welches Lautsprecherkabel ?

H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
Gutn Abend,

Ich wollte mal fragen welche Nachteile eine schlechtes Lautsprecherkabel gegenüber einem hochwertigem aufweisst wenn man davon ausgeht das es nur hinter einer Wand liegt und nie bewegt wird ?

Ich dachte an ein solches Kabel: http://cgi.ebay.de/30m-High-Qualita...7610910QQihZ023QQcategoryZ81949QQcmdZViewItem

Möchte damit meine Wohnung verkabeln und die Kabel hinter der Wand verlegen und an eine Speakonbuchse anschließen die aus der Wand kommt, damit ich meine Lautsprecher schnell mit 1m Speakonkabel (Sommerkabel) anschließen kann.

Ratet ihr von den Kabeln ab ?






MfG. Marius
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Ich prophezeie jetzt schon, (mal wieder), eine ellenlange Diskussion zum Thema "Kabelvoodoo & CoKG".

Meine persönliche Meinung:
Kauf ein Kabel im mittleren Preissegment und achte bei der Verlegung darauf es nicht grade in all zu großer Nähe von anderen Leitungen zu verlegen -passt ;)
 
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
Also kann ich davon ausgehen das "Kupfer" nicht gleich "Kupfer" ist, oder liegt das an der schlechteren Abschirmung etc. ?

Wäre nett wenn mir mal jemand ein entsprechendes Kabel posten könnte.




MfG. Marius
 
G

Gast15683

Guest
abschirmung, kontakte, alles möglich was mann da so nennen kann :)
bsp:
billig kabel für paar euro --> will foto machen.
hab kopfhörer auf --> geh mit kamera kurz über die kabel
--> auf einmal fängt's an inne kopfhörer leise zu rauschen.

also wie Pyroclastic sagte, mittleres preissegment, dann passt das ;)
 
B

blisabo1

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
305
Reaktionen
8
Ort
im Wald
Kauf dir nen Kabel im mitleren Segment, wie Pyroclastic gesagt hat.
Du kannst natürlich mit Silberlitzen etc. auch anfangen.
Ich denke nur, dass du wirst keinen Unterschied hören wirst.
Das Kabel (ebay) kenne ich nicht.
Würde dir in der Art sowas wie AIV raten, da haste ne ordentliche Ware für nen guten Preis.
Für deinen Heim gebrauch wird dir nen 2,5mm² locker reichen, für deine Hoch und Mitteltöner kannst du sogar noch nen ganzes Stück dünner gehen, die 4mm² aus dem Ebay Angebot halte ich für stark übertrieben.
Ob jetzt high end, oder was weiß ich draufsteht, spielt keine Rolle.
Ich würde dir raten, bei renomierten Firmen zu kaufen, dann hat sich das ganze.

Ebay habe ich nur das hier auf die schnelle gefunden.
http://cgi.ebay.de/50m-Lautsprecherkabel-2x1-5-Made-by-AIV-Germany_W0QQitemZ250179135696QQihZ015QQcategoryZ82067QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem?_trksid=p1638.m118

Kriegste aber auch in jedem Fachhandel oder auch bei MM.

mfg
chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Also bei dem 4mm² bist schon auf der sicheren Seite, alles darüber wäre overkill.
Wichtiger ist wie schon gesagt ne vernünftige Verlegung.
Soll das ganze wirklich in´er Wand verlegt werden!?
Dann klopp die Wand auf und mauer nen "Ziehharmonika"-Schlauch ein, (gibts in jedem Baumarkt), wenn´s dann mal doch an das Kabel ran musst reicht es den Start- und Endpunkt zu öffnen, spart also ne Menge Arbeit für die Zukunft.
 
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
Für deinen Heim gebrauch wird dir nen 2,5mm² locker reichen, für deine Hoch und Mitteltöner kannst du sogar noch nen ganzes Stück dünner gehen, die 4mm² aus dem Ebay Angebot halte ich für stark übertrieben.
Übertrieben ??? - Ich denke wenn man an "ein" Kabel zwei 800Watt Bässe (RMS/Sinus) anschließen möchte sollte man mindesten zu den 4mm² greifen.....1,5mm² sind soweit ich weiss bis 400Watt und nicht für 1600Watt.




Dann klopp die Wand auf und mauer nen "Ziehharmonika"-Schlauch ein
schon alles im Vorraus passiert ;), aber wäre davon abzuraten in den schlach auch noch andere Kabel zu legen? Wenn ja bitte um kurze Erklärung.
(müssten min. 4x Lautsprecherkabel in einen Schlauch - 2x Tops, 2x Bass)




MfG. Marius
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blisabo1

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
305
Reaktionen
8
Ort
im Wald
Übertrieben ??? - Ich denke wenn man an "ein" Kabel zwei 800Watt Bässe (RMS/Sinus) anschließen möchte sollte man mindesten zu den 4mm² greifen.....1,5mm² sind soweit ich weiss bis 400Watt und nicht für 1600Watt.

MfG. Marius
1stens, warum an 1 Kabel?Willst du murksen, oder Hifi machen? Es war weder die rede, von was er anschließen möchte, noch das er es an nen 1,5er anschließen sollte (Das war lediglich der Post als Bsp. für das Kabel). Das reicht 100%ig für seine Speaker aus.
Wenn du meinen Post gelesen hast, dann siehst du es.
Deine übertriebenen Angaben von 1600W Sinus sry, aber naja.
Diese Angaben sagen gar nichts aus.
Er möchte, wie ich das verstanden habe, seine Wohnung verkabeln und Anlage im Home Stil betreiben, keine Disco.

mfg
chris
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Also ich glaub hier wird grad mal wieder gepflegt aneinander vorbei gequatscht.

An ein Kabel, (oder besser; an ein Kabelpaar), kommt auch nur immer ein LS.
Für ne PA - Verkabelung würd ich nach Möglichkeit aber ne symmetrische Verb. wählen, wären dann drei Strippen bzw. halt ein 3adriges-Kabel pro LS.

Wenn die Wand allerdings eh grad offen ist am besten noch mal nen Tag investieren und ein, zwei weitere Kabelkanäle einmauern.
Darauf kommt´s dann auch nicht mehr an, erleichtert spätere Änderungen aber ungemein.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Für ne PA - Verkabelung würd ich nach Möglichkeit aber ne symmetrische Verb. wählen, wären dann drei Strippen bzw. halt ein 3adriges-Kabel pro LS.
Es gibt keine passiven LS, die symmetrisch beschaltet sind. Lautsprecher sind immer unsymmetrisch.
 
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
1stens, warum an 1 Kabel?Willst du murksen, oder Hifi machen? Es war weder die rede, von was er anschließen möchte, noch das er es an nen 1,5er anschließen sollte (Das war lediglich der Post als Bsp. für das Kabel). Das reicht 100%ig für seine Speaker aus.
Wenn du meinen Post gelesen hast, dann siehst du es.
Deine übertriebenen Angaben von 1600W Sinus sry, aber naja.
Diese Angaben sagen gar nichts aus.
Er möchte, wie ich das verstanden habe, seine Wohnung verkabeln und Anlage im Home Stil betreiben, keine Disco.
Habe 4x einen 18er Bass und 2x ein 15er Top. Das die beiden Tops an eine Endstufe kommen ist ja logisch. Meine zweite Endstufe hat genug Leistung um die vier Bässe auf 4Ohm zu betreiben (sprich pro Kanal 2Bässe - ein Zuleitungskabel) wo liegt denn jetzt das Problem?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
wo liegt denn jetzt das Problem?
Wenn Kabel mit Leitung gleichgesetzt wird passt das mit dem einen Kabel natürlich vorne und hinten nicht, da müsste man dann sagen ein Kabel mit X-Adern ...Goldwaage halt ;)
 
Z

zuspät

Active member
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
33
Reaktionen
0
Ort
nähe nürnberg
hallo zusammen,
ein bund 4*2,5 und der fall hat sich dazu noch nen kabelschacht oder ein leerrohr und gut is. finde alles andere zu übertrieben. die volle leistung wir man im wohnzimmer auch nicht ausreizen deshalb braucht man auch nicht so grosse durchmesser.
MfG
 
X

xconnyx

Member
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
12
Reaktionen
0
im endeffekt müssen lautsprecherkabel dick und kurz sein damit eine optimale übertragung überhaupt gewährleistet sein kann. im pa bereich verschraubt man aus sicherheitsgründen, im hifi bereicht lötet man aufgrund von soundgründen...
 
 
Oben