Aufnahme - schlechte Soundqualität - Focusrite 2i2 ?

Ben-May

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
347
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
Hallo,

der Lockdown hat mich wieder etwas mehr zum mixen gebracht.
Wollte dann auch ein Set aufnehmen und habe ein bisschen getestet.

Das Problem:
Die Qualität des Sounds ist nicht perfekt. Das Signal kommt irgendwie nicht so an wie es sollte. Wenn ich meine Kopfhörer an meinen Mixer (Xone:23) anschliesse, ist der Sound perfekt. Dann schliesse ich meine Kopfhörer an das Focusrite 2i2 an und der Sound ist anders (nicht so breit, nicht so tief, nicht so klar, basslastiger, …). Dieser Sound kommt auch am PC an, um dann aufzunehmen.

Also dachte ich, dass es vllt an dem Interface (Focusrite) liegen könnte, ABER: Wenn ich den gleichen Track (lokale mp3 Datei) über mein PC durch das Interface jage, ist der Sound perfekt. Kann also doch nicht am Interface liegen. Und am Mixer auch nicht. Irgendwo zwischen Mixer und Interface bleibt der Sound liegen.

Habt ihr vllt eine Idee?
 

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.856
Reaktionen
429
Ort
Oberhausen
Erkläre doch mal kurz, was du wie angeschlossen hast.
 

Ben-May

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
347
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
Hallo Patrick, danke für deine Antowrt.
Hier mein Setup:
2 Turntables (Technics 1210 mk2)
Mixer (Xone:23)
Audio Interface (Focusrite 2i2)
KRK Rokit5
MacBook mit ableton Live

Mixer führt über die Monitorausgänge in das Audio Interface (Cinch für Ausgang Mixer und TRS für Eingang Interface).
Dieses führt über USB zum MacBook. Ebenfalls sind die Monitorboxen über das LineOutput angeschlossen.
 

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.856
Reaktionen
429
Ort
Oberhausen
Kann es sein, dass das Interface durch das Pult übersteuert wird? Evtl. mal den Pegel absenken?
 

grwlf

Active member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
26
Reaktionen
4
wieso benutzt du nicht den Record-Out zum Aufnehmen? da ist das Signal auf einen moderaten Pegel fest eingestellt .. die Monitor-Out sind eben wie der Name schon sagt für Monitorboxen gedacht und da kann man den Pegel eben kräftig übersteuern..
 

Ben-May

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
347
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
Glaube nicht dass es ein Übersteuereungsproblem ist. Die Pegel wurden alle aufs minimum runtergeschraubt.
Die Aufnahme hört sich nicht extrem schlecht an, es ist wirklich nur die KLangqualität die nicht perfekt ist (nicht so klar, nicht so breit, ...)

Um es besser zu demonstrieren, habe ich 2 Samples:
www.fspee.com/sound-a.mp3
www.fspee.com/sound-b.mp3

sound-a --> aufnahme - klangqualität geht verloren
sound-b --> guter klang - so wie es sein sollte / so hört es sich auch auf den Kopfhörern vom mixer an

Bitte mit einem guten Kopfhörer abspielen um den Unterschied zu erkennen.
Man hört ganz klar, dass das sound-b sample viel breiter ist. Hihats/Toms schlagen ins rechte oder linke ohr. Bei meiner Aufnahme fehlt diese Qualität.

@grwlf: wurde ausprobiert, aber leider kein unterschied.
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.972
Reaktionen
121
Hihats/Toms schlagen ins rechte oder linke ohr. Bei meiner Aufnahme fehlt diese Qualität.
Es hört sich nach einer Stereoproblematik an was Du schreibst.
Die Line-/Mikrofoneingänge eines solchen Interface sind üblicherweise mit mittig positioniertem PAN eingestellt, weil sie i.d.R. Mono beschickt werden.
Wenn Du eine links / rechts Trennung haben willst dann musst Du auch einen Kanal nach links und den anderen nach rechts legen mit dem Panorama-Regler (PAN).
Alternativ musst Du Deiner Recordingsoftware auf andere Weise mitteilen, dass es sich bei den Signalen in Kanal 1 & 2 um ein Stereopaar handelt.
Ansonsten hast Du immer beide Kanäle auf beiden Summenkanälen, was wiederum ggf. auch zu Auslöschungen führen kann und z.B. einen dumpfen Klang erklären würde.
 

Ben-May

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
347
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
Danke Netwizard. Das hat mir sehr weitergeholfen.
Habe zwar am Wochenende schon alle möglichen Einstellungen von Ableton ausprobiert, aber nichts hatte geholfen.
Jetzt habe ich nochmal getestet und habe die richtigen Einstellungen gefunden. Viel Dank.

Bleibt nur noch eins: Wenn ich das Interface auf "Direkt Monitor" stelle, also ohne die Recordingsoftware (Ableton) zu benutzen, bleibt das Problem vorhanden.
Lasse oft Platten einfach ohne Aufnahme apspielen.
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.972
Reaktionen
121
Das ist ja auch klar, denn wie schon gesagt, wenn Du z.B. Kanal 1 nicht aktiv die linke Seite zuweist dann kommt das Signal auf beiden Seiten raus, wie es bei einem Mikrofonkanal üblich ist.
Das kannst Du ganz einfach testen: Schließe von der Platte die Du anhören willst nur eine Seite an, also sagen wir nur Kanal 1 und wenn dann bei "Direkt Monitor" trotzdem aus beiden Boxen was rauskommt, dann ist genau das Beschriebene passiert.
 

Ben-May

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2004
Beiträge
347
Reaktionen
6
Ort
BELGIEN
In der tat, habe mich jetzt nochmal schlau gemacht und mein Interface erlaubt kein Stereo für "Direct Monitor". Schade.
Danke für die Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben