DDJ-SX2 geht nicht mehr an

F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Hi, das SX2 meines Kumpels aus dem anderen Thread hat jetzt ein grösseres Problem, und zwar lässt es sich nicht mehr einschalten.
Das war bei mir auch schon so und ich habe es durch ein anderes Univarsalnetzteil umgehen können.

Ich bin davon überzeugt dass ein Bauteil auf der Platine die für die Stromversorgung zuständig isch kaputt ist, das Service Manual habe ich auch schon geladen, nur weiß ich nicht womit anfangen.

Normalerweise ist doch in den meisten Fällen einfach ein Elko durch, oder liege ich da falsch? Und könnt ihr mir vieleicht Tipps geben wo ich anfangen soll?
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.105
Reaktionen
162
Von groß nach klein, von grob nach fein, von wahrscheinlich nach selten.
Ich weiß jetzt nicht was du im Einzelnen schon gemacht hast.
Es hört sich aber so an als hättet ihr mindestens 2 gleichartige Geräte (SX2).
Wenn das Netzteil des einen nachweislich funktioniert hängt es an das andere dran.
Damit ist klar es liegt nicht am Netzteil.
Man kann noch die Gegenprobe machen, wenn das andere Gerät mit dem Netzteil des "defekten" funktioniert seid ihr ganz sicher, dass es daran nicht liegt.

Laut Bild von der Rückseite eines SX2 gehen in den controller selber nur noch 5V vom Netzteil rein.
Damit ist die Stromversorgung an sich schon abgearbeitet, ich denke nicht, dass innerhalb des Controllers noch größere Spannungswandler oder Trafos sitzen werden.

Das mit den Kondensatoren ist prinzipiell richtig.
Das wäre auch der nächste Schritt, da das Netzteil nun schon als Fehlerursache ausgeschlossen wurde den "Weg des Stromes" weiter zu verfolgen.
Hier würde man zunächst nach offensichtlichen Defekten unteranderem wie du gesagt hast nach optisch veränderten Kondensatoren suchen.
Diese können aber z.B. auch einfach austrocknen ohne dass man das sieht und dann verursachen sie ggf. einen Kurzschluss.
Natürlich kann man auch mal an so einer Platine dran riechen, vielleicht riecht es irgendwo "verschmort" oder "angekokelt" oder
der Schutzlack über den Leiterbahnen ist punktuell weggeschmolzen oder sogar schon die ganze Kupferspur.

Wenn man optisch auch nichts findet, dann braucht man schon langsam Spezialwissen und Messgeräte.
Ein Service Manual kann da weiterhelfen und ist bestimmt auch sinnvoll, falls es irgendwann um Ersatzteilenummern geht.

Im Extremfall könnte man immer aus dem noch funktionierenden Gerät Baugruppen in das andere reintauschen und wenn es wieder geht hat man den Fehler weiter eingegrenzt.
Das bedeutet aber ein deutliches Risiko für den zweiten Controller, dass hinterher beide nicht mehr gehen.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche und falls nötig bei der Ersatzteilsuche!
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
Jan 2013
Beiträge
85
Reaktionen
12
Ort
Bochum
Der Stepdown Regler oder die Spule im Stepdownregler kreis kann auch durch sein, oder ein MosFET / Transistor und und und.

Hast du ein Oszi und ein Mutlimeter ?
Such im Schaltplan nach dem internen Netzteil, und mess mal eingang und Ausgang.
Eventuel ist auch nur die Schutzdiode im Eingang durch und macht einenrn permanenten kurzschluss.

Such mal nach Bauteile die Aussehen wie SMD Widerständer aber die gröss sind, mit grüner oberefläche und dort steht F1 z.B. drauf.
Diese mal durch messen, das sind Sicherungen.

@ Netwizard
Interne Microcontroller arbeiten heute mit 3,3V oder 1,2V da wird bestimmt noch ein Netzteil dabei sein.
Aber kein Trafo, sondern eher ein Stepdown Regler.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Also es gibt nur einen, nur hatte der ein Myvolts Ersatznetzteil und ich habe dann ein Universalnetzteil das ich hier hatte angeschlossen und dann hat es temporär funktioniert. Aber damit ist auch (wie mit dem Myvolts) immer wieder Serato hängengeblieben. Was deutlich nach einem Powerfehler aussah weil es mMn. immer wieder kurz ausgefallen ist. Das ist doch ein deutlicher Indiz auf einen Elko?

Und ja, ich sehe eine Chance dass ich es reparieren kann, ich bin zwar ausgeblideter EDV-Techniker aber in meinem Lehrbetrieb habem wir damals noch Röhrenmonitore repariert. Ich durfte zwar meinstens nur Widerstände auf Verdacht tauschen, kenne mich aber mittlerweile einigermassen aus wie ich finde. Ausrüstung habe ich mittlerweile auch, ein Brymen BM235 Multimeter hab ich, und zum Geburtstag habe ich ein 100MHz Digital Oszilloskop bekommen.

