Kaufberