Signal-Dioden an der Endstufe YAMAHA P 4500??!!

peschel

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
20
Hallo.

An meiner Endstufe YAMAHA P 4500 befinden sich neben Clip-Dioden auch
Signaldioden. Fahre ich die Leistung per Mischpult oder an der Endstufe hoch,
fangen die Signaldioden an zu leuchten (nicht die Clips).
Dies geschieht (laut Handbuch) "sobald der Signalpegel an dem betreffenden
Ausgang höher liegt als 2 Vrms".

Meine Frage: Ist das ok/normal wenn die Signaldioden leuchten oder nicht???

Für einen fachmännischen Rat wäre ich sehr dankbar!

Gruß Peschel

 

pm-acustics

New member
Mitglied seit
24 Jan 2002
Beiträge
4
Ort
Mannheim
Re: Signal-Dioden an der Endstufe YAMAHA P 4500??!

Hi,

das die Signal-LEDS leuchten, sobald Du ein Signal an die Endstufe anlegst ist absolut normal. Die LEDs dienen nur zur
Signalflußüberprüfung, das heißt, sie zeigen an, das beide Endstufenkanäle ein Signal erhalten.
Bei den Clip-LEDs sieht das aber anders aus. Sobald diese anfangen zu leuchten, arbeitet die Endstufe nicht mehr in ihrem "sauberen Arbeitsbereich", das bedeutet sie clippt, verzerrt und erzeugt gräßliche Oberwellen, die deinen Boxen recht schnell das Leben nehmen.
Ich kenne den Yamaha Amp nicht so gut, aber wenn in der Anleitung steht, das dieser einen Anticlip-Limiter besitzt, dann bist Du zumindest vor dem Letzten genannten Problem einigermaßen geschützt !
Das klingt alles so negativ, aber der Yamaha ist ein guter Amp für seinen Preis !

Gruß P&M Acustics
 

peschel

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
20
Re: Signal-Dioden an der Endstufe YAMAHA P 4500??!

Moin,

das hört sich plausibel an. Aber warum leuchten die Dioden erst wenn der Endstufe mehr Leistung abverlangt wird. Das Signal liegt doch auch schon bei weniger Leistung an!?

Gruß Peschel
 

pm-acustics

New member
Mitglied seit
24 Jan 2002
Beiträge
4
Ort
Mannheim
Re: Signal-Dioden an der Endstufe YAMAHA P 4500??!

Hi,

wenn die LEDs erst bei 2 V RMS Signalpegel (nach Anleitung) ansprechen wundert es mich nicht, das es erst so spät ist.
Denn 2 V Signalpegel aus einem Mixer oder ähnliches sind schon einiges. Die LEDs sind also als Schwellwertsschalter eingebaut, die erst bei 2 V anfangen das Signal zu dedektieren. Das scheint von Hersteller zu Hersteller verschieden gelöst zu sein. Bei den aktuellen PSE-Amps zum Beispiel wird auch schon eine sehr geringe Eingangsspannung zur Anzeige gebraucht. Bei den älteren Modellen ist das nicht so. Also ich sehe darin keine Fehlfunktion des Amps !

Gruß P&M Acustics
 

peschel

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
20
Re: Signal-Dioden an der Endstufe YAMAHA P 4500??!

Hallo.

Das hätte man ja auch mal so in das Handbuch schreiben können ;-)
Ich danke dir für die kompetente Auskunft! Ich glaube, dann kann ich
jetzt wohl beruhigt loslegen.

Schöne Pfingsten!
Gruß Peschel
 
 
Oben