Umfrage Gagenhöhe

Wie hoch ist Eure DJ - Gage?

  • 0 Euro OHNE eigene Anlage

    Stimmen: 35 12,8%
  • 1 - 150 Euro OHNE eigene Anlage

    Stimmen: 80 29,3%
  • 150 - 250 Euro OHNE eigene Anlage

    Stimmen: 73 26,7%
  • 250 - 400 Euro OHNE eigene Anlage

    Stimmen: 19 7,0%
  • 400 - 600 Euro OHNE eigene Anlage

    Stimmen: 10 3,7%
  • über 600 Euro OHNE eigene Anlage

    Stimmen: 9 3,3%
  • 0 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 14 5,1%
  • 1 - 150 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 25 9,2%
  • 150 - 250 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 17 6,2%
  • 250 - 400 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 28 10,3%
  • 400 - 600 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 12 4,4%
  • 600 - 800 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 6 2,2%
  • über 800 Euro MIT eigener Anlage

    Stimmen: 10 3,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    273

discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
In jüngster Zeit haben wir hier diverse sehr konstruktive Diskussionen zum Thema DJ-Gage geführt.
Mich würde interessieren, wo hier in dem gemischten Pool von Profi- und Hobby-DJs die mittlere Gagenhöhe liegt.
Es ist hier schwer zwischen Hobby / Gewerbe / Kleinunternehmen ohne MWst. etc. zu unterscheiden, daher bitte ich um Angabe der Summe die Ihr als Gage auf die Rechnung schreibt bzw. sonst wie abrechnet. Die MWSt.-Zahler bitte die Netto-Summen angeben!

Da Gagen ja auch mal unterschiedlich sind, gebt bitte die für Euch übliche durchscnittliche Gage an.

Folgende Optionen würde ich gerne Evaluieren:

Meine Gage OHNE eigene Anlage liegt in der Regel bei

- 0 Euro
- 1 - 150 Euro
- 150 - 250 Euro
- 250 - 400 Euro
- 400 - 600 Euro
- über 600 Euro

Meine Gage MIT eigener Anlage liegt in der Regel bei

- 0 Euro
- 1 - 150 Euro
- 150 - 250 Euro
- 250 - 400 Euro
- 400 - 600 Euro
- 600 - 800 Euro
- über 800 Euro

Ich möchte Euch bitten, wahrheitsgemäß zu antworten. Wunschvorstellungen oder Understatement helfen uns nicht weiter.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Auf was denn bezogen!?
Pro Stunde!?
Pro Abend!?
 
quinto
quinto
■■■■■□□&
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
2.056
Reaktionen
7
Ort
Rostock
hab ich ja keine probleme mit:

pro auftritt 250 - 400 Euro OHNE eigene Anlage, wobei das dann teilweise in 400 - 600 Euro OHNE eigene Anlage rüberschwappt, wenn man reisekosten und unterkunft mit hinzuzieht.
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
@ Pyro: gemeint ist die Gage für einen Gig (egal ob 2 Std oder einen Abend). Wär schon cool, wenn jemand 800 Euronen die Stunde berechnen kann...
Kurz: Eure durschnittliche Gage, mit der Ihr dann ins Bet geht (nein...nicht die Frau vom Geschäftsführer....)

@ quinto: Im Prinzip das Gleiche: Für wieviel Geld Muckst Du? Also das, was Du berechnest bzw. auf die Hand bekommst. Wenn Du Deine Reisekosten mit abrechnest, rechne sie mit rein. Wenn sie nicht mit berechnet werden (Du sie also nicht tatsächlich auch wieder ausgibst), dann brauchst Du sie auch nicht mit reinrechenen.

Einfach nur die Gage.

Freue mich über die Beteiligung!

Wäre toll, wenn wir so mal einen Durchschnittswert für eine DJ-Gage ermitteln können.

Natürlich gibt es da Abweichungen aber es geht ja eben um den Durchschnitt.

Viele Grüße

Harry
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Wie auch schon per PN, ohne Berechnungsgrundlage sehe ich die Umfrage (für mich) als nicht zu beantworten.
(Soll ja grade realitätsnah sein, ich wüsste schlicht nicht was ich da ankreuzen sollte).

Konstruiertes Bsp:
3 DJs - einer spielt für 0€, der nächste 60min für 100€ und der dritte für 150€ die ganze Nacht.
Macht nach Umfrage 3x 0-150€

...herrlich nichtssagend, oder!? ;)
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
Also, es macht im Sinne einer Evaluierung wenig Sinn, 234 Möglichkeiten mit den einzelnen möglichen Buchungssätzen anzubieten. Dann werden wir hier nix.
Es soll einfach nur ermittelt werden, in welchen Bereichen die meisten DJ-Gagen angesiedelt sind, um einen Durchschnittswert zu ermitteln.
Wie in der PN-Antwort : Bitte einfach Eure "normale" Gage angeben, die ihr nehmt oder in der Regel bekommt. Wenn die eigene Omma 80 wird und ihr dort nix berechnet ist das nicht die Art von durchschnittlicher Gage, die ich meine....


