Gema bei TV Sendungen??

G

Gast3840

Guest
Morgen Allerseits :)

Bin eine TV Sendung rund ums Dj`ing am Planen.

Nun ist es so weit das ich eine Nullsendung Produziere die ich
dann an Intressierte Fersehsender einschicke (keine Angst, kein
Viva oder RTL :D ) .. das sind Regionalsender aus der Schweiz.

Nun zu meiner Frage.. in dieser Sendung preformen Djs 15-30 minütige
Livemixe.

-Wie krieg ich das mit der Gema unter einen Hut?
-Muss ich denn Djs sagen das sie keine Majortracks spielen dürfen,
damit meine Chancen realistisch bleiben eine Sender zu finden?

War z.bsp. schon bei vielen Radiosendern am Auflegen und musste auch
nie eine Trackliste ausfühlen?!

Wird das auch so gehandhabt??

Greetz
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hi djaxx!

Versuch doch mal bei der Clubnight nachtzufragen. Das dürfte eigentlich bei denen ähnlich sein.

Clubnight

Ich denke schon, dass sie dir da weiterhelfen. Hast du auf der GEMA-Seite selbst schonmal geschaut?

GEMA

MfG,

maddy :)
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Hi,

ich kann mir vorstellen, dass das beim Fernsehen genauso funktioniert, wie beim Radio. Die Sender zahlen eine Pauschalsumme an die Gema und haben somit alle Rechte zum spielen der Musik. Wie das jetzt bei Musikvideos oder Filmen gehandhabt wird, weis ich nicht.

Willst du nebenbei Filme laufen lassen und nur die Mukke drüber ziehen oder nur die mixenden DJs zeigen?
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Erstmal eine Frage vorab:

zahlt der Sender keine GEMA-Gebühren und spielt nur GEMAfreie Musik?

Beim Radio, wie auch beim TV ist es üblich, dass der GEMA die Playlisten gemeldet werden müssen, WAS gespielt wurde.

Den Rest kümmert sich eigentlich direkt der Radiosender bzw. der TV-Sender.

Deine Aufgabe ist es lediglich eine lückenlose Playlist beim Sender abzugeben, damit die diese Tracks weitermelden können, egal ob nun Major oder nicht.

ciao ciao

Armando
 
G

Gast3840

Guest
Nur wie siet das in der Praxis aus??

Musste bis jetzt noch in keinem Radio (auch grosse Webradios)
ein Liste ausfühlen!?

Mir geht es im vorhinein nur darum das ich die Zahl der Sender
nicht selbst einschränke indem ich ein zu riskantes und unbezahlbares
Projekt abgebe..
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Waren das öffentliche Radiosendungen, bei denen Du keinerlei Angaben machen musstest?

Ich kenne das nur vom SWR, die jeden Titel der GEMA weitermelden müssen, der im Radio gespielt wird.

Bei Webradios verhält sich das in Angaben von Stunden, wieviele Stunden wöchentlich GEMA Stuff gespielt wird. Playlisten werden dort nicht verlangt.

Soweit ich weiss, ist das bei TV Sendern nicht anders, die eine Pauschale oder Ähnliches abgeben müssen, aber das werden Dir sicher die Sender selbst dann sagen, falls Du selbst etwas anmelden musst, was ich nicht glaube.

Ich verstehe nur nicht, warum ein TV Sender eine Ablehnung aufgrund von GEMA Tracks machen würde, eher wohl aus dem Grund, dass es nicht zum Konzept von dem jeweiligen Sender passt oder nicht in das Repertoire der Sendungsdirektoren, die den Sendeplan entscheiden.

Versuche es auch mal bei Arte, die kulturellen Sendungen immer aufgeschlossen sind, ebenso die freien TV Sender z.B. in Hamburg oder Berlin.

ciao ciao

Armando
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast3840

Guest
Das waren Indie und Oeffentliche Radiosender!

Mir gehts darum das ich nicht etwas vorproduziere,
was ich nacher wieder in die Tone kicken kann, weil
ein Madonna Track, oder ein "Bootleg" im Set vorkommt.

Kann ja dann durchaus möglich sein das die Sender deswegen
die ganze sache nicht finanzieren können/möchten.

Kenn mich überhaupt nicht aus und möchte mich da nicht
schon im vorfeld einschränken was die Senderauswahl anbelangt,
nur weil mal die falschen Tracks gespielt wurden.

Greetz + Thx für alle Infos :D
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Also bei unserem Radio ist das völlig egal, was man spielt. Die haben da ne Pauschale und da ist alles mit drin. Wenn du jedoch genau wissen willst, ob sie es senden werden, musst du schon bei den Sendern anfragen. Die werden dir dann sicherlich auch mitteilen, was gespielt werden kann und was nicht.

Aus Kostengründen wird wahrscheinlich keiner dein Zeug ablehnen. Britney kostet bei der Gema mit Sicherheit nicht mehr wie irgend ne Indi-Produktion.

Eins würd ich aber noch gerne wissen:

Wie soll die Sendung denn dann aussehen? Weil wenn nur Mixe laufen ... aufm Fernseher ... ist bestimmt nen bischen Langweilig. Und die ganze Zeit den DJ gefilmt ist auch nicht so prall. Oder willst du das mehr so Richtung Spacenight machen, wo man dann ab und zu Einblicke ins Studio bekommt. Aber hoffentlich nicht son Ding wie dieses Mixery Raw Deluxe - Zeug von Viva. Dieses Interviewn und Posen ist ech nicht sehenswert.
 
G

Gast3840

Guest
Pro Sendung konzentrier ich mich auf 2i Acts.

Anfangs werden Leute ausgewählt die etwas Telegenes
mit sich bringen.. und es wird sehr viel wert auf cuule
Locations, Kulisen und Kameraeinstellungen gelegt..

Wir stürmen also unter der Woche irgend welche Clubs und
machen dort unsere Interviews mit den Leuten und was
immer noch an spezials möglich ist.

Soll also schon kein Mainstuff werden.. obs gut wird,
kann ich leider auch noch nicht so richtig sagen :rolleyes:
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Hmm, ich kenne mich damit absolut nicht aus, aber ich habe mal ein bisschen aus Interesse gegoogelt und diese beiden Links hervorgekramt

INFORMATIONEN FÜR PRODUZENTEN VON AUDIOVISUELLEN PRODUKTIONEN

Musik in TV-Produktionen - 90-Minuten mit der GEMA ?

Synch licence - Der Filmherstellungslizenzvertrag

Ueberhaupt sieht mir filmfibel.de sehr informativ aus, auf jeden Fall mal drinne stoebern!

Die Frage ist natuerlich eigentlich, ob man als Produzent nicht erstmal selber alle Kosten abdecken muesste und so quasi den Film als Gesamtpaket an den Sender verkauft/lizensiert?

Zum anderen, wie sieht es eigentlich in der Schweiz aus? Bestehen da gravierende Unterschiede zur deutschen GEMA? Wie sieht's mit internationalem Recht aus?

Lustig wird's natuerlich bei einem DJ-Mix, denn innerhalb kurzer Zeit werden da ja eine Menge Tracks verbraten. Ich moechte nicht hoffen, dass man die Zustimmung der einzelnen Labels auch noch dazu haben muss, denn das wuerde eine Mammut-Aufgabe werden.

Hmm, und Playlisten musste ich beim Radio bisher immer erstellen, auch beim kleinen Lokal-Radio um die Ecke. :)

Poste mal einfach wenn du was rausgefunden hast, wuerde mich naemlich auch interessieren.
 
G

Gast3840

Guest
Danke Tossit für die vielen Links!!!!

Werde mir das mal in aller ruhe durchlesen ;)

Gema in der Schweiz sollte in etwa identisch sein?!

Was das Eigenfinanzieren dieses Projekt anbelangt, werde
ich woll passen müssen.
Möchte mir auch nicht irgendwelche Sponsoren suchen die
mich dann mit dämlichen Zeugs einkleiden :D

Was ich aber sicher durchziehen werde: Bootleg Verbot!!!
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
So, ich hab mich jetzt mal bei einer Bekannten schlau gemacht, die bei einem bekannten Fernsehsender arbeitet und die hat mir folgendes mitgeteilt:

Als Produzent einer Sendung musst Du Dich nicht um die Gemakosten und rechtlichen Abwicklungen kümmern, dafür gibt es eigene Abteilungen bei den jeweiligen Sendern, die das erledigen.

Es ist egal, was für Musik gespielt wird, es müssen jedoch Playlisten gemacht werden, damit die GEMA eine Zuteilung hat.

Bei Bootleggs White Labels etc. natürlich nicht.

Darum müssen die auch beim hr3 in der Clubnight immer die einzelnen Tracks bei den DJ Mixen angeben, damit enstsprechend die GEMA Verteilung von statten gehen kann.

Logisch deshalb, weil man von diesen Gebühren ja nicht alle Artists bezahlt, die letztendlich nicht gespielt wurden.

Ergo: lehn Dich zurück, mach Deine Produktion, biete sie den Sendern an und um die rechtlichen Dinge kümmern sich deren Abteilungen.

Die DJs müssen Dir lediglich nur die Playlisten abgeben, die Du dann an die Sender weiter reichst. (Wenns ein White Label ist, wird eben White Label angegeben, da White Labels sowieso GEMAbefreit sind)

Worüber Du Dich lediglich kümmern musst, sind die Verhandlungen mit den Sendeplanungs-Abteilungen und letztendlich die Gage, die Du dafür haben willst.

Achso, wenn Du in Clublocations etc. filmst, brauchst Du eine schriftliche Genehmigung von der jeweiligen Location, die Du dann auch beim Sender abgeben musst. (Da es Fälle gibt, in denen die Clubbesitzer nicht einverstanden sind)

Filmst Du auf öffentlichen Plätzen etc. musst Du von der jeweiligen Stadt eine Filmgenehmigung einholen.

ciao ciao

Armando
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast3840

Guest
:) :) :) :) :) :) :) :) :)
Danke Mango für die erlösende Info!!

Das mit den oeffenlichen Plätzen ist halt auch wieder so ne sache...
ich gehe nun unter der Brücke xy Filmen.. und für das brauch ich dann
neh zustimmung??

THX!!!
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
:)

Nö, da brauchst Du natürlich keine Genehmigung, nur auf bekannten Plätzen wenn öffentliche Gebäude oder Plätze zu sehen sind etc.

Ist im Grunde genommen wie im Urheberrecht, der Wiedererkennungswert spielt eine Rolle.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, erledigen das auch wieder die Rechtsabteilungen der TV Sender, die sich ja vorher das Material ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast3840

Guest
Ich werde solche Plätze meiden :D

Am besten bau ich mir ne Bluebox.. ;)
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Hab mal in nem offenen Kanal aufgelegt. Da gab es auch ne Sendung, wie hr clubnight. Dort wurde mir gesagt, dass sie keine Gema bezahlen müssen und auch keine Playlist machen mussten. Hatte irgendwas damit zu tun, dass die Sendung nur 180min ging. Wahrscheinlich haben aber auch Offene Kanäle da spezielle Konditionen wg. Gema, vielleicht nen Kontingent, wieviel Sendezeit mit Musik frei ist oder sowas.
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
jenz schrieb:
Hab mal in nem offenen Kanal aufgelegt
Diese privaten Sender werden anders gehandhabt, daher fallen da wieder ganz andere Regelungen an.

Als ich bei einem freien Radio in der Redaktion gearbeitet habe, mussten wir auch nie Angaben über Playlisten machen. Frag mich aber nicht, warum das anders bei öffentlichen rechtlichen Sendern ist (dazu hab ich mich nie näher beschäftigt).

Daher wird man ihm das von den jeweiligen Sendern dann schon sagen, was sie von ihm benötigen.

Fakt ist, dass er sich NIE um die GEMAgebühren kümmern muss, gleichzusetzen, wenn Du als DJ in einem Club auflegst und selbst nicht der Locationbesitzer bist bzw. im Radio gespielt wirst, da der Radiosender die Gebühren für das Senden zahlen muss.

Ergo: alles relaxt angehen und den Sendern den Rest überlassen. Wenn hinterher noch etwas benötigt wird, werden die Sender sich schon bemerkbar machen :)
 
G

Gast5945

Guest
Hallo,

schade da bin ich zu spät (war in Urlaub).
Da ich ja bei einem sehr großen Fernsehsender nahe bei Mainz arbeite und dort viel mit "Rechten" zu tun habe (Verträge/Gema, usw.) hätte ich helfen können, aber Mando Mango hat dies schon getan.

Jeder Sender regelt dies selbst, es passiert ja auch in seinem Namen oder unter seiner Verantwortung.

Der Unterschied der Öffentlich Rechtlichen Sender gegenüber Privaten ist relativ einfach. Der Name sagt es schon "öffentlich rechtlich" mit Staatsauftrag sozusagen. Kein Staatsunternehmen kann es sich erlauben Staatsregeln oder Gesetzte nicht einzuhalten, die Flut der Klagen wäre enorm.
Deshalb die Playlisten.

Gruß
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
sven, danke!

Kannst Du mir die Frage noch beantworten, warum die öffentlich rechtlichen diese Playlisten an die GEMA senden müssen und private Sender nur einen Pauschalbetrag zahlen und keine Playlisten abgeben müssen?

Daraus wurde ich bisher noch nicht so ganz schlau.
 
 
Oben