Umgestalltung meines DJ Platzes. Brauche Tipps


D
DJ Telly
Member
Mitglied seit
6 Sep 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Netwizard,

erstmal Danke für deine Antwort. Hat mir bedingt geholfen. Auflegen ist mein Hobby und ich hatte das Glück von einem guten Freund ordentliche Technik geschenkt zu bekommen. Mein Geld verdiene ich anders und mit Gäste meine ich meine Freunde.

Jetzt zum Wesentlichen. Solltest Du eine Gruppe hier kennen die mir bei meinen Themen weiterhelfen kann dann nenn Sie mir wenn nicht kannst Du ja mir dein Fachwissen zur Verfügung stellen.

Es ist ein Nexus 2.

Jetzt noch eine Frage an Dich und ich hoffe Du hilfst mir dabei. Ich gehe vom Controller in den RMX und vom RMX in die Boxen. Liege ich richtig damit, dass wenn ich jetzt mit dem Booth in den anderen Monitor gehe, dass ich die eingespielten Effekte über den RMX nicht höre? Kann ich direkt vom Controller in die Lautsprecher für die "Gäste" gehen und trotzdem den Sound mit dem RMX bearbeiten.

P.S. Auflegen kann ich, dass technische Hintergrundwissen eigne ich mir aber nach und nach an. Noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Viele Grüße
Martin
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.640
Reaktionen
339
Ein externes Effektgerät wird normalerweise über einen FX-Loop eingeschliffen.
Noch besser wäre ein echter Aux-Send wie bei den größeren Xone Mixern.
Das ist beim XZ nicht explizit angegeben, funktioniert aber teilweise.
Man würde das so verkabeln, dass der "Send" mit dem Input des RMX verbunden wird und der Out des RMX entweder mit dem Aux-In oder weil du ja noch einen Kanal frei hast mit dem Input von dem Kanal wo nicht der CDJ dranhängt.

Das "Problem" ist, dass die Auswahl des Kanals der auf dem "Send" raus geht mit dem gleichen Wahlschalter stattfindet mit dem auch die Kanalwahl für die Effektsektion vorgenommen wird. Du kannst also leider nicht die Effektsektion für Kanal 1 nehmen und den RMX für z.B. Kanal 2.

Was aber funktioniert ist, wenn du den Output des RMX mit dem freien Kanal-Input verbindest (nennen wir ihn Kanal 4), dass du deine Effekteinstellungen über den Kanal vorhören kannst. Zusätzlich kannst du das Effektsignal entweder komplett (Wet) nutzen, indem du Kanal 4 anstatt des Quellkanals "Live" nimmst.
Alternativ kannst du den Kanalfader als Dry/Wet-Regler nehmen und nach belieben das Effektsignal zumischen.

Achtung! Lautstärke beachten! Wenn du das gleiche Signal zwei Mal gleichzeitig spielen lässt resultiert eine höhere Gesamtlautstärke.

Um den symmetrischen Masterausgang nicht zu "verlieren" würde ich davon absehen den RMX in den Main-Out zu hängen.
Auch hast du so keine Möglichkeit das was du mit dem RMX anstellst vorzuhören, bevor du damit "Live" gehst.

P.S.: Ich hätte auch gerne so einen "guten Freund", der mir mal eben DJ-Equipment im Wert von rund 5000€ schenkt.

Außerdem bleibe ich dabei: IMG ist RCF qualitativ unterlegen und wenn du eine bessere und leistungsfähigere Box für weniger bekommst, dann ist das IMG-Produkt ein schlechter Deal.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DJ Telly
Member
Mitglied seit
6 Sep 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

herzlichen Dank für Deine gute Ausführung werde das in den nächsten Tagen mal checken und gebe Dir dann ein feedback.

Schönes Wochenende
 
D
DJ Telly
Member
Mitglied seit
6 Sep 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

bräuchte nochmal dein Fachwissen bitte. Ich habe jetzt deine Optionen versucht und wenn ich den RMX an den Kanal 4 anhänge ist das sehr geil weil ich mit der Feder alles regeln kann. Es funktionieren aber komischerweise nicht alle Funktionen so richtig.

Ich habe jetzt folgende Verkabelung gewählt.

RMX input mit Send/Return. RMX output mit Master 2 und RMX output mit der QSC. Jetzt hätte ich noch Master 1 frei. Der Track läuft somit durch den RMX und ich kann mit dem Master Level die Lautstärke einstellen.

Was sagt DU dazu? Ist das gesund für die Technik??

Mir würde das mit dem Kanal 4 auch gefallen funktioniert aber nicht so wie ich es gerne hätte.

Danke

Beste Grüße

Martin
 
D
DJ Telly
Member
Mitglied seit
6 Sep 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

außerdem habe ich das Problem wenn ich den RMX auf den Kanal 4 lege, dass der Track nicht durch den RMX läuft. Die Funktionen Cut, Isolator sind wirkungslos.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.640
Reaktionen
339
Zusätzlich kannst du das Effektsignal entweder komplett (Wet) nutzen, indem du Kanal 4 anstatt des Quellkanals "Live" nimmst.
Damit muss auch Cut & Isolator funktionieren. Nur halt nicht für mehr als einen Kanal gleichzeitig, wie schon gesagt.
Ich habe jetzt folgende Verkabelung gewählt.
RMX input mit Send/Return. RMX output mit Master 2 und RMX output mit der QSC. Jetzt hätte ich noch Master 1 frei.
Zwei Outputs miteinander zu verbinden ist nie eine gute Idee.
Da es anscheinend aber funktioniert ist wahrscheinlich einfach nur die Beschreibung falsch.
Weil möglicherweise die beiden Inputs im Gerät parallel geschaltet sind würde ich das mindestens vorher rausmessen, bevor ich
beide Inputs gleichzeitig belegen würde. Außerdem musst du aufpassen, dass du dir so keine Audioschleife baust, indem du das bearbeitete Signal mehrfach durch das RMX schickst.
Wie schon geschrieben, entweder als Effektschleife einbinden oder hinterher in den Master einschleifen, das ist persönliche Geschmackssache und kann ja auch je nach gewünschtem Einsatzzweck von Tag zu tag variiert werden.
Oder halt einen zweiten RMX dazunehmen, dann geht beides...
 
D
DJ Telly
Member
Mitglied seit
6 Sep 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

verstehe ich das richtig. wet ist wenn ich das Signal kommplett durch den RMX schleife und es dadurch mit allen Funktionen effektieren kann und dry wenn ich das Signal nicht durch den RMX schleife und dadurch nur begrenzt die Funktionen nutzen kann.

ICh habe es jetzt erstmal so verkabelt wie es in der Beschreibung vom RMX steht. Master 2 in den RMX und vom RMX raus. Somit kann ich alle funktionen vom RMX nutzen. Der Nachteil ist, dass ich das Signal nicht mehr zurück in den MIxer sende und somit den Booth nicht nutzen kann. Am RMX kann ich für den input umstellen ob er den Master oder Send/Return nutzen will. Ich glaube auch, dass der Send/return deswegen nicht ordentlich funktioniert weil der XDJ-XC nur unbalanced Return hat. Liege ich bei Return/Send richtig wenn ich sage, dass der Mixer das Signal in den RMX sende und es von dort effektiert zurück kommt und ich dann mit Master und booth rausgehen kann.

Du bist wirklich eine große Hilfe und ich lerne was die Technik betrifft viel dazu.

Danke

Martin
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.640
Reaktionen
339
Der Umschalter auf der Rückseite des RMX dient nur dazu das Level des Signals anzupassen.
Ein Consumer Signal hat einen geringeren Pegel als ein Profisignal.
Darum steht da auch -10dB bzw. +4dB. Nachzulesen in deiner Anleitung auf Seite 10.
Deswegen bei Send/Return den Schalter nack links und wenn das Mastersignal durchgeschliffen wird, dann nach rechts.

Dry / Wet ist ein Regler den eigentlich jedes Effektgerät hat.
Dieser Regler stellt den Anteil des Effektsignals ein.
Dry bedeutet ohne Effekt (0%), also unbearbeitet.
Wet ist das andere Ende, also ausschließlich Effekt (100%), komplett bearbeitet und es ist nichts mehr vom Originalsignal übrig.
Manche Effekte möchte man nur leicht zumischen, bei anderen wäre es hinderlich wenn noch Originalsignal durchkommen würde.

Wenn du über Kanal 4 anschließt dann kannst du entweder den ursprünglichen Kanal zusätzlich offen lassen und nur Effekt reinmischen
(Gesamtlautstärke beachten) oder eben den Quellkanal komplett schließen und nur über Kanal 4 also mit 100% Effekt arbeiten.
Für den Cut / Isolator ist das natürlich essentiell, weil das Signal beim "Cut" ja dann komplett aus sein soll. Kommt das Originalsignal noch vom
anderen Kanal zusätzlich dann wäre das ja doof.
Früher gab es da extra Geräte dafür, ein 19" 1HE Teil oder andere Mixer hatten das eingebaut.
Vielleicht wäre es eine gute Lösung den RMX per Send/Return zu nutzen und zusätzlich einen Cut/Isolator EQ zu holen.
Ich hatte früher mal einen Gemini T-Minus Zero.
Vestax hatte auch viele Varianten von solchen Geräten im Angebot.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DJ Telly
Member
Mitglied seit
6 Sep 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

leider hat der RMX 1000 keinen dry/wet Regler. Ich probiere es einfach nochmal aus den RMX über den Kanal 4 laufen zu lassen. Kann ich die Verkabelung dann so wählen.

Master2 vom Mixer in den input RMX und vom RMX output in den Kanal 4. Send/Return schließe ich dann bei dieser Variante nicht zusammen oder muss ich das?

Noch ein zusätzliches Geräte möchte ich erstmal nicht. Möchte alle Funktionen vom RMX in diesem Setup nutzen.

Beste Grüße
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.640
Reaktionen
339
Das ist logischerweise ganz doof.
Außerdem musst du aufpassen, dass du dir so keine Audioschleife baust, indem du das bearbeitete Signal mehrfach durch das RMX schickst.
Gleiches gilt natürlich auch für den "Mixer". Du gibst ihm ja sein eigenes Ausgangssignal nochmal. Das dürfte mindestens ein fieses Echo geben.

In der Anleitung deines Gerätes sind alle möglichen Varianten genau beschrieben. So funktioniert es. Anders nicht. Ganz einfach.
 

Ähnliche Themen

djj
Antworten
193
Aufrufe
27K
DjCyR!x
DjCyR!x
 

Neue Themen


Oben