim M3D hat man direkt über den Fader nur diese elektronische Faderposition usw.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Alter Haarspalter *g*

Mit Widerstandswert meinte ich eben die Stellung des Faders, der an sich ja keine Spannung liefert, sondern nur je nach Stellung einen elektrischen Widerstand für die den Steuerstrom darstellt
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Hmm, ehrlich gesagt, ich hab bei meinen 15 Jahr alten getuneten Technics mkII noch keine Probs mit dem 2. Nullpunkt, zumindest ist mir da noch nix aufgefallen.

Ich hab aber wohl mal bei einem meiner Babies versucht die Kuegelchen zu entfernen. Gottseidank war der Pitch sowieso schon im Eimer, sonst haett ich ein dickes Problem. Die Kugeln zu entfernen ist das geringste Problem, spannend wird es nur, wenn man den Pitch wieder in seinen Ursprungszustand zurueck bringen will. ;-)))

Am besten die Finger davon lassen und sich entweder an das "Problem" gewoehnen, oder sich einen M3d kaufen. :p

Cheerio
 
D

DeejayDeela

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2003
Beiträge
212
Reaktionen
0
Das heißt also egal ob ich die Kugel jetzt drin hab oder nicht! Der Pitch wird so ziemlich ungenau in dem Bereich bleiben? Ob mit oder ohne Kugel? Versteh ich das richtig? Wenn das so ist dann lass ich das, außerdem haben die Dinger noch Garantie da wäre ein öffnen sowieso etwas dumm gelaufen!
Danke euch!
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=tossit link=board=14;threadid=8890;start=0#89171 date=1066687280]
Hmm, ehrlich gesagt, ich hab bei meinen 15 Jahr alten getuneten Technics mkII noch keine Probs mit dem 2. Nullpunkt, zumindest ist mir da noch nix aufgefallen.


Cheerio
[/quote]

15 Jahre... 8)

Das ist mal ein Alter...
 
D

DeejayDeela

Well-known member
Mitglied seit
3 Okt 2003
Beiträge
212
Reaktionen
0
Ich find es echt langsam nur noch amüsant wie doch immer wieder die gleichen Leute in wirklich ALLLLLLLEEEENNN Threads diese Technics Lobpreisungen ablassen müssen!!! Bekommt ihr eigentlich geld dafür??? Das grenzt schon an Unverschähmtheit!!!
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Sorry, aber das war jetzt wirklich nicht böse gemeint...

Die ältesten Technics die ich kenne sind fast 12 Jahre alt... jetzt habe ich halt mal was neues gehört... sorry...
 
 
Oben