Shure M44-G Testbericht

Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Also hier folgt in kürz ein Testbericht über die Shure M44-G habe mich jetzt überwunden sie zu kaufen und heute ausm Laden mitgenommen (käuflich erworben) + 2x Technics Headshells.

Erstmal vorne Weg.... bevor der Testbericht folgt:

Habe ab und zu ca alle 3 Minuten, in unregelmäßigen Abständen ein sehr hohes jeweils einmaliges Knaxen! Ist unabhängig von der Platte/Verschmutzung da bei der nadel beim zweiten mal über die gleiche stelle keines mehr kommt!

Kann es sein das ich was falsch gemacht habe was die Systemmontierung angeht?

Habe mich strikt an den Shure-Plan gehalten!
Weiß weiß grün grün usw... Bündig mit dem Headshell 1,5 g 1,5 Skating!
Läuft super! klebt in der rille hört sich glas klar an und ordentlich auch im Bassbereich. Jedoch das mit dem Knaxen ist unschön !
Vielleicht sind das auch elektr. aufladungen, denn hört sich fast so an als stimmt was mit der Erdung nicht! (geräusch kommt dem sehr nahe wenn man die Erdung kruz weg nimmt und dann an metall oder die Schraube hält)? Kein Plan ?


edit hat sich erledigt: War wohl nix von dauer.. über Nacht einfach verschwunden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
el. Ladung kann es nicht sein.
Ich spiel manchmal ne Platte wieder und wieder ab. Wenn ich sie dann vom Teller nehme gibts zwischen meiner hand und der Platte ordentliche Entladungen (hörbar *g*).
Den Nadeln hat das bisher nichts ausgemacht und dem Ton auch nicht.

Wenn sie neu sind dann erst mal nicht drüber nachdenken - alle Nadeln brauchen ein wenig Einlaufzeit (so ab 20 Stunden gehts erst los).
Ansonsten wundere ich mich gerade über das Gewicht. Mit 1.5g hält bei der 44-7 bei mir noch nicht viel (System auf Battle montiert, Antiskating auf 0 und Tonarmhöhe auf 4). In der Anleitung stehen auch 3g Gewicht... Also es geht mit 1.5g aber eigentlich hab ich mir die Dinger zugelegt weil mir es auf den Senkel ging, daß ab nem bestimmten Alkoholpegel ständig die Nadel woanders war *g*.

Abschließend wäre es noch interessant zu wissen wie die 44-G mit House klingen. Ich hab ja die 44-7er und wie jeder weiss, sind die dafür ganz und gar nicht geeignet :D.
Soweit ich weiss gehen die 44-G Nadeln ja auch in das 44-7er System. Wäre also mal ne Überlegung wert das nächste mal die 44-G zu bestellen (hab halt grad seit ner Woche erst neue drauf, das lohnt sich jetzt nicht).

Hab noch mal kurz gesucht: http://www.skratchworx.com/reviews/447_v_44g.html
Also man kann die 44-G mit dem 44-7 System benutzen.
Und das empfohlene Gewicht der 44-G liegt wohl bei 1.5-2.5g :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Ihr denkt sicher der spinnt... weil ändert fast ein Jahr danach den Beitrag!



Aber die M44G ist die beste Nadel die es im Dj sektor gibt!...!!!!!
daseinzige probleme sind DnB scheiben!....

Jedoch Jazz House deep house Minimal und alles was smooth ist ist der reinste Hörorgasmus !!!!!

M44G rocks....



Stand: 2.11.2006 also braucht nicht weiterlesen!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
Deckfreak schrieb:
Auflagekraft

* 0,75 bis 1,5 g
Das kommt mir jetzt aber doch _sehr_ komisch vor :D.

3 Stunden montieren macht man eh nicht alle Tage (dumm nur, daß es so ne Fummelei is), dafür bekommt man ein perfekt an die Bedürfnisse angepasstes System!
Der Testbericht hat mich jedenfalls überzeugt. Das nächste mal bestelle ich die 44-G (22EUR für eine neue Nadel finde ich übrigens sehr fair!) damit endlich diese nervigen, schrillen Höhen weg sind, die das 44-7 zu Tage bringt :).

Danke!
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
potz! schrieb:
steht aber auf der stanton website genau so!
das system ist doch gar nicht von stanton :confused:

jedenfalls ist das gewicht wohl nur für die absoluten hifi benutzer. für djs darfs auch mal ein bischen mehr sein :D
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
verdammt ich mein shure! :D
na das ist bei denen schon in der kategorie dj-systeme, vondaher seh ich das auch so, dass die gewichte für den djeinsatz angegeben worden sind
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Das mit den 0,75 -1,5 habe ich lediglich aus der beschreibung! Ich fahr jetzt mit 2g und das ist wunderbar !

