Wie steige ich als Turntablist ein? Laptop, TT's, Software usw.


F
Freireiter29
Member
Mitglied seit
4 Aug 2018
Beiträge
6
Reaktionen
0
Guten Morgen liebe Leute,

ich bin ehrlich gesagt begeistert, dass es noch Foren dieser Art gibt, in der sich doch noch etwas tut=)
Vorerst möchte ich kurz auf mich eingehen, 28 Jahre alt, komme aus Wien und höre wann immer es geht Musik, seit einiger Zeit beschäftigt mich das Thema auflegen via Vinyl bzw. Timecode, durch ein nettes Video auf YT Red Bull 3Style DJ Remake, führt eins zum Anderen und so kam ich speziell auf das Thema Scratching.


Nun bin ich durch meine Recherchen iwie weiter gekommen, stehe allerdings auch noch ziemlich an^^

Im folgenden sind einige Fragen, teilweise schon mit Gedankenansätze=)

Welcher Laptop mit welcher Software wäre hierbei sinnvoll?(kein Mac)
Also ins Auge gefasst habe ich ein Lenovo ThinkPad T440p i5-4300m 14“ FullHD 500Gb HDD, 8Gb RAM, SSD soll nachgerüstet werden; als Software Traktor Scratch

Welcher Turntable(1 oder 2 Stk.)?
Momentan bin ich beim Mixars LTA, warum? 389€ und wäre Neu, da ich schwer weis was bei Gebrauchten zu beachten ist und ich eigentlich keine Schwierigkeiten zu Beginn haben möchte.

Ist ein Turntable zu beginn ausreichend?
Das weis ich leider nicht, viele Turntablisten nutzen nur einen einige auch zwei.

Welcher Mixer ist notwendig?
A&H Xone 23 dürfte gut passen, ander Vorschläge gerne.

Was will ich erreichen und wie?
Natürlich sollte, jz naiv gesagt einmal dass rauskommen was DJ Remake vormacht^^
Nur Interessiert mich das Scratchen vorerst etwas mehr, weshalb ich mich auch frage ob zu Beginn nicht auch nur ein TT reichen würde und später aufstocken.

Heben sich Scratchen und Lieder mixen bzw. simple Übergänge machen zu Beginn auf oder wie würdet Ihr an die Sache rangehen.


Vielen Dank für die Hilfe vorerst.

LG Manuel
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Mit dem Mixars machst du an sich nichts falsch. Der ist baugleich mit dem Reloop 7000, SYNQ Extreme, Omnitronic DD5250, Pioneer PLX1000 und noch einigen anderen (siehe Super-OEM Turntables). Nur die Gehäuse und ein paar Details unterscheiden sich.

Zum Mixer: Wenn du scratchen willst ist der A&H meines Wissens nach nicht optimal, was den Crossfader angeht.
 
F
Freireiter29
Member
Mitglied seit
4 Aug 2018
Beiträge
6
Reaktionen
0
Alles klar, scheinen sich alle nicht viel zu geben=) hab auch vieles über den Omnitronic 5220 gelesen dem Vorgänger, gefällt mir auch gut und ist etwas günstiger als der mixars, wäre dies ein Rückschritt?
Als Mixer hab ich den dj tech dif-1s gefunden der sehr gelobt wird
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Ja, die Super-OEM sind im Endeffekt alle gleich. Hier und da mal eine Funktion mehr oder weniger (Stroboskop, Rückwärtslauf, Pitchbereich) und sonst halt optische Veränderungen. Motor und Tonarm sind immer die selben.
Der Omnitronic ist da kein Rückschritt. Der hat im Gegensatz zum Mixars sogar ein deutlich besseres Gehäuse, da sehr schweres gummiertes Unterteil und Metalldeckplatte. Der Mixars hat meines Wissens nach ein komplettes Kunststoffgehäuse. Gerade bei Schall- und Vibrationsdämmung ist der Omnitronic sehr gut, hatte den selbst und ein paar Freunde ebenso. Hat sich bei diversen Partys bewährt.

Bei Scratch-Mixern bin ich sonst überfragt, was da gut zu empfehlen ist. Mixe selber nur Techno/House. Über den DJ Tech hab ich aber auch schon einige positive Bewertungen gelesen. Scheint in der Preisklasse wohl wirklich gut zu sein.

Wegen dem Laptop: Bin da kein Experte, da ich nur normales Vinyl spiele, aber denke mal, dass jeder aktuelle Laptop grundsätzlich ausreichen sollte, wenn er die Anforderungen von Traktor erfüllt. Und um so weniger andere Programme und Schnickschnack installiert sind, desto besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Ein Gerät von Dj Tech das gelobt wird ... das ich DAS noch erlebe :)

Da die normal wirklich fast ausnahmslos nur Müll im Programm haben.
Eben ma paar Bilder gecheckt. Inno Crossfader drin ,schon mal top. Sieht optisch gescheit aus fürn kleinen 2 Kanal Mixer. Mach en ordentlichen Eindruck für das Geld.

Aber was mir beim betrachten aufgefallen ist. Die Kiste scheint kein Master Cue zu haben. Wenn ich das richtig gesehen habe.
Würde bedeuten ... NUR auf dem Kopfhörer Mixen is nicht. Weil Du aufm. Kopfhörer wirklich nur den Cue von dem gedrückten Kanal hast,jedoch nicht das Master Signal. Das Bedeutet das Du dein Master eben laut hören musst,was man glaub ich eh meistens macht oder ?
Und Cue eben aufm Kopfhörer. Haste ein gescheiten,dann kannste natürlich eine Ohrmuschel nach hinten weg klappen,dann gehts ja gut.
Bitte berichtigt mich dann wenn ich da grad Mist erzählt hab. Aber ich mein es is so.
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Die Kiste scheint kein Master Cue zu haben...

Haste recht, Paul. Kein Button oder Cue-Blend Poti zu sehen. Hat ich gar nicht drauf geachtet. Finde ich persönlich immer nicht so doll. Ein Freund hat noch einen uralten Ecler (Smac glaube ich), der hat auch nur Cue Buttons pro Kanal - geht, aber praktisch ist was anderes.

Der Z2 ist natürlich auch nicht verkehrt, gerade wenn man erst anfängt und sich sonst Traktor und Soundkarte zulegen müsste. So hat man alles in einem. Ist halt nur die Frage wie flexibel man damit ist. Ne Audio 8 ist halt schneller mal an jeden Mixer angeschlossen. Hat beides seine Vor- und Nachteile.
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Das Z2 is sogar ne sehr gute Idee in diesem Fall,würde ich sagen.
Crossfader,der in diesem Fall ja ne nicht gerade unwichtige Rolle spielt,ist zwar kein Inno. Lässt sich aber wenigstens in der Kurve einstellen.
Da müsste man halt vorher mal probieren,wie der CF sich zum reinen scratchen eignet.

Da muss sich der TE natürlich im klaren sein,wo die Reise hingehn soll. Da ma bei Kumpels auflegen,oder irgendwo mobil,heisst dann immer das ganze Mischpult mitschleppen.
Da is man dann halt mit der separaten Software via Box flexibler.
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Oh Anarchy Du hast natürlich recht. Da hab ich Käse erzählt. Doch die guten Inno's drin.

Verwundert mich aber sehr das dass nirgends aufm Gerät steht. Zumal ja auch ohne Ende Platz für den Aufdruck wäre. Ich mein das ist doch ein gutes Ausstattungsmerkmal,was normal auch alle dann drauf stehn haben irgendwo.
In dem Fall wird drauf verzichtet. Komisch.
 
F
Freireiter29
Member
Mitglied seit
4 Aug 2018
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für die tolle Unterstützung, den Z2 habe ich auch schon ins Auge gefasst, denke aber dass es zwecks Mobilität doch eine Einschränkung sein kann. Ich probiere gerne auch mal hin und her, da denke ich wäre ich mit dem Interface besser bedient.

Momentan würde ich mir folgendes Setup vorstellen,
Synq x-trm 1, DJ-Tech DIF-1S(Traktor Scratch 2 Pro A10 Bundle nötig?) oder DJM-250MK2(nur SW nötig?), SW je nachdem ob DJ TECH oder Pioneer, Shure M44G, Mackie CR4 als Monitore

Ist es möglich mit 1 TT zu beginnen oder gleich besser 2?
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Von Shure Systemen würde ich dir dringend abraten! Die haben die Produktion eingestellt, daher wirst du da nicht mehr lange original Ersatznadel bekommen. Hab vor gut einem Jahr erst von Ortofon auf Shure gewechselt und bin gerade schon dabei Restbestände zu suchen, um die neuen Systeme wenigstens noch ein paar Jahre nutzen zu können.
Es gibt noch Hersteller, die Nachbauten vertreiben (Jico z.B., und über Thakker Hifi), allerdings eben keine originalen mehr.

