Geschwindigkeitsschwankungen sichbar im Stroboskop?


DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
Moin!

Ich habe mal ne frage an die technics-user:

Bei meinen TTs sieht man die geschwindigkeitsschwankungen im stroboskop sehr eindeutig. die einzelnen balken schwanken da im extremfall zwischen stillstand und einem cm/sec. also ziemlich stark, man kann es aber noch nicht hören.

wenn der pitch auf null ist, schwankt sie kaum.

meine frage: wie ist das bei der sl-1200? sind gar keine schwankungen zu beobachten, oder nur ein bißchen? läuft sie auf pitch=null stabieler?

gruß
dk
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.092
Reaktionen
34
Ort
Essen
Was für player hast du denn?

Bei meinen 1200ern sehe und höre ich nichts von Gleichlaufschwankungen. Der läuft auf 0 genau so stabil wie auf +3,3 oder - 6,0.

Aber was soll denn diese Frage?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Man sollte die Dots aber auch nicht überbewerten. Sofern sie nicht kontinuierlich in eine Richtung laufen, sondern nur so ein bischen innerhalb einer Umdrehung hin und her wabern, kann es auch an der Dots selbst liegen, wenn sie nicht 100%ig regelmäßig auf dem Tellerrand sind. Oder vielleicht stimmt auch was mit dem Strobo bzw. dessen Ansteuerung nicht. Das sind schließlich alles einfachste analoge elektronische bzw. mechanische Bauteile, die immer etwas Toleranz haben.
 
I
-iv-
New member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
1
Reaktionen
0
ich kenn das , ich hatte mal welche die machten das nur manchmal in der 0 umgebung der pitchfader ... und dann aber ziemlich heftig... keine ahnung wo das her kommt, ich denk das is das fader selber... oder halt es hat irgendwas mit einem "kurzschluß" auf die nullstellung zu tun.

--iv--
 
jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.094
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Ich wusste auch gar nicht, dass man damit die Gleichlaufschwankungen sehen kann, dachte immer die seien dafür da um den Pitch einzustellen, bzw. zu prüfen, die großen Punkte stehen doch bei 0, die kleinen bei +3 und die andern bei -3 oder so ähnlich??
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.239
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
also solang sie in eine richtung gleichmäßig "wandern" ist es ja eigentlcih normal.

gleichlaufschwankungen merkst du wenn sie ruckartig laufen oder vor / zurück wandern.
 
DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
Original geschrieben von Swordfish.
Was für player hast du denn?

die player sind reloops.

Original geschrieben von Swordfish.
Aber was soll denn diese Frage?

ich will sichergehen, dass es auch wirklich an meinen TTs liegt, das ein gelungener übergang bei mir vom zufall abhängt.

Original geschrieben von stocky
Man sollte die Dots aber auch nicht überbewerten. Sofern sie nicht kontinuierlich in eine Richtung laufen, sondern nur so ein bischen innerhalb einer Umdrehung hin und her wabern, kann es auch an der Dots selbst liegen.

ja stimmt, aber das wabern kann ich inzwischen optisch von anderen schwankungen unterscheiden.

Original geschrieben von stocky
vielleicht stimmt auch was mit dem Strobo bzw. dessen Ansteuerung nicht.

ich dachte immer, das wäre parallel zur netz-schwingung, also 100%ig unfehlbar.

Original geschrieben von -iv-
ich kenn das , ich hatte mal welche die machten das nur manchmal in der 0 umgebung der pitchfader ... und dann aber ziemlich heftig...

ja, das kommt bei meinen auch noch dazu. die pitchfader rasten in der mitte (also an der 0pos) ein, ich kann mir vorstellen, dass es dadruch zu besonders starkem verschleiß an der stelle kommt.

also vielen dank für die vielen und schnellen antworten!!!

ich bemühe mich jetzt um sl-1200er

gruß
DK
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
ich dachte immer, das wäre parallel zur netz-schwingung, also 100%ig unfehlbar

Ach und das Netz liefert dir auch immer genau die 50Hz, die es eigentlich sein sollten? Hast du dich noch nie gefragt, warum Uhren, die von dieser Netzwechselfrequenz abhängen überdurchschnittlich falsch gehen (Videorecorder, Radiowecker etc.)?
Im Übrigen stimmt das zu mindest für Technics nicht. Es kann zwar sein, dass auch hier die Netzspannung als Taktgeber verwendet wird (weiß ich nicht genau), aber zumindest läuft das Strobo letztendlich mit zwei unterschiedlichen Frequenzen, je nach dem, ob der Teller auf 33 1/3 oder 45 Upm steht. bei den älteren Reloops und sonstiger Nachbauten, war es zumindest früher so, dass sie diese Umschaltung nicht hatten. Somit sind nicht wie beim Technics alle vier Reihen für jede der beiden Nennumdrehungszahlen zuständig, sondern nur jeweils zwei. Das lässt sich auch schon rein optisch durch einen Vergleich der Struktur der Dotverteilung auf dem Tellerrand sehen. In diesem Falle unterliegt wohl das Strobo direkt den Schwankungen des Netzes, die je nach Region durchaus nicht zu verachten sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
laurin
laurin
Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
oh man...dieses Thema hatte ich schonma angeschlagen und ging über Seiten....Such mal!;)
 
DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
Original geschrieben von stocky
Ach und das Netz liefert dir auch immer genau die 50Hz, die es eigentlich sein sollten? Hast du dich noch nie gefragt...
ich würde nicht elektrotechnik studieren, wenn mich diese themen nicht beschäftigten. die netzfrequenz darf in westeuropa nicht um mehr als 0,05% schwanken, sonst geht das entsprechende kraftwerk automatisch vom netzt. ich weiß nicht, inwiefern das die funktion des strobokopes beeinträchtigen kann.

habe ich in irgendeiner form nen falschen ton angeschlagen? war jedenfalls nicht so gemeint.

gruß
DK
 
netro
netro
music, love and money
Mitglied seit
9 Feb 2004
Beiträge
163
Reaktionen
1
Ort
bei Frankfurt a.M.
@ DjKeeper

also ich denk schon das es bei dir an den TT's liegt das es nur manchmal perfekt mit nem übergang klappt, des is bei mir genau so auf meinen Omni 3250 klappts einmal perfekt und mal wieder nicht, wenn ich aber auf Technics mixe klappt alles perfekt...
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
OK, das mit den 0,05% wusste ich nicht, aber ich habe mal eine ganze Zeit lang auf dem platten Land gewohnt und da hatte ich häufiger den Eindruck, dass das was da aus der Steckdose kommt nicht so ganz das ist, was es sein sollte. Wie dem auch sei, würde ich dem Strobo nicht 100%ig glauben. Dass es auf einem Technics 10mal mehr Spaß macht aufzulegen, als auf nem Reloop ist dagegen wohl eine Selbsverständlichkeit ;)
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Selbst bei einem Technics hat man, wenn man genau hinguckt, den Eindruck, als ob der Teller schwanken würde, d.h. das er von einer gleichmässigen Bewegung weit entfernt sei. Allerdings täuscht der Eindruck, da die (ich nenne sie mal) "Markierungspunkte" auf dem Tellerrand nicht zu 100% in horizontaler Sichtweise den immer gleichen Abstand zueinander haben. Somit könnte man auch beim Technics dem Eindruck erliegen, das dieser erhebliche Gleichlaufschwankungen aufweist.
 
B
Beni
Member
Mitglied seit
10 Apr 2004
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ort
Gelsenkirchen
@ DJ Keeper

Gleichlaufschwankungen sind wohl ein manko der billig Teller.
Ich habe zwei Numarks und die wollen auch nicht so recht. Wenn du z.b. den Teller abbremst, läuft der Teller kurzfristig schneller als er soll. der Beat rennt also wieder davon.
Das schlimme ist, dass man sich an sowas geöhnt!
 
Björn Few
Björn Few
Active member
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
43
Reaktionen
2
Ort
Kaiserslautern
die geschwindigkeit muss auf 45bpm gestellt werden und der pitcher auf null dann müssen die punkte am Plattenteller zu stehen scheinen!!!!Ist das nich der fall finger weg von dem TT
 
D
Dj-Mukke-L
Muschi Freunde Hamburg
Mitglied seit
23 Mrz 2004
Beiträge
112
Reaktionen
1
Ort
near HH
Ich weiß zwar nicht ob das jetzt hier reingehört, aber es handelt sich auch um das Thema Gleichlaufschwankungen....

Stimmt es ,das wenn mann seine Techniks Teller schneller macht, (meine den poti im Gehäuse ,nicht Pitch!!!) daß man nach einiger Zeit Gleichlaufschwankungen bekommt?????
Wär mal ne interressante frage ! Würde wenn das stimmt, meine Teller dann nämlich wieder runterschrauben!
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.239
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
Original geschrieben von Dj-Mukke-L
Ich weiß zwar nicht ob das jetzt hier reingehört, aber es handelt sich auch um das Thema Gleichlaufschwankungen....

Stimmt es ,das wenn mann seine Techniks Teller schneller macht, (meine den poti im Gehäuse ,nicht Pitch!!!) daß man nach einiger Zeit Gleichlaufschwankungen bekommt?????
Wär mal ne interressante frage ! Würde wenn das stimmt, meine Teller dann nämlich wieder runterschrauben!

ich hab nur gehört dass der pitch berreich recht ungenau wird ! könnt mir also schon vorstellen dass die schwankungen größer werden könnten
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ja, je weiter man sich vom Nullpunkt entfernt, umso größer werden die Schwankungen.
Mit der dauern wird das normal nicht schlimmer... Aber wozu den Pitchbereich vergrößern?
 
DJ Sawtooth
DJ Sawtooth
-audiocontrolled-
Mitglied seit
10 Jan 2004
Beiträge
108
Reaktionen
12
Ort
Schwandorf
Denke, es liegt am billigen Plattenteller des Decks.

Reloop und co. nehmens da nicht so genau. Die Plattenteller haben teils auch erhebliche Höhenverzüge.

Beim Technics wabert übrigens nichts, die Punkte sollten wirklich genau stehen... Der Stroboskoptakt wird über einen Quarzoszillator erzeugt, der eigentlich genau genug sein sollte.

mfg
tob
 
R
riconium
New member
Mitglied seit
22 Mai 2004
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi!

Also ich hab das gerade alles ausprobiert mit stroboskop und so.
ich hab nen numark ttx1 und nen omnitronic dd3220 unterm stroboskop sieht das mit den schwankungen bei beiden fast gleich aus beim numark ein bisschen weniger beim omnitronic ein bisschen mehr
ABER! der 3220 leiert beim abspielen manchmal so stark das es echt ätzend wird den ttx1 hab ich noch nie leiern hören .
ich hab auch nen zweiten 3220 ausprobiert der leiert allerdings genauso

also würde ich sagen solange man nix hört is alles ok oder nich ?
 
 

Neue Themen


Oben