CDJ 850, A&H XONE:43, A&H Xone K2 – Setup Sinnvoll?

Derroms

New member
Mitglied seit
13 Jan 2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,

nachdem ich mich jetzt ein paar Jahre mit einem Traktor Kontrol s4 gespielt habe möchte ich nun einen Schritt weiter gehen und mir das genannte Setup zulegen.
Software sollte nach wie vor Traktor pro bleiben.
Der Gedanke ist die Effekte über den Xone K2 anzusteuern.

Leider bin ich noch total frisch was Equipment außerhalb des Controller Bereichs betrifft.

Ist die Zusammenstellung sinnvoll oder eher für die Tonne?

Danke schon mal :)
 

SanSae2701

Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
48
Ich würde dir aus folgenden gründen von der Kombi K2 + Xone 43 abraten:

Momentan geht der Trend dahin, dass Mixer Hersteller Audio interfaces in die mixer Integrieren. Deshalb würde ich erst dazu raten ein externes Interface (wie zb. Xone K2, NI Audio 8) zu kaufen, wenn von einer erheblichen Verbesserung der Klangqualität ausgegangen werden kann. Die Kosten dann aber gerne 4 Stellige Beträge.

Die Lösung mit integrierten interfaces hat noch den Vorteil, dass du bei Gigs keine Kabel verlegen bzw überhaupt welche kaufen musst.

würde dir folgendes Set up empfehlen:

Xone 43C und Xone K1

Der 43C ist baugleich mit dem 43, hat aber ein integriertes 4 in / 4 out Interface. Der Xone K1 ist baugleich mit dem K2, aber ohne Interface.

Das Tolle an der Kombination ist die X link Funktion, du verbindest per LAN Kabel den K1 mit dem 43c und schließt den 43c per usb an den Rechner an, mehr Kabel brauchst du nicht da darüber auch die MIDI Daten des K1 übertragen werden.

Was du in Traktor letztlich mit den K1 steuern willst, ist natürlich dir überlassen, nur für Effekte gibt es aber deutlich günstigere Lösungen als K1/K2. Dann wäre meine Empfehlung: Akai LPD 8.
 
Oben