Synq sind gut, identisch mit den Omnitronics bzw. haben die deine sogar das Strobe mit dem On/Off Switch.

Beim Pioneer Mixer ist halt schon die Software dabei (rekordbox DJ + DVS) und die Soundkarte integriert. Da brauchst du dann kein Traktor oder Soundkarte mehr. Damit bist du dann aber auch nicht flexibler als mit dem Z2. Allerdings stehen in den meisten Clubs Pioneer Mixer, die du dann einfach mit deinem Laptop verbinden kannst (wenns denn mal so weit ist:d). Also doch etwas praktischer als der Z2
 
Zuletzt bearbeitet:
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Freireiter ,wenn Du wirklich NUR das scratchen üben willst,und überhaupt nichts anderes. Kein Mixen,keine Übergänge kein garnix ... ja dann könntest Du auch mal nur mit einem TT anfangen.

Aber ich behaupte jetzt einfach mal das es beim NUR scratchen nicht bleibt.
Daher mein Tipp, hol die 2 TT's. Mit nur einem TT is es wahrhaftig nur ne halbe Sache.
 
F
Freireiter29
Member
Mitglied seit
4 Aug 2018
Beiträge
6
Reaktionen
0
Guten Morgen, ja dass hab ich mir schon gedacht, wollte allerdings dann in 1-2 Monaten den TT nachholen, aber sollt ich mir dadurch “SKILLS“ vertun, wart ich lieber die Zeit ab ;)
Noch eine Frage zu Laptop und SW. Bei Lenovo gibt es den selben Laptop mit FullHD um 399€ und den mit HD+ um 269€ ist die Auflösung um so vieles besser bzw. sinnvoller bei Traktor, zwecks Details oder vernachlässigbar?
Wie sieht es mit gebrauchter SW aus, ist es ohne weiteres möglich Traktor zu erwerben welches schon benutzt wurde, wegen dem Downloadcode wäre es=)

Besten Dank wieder mal=)
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Grundsätzlich kann man Traktor weiterverkaufen, dazu muss der Verkäufer bei NI nur eine Übertragung der Software und es Keys anmelden. Habe damals meinen S2 Controller samt Software auch weiterverkauft.

Die Displayauflösung ist bei Traktor denke ich in normalem sicherlich HD ausreichend.
 
F
Freireiter29
Member
Mitglied seit
4 Aug 2018
Beiträge
6
Reaktionen
0
Leider war ich beruflich verhindert deswegen melde ich mich erst jetzt, also das klingt gut wobei ich allerdings auf NEU denke ich setzen werde, den Laptop werde ich vorerst einmal mit den Demoversionen von Serato, Traktor und Rekordbox probieren und schauen welches Programm mich mehr anspricht. Welche Windowsversion ist besser geeignet 8 oder gleich 10? Ist Windows Defender ausreichend zum Schutz oder empfiehlt sich ein eigenes Antivirenprogramm, welches Traktor und Co. nicht gerade stört?=)
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Ja ich weis,Du sagtest "kein Mac" ... aber all diese Fragen könntest Du dir bei Mac sparen. Hol Dir en gut gebrauchtes Mac Book aus 1.Hand,und alles is gut.

Anarchy wird jetzt sicher mit faulen Eiern nach mir werfen hahahahah duckunweglauf :)
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.229
Reaktionen
222
Ort
karlsruhe
Was hab ich immer zu deinem Nachbarn Ralle gesagt
Wenn du Posen willst nimm nen Obstler wenn du richtig arbeiten willst ein Thinkpad:p
Ich hab immer noch mein altes T520 mit W7 zum produzieren und auflegen
Läuft stabil und hat noch nie Probleme gemacht
Im Club mach ich normalerweise sicherheitshalber alle Netzwerke und AntiVir aus aber oft vergesse ich's und dann ist auch gut
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Lebt der überhaupt noch ??? Also Ralle mein ich. Ewig nix mehr gehört und gesehn von dem. Hast Du Kontakt ?
 
F
Freireiter29
Member
Mitglied seit
4 Aug 2018
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich frag mich gerade, soll ich die 250 GByte SSD nehmen oder doch die 500er, man hört manchmal von einer nicht so langen Haltbarkeit der Festplatten, ist da was dran oder war dass die Anfangszeit? Als HDD hab ich die 500er genommen=)
 
 

Neue Themen


Oben