Verständnisfrage zum Harware Setup von Rebekka


A
AtomHeArt
New member
Mitglied seit
13 Okt 2018
Beiträge
4
Reaktionen
0
Guten Tag,

da das hier mein erster Post ist, stell ich mich kurz vor. Ich bin 47 Jahre alt und komme aus dem Norden der Republik. Mein bevorzugtes Genre liegt im Minimal und Techno Segment. Ich hatte ein paar kleine Gigs im Club Tower in Bremen, zu denen ich durch eine glückliche Fügung gekommen bin. Bisher habe ich Kontroller von Native verwendet. Zurzeit ist es der S8. Ich spiele mit dem Gedanken mein Setup neu auszurichten und bin dabei mich zu belesen um haurauszufinden, was das richtige für mich ist. Eine Xone 92 soll das neue Herzstück werden, dazu eine F1 als reines Remixdeck und 2x X1 zum Steuern der Traktor Decks. Die drei Kontroller habe ich zum Glück noch im Keller liegen.

Ich sollte noch erwähnen, dass ich von der Technik nicht viel Ahnung habe. Ich bin zwar Energieelektroniker von Beruf, das hilft mir im Audiobereich auch nicht wirklich weiter. Zu mindestens ist ein Grundverständnis vorhanden.

So, genug geschwafelt. Ich habe mir die Traktor Signatures angeschaut und bei Rebekka gesehen, dass sie ein Korg Vocal Bass verwendet, der über Midi auf Kurs gehalten wird. Auf der Ausgangsseite des Vocals hat sie, quasi in Reihe, drei Gitarreneffektgeräte (SUPER BADASS DISTORTION, DIGITALDELAY DD-3 BOSS und REVERB RV-6 BOSS) geschaltet, wobei die Kette auf den Send /Return Kanal des Xone geht. Da ja kein Audiosignal über die Midi Verbindung geht, sind die Effektgeräte, nach meinem Verständnis, ausschließlich auf das Signal das aus dem Korg kommt aufgeschaltet. Also eine Bassline/Kick im Loop oder was auch immer sie in den Step- Sequenzer programmiert hat. Ich habe mir zwei Auftritte von ihr angeschaut und sie hat nicht einmal Hand an den Volca gelegt. Was im Umkehrschluss ja heißen würde, dass der ganze Aufwand für nur einen Sound bzw. Soundkette gemacht wurde. Ist dem so oder kann sie über die Send/Return Funktion ein Kanalsignal über die Kette schicken? Macht ja eigentlich kein Sinn, da der Volca ja ein Sounderzeuger ist. Ich interpretiere das so: Sie hat sich so einen individuellen Kick oder Bass selbst erzeugt.

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, ich will hier nichts kritisieren, mir geht es nur ums Verständnis. Rebekka hat einen fetten und ausgesprochen Kreativen Sound am Start und wenn dem so ist, wie ich vermute, dann wird das schon einen Grund haben.
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Wäre es evt. unter Umständen möglich das Du Rebekah meinst,und nicht Rebekka ???

Weil ,wer zum Teufel ist Rebekka ???
 
BØRJE
BØRJE
Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
908
Reaktionen
66
Ort
Hannover
Gibt es einen Grund, dass Du den 92er dem 96er vorziehen willst?
 
A
AtomHeArt
New member
Mitglied seit
13 Okt 2018
Beiträge
4
Reaktionen
0
Erst mal danke für eure Antwort, ich hatte schon sorge das mein Frage zu dämlich war.

@ Paul Axthelm: Natürlich meine ich Rebekah, voll peinlich.

@ BØRJE: Die 700€ Unterschied schrecken mich ab. Mit der ganzen Verkabelung und den Effektgeräten liege ich jetzt schon bei knapp 2k. Ein Volca Kick habe ich mir schon bestellt und ich liebäugle mit "The Keinedelay Teil1", und einem Reverb von Boss, da geht die Kohle ruck zuck weg und mehr als 2k wollte ich eigentlich nicht ausgeben.

@ AndyCandy: OK, dann wird sie wohl verschiedene vorgefertigte Sequenzen abrufen, die sie über die Effektgeräte schickt. Das leuchtet ja auch ein, wobei die Effektkette schon hefig aufwendig wirkt. Was ich aber nicht verstehe, sie erklärt in ihrem Video das der Volca durch die Effektgeräte auf den Send / Return Eingang des Xone 92 läuft und so wie ich das im Video erkennen kann hat sie auch wirklich Send und Return verkabelt. Laut der Xone92 Anleitung habe ich das so verstanden, dass die Send und Return Anschlüsse für Effektgeräte sind. Beliebiges Kanal Signal auf Send schalten, Kabel von Aux 1 oder Aux 2 auf In am Effektgerät und Out zurück auf Return 1 oder 2 des Xone, das Ganze dann regelbar über die Kanal Aux Potis und den entsprechenden Return Fader. Aber bei einer Tonerzeugenden Einheit macht das doch kein Sinn. Ich suche echt seit Tagen nach der Lösung, ich habe mir sogar Spanische Texte übersetzt, bin aber nicht fündig geworden. Alle Erklärungen zu dem Thema Send/Return beziehen sich auf Effektgeräte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es möglich ist, auf die Volca ein Kanal Signal zu schicken. Ich hätte gedacht, das man einen Tonerzeuger (aus Mangel an Eingängen) einfach auf Return steckt und gut. Kann aber auch sein, das ich mich irre und sie den Aux nicht benutzt, ist leider nicht richtig gut zu sehen. Sie betont allerdings auch Send/Return in dem Zusammenhang.

