Wo eigene Tracks veröffentlichen?


JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Hallo liebe Leutz,

ich wollte mal fragen, wo ihr eure eigenen Songs so veröffentlicht? Ich bin z.B. Künstler bei www.mp3.com. Wirklich gefallen tut's mir da nicht, weil die Datenbank bei denen schon total am überquillen ist. Dennoch verdienen da einige bis zu 6.000$ im Monat - und mehr durch das Payback 4 Playback Programm,d.h. es wird dir für das Abspielen deiner Tracks etwas gezahlt. Zusätzlich gibts dann noch die Hälfte deiner CD Verkäufe.

Das Angebot ist echt nicht schlecht, man muss aber wirklich erfolgreich sein, um da etwas zu verdienen.

Mich würde jetzt mal interessieren, wo es noch gute Möglichkeiten gibt im Internet (bei realen Plattenlabels hat man ja keine Chance) seine Musik zu veröffentlichen und evt. dafür etwas zu verdienen...

Wen es noch interessiert: unter www.mp3.com/thunderstorm könnt ihr meine Seite anschauen und meine Musik hören...

JohnD.
 
G
Gast30
Guest
wenn du im internet mit deiner musik geld verdienen möchtest, dann musst du schon auf jeder party zigtausend flyer mit deiner mp3.com-addi verteilen. nur dadurch, dass die musik bei mp3.com ist, kommt wohl kein geld. ich nehme das netz nur zum testen der tracks...
als etwas anderes sollte man es auch nicht sehen. wenn du meinst, dass du mit deiner musik bei realen labels keine chance hast ( wer hat dir das gesagt?)
dann werden die leute im netz auch nicht unbedingt einen reichen mann aus dir machen :)
was ist denn dein eigentliches ziel, musik im netz zu haben?
nur geld zu verdienen ist wohl zu hoffnungslos.
 
N
neuroshock
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
482
Reaktionen
0
ich sehe das genauso wie IQ:
Wenn du es nicht schaffst bei Plattenfirmen unterzukommen, dann kannst du dir das Geldverdienen im Netz erst recht abschminken.
Die Leute, die bei Mp3.com 6000$ verdienen, kannst du an einer Hand abzählen. Zudem haben diese Produzenten schon längst ihre Plattenverträge in der Tasche (bsp. Nexxus).

Mit den ganzen Portalen (mp3.de, uptrax.de, usw.) kann man aber ziemlich gut seine Traxx anderen Leuten vorstellen und testen lassen. Und das reicht mir vorerst aus. Geld verdienen im Netz wär zwar schön, aber momentan bleibe ich mal realistisch :)

 
G
Gast30
Guest
...nicht zu vergessen ist auch der aspekt des "geistigen diebstahls". wenn du tracks im netz hast, dann steigt auch die gefahr, dass sich irgendwelche freaks die ideen klauen - vorrausgesetzt es lohnt sich. das kann dir zwar bei demo-cds auch passieren - nur statistisch eben weniger oft :)

sollte wenigstens noch erwähnt werden.
 
B
Beschleuniger
Active member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
38
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Na ja sonst mußt du halt dein eigenes Label starten. Was für musik ist das denn?
 
G
Gast30
Guest
dann wäre zumindest die frage der veröffentlichung geklärt :)
zur labelgründung muss man nämlich eine bestimmte zahl von tonträgern veröffentlicht haben :)
...und etwas geld haben....und einen notenstecher...und wieder geld...:)
 
W
WebCommander
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
354
Reaktionen
1
Ort
Magdeburg
@ig
wieviel pladdens musste denn verüffentlicht hamm?
und watt isn Notenstecher???
 
G
Gast30
Guest
nach meinem wissen waren das irgendwas bei 500 stk.
ein notenstecher ist jemand, der dir für viel geld auf echtes notenpapier echte noten sticht von einem veröffentlichten track...das musst du ebenfalls neben einigen anderen kriterien erfüllen um ein label zu starten.
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Jo danke für eure Kommentare...
Naja, bisher habe ich mp3.com auch mehr als Spaß gesehen...
Zu meiner Musik... ich finde wohl schon, dass ich öfters ganz gute Ideen habe... (grade bei Star Groove auf meiner Seite). Aber mir fehlt dann irgendwie das Händchen das richtig zu arrangieren und so klingen die Tracks  irgendwie ziemlich platt, obwohl eine gute Melodie und gute Bassline drin sind. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben. (Evt. neuer Thread?)...
Ehrlich gesagt, bei einem realen Label habe ich es selbst noch nicht probiert, weil ich mit meinen Tracks nicht 100% zufrieden bin...
JohnD.
 
G
Gast30
Guest
ich würd an deiner stelle mal was wegschicken - so weisst du wenigstens was ein label von deinen sachen hält :)
zufrieden wirst du wohl nie 100% mit deinen tracks sein...ist jedenfalls bei mir so.
aber wer weiss schon, was dir selber an den tracks nicht gefällt?
nur du - oder ?
probier es doch einfach - wenn du glück hast, dann sagen die dir auch genau, was noch daran fehlt...
 
N
neuroshock
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
482
Reaktionen
0
aber vorher die CDs irgentwo hinterlegen, wg. Ideenklau usw.
 
B
Beschleuniger
Active member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
38
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Um erfolg zu haben muß man einfach hartnäckig wie sonstwas sein. Es ist nervig und anstrengend und kein zuckerschlecken. Du mußt so gut sein wie es irgentwie geht und alles geben. Gerade in den musikrichtungen die du produzierst hast du halt unheimlich viel konkurrenz.
Wegen ideenklau mache ich mir eigentlich keine sorgen es kommt eh auf den klang der Töne und nicht nur auf die Noten an. Es gab schon alle Melodien bei 12 Tönen auch kein wunder oder? Wer soll mir da was klauen.
 
G
Gast30
Guest
der ideenklau ist gang und gebe - selbst große majors lehnen sich bei bedarf mal gerne an was schon vorhandenes an.
mit den 12 tönen hast du ja recht - aber es geht wohl eher um die anordnung eben dieser...und da gibts nunmal möglichkeiten ohne ende - nur der klang macht keine musik - oder erkennst du eine gute mididatei von hänschen klein nicht an der melodie? welcher klang dafür benutzt wird, ist doch völlig schnuppe....
das gesamtbild eines trackes macht ihn aus, und den sollte man sich schon besser sichern, bevor man ihn an die öffentlichkeit gibt - alles andere wäre naiv. und dabei geht es definitiv um die notenfolge der einzelnen spuren - nicht um sounds - die kannst du überall legal saugen oder kaufen...
 
 

Neue Themen


Oben