Alienware Notebooks - Erfahrungen damit gemacht?

G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hallo,

habe nach wochenlangen Recherschen mich fast dazu entschloßen mir im Oktober das Alienware Notebook S4 - m5550 zu kaufen.

Infos dazu hier

2GHZ Duo Core, 1GB RAM, 80GB /7.200 FP, ATI Mobility Radeon X1400-Grafikkarte mit 128 MB (no gaming, only music!!!) als Eckdaten.

Gibt es hier User die schon ein Alienware Produkt besitzen? Wie sind die Erfahrungen damit?

Als ich das Notebook sah, wollte ich kein Macbook mehr, ist meine Einschätzung die Richtige?

Nette Grüße

hyline :)
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
ich mein, es is von den Komponenten her ansich mit dem MacBookPro zu vergleichen (Graka is glaub ich beim apple besser, aber die brauchst du ja gerade nich)

anschlusstechnisch sehe ich da nix beim alienware, bei mac haste bluetooth dazu, die remote, bezahlst 600 Euro mehr, kannst dafür aber Mac OS X nutzen, und bekomsmt ein schickeres Software Paket geschnürt...
und hast das sicherere bequemere produkt

jeder muss selbst wissen, ob er einen Mac will oder nich, wenn du das MacBook nur wegen dem aussehen wolltest, dann hol Alienware und werd glücklich, aber ob Alienware/acer oder Samsung, das gibts sich nix...
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ne, die Optik ist da nicht entscheidend, das Ganze an sich. Macbook an sich ist da nur in der Pro Ausführung reizvoll, aber um so einiges teuerer. Echt nicht einfach das Ganze........ 1500 max. 1600 EUR sind oberstes Limit.
 
Lunchbox

Lunchbox

Fritz Herzrasen
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
158
Reaktionen
5
Ort
Witzenhausen & Magdeburg
Ich denke ma Alienware kann man schon empfehlen. Die bieten sowieso immer nur deluxe Produkte für Leute mit fetten Geldbörsen an ... :D :D
 
T

technix

■□
Mitglied seit
Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Vielleicht hilft es dir ja bei deiner Entscheidung weiter, wenn du weißt, dass Alienware nun zu DELL gehört. ;)

Produktentwicklung, Vertrieb und Support soll aber wohl weiterhin bei Alienware bleiben.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
@technix: Dann stehe ich wieder am Anfang? *grübel*

Ich möchte mein hart verdientes Geld in ein vernüftiges Produkt investieren, wo ich länger was von haben werde.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Dann musst Du Dein hart verdientes Geld noch ein wenig sammeln und zum Wochenmarkt laufen ;)
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
:D

Auf dem Wochenmarkt gibt es frisches Obst...

;)
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
löl, haben wir mal wieder am Thema vorbei geschrieben, Schwamm drüber. Ich editiers fix, sorry dafür.

Es geht nicht um das günstiger bekommen eines Apfels, sondern um die Unwegbarkeiten wie unsaubere Verarbeitung des Macbook Pro, das sind doch Fälle die nicht zu knapp vorgekommen sind.

Desweiteren ist es ja auch ein giele Heizung im Winter.

Was natürlich reizt ist das Betriebssystem sowie die stabile Performance an sich, aber ich habe mich natürlich 2 gleisig informiert und kam da auf Alienware.

Nun stehe ich an der Kreuzung, Links oder rechts?

Deswegen der Thread.

Grüße
 
twin2k

twin2k

d'n'b infected
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
1.859
Reaktionen
92
Ort
Berlin
Alienware stellt sonst eigendlich sehr gute Gaming-Pc's her. Leute aus meiner Penne haben Alienware PC's zum Zocken. Die haben recht gute Setups, sprich RAM, Gra-Karte und Prozessor. Halt alles was fürs Gaming nötig ist, wie es allerdings mit den Notebooks von Alienware steht kann ich Dir nicht sagen. Ich würde mal einfach nach Testberichten des Notebooks suchen um mir einen Überblick zu verschaffen. Vielleicht noch einen Laden suchen, der Alienware vertreibt und wenn möglich das Produkt als Vorführgerät besitzt. Dann würde ich das Ding gerne mal testen :).
Die Jungs von GiGa-Games schwören ja auf Alienware Notebooks.

hier ein Testbericht mit weiterführenden Links
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Danke, aber die neuen Notebokks kommen erst diesen Monat auf den Markt, von daher gibt es da nicht viel im Netz drüber zu lesen. Mal schaun wer hier in Expo200City die Dinger vertreibt.

