Clueso & Band @ Weit Weg Tour 2006

U

universaldog

New member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1
Reaktionen
0
03.10. CLUESO & BAND @ WEIT WEG TOUR 2006

Einlass: 20 h
Beginn: 21 h
VVK: 14 € zzgl. VVK gebühr
AK: 17 €

VVK Karten unter www.kartenhaus.de


Der Erfurter Musiker hat sich von einem Rapper und Back-Track Produzent zu einem Songwriter mit Leib und Seele entwickelt, der inzwischen schon ein bisschen in der Welt herumgetingelt ist. Er hat in den vergangenen 24 Jahren Erfahrungen gesammelt, die er in seinem neuen Album "Gute Musik" verdichtet abgelegt hat. Clueso hat seinen Marktwert über Jahre hinweg in sein unmittelbares Umfeld investiert. Dieses war immer intakt und wichtig für seine Persönlichkeit und er weiss, er hat Freunde, die ihn durch dick und dünn begleitet haben.

Aber wer ist eigentlich Clueso? Der 1980 geborene Thomas Hübner gibt sich mit 15 Lebensjahren den Namen "Clueso". Und seitdem macht er eigene Musik, anfangs mit EFP 96 (Erfurt Projekt 1996), dann mit den legendären Wostok MC´s in der Besetzung, die heute noch Bestandteil der Clueso-Band ist (Clueso, DJ Malik, Steer M). Seine Homebase damals: vor allem das Kassablanca in Jena, mit dem organisatorischen Kopf des Wostok Mob´s Danny Engel an der Spitze! 1998 beendete er seine Lehre. Aber das reichte ihm nicht: die erste eigenhergestellte Vinyl-Veröffentlichung "Clüsolo" (damals noch mit "ü") folgte und damit auch ganz nebenbei ein Verlagsvertrag bei BMG Ufa! Ein Jahr später stand ein Umzug nach Köln ins "10vor10 Studio" mit "DJ Chestnut" aka "Arj Snoek" und seinem Manager Andie Welskop an. Bei der offiziellen Opening Party des "10vor10 Studios" in Köln lernte er Jakober kennen, der bei Four Music arbeitete und jetzt mit Thomas D auf der künstlerischen Lebensgemeinschaft "Mars" zusammenwohnt. Dieser fand Clueso´s Demomaterial so gut, dass es schon 2000 zu einem Plattenvertrag bei Four Music kam!

2001 erschien seine erste LP namens "Text und Ton". Die Kölner Clueso-Live Band "Curfew" spielte wo immer es geht und begeisterte damit die Massen... (z.B. "MTV HipHop Open" Stuttgart und "Beats for Life", Köln, 1.12.2001). 2002 erfolgte erneut ein Umzug, diesmal nach Erfurt. Clueso war derzeit Frontmann des "Rowdy-Club-Tapes", das Albumlänge hat und im neugegründeten "Zughafen" (www.zughafen.de) in Erfurt produziert wurde. Auf dem Tape befand sich so viel Songmaterial, dass Clueso auf seiner künstlerischen Erkundungsreise seit 2001 produziert hatte. Zwei Jahre gehen ins Land und schliesslich begann der Produktion vom neuen und 2. Album! Zwischendurch reiste Clueso nach Neuseeland und wurde dort auf Workshops ganz gross gefeiert (www.zughafen.de/downloads). Ausserdem hostete er für Nike das "Battleground - One to One" - ein Basketball-Battle, dessen Schirmherr immer noch Dirk Nowitzki ist. Konzerte wurden natürlich auch gespielt, wo immer es möglich ist, nun mehr mit seiner neuen Weimarer Band unter dem Namen "Clueso und Band". Mai 2004: die neue Single kam auf den Markt und heisst "Wart mal"! Das 2. Album "Gute Musik" wird dann darauf am 07.06. veröffentlicht. Das Spektrum des neuen Longplayers reicht von ganz roughen und minimalen Gitarren-, Schlagzeug- und Gesangs-Tracks ("Fanpost") bis zu aufwendig durchproduzierten Stücken mit Streichern und Bläsern ("Kein Bock zu gehen"). Die Entwicklung der Tracklist ist charakteristisch für seine ganze Entwicklung: aus 80% Rap auf der 1. LP "Text und Ton" wurden 20% auf der aktuellen "Gute Musik"! Viele feinfühlige, lebensnahe Songs fanden dafür auf der neuen Scheibe Platz, die ohne große Ausschweifung und Pathos auskommen, aber dennoch detailliert von Alltagssituationen, Sehnsüchten und Begegnungen aus Clueso´s Leben erzählen.

Aus welchen Gefühlswelten heraus diese Musik entstanden ist, lässt sich im Nachhinein kaum noch beschreiben. Er hat in den letzten 3 Jahren soviel "Findungsreisen" unternommen und Querschläger erlebt, dass er ganze Bände mit Songs darüber füllen könnte. Dazu kommen die Eindrücke aus seiner unmittelbaren Umgebung, das ständige Auf und Nieder von den Kölner "10vor10 Studios", seiner ersten professionellen künstlerischen Wirkungsstätte und danach dem neugegründeten "Zughafen" in Erfurt. Auch nicht spurlos an ihm vorübergegangen ist das Zittern in der ganzen Musikbranche. Er hat mit seinem Schritt in die Welt der Berufsmusik daran hautnah teilgenommen. Aber da war noch etwas, nämlich die ganz normale Welt da draussen. Clueso nennt diese zwischenmenschlichen Probleme: "die ganz normale Menschen*******e", die einen so kaputt macht. Aber seine Songs sind nicht hoffnungslos, alles andere als das! Sie haben auch bei dramatischen Themen eine musikalische Leichtigkeit, eine gewisse Schwerelosigkeit, die aus den Songs atmet und zu Hoffnung Anlass gibt. Er sieht die Probleme mit einem positiven Auge und schreibt sie mit einem bunten Stift auf. Sein erstes Gebot: Freude am Sein!



Eine Schublade für die Musik findet vielleicht der Hörer oder der Radiomoderator selbst nach ein paar Mal Hören, aber derzeit ist die "Gute Musik" schwer einzuordnen. Was ist also das Besondere? Clueso ist ein Songwriter, der quasi die Ereignisse der Welt direkt in seinen Stift überträgt und mit ganz genauen Details in den Textzeilen aufblitzt, die jeder nachvollziehen, mitfühlen, ja mitfiebern kann. Und live setzt er dieses Gefühl und diese Power sensationell gut um. Clueso ist mit seiner Band einfach ein grandioses Live-Erlebnis
 
 
Oben