Dein Beispiel: Richtige Antwort: 1 x 0 Euro, 2 x 1-150 Euro. Dann wissen wir nämlich, dass 1/3 aller Djs für umme arbeiten und 2/3 im Bereich von 1-150 Euro die Gagen ansiedeln.

Jetzt alles klar? Wenn nicht, bitte PN. Hier bitte sonst gerne Kommentare zur Gagenberechnung.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Ich schmeiß unser Gespräch hier wieder raus wenn gewünscht, kein Ding. :)
Rest haben wir ja per PN abgearbeitet - Umfrage ist für mich in ihrer aktuellen Form halt ein bissle unsinnig, aber gut, das mein Problem. :p
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
ok. Ich denke, es wird aufschlussreich sein. Freue mich weiter über rege Beteiligung.
 
KamilPelo
KamilPelo
loves house
Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
282
Reaktionen
0
Ort
Sankt Augustin
du hast die falsche klassenbreite gewählt, die definition ist auch mangelhaft, die zahlen stehen in ungleichen verhältnisen zueinander. Kurz und knapp :

diese umfrage wird dir nichts and informationen liefern, dass auch nur irgendwie
ansatzweise repräsentativ ist und einen überblick gibt, was man so verdient.
 
DJ Bi
DJ Bi
Oldschool Hooligans
Mitglied seit
9 Nov 2009
Beiträge
1.567
Reaktionen
0
Was sinnvoll gewesen wäre:
eine hypotetische Angabe der Gig-Dauer/-Größe!

sprich konstruierte Rahmenbedingungen vorgeben & das DJF angeben lassen was unter diesen Rahmenbedingungen (realistisch) verlangt werden würde.

Daraus hättest du tatsächlich wenigstens ein paar Infos rausziehen können.
So aber...

lg, T.
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
@ Kamil:
Habe die Klassenbreiten an den genannten Gagen der bisherigen Diskussionen angelehnt.
Nochmal: Es soll hier ein Schnitt remittelt werden. NAch erfolgter Auswertung kann das Ergebnis dann unter Zugrundelegung der ermittelten Daten weiter verfeinert werden.
Das Ergebnis wird dann sehr wohl repräsentativ sein.
Daran sollten eigentlich alle DJs ein gesteigertes Interesse haben.


Bitte postet keine Kommentare über Sinn und Unsinn dieser Umfrage, das lasst uns gerne in PN austauschen, damit dieser Thread sich aufs Wesentliche der Umfrage konzentriert.
Erklärungsbedürftige Fragen poste ich dann hier.

Je mehr mitmachen, um so Realitätsnäher ist dann das Ergebnis!

Viele Grüße
Harry
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
Was sinnvoll gewesen wäre:
eine hypotetische Angabe der Gig-Dauer/-Größe!

sprich konstruierte Rahmenbedingungen vorgeben & das DJF angeben lassen was unter diesen Rahmenbedingungen (realistisch) verlangt werden würde.

Daraus hättest du tatsächlich wenigstens ein paar Infos rausziehen können.
So aber...

lg, T.

das wären zu viele Komponenten, würde zu kompliziert. Die Frage ist: Was nimmt ein DJ im Durchschnitt? / Was bezahlt der Auftraggeber im Durchschnitt. Die einzelnen Rahmenbedingungen können nach Auswertung dann angefragt werden und so zu einer Verfeinerung führen.
 
quinto
quinto
■■■■■□□&
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
2.056
Reaktionen
7
Ort
Rostock
@ quinto: Im Prinzip das Gleiche: Für wieviel Geld Muckst Du? Also das, was Du berechnest bzw. auf die Hand bekommst. Wenn Du Deine Reisekosten mit abrechnest, rechne sie mit rein. Wenn sie nicht mit berechnet werden (Du sie also nicht tatsächlich auch wieder ausgibst), dann brauchst Du sie auch nicht mit reinrechenen.

nix anderes hab ich da geschrieben. das variiert halt.... :confused:
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
nix anderes hab ich da geschrieben. das variiert halt.... :confused:

Du musst doch eine Gage haben, für die Du los ziehst. Sonst nimm den Durchschnitt oder die Mindesgage, unter der nix geht.

Wenn man Dich fragT. Was nimmst Du so für einen Abend im Club oder mit eigener Anlage, sagst Du sicherlich: "so ca von bis" oder so ähnlich. Dann hast Du die Antwort. Wenn es bei Dir gar keinen Mittelwert gibt, dann geht es halt nicht aber vielleicht sagst Du ja, dass Du Dich mit irgendeiner Kategorie am ehesten anfreunden kannst. Das würde schon helfen.
 
Whilo
Whilo
Hinternhinterhergucker
Mitglied seit
12 Feb 2008
Beiträge
3.132
Reaktionen
82
Ort
Nordpol
Nee .. das ist doch Unsinnig. Du kannst doch nicht bei Club-DJs das selbe Prinzip anwenden wie bei Querbeat-DJs. :confused:

Ein Querbeat-DJ hat so seinen Mindestpreis + Aufschlag bei Verlängerungen.
Ein Club-DJ spielt zu unterschiedlichen Zeiten und Längen.
Dazu kommt noch welche Art von Veranstaltungen und wo.
Wurdest du direkt gebucht oder lief es über eine Booking-Agentur.
Spiele ich Peak-Time oder WarmUp / After Hour .. alles unterschiedlich.
Bei mir unterscheiden sich die Dinge ob es ein Club, Bar oder OpenAir ist.
In einer Bar mit einem 7 Std. Set rufe ich einen günstigeren Preis auf als in einem Club mit 2 Std. Set / PeakTime.
 
Zuletzt bearbeitet:
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
Auf die Gefahr, mich zu wiederholen:
WÄHLT EUREN ÜBLICHEN GAGENBEREICH (in dem Ihr am Meisten tätig seid!)

und bitte in diesen Tröööt nur sachbezogene Beiträge zur Diskussion. Es ist eine Evaluation und keine Bilanzrechung. Es geht darum, eine TENDENZ zu erstellen. Viele Fragen über die Verfeinerungsmöglichkeiten der Umfrage sind bereits weiter oben beantwortet worden. Bitte Hinweise über eigene Meinungen nur per PN, damit dieser Trööt ausreichend Raum bietet für konstrukitve Diskussion über die Gagen als solche. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
quinto
quinto
■■■■■□□&
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
2.056
Reaktionen
7
Ort
Rostock
Du musst doch eine Gage haben, für die Du los ziehst. Sonst nimm den Durchschnitt oder die Mindesgage, unter der nix geht.

Wenn man Dich fragT. Was nimmst Du so für einen Abend im Club oder mit eigener Anlage, sagst Du sicherlich: "so ca von bis" oder so ähnlich. Dann hast Du die Antwort. Wenn es bei Dir gar keinen Mittelwert gibt, dann geht es halt nicht aber vielleicht sagst Du ja, dass Du Dich mit irgendeiner Kategorie am ehesten anfreunden kannst. Das würde schon helfen.

gnnnaaaaa....

hab ich ja keine probleme mit:

pro auftritt 250 - 400 Euro OHNE eigene Anlage, wobei das dann teilweise in 400 - 600 Euro OHNE eigene Anlage rüberschwappt, wenn man reisekosten und unterkunft mit hinzuzieht.


:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
Das kann doch nicht so schwer sein...

WELCHE SUMME STEHT AUF DEINER RECHNUNG AN DEN VERANSTALTER?

DAS ist dann Deine Kategorie und wenn es genau 400 sind, nimmst Du die Kategorie bis 400 Euro.

Jetzt alles ok?
 
Whilo
Whilo
Hinternhinterhergucker
Mitglied seit
12 Feb 2008
Beiträge
3.132
Reaktionen
82
Ort
Nordpol
WÄHLT EUREN ÜBLICHEN GAGENBEREICH (in dem Ihr am Meisten tätig seid!)

Ne ne .. in einem Thread mit Umfrage gehören auch Fragen mit rein. :eek:

Sag mir bitte, was soll man ankreuzen? (Tätigkeitsaufteilung: 1/3 von allem)

Bar: 7 Std. = 150,-
Club: 2 Std. = 200-400,-
Open Air: 2 Std. = 400-600,-

:confused::confused:
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
Man kann leider nicht jede einzelne Kategorie abbilden, das wäre zu kompliziert. Ich gebe Dir insofern Recht, dass es etwas verfälscht aber es geht hier ja um eine Tendenz, was ein DJ im Durchschnitt berechnet bzw. bekommt, so dass ich in Deinem Fall einen Durchschnitt errechnen würde.
Wer´s ganz genau wissen will nimmt seine letzten Gagen und ermittelt den Durchschnitt.

Hier z.B. 200-400 (wäre ja der Durchschnitt)

Alle Klarheiten beseitigt?
 
discodasco
discodasco
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
178
Reaktionen
5
Ort
Kiel
Ma ´n bischen Mathe:

DJ XY hatte die letzten 5 Termine ohne Anlage folgende Gagen:

180, 320. 400, 100, 250 Euro, daann wäre der Durchschnitt:

(200+320+400+100+250) / 5 = 254 Euro = Kategorie : 250 - 400 Euro.

Anders gesehen:

1 x 1 - 150 Euro
1 x 150 - 250 Euro
3 x 250 - 400 Euro

also ÜBERWIEGEND Kategorie 250 - 400 Euro

Dann ankreuzen: 250 - 400 Euro.
 
Whilo
Whilo
Hinternhinterhergucker
Mitglied seit
12 Feb 2008
Beiträge
3.132
Reaktionen
82
Ort
Nordpol
Mach ichn nu?
Letzte Rechnung:

rech.gif
 
DJ Bi
DJ Bi
Oldschool Hooligans
Mitglied seit
9 Nov 2009
Beiträge
1.567
Reaktionen
0
ich bin mir sicher, dass du (Whilo) auch noch irgendwo noch ne Quittung über 100,- hast:
1160,- + 100,- = 1260,-
1260,- / 2 = 630,-
:confused:

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!
:p


Ergo: Die Umfrage ist sinnlos!
Dann doch lieber eine Umfrage bzgl. des normalen Stundenlohns beim Auflegen...
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben