Der neue DENON Prime 5000M - Mit motorisiertem Vinyl Platter!

RAC

Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
273
gleicher preis wie der bisherige. zumindest in usa.
 

Schneehenry

Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.991
Ort
in meiner eigenen Welt
Denon bzw EM durchgerechnet haben.

Mir würde logischerweise das Display in der Mitte gar nicht fehlen, lach

Grüße, Sebastian
Um Leute wie mich (vinylist) das gewohnte angleichen/nach regeln-feeling zu geben, um so (ohne jogstillstand) TT-feeling-zufriedenheit (des nicht mögens des umstellens auf jog geschuldet) zu erzeugen, um so digitale files mit in den spaß zu bringen ;-)

Habe mitlerweile 3700er zu TT's und habe davor auch denon und numark ohne aktivteller gehabt (war nix auf dauer)

Deshalb auch für nichtscratcher vollkommen sinnvoll ;-)

Ob das Teil wirtschaftlich Sinn macht oder aber grober Unfug ist, wird wohlDas wären auch meine Gründe für einen aktiven Teller.
 

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.695
Hab gestern noch nen Video gesehen wo jemand mit dem Player aufgelegt hat, sieht mächtig komisch aus ein aktives Jog^^
 

MrPopmusik

Vinylist
Mitglied seit
5 Feb 2011
Beiträge
1.293
Morgähn

Weiß Jemand, ob Denon nun endlich mal den aktiven Teller im Bend-Modus drehend gemacht hat bzw. es eine Umschaltfunktion (drehend/stehend) im Bend-modus gibt ?
 

oetZi

Nicht der mit "DJ" davor!
Mitglied seit
21 Jul 2008
Beiträge
494
Ort
Coesfeld
@MrPopmusik

Ich glaube nicht das dir das schon wer mit Bestimmtheit sagen kann, weil die Dinger eben noch gar nicht zu haben sind und somit fast noch keiner Hand anlegen konnte. Zumal solche Detailinformationen äußerst selten in technischen Infos steht. Ich denke uns bleibt nichts über, als zu warten bis man es selber ausprobiert hat oder die entsprechenden Tests es erwähnt haben...


Wenn Du Traktor, Serato oder Rekordbox hast, kannst Du die Software weiter für die Analyse nutzen und mit DeCU kovertieren.
Damit behältst Du eine gut funktionierende Software und Trackanalyse und kannst Dir direkt Sticks für die Player erstellen..
Hast du das schon ausprobiert? Für den ersten Wechsel von Serato auf Engine sicherlich sehr gut, aber wie hält man dann seine Library auf aktuellem Stand? Jetzt mal einen neuen Stick/externe Festplatte machen, die dann nochmals komplett analysiert werden muss? Halte ich für wenig praktikabel. Zumal dieser Vorgang ja für große Librarys sehr lange dauern wird.

Zweite Anmerkung zu dieser Methode: Sind die Tracks dann auch in Engine analysiert, oder muss der Player das dann übernehmen? Umso unpraktischer würde es ja werden. Oder verstehe ich da was falsch? :confused:
Irgendwie glaube ich nicht das die Beatgrid-Infos / BPM-Werte einfach von Serato zu Engine "konvertiert" werden können.
 
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.163
Da ich die Player nicht mehr habe, kann ich das nicht mit Sicherheit sagen.
Ich habe damals damit rumgespielt und es hat überraschend gut funktioniert.
Ich meine, nur die Waveform müsste noch in Engine Prime (oder auf dem Player) analysiert werden, der Rest ist da.
Du könntest den Entwickler - MixMasterG - einfach direkt kontaktieren, er ist sehr hilfsbereit!
In den Videos auf der Seite wird auch alles umfangreich erklärt.

Ich lege immer Playlists nach Kaufdatum (monatsweise, z.B. 2018-08) an, diese müsste man dann separat hinzufügen können - also nicht jedes Mal die komplette Library.
Du kannst übrigens in Engine Prime auch die Sticks, syncen - so sollte sich das auch umgehen lassen.

Ich habe zuletzt meine komplette Traktor Library mit dem "Schwesterprogramm" (DJCU) zu Rekordbox DJ konvertiert - das hat wirklich gut funktioniert.
Auch da musste nur die Waveform in RBDJ analysiert werden. Hot Cues, Grid, BPM, Key, Playliststruktur hingegen waren komplett erhalten.

Das Programm läuft übrigens nur unter MacOS.
 

Jason Parker

Mashup Maniac
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
256
Ort
Cala Ratjada, Spain
Verfügbarkeitsdatum wäre auch mal was feines....

preislich denke ich wird sich die M Versionbei 1600-1700,- einpendeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
486
Ort
Hamburg
Bei Elevator steht der Player für 1799 Euro und der Prime ohne M für 1400 Euro.
Wobei Denon den M Player zuerst hätte rausbringen sollen und dann erst den mit dem passiven (suboptimalen) JogWheel.
So wie sie es sonst auch gemacht haben (DNS 3700 /3900), weil der USP von Denon waren immer die aktiven JogWheels, der einzige Grund, warum ich immer noch meinen 3700 Zuhause stehen habe, weil das Scratchfeeling ist einfach ungeschlagen! Wobei 9'' Teller schöner als ein 7'' ist, aber zumindestens kann man mit diesem endlich wieder gut arbeiten! Den Player werde ich auf jeden Fall bei Just Music testen, wenn er dort herumsteht.
Ich nehme aber an, dass sie die Technik von Numark übernommen haben, gehört schließlich zu Denon dazu.

Auf jeden Fall war das der richtige Schritt, allerdings kommt er etwas sehr spät, hätten sie beide Player gleich herausgebracht, hätte es schon keine Verluste durch unzufriedene Kunden aufgrund des Jog Wheels gegeben und ich hätte mir vielleicht doch ein Prime M anstelle eines Pioneer NXS2 Sets gekauft...

Wobei mir immer noch der CD Slot fehlt, den ich bei meinen NXS2 verhältnismäßig oft nutze.
Wenn die Softwarte noch besser, bzw. die Player stabiler werden, könnten sie sogar im HipHop/Trap/DnB Bereich zum Player Nummer 1 werden. Würde ich dem normalen Prime in jeder Hinsicht vorziehen und mit Hinblick auf meinen bisherigen Denon kann ich nur sagen, dass die direkt angetriebenen Plattenteller sehr langlebig sind.

@Ötzi: Mein letzter Stand war, der Player liest alle Cue Points, Loops und Cues, muss aber die Wellenformen beim ersten Laden neu berechnen, danach ist diese aber fest gespeichert.

@A Shape of D: Richtig, genau das ist der Grund warum kaum noch jemand mit Schallplatten/Schallplattenspielern auflegt, weil es so komisch aussieht wie sich die Teller drehen, da kann einem beim Zusehen schon schlecht werden.
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
486
Ort
Hamburg
Anbei ein Video von Laidback Luke, der schon einmal mit den neuen Playern gemixt hat und direkt schon einen Fehler zum fixen gefunden hat :d:
[video=youtube;_nXbDKt4tw0]https://www.youtube.com/watch?v=_nXbDKt4tw0[/video]
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
773
Ort
Hannover
[SUB][/SUB]
@A Shape of D: Richtig, genau das ist der Grund warum kaum noch jemand mit Schallplatten/Schallplattenspielern auflegt, weil es so komisch aussieht wie sich die Teller drehen, da kann einem beim Zusehen schon schlecht werden.
Das ist hoffentlich nur ein Scherz, oder?

Bzgl. des Players würde mich die Haptik mal interessieren.
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
486
Ort
Hamburg
Das ist hoffentlich nur ein Scherz, oder?
Ja, das war sarkastisch gemeint. :D

Anbei ein kleines Review Video von DJCity TV, wobei ich es echt schwach finde, dass der Teller ab -50% nicht mehr dreht. Schließlich ging das schon beim DNS-3700 und 3900, das sich der Teller auch noch bei -99% drehte, auch wenn nur ganz langsam:

[video=youtube;jBeGzpQNdck]https://www.youtube.com/watch?v=jBeGzpQNdck[/video]
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
486
Ort
Hamburg
Zum Thema "Abverkauf" habe ich hier gerade ein interessantes Angebot von Elevator gefunden:https://www.elevator.de/digital-dj/media-player/denon-sc5000m-prime.html
Demnach gibt es den neuen (besseren) M jetzt auch gleich für 1300 Euro, sowie auch den SC-5000 ohne M. Den Mixer dazu gibt es jetzt auch schon für 1400 Euro.
Somit klingt mir das mehr nach Abverkauf oder zumindestens Steigerung des Absatzes.
Im allgemeinen finde ich es aber traurig, dass Denon DJ irgendwie ihre Produkte nur über den Preis absetzen kann und nicht, weil die Qualität/Technik die DJs überzeugt...
Der CDJ 2000 NXS2 steht übrigens wieder bei rund 2300 Euro das Stück, somit kann man bei einem Prime Set zur Zeit natürlich rund 3000 Euro im Vergleich zu Pioneer sparen, der ganz große Absatz ist aber irgendwie trotzdem nicht ins rollen gekommen... :rolleyes:
 

NOCO

Well-known member
Mitglied seit
22 Aug 2017
Beiträge
223
Ort
Partenheim bei Mainz
Naja, Pioneer hat zu der Sache erstmal verlauten lassen: "Sowas machen wir nicht!"
Was heutzutage genau genommen garnichts bedeutet. Denn wenn auch bei Pioneer ein Marketing-Futzi meint, das braucht ein DJ, dann bauen die das vermutlich auch.

Kann ja ganz cool sein, sowas. Aber in Zukunft mit 7" Vinyl herumzuscrtchen, hmmm, naja :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben