Controller 4 Live

freaky mirk

New member
Mitglied seit
17 Okt 2007
Beiträge
2
Hi Com

Bin auf der suche nach passendem MIDI-Kontroller fuer Ableton Live. Hab mich schon ziemlich gut informiert in div. Foren. Nach meinen Kriterien gesucht und es sind noch zwei Geraete im rennen. Jetzt wollte ich von euch wissen was Ihr mir empfehlen würdet und auf was ich achten muss.

Ich brauche den Kontroller vorwiegend fuer Live Auftritte. Sprich eine mischung aus mixen und live Auftritt. Habe nicht vor einfach nur übergänge zu machen vom track zu track da muss viel mehr passieren. Was ich damit sagen will, um so mehr funktionen, regler, knoepfe der Kotroller hat um so besser.

Meine Favoriten sind "Novation ReMote Zero SL" und "CME Bitstream 3X" wobei ich leicht zum Bitstream tendiere. Vielleicht koennt Ihr mir ja noch weitere in der Art empfehlen. (keine faderfox, evolution 33, behringer, x-session, xone 2d...die bieten mir alle zuwenig möglichkeiten um kreativ zu sein...vielleich täusch ich mich da...nicht falsch verstehen):rolleyes:

Euere Meinug zum ganzem interessiert mich sehr und wird hoffentlich meine Kaufentscheidung etwas erleichtern.

Freundliche Gruesse
mirk
 
G

Gast45

Guest
ich denke, der universellste controller, wenn Du wirklich nur einen benutzen willst, ist das mpd24 von akai. da hast Du genügend fader, potis und vor allem auch schöne pads.

im wesentlichen gibt es aber keinen über-controller. Du bist wahrscheinlich auch so einer wie ich, der am liebsten alles live verfrickeln würde :) da gibt es nur eins - freunde Dich mit mehreren geräten an und finde Dein persönliches über-controlset.

beispiel 1: ich selber benutze ein korg padkontrol, einen remote zeroSL und ein m-audio axiom49 keyboard. das pad zum triggern und steuern von komplexeren effekten, den SL für filtern, distorten und abmischen, und das axiom49 für synths und ein drum-plugin.

beispiel 2: ein freund von mir benutzt einen mpd24, einen bitstream und ein oxygen-keyboard... jedem das seine, hauptsache das feeling stimmt.
 

freaky mirk

New member
Mitglied seit
17 Okt 2007
Beiträge
2
ja genau danke für die antwort... ich bin schon am überleggen selbst was zu basteln aber auf jeden fall werden es sicher mehr als nur ein gerät sein am schluss. jetzt muss ich nur noch herausfinden ob ich was bastle oder was ich als erstes kaufen werde...:confused:

grzzz
 
G

Gast45

Guest
DIY ist zwar was schönes - aber was Du an geld sparst, verlierst Du an zeit. außerdem kannst Du Dir wahrscheinlich niemals so gute software für einen controller schreiben, wie die großen hersteller es machen... die haben ja auch ein paar leute mehr. also eine gründliche überlegung wert, ob man dafür den lötkolben in die hand nimmt ;)
 

Beats&Becks

Active member
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
38
Noch nicht mal das, wenn du qualitativ hochwertige Teile verbaust bist du ganz schnell auf annähernd selbem Kostenlevel wie "von der Stange" gekauft, dafür weißt aber genau was drin ist (...wobei ich aber behaupten kann das bei dem ein oder anderen Stangen-Hersteller wesentlich geringere Qualität verbaut wird ;))
 
G

Gast45

Guest
joar - wie gesagt, ich bin mit meinen controllern glücklich. natürlich muss man da auch zeit aufwenden, weil die mitgelieferten presets komplett fürn arsch sind (und automap ist echt ein scherz ^^), aber ich habe keine probleme, weder mit der verarbeitung noch mit der leistung.
 
Mitglied seit
2 Sep 2008
Beiträge
5
Also ich hab den Remote 25 SL und würd ihn nie wieder missen wollen, dank Automap 2.0 ist es der einzige Controller (und ich hatte schon einige, von Behringer BCR über den UC33e usw.), auf den ich bei meinen Gigs nicht verzichten kann.

Der Remote 25 SL kann halt einfach alles in Sekundenschnelle ansteuern und die Verarbeitung ist absolut in Ordnung. Für den Preis (ca. 450,- €) darf man das wohl auch erwarten ;)

Vielleicht einfach mal online bestellen und bei Nichtgefallen binnen 14 Tagen zurückschicken ;)
 
Oben