https://www.youtube.com/watch?v=x5gd_v-6qHI&start_radio=1&list=RDx5gd_v-6qHI&t=90
 
A
AtomHeArt
New member
Mitglied seit
13 Okt 2018
Beiträge
4
Reaktionen
0
Verdammt, ich habe mir das gerade nochmal in Ruhe angeschaut und festgestellt, dass sie die Aux Eingänge wirklich nicht belegt hat. Hatte ich falsch gesehen, die Aux Buchsen sitzen unter den Input 1 Buchsen und steckt nichts drin. Somit lag ich doch richtig mit meiner Vermutung und sie nutzt einfach die Return Eingänge als erweiterten Eingang. Ich konnte mir auch einfach nicht vorstellen, dass sie so eine lange Effektkette nur für den Volca Bass nutzt. Normalerweise wird so eine Effektkette (ohne Tonerzeuger), so werde ich das auch machen, auf Send und Return gelegt und alle Kanäle lassen sich auf die Effekte schalten. Mich würde mal interessieren, wie das aufgepumpte Signal aus ihrem Volca einzeln klingt, muss ja einen Grund haben das sie ihr Setup so aufgebaut hat.

Meine Fressen, da hänge ich Stundenlang vorm PC und habe einfach nur nicht richtig aufgepasst. Naja, immerhin habe ich eine Menge dazu gelehrt. Ich kenn das Mischpult schon in und auswendig, bevor das Teil auf meinem Schreibtisch steht. :) Trotzdem Danke für euer Interesse bzw. Hilfe.
 
AndyCandy
AndyCandy
Well-known member
Mitglied seit
30 Mai 2018
Beiträge
297
Reaktionen
1
Ich denke ein Setup einfach nachzubauen ist der falsche Ansatz. Fang lieber klein an. Überleg dir dann, welche Ergänzung für dich sinnvoll ist.

Wenn sie die Effekte nach dem Volca Bass schaltet, hat sie dafür bestimmt Gründe. Sie will bestimmte Sound und Effekt erzeugen. Natürlich macht es auch Sinn, die Effekte mit dem Send / Return zu nutzen. Sie nutzt halt einen Return Kanal für den Volca. Diesen kann sie dann nicht noch durch Send / Return senden denke ich. Denke Send geht nur für die normalen Kanäle. Sie könnte den Volca auch auf einen normalen Kanal legen und die Effekte über Send / Return nutzen.... Hätte dann ein Deck weniger.

Die Hauptsache ist, dass sie mit ihrer Konfiguration gut zurecht kommt!

Sie kann auch live Sequenzen programmieren... Muss ja nix komplexes sein. In dem ersten Video, wo ich dir geschickt habe, sieht es so aus, als ob sie die Volca programmiert.

https://youtu.be/PcMQWipChyQ
[video=youtube_share;PcMQWipChyQ]https://youtu.be/PcMQWipChyQ[/video]
Vielleicht hilft dir was
 
A
AtomHeArt
New member
Mitglied seit
13 Okt 2018
Beiträge
4
Reaktionen
0
Es war nie der Plan, das Setup nicht nachbauen. Sagen wir mal ehr, dass es mich inspiriert hat. Möglichkeiten aufgezeigt könnte man auch sagen. Vor allem wollte ich aber verstehen, wie diese ganze Send/Return Sektion funktioniert. Ich dachte ja auch am Anfang, dass sie die Effektkette nutzt um die einzelnen Kanäle mit Effekten belegen zu können, so will ich wohl machen das machen.
So wie hier erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=it9yHUzViCchttp://

Du hast schon Recht, zu viele Knöpfe macht für den Anfang kein Sinn. Bisher arbeite ich mit 3 Track Decks und einem Remix Deck, was ja vom Prinzip ähnlich wie ein Drum Computer einsetzbar ist. Wenn ich das Xone am Start habe, kommen noch zwei Effektgeräte dazu, um die Effektsektion zu erweitern. Ferner habe ich mir schon einen Volca Kick bestellt um mal zu schauen wie ich damit klar komm. Den kann ich ja erstmal über meinen S8 einschleifen und sehen ob das was für mich ist. Danke für das Video, das hatte ich bei meiner Recherchen schon entdeckt. Ich habe mir so ziemlich alles auf YouTube angeschaut, was es über Xone 92 zu sehen gibt.
 
 

Neue Themen


Oben