Also werde ich mich auf die Suche machen und danke RyanFinley für den Tipp mit dem Messen der Sicherungen
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
Jan 2013
Beiträge
85
Reaktionen
12
Ort
Bochum
Was du da beschreibst klingt eher danach das das Netzteil du klein war.
Das es sich selbst abgeschaltet hat weil es am Limit war oder zu warm wurde.
Nicht die richtige Leistung für den Controller bzw. zu klein bemessen im Bereich Strom Wert.

Was steht den auf dem original drauf ? 5V und xxx mA ?

Das ist so ein SMD Sicherung, die wird eingelötet.
Gibt es in jeder Farbe und sind echt nerfig, weil sie kaum auffallen wenn sie wie jedes andere SMD Bauteil aussehen.
Wenn du nen Schaltplan hast, kannste das wunderbar im Plan sehen wo was sitzt.

litt04660xx-jpg.38286
 
Zuletzt bearbeitet:
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Also das original kenne ich nicht und was auf dem Myvolts steht weiß ich nicht da ich ihn noch nicht wieder hier habe und auf dem Amazon Bild wurde es unkenntlich gemacht:

1599749976842-png.38287


Und auf deren Webseite steht auch nichts aber mein Universal sollte 1A haben
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
Jan 2013
Beiträge
85
Reaktionen
12
Ort
Bochum
Nur als Tip, kauf in Zukunft Netzteile von Friwo, gerade bei Steckernetzteile das ist vernüftiges zeug.
Ok du weist also nicht was das Originale hatte, das ist übel, hoffentlich haste nicht mehr kaputt gemacht.
Weis dein Kollege das zufällig ?


Ok ich hab es gefunden Spare Part Nummer: P-411-S1-879-HA

Das hat 5V und 3.0A, also wäre deins mit 1.0A viel zu klein und es verreckt weil es am Limit lief.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ok, gerade herausgefunden dass mein NT viel zu wenig lieferte: DC adaptor - 5V, 3A steht auf Pioneer.

Kann es aber sein dass es sich damit einschalten lies und nur oft gehangen hat und das Myvolts komplett aufgegebn hat? Das wäre ja der Idealfall und ich müsste nur ein stärkeres probieren
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ich habe aber das Myvolts Netzteil gemessen und es hat mir 5,03Volt angezeigt wenn ich mich nicht täusche
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.105
Reaktionen
162
Unter Last oder ohne?

Ansonsten bin ich leider raus, weil ich mit meinem Latein und Fachkometenz mit Euch nicht mithalten kann.
Bin halt nur Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik und kann daher nur große Stecker mit richtig viel Power, also die grobe Kelle:cry:
Sobald es über das Netzteil hinausgeht ist Schluss. Ok, einen Fader tauschen krieg ich hin, aber da weiß ich ja vorher dass es der ist...

Danke RyanFinlay fürs kompetente Übernehmen und die Aufklärung zwecks "Stepdown Wandler" ich lerne immer wieder gerne!
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ohne Last, wüsste auch spontan nicht wie ich ohne den DDJ zu öffnen die Last messen könnte
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
Jan 2013
Beiträge
85
Reaktionen
12
Ort
Bochum
Unter Last oder ohne?

Ansonsten bin ich leider raus, weil ich mit meinem Latein und Fachkometenz mit Euch nicht mithalten kann.
Bin halt nur Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik und kann daher nur große Stecker mit richtig viel Power, also die grobe Kelle:cry:
Sobald es über das Netzteil hinausgeht ist Schluss. Ok, einen Fader tauschen krieg ich hin, aber da weiß ich ja vorher dass es der ist...

Danke RyanFinlay fürs kompetente Übernehmen und die Aufklärung zwecks "Stepdown Wandler" ich lerne immer wieder gerne!
Jaa gut ich Arbeite auch den ganzen Tag mit solchem Zeug in der Firma.
Ich kann daher auch meine sachen immer gut selbst reparieren.😇
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Jaa gut ich Arbeite auch den ganzen Tag mit solchem Zeug in der Firma.
Ich kann daher auch meine sachen immer gut selbst reparieren.😇
sowas finde ich cool und möchte ich auch erreichen, leider war meine Ausbildungszeit dafür zu kurz. Aber da ich durch die Berufsschule grundsätzliches Wissen habe und dadurch die Zusammenhänge gut verstehen kann frage ich hier nach ob mir vieleicht jemand einen Tipp in die richtige Richtung geben kann
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Das müstest du halt schon machen...
ja das werde ich, ich rufe ihn nachher an damit er mir den Controller vorbeibringt, letztes Mal habe ich nicht aufgemacht da ich eher von einem Softwarefehler ausgegangen bin
 
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
Jan 2013
Beiträge
85
Reaktionen
12
Ort
Bochum
Was du auch machen könntest, wenn du den SX2 offen hast mal den Bereich wo das Netzeil angestekt wird, daon ein hochauflösendes Foto zu machen, vielleicht sieht man ja etwas.
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
0
Gute Idee, werde ich machen und mich wieder melden sobald ich ihn hier habe!
 
 
Oben