Traktor pro 3 und Zone K2, Traktor F1

DukkaTwice

Member
Mitglied seit
Mai 2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi,

folgendes Set haben ich:

Mixer: Xone 43
Turntables: Reloop 4000er
Traktor pro 3 (gestern geladen) :)
MacBook Pro 2016

Ich möchte jetzt etwas digitaler werden.
Habe mir k2 und f1 dazu bestellt.

Wie kann man das alles an den Verstärker bringen?

Ich möchte wenn das irgendwie möglich ist, alles im Traktor abbilden.
Geht das überhaupt?
Kann ich alles über das MacBook steuern?

Benötige ich zusätzlich ein Audio Interface? um alles am Mac zu betreiben und dann einfach den Verstärker anzuschließen?

Danke für eure Hilfe
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.972
Reaktionen
121
Wie kann man das alles an den Verstärker bringen?
Schade, dass du nicht den Xone 43C hast.
Damit wäre das alles kein Problem gewesen, denn der hat einen USB-Anschluss (4-Kanal {Stereo} Soundkarte) und ist Traktor (Scratch) Certified.
Da du lediglich den "normalen" 43er hast benötigst Du auf jeden Fall ein Audio Interface. Bei Traktor je nachdem, ob du intern oder extern (am 43er) mixen willst und ob du die Timecode-Platten auf deinen Reloop 4000ern verwenden möchtest mindestens die Soundkarte des K2 für internes Mixing oder besser und für den zweiten Fall definitiv das Traktor Scratch A6.
(Das ist ein Komplettset incl. Traktor 3 Software -> Das Geld für die Einzellizenz der Software hättest du dir also sparen können.)
Egal wie anschließen kannst du z.B. das K2 entweder an deinem Xone 43, der ja am Verstärker hängen sollte oder eben direkt, falls dein Amp unsymmetrische Anschlüsse hat.
Wenn er symmetrische Anschlüsse hat benötigst du halt ein Adapterkabel von Cinch auf Klinke oder XLR, solange das keine Störgeräusche gibt reicht das aus.
Sollten Störgeräusche auftreten, z.B. weil der Weg zum Verstärker länger ist als 5m, dann muss noch eine DI-Box oder Symmetrierbox dazwischen.

Kann ich alles über das MacBook steuern?
Diese Aussage ist Quatsch, dann hättest du dir weder K2 noch F1 kaufen müssen.
Ich nehme also an, dass du umgekehrt mit den Geräten das MacBook steuern willst ohne dieses im "Betrieb" anfassen zu müssen.
Ja, das geht. Mit einem X1 oder X1 MKII (und einem Z1 statt dem K2) würde es zwar besser gehen, aber mit der Kombi K2 und F1 sollte das mit etwas Aufwand auch funktionieren.
(Du kannst auch {fast} alles über das MacBook mit Tastaturbefehlen steuern, aber da wärst du der Erste, der das will.)
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben