PLAYdifferently Model 1 und der Ärger mit dem ganzen ..

G

grwlf

Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2020
Beiträge
59
Reaktionen
7
.. ich wollte mal fragen, wer von euch auch einen Model 1 von PLAYdifferently besitzt und wie sehr ihr mit dem zufrieden seid.

Ich habe mir einen im Februar 2020 gekauft und habe ihn letzte Woche nun zum dritten mal in die Werkstatt geschickt. Meine Zufriedenheit neigt sich langsam gegen 0 mit diesem hochgepriesenen Mixer.

Zu den Gründen der Reparaturen:
- die Ausgabe von Frequenzen unterhalb von 300 Hz war sehr flach und hatte keinen "Bums", von Anfang an schon nicht
- irgendwas im Mixer hat geknallt während dem Auflegen, verbrannter Geruch wahrnehmbar, im dritten Monat
- der rechte Kanal ist während dem Auflegen "ausgefallen" und war kaum noch hörbar, nach 10 Monaten

Geht das nur mir so mit dem Mixer oder haben andere ebenfalls Probleme?
 
R

RAC

Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
393
Reaktionen
29
die Ausgabe von Frequenzen unterhalb von 300 Hz war sehr flach und hatte keinen "Bums", von Anfang an schon nicht
und das hat sich beheben lassen? wenn ja würde mich interessieren woran es lag.
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
128
Reaktionen
26
Ort
Bochum
und das hat sich beheben lassen? wenn ja würde mich interessieren woran es lag.
Dort werden OP und Filterschaltungen sein, wo die Bauteile größere Tolerranzen gehabt haben oder produktionstechnisch einfach nicht gut waren.

Kenne das aus unsere Produktion, von 100 OP's sind teilweise immer welche dabei die einfach zu hohe tolerranzen haben.
z.B. die sollen bei max. 10V ausgeben, aber nur 9,71V raus kommen, tauscht man den aus gegen einen anderen und schon klappt es mit den 10V.
Das sind halt elektronische Bauteile und dbaei spielt der Preis keine rolle, selbst Bauteile die 10€ kosten sind manchmal fehlerhaft.
 
  • Danke
Reaktionen: RAC
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
128
Reaktionen
26
Ort
Bochum
Aber mal im ernst wenn so ein Gerät, was auch nicht gerade günstig ist, nach solchen kurzen Zeiten solche Maken hat, solltest du mal nen komplett Austausch machen lassen.
Eventuell hast eins dieser Montagsgeräte...
 
K

KayLyon

Member
Mitglied seit
25 Aug 2019
Beiträge
7
Reaktionen
0
kauf dir einen V10 LF
 
G

grwlf

Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2020
Beiträge
59
Reaktionen
7
kauf dir einen V10 LF
.. ich werde mir nie einen Pioneer Mixer zulegen ;-)

Woran es gelegen hat wurde mir nicht mitgeteilt, meine Anfrage beim Reparatur-Service blieb stets unbeantwortet.

Einen Austausch des kompletten Gerätes, bzw nur der inneren Platine/n hätte ich gerne, wird mir aber nicht gewährt. Dazu muss ich den Mixer wohl noch ein paar mal öfters einschicken.

Hätte einer eine Idee wie man sowas über Gewährleistungsansprüche bewerkstelligen kann?
 
D

daswadan

Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
313
Reaktionen
14
Laut Verbraucherzentrale hat der Händler 2 Versuche, eine fehlerfreie Ware zu liefern, danach Geld zurück. Der ursprüngliche Kauf zählt natürlich noch nicht zu den 2 Versuchen.

Edit:
In Deiner Situation würde ich es glaub ich einfach so versuchen: Schreiben aufsetzen, in dem Fehler und Reparaturverlauf geschildert werden, Ersatzlieferung eines Neugerätes oder Geld zurüc verlangen, Frist setzen, das Ganze per Einschreiben (am besten noch mit Zeugen) an den Händler. Zudem im Schreiben rechtliche Schritte ankündigen, wenn weiterhin Murks geliefert wird.
 
  • Danke
Reaktionen: RAC
G

grwlf

Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2020
Beiträge
59
Reaktionen
7
Danke, also dann doch die Verbraucherschutz-Keule anstatt dem netten fragen. Wird wohl am sinnvollsten sein, wobei der Händler ja am wenigsten dafür kann. Werde ich dann versuchen sobald wieder (na hoffentlich nicht) wieder etwas verreckt.
 
p.hase

p.hase

Well-known member
Mitglied seit
9 Feb 2006
Beiträge
319
Reaktionen
13
Der Händler kann nichts dafür sondern der Hersteller, der seinem Importeur unter die Arme greifen muss. So ist der Weg.

Wichtig: ist der Hersteller bei der EAR registriert?
 
G

grwlf

Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2020
Beiträge
59
Reaktionen
7
Wichtig: ist der Hersteller bei der EAR registriert?

EAR ? Ich habe noch nie davon gehört.

Der Hersteller ist jedoch Allen & Heath .. was ja das traurige an der ganzen Sache ist. Denn weder mit meinem XONE:42 und XONE:92 hatte ich überhaupt nie Probleme. Nicht einmal knacksende Filter beim 92er.
 
p.hase

p.hase

Well-known member
Mitglied seit
9 Feb 2006
Beiträge
319
Reaktionen
13
PLAYdifferently muss bei EAR registriert sein, sonst folgen hohe Strafen von ganz oben mit Bundesadler.
 
 
Oben