Grüße
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Naja...Ein Gaming-Book istr ja net, was Du suchst. Ich hab mit den Dingern keine Erfahrung...

Mir ist allerdings aufgefallen, das die professionelle DJ's, die nicht mit Mac zum Gig erscheinen, durchweg mit Sony Vajo kommen.

Ob das nun ein Qualitätsmerkmal ist, mag ich nicht beurteilen.

/Tante Edith:

Zur schlechten Verarbeitung: Kommt sicher vor, wird allerdings anstandslos umgetauscht. Und mittlerweile gibts die Macs ja auch bei Saturn. Natürlich findet man immer mehr Berichte von unzufriedenen Usern als von zufriedenen. Das liegt in der Natur der Sache.

Die Heizungseigenschaft habe ich auch. Stört aber nicht, wenn man beim Auflegen das Book nicht grade auf dem Schoß liegen hat :D Und sonst nimmt es auch keinen Schaden. Es ist eben auf passive (und damit lautlose) Kühlung ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
J.C. Royce

J.C. Royce

Plattendreher
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
246
Reaktionen
3
Ort
Fürth
Ich schmeiße jetzt einfach mal IBM mit hinein. Ich hatte mal ein Frimen-Laptop von IBM gehabt und muss sagen fürs arbeiten (nicht zocken) super geeignet. Was mir ganz besonders gefiel, war die Tastatur. Sehr ergonomisch. Der service soll auch erste Sahne sein.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ich zitiere mich kurz selbst zur Vajo-Diskussion:

t.i.m. schrieb:
Ob das nun ein Qualitätsmerkmal ist, mag ich nicht beurteilen.
Sponsoring? Keine Ahnung.

Magda benutzt z.B. ein Vajo für FS. Die restliche M_Nus Posse sieht man eigentlich immer nur mit Äpfeln.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
DDD schrieb:
Zudem - Vaio wie Alienware.
Viel zu überteuert für das gebotene.
(Sagen aber alle)
Und die Gehäuse sind etwas empfindlich.
(Sagen auch viele)
Aber das passt dann auch zum Apfel.

Scheint dann ja doch schwerer zu sein was anständiges zufinden.

Was tun sprach Zeus?

Grüße

hyline
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
Also mit dem Alienware Notebook machst du mit Sicherheit qualitativ nichts falsch. Habe selber schonmal so eins unter den Fingern gehabt und die Dinger sind vom Ersteindruck her sehr hochwertig. Einen Langzeittest konnte ich damit allerdins nicht machen.
Allerdings ist Alienware schon immer eine Marke gewesen die mehr auf Gamer abzielt als auf Leute die mit dem Notebook nur arbeiten wollen. Deren Motto war immer "viel Leistung für viel Geld". Mittlerweile kann man sich zwar auch Geräte konfigurieren die nicht unbedingt für Hardcore-Gaming geeignet sind, aber trotzdem würde ich den Preis des Alienware Books nochmal mit einem ähnlich ausgestatteten Dell vergleichen. Eventuell kannst du da beim Kauf noch etwas sparen.
Dell kann ich persönlich empfehlen. Wir hatten in der Firma nur Dell und die liefen immer problemlos und zuverlässig. Bei einer Telefonischen Bestellung kann man teilweise sogar noch was runterhandeln, bzw. noch zusätzliches Zubehör drauflegen lassen.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
ich empfehl dir an dieser stelle mal HP :)
oder asus geht auch für mucke. meine leuts, inkl. mir, haben aber fast alle HP für ihre liveauftritte :)

sony vaio hat halt das große manko, das du auch fast ur sony komponenten verwenden kannst um dein notebook zu erweitern, also RAM usw. und die sind natürlich überteuert
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
ich persönlich finde ja, das n notebokk sowie n normaler pc nur dann wirklich gut sind, wenn man eben den support garnich erst braucht ^^
hab mit meinem HP knapp anderthalb jahre alt noch nie irgendwas gehabt, und kenne auch genug leute die halt auf asus notebooks schwören, für liveauftritte :)
 
 
Oben