Zur Fummelei muss man sagen ich habe eben vieles probiert und auch mal mit Zusatzgeicht und dann ohne andrer Winkel weiter vorne weiter hinten.... :D

In einem system habe ich jedoch noch immer ab un zu (jetzt seltener) das knaxen!
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
Deckfreak schrieb:
In einem system habe ich jedoch noch immer ab un zu (jetzt seltener) das knaxen!
einfach mal weiterlaufen lassen. wenns in ein paar tagen noch auftritt vom rückgaberecht gebrauch machen.
sollte ja nur die nadel sein. komisch ist das schon - bei meinen ist das nicht (ausser das übliche vinylknacksen vom staub) und die sind auch erst seit einer woche drauf...
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Also Nadel isses nicht, grad die vom Knax freien system ins andere gesteckt ... trotzdem noch da!
Staub isses nicht dafür isses viel zu scharf ! ich check mal nochmal die Verbindungen !....

edit

hmm also wenn ich die "Nadel" rausnehme kommt das knaxen somit bestimmt was am system... vielleicht staub, kontakte oder sonstiges... in dem kleinen Kanal wo das röhrchen reingeschoben wird....
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Ich überlege mir mittlerweile statt einem M44-7 System ein M44-G zu kaufen.
Gute Rillenhaftung auch bei 2g und der geile Klang sind echt bestechend :D
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
Deckfreak schrieb:
Also Nadel isses nicht, grad die vom Knax freien system ins andere gesteckt ... trotzdem noch da!
Staub isses nicht dafür isses viel zu scharf ! ich check mal nochmal die Verbindungen !....

edit

hmm also wenn ich die "Nadel" rausnehme kommt das knaxen somit bestimmt was am system... vielleicht staub, kontakte oder sonstiges... in dem kleinen Kanal wo das röhrchen reingeschoben wird....
hast du irgendwann mal die kontakte geleckt?
am system selbst kann da nichts sein, das ist ja nagelneu. wenn die TTs schon älter sind und vielleicht auch vorbesitzer hatten würde ich es mal mit q-tip und alkohol an den kontakten probieren.
desweiteren kann es sein, daß die ortofons da schaden angerichtet haben, da einige _sehr_ fest anziehen. das ist allerdings eher die absolute ausnahme.

irgendwie klingt mir das alles doch sehr sehr misteriös...

im system selbst kannst du eigentlich nichts falsch machen. höchstens noch mal checken ob die nadel echt bis zum anschlag drin is (system vorher abschrauben und umdrehen!). und da es nagelneu ist kann da auch kein staub drin sein...
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Hmm... also

Muss was mit ner Statischen Aufladung zu tun haben wenn nicht mit einem Massiven Erdungs Problem! Denn man Hört deutlich wenn ich mit der Hand den Headshell berühre ! besonders bei dem System mit dem Knaxen! Es "brizzelt" wenn ich mit dem Finger über den Ausleger des headshells streiche. Ich kann 3 Platten spielen und bei der Vierten "Peng" ist es wieder passiert!

Hoffentlich weiß einer bescheid, ansonsten muss ich mal jmd. ausnem Hifi Laden anrufen...

Need Help !
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
stimmt, da ist definitiv was nicht in ordnung.
es darf kein mucks kommen, wenn du die headshell streichelst.

schau mal ob es bei dir auch so verkabelt ist:



ist bisl unscharf und so, habs nachträglich schärfer gemacht. hatte jetzt keine große lust, daß ding ordentlich zu fotografieren
 
PostScript

PostScript

------------
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
830
Reaktionen
61
Ort
Berlin
@ Deckfreak: Schöner Testbericht. Wäre gut, wenn du den nochmal in einem Extrathread im "Testgelände" postest.

lg
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Also da zeihe ich die Nadel rein und wieder raus und weg isses.... aber bin gespannt wann ich das nexte mal zusammenzucken werde wenns wieder knallt!
Also ich muss echt sagen Klangtechnisch für mich das Beste bis jetzt wenn sich das als unnormal rausstellt mit meinem Problem kann ich das System echt nur jedem Vinylliebhaber empfehlen...
Werde sobald ich Zeit und inneren Frieden gefunden haben im testgelände eins aufmachen !
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
unnormal ist es auf jeden fall.
für mich ist es auch total schleierhaft wie sowas passieren kann. es klingt jedenfalls nach einer statischen entladung. ich bin mir jetzt nicht sicher wie das mit der erdung abläuft aber ich kann dir mit sicherheit sagen, daß die 4 kabel die man da hat nicht für die erdung da sind (wenn dann also nur über den tonarm selbst).
tritt das jetzt immer noch mit beiden systemen auf? wenn nein: wie ist es wenn du die nadeln vertauschst?
kann ja sein, daß da mal ein produktionsfehler ist. falsch anschliessen kann man es wie gesagt ja eigentlich nicht...
mal schauen was am monatsende so an geld übrig ist, dann bestelle ich mir wohl vielleicht auch die 44-G :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Habe grad ca 10 Platten gespielt links rechts verteilt kein Muks....
Dabei ist mir aufgefallen, das man sogar LPs scratchen kann mit den dingern, welche ich vorher lieber hab seinlassen, da ein Nadelspringen unumgänglich war.
Bin echt überrascht!

Und nein es ist wurscht ob ich die nadeln tausche.... Ich werde einfach mal weiter machen... und abwarten wann es wieder "zuschlägt". Das dumme ist nur ich trau mich kein Set aufzunehmen, für den Fall das ich's hinterher im warsten sinne des Wortes "ERDEN" kann...
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
SO jetzt muss ich doch nochmal was dazu schreiben...

Also ich habe die Shure M44G jetzt schon n Viertel Jährchen... und habe sogar schonwieder neue nadeln geholt... denn.... ja denn....

Ich empfinde den Verschleiß als enorm.
Ich fahre sie bei ca. 2g mal mehr 2,2 mal 1,8.... je nach empfinden und jetzt fangen die schon nach einem Monat wieder an zu trashen...
Einstellung ist eigentlich perfekt SChablone, Tonarm wagrecht... und die Rillen haftung ist ebenfalls mehr als passabel!

Jedoch das mit dem Verschleiß ist ech ******e... denn am anfang klingen die echt enorm gut... aber das ich die Monatlich wechseln muss des kann ja wohl nicht sein oder ?

ich müsste die jetzt bei 4g Fahren umd das trashige nachrauschen bei krassen HiHeats zu eleminieren ... jedoch kanns das wohl nicht sein!...

Somit aufgepasst.... oder ich habe da was übersehen....

ach und die Nadelbürste benutze ich übrigens....
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
So also kleiner nachtrag ....
Ich versteh die Welt nicht mehr !

Da ich jetzt ewig rumprobiert habe mit den 44-7ner nadeln was den Balanceunterschied angeht! ... habe ich kurzum die 44Ger wieder drauf!
und weg issa und zischen tun die auch nicht mehr !

Und das aller krasseste ist jetzt dass mir der Klnag der 44Ger jetzt erst bewusst geworden ist!

Ich finde in super aufgelößt und den schönsten und Bauchigsten Tiefbass denn ich je gehört habe! im Vgl zu 44-7/ Tonar Banana / Ortofon Pro S / Nightclub S / Stanton 680 HP.

Also ich kann leider nicht nachvollziehen warum die jetzt wieder suaber abtasten ! jedoch freuts mich ! und va. muss ich den nervend aggressiven klang der 447ner nicht mehr ertragen !

Villeicht liegts auch an der Gummilagerung (wo's übrigens beim Einspielen einer Nadel geht!) da ich die zeitweiße bei 2-2,2g gefahren habe kanns schon sein das ich den "Kummi" überdehnt habe! jedoch jetzt bei 1,5g klanglich der Hammer!
Viellcheit hat der sich wieder erholt.. :cool:
Faziz die Ger Rocken unentlich! Ich hoffe es ist morgen nicht wieder anderst!

2,5Monate später...(447ner musten überbrücken da die Ger wirklich am arsch waren)

So nachdem 2 monate verganen sind... habe ich mir mal nochmal 2 M44G nadeln geholt... denn die Siebener sind zwar scratchtechnisch der hammer nur mein Urei1603 möchte mit sattem und klaren klang gefüttert werden :)... werde mal sehen wie lang sie halten...
wenn sie im Oktober bzw September noch frisch sind. bleib ich bei den M44G systemen... ansonsten kommen Stantons in's haus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

mr.krabs
Antworten
0
Aufrufe
5K
mr.krabs
mr.krabs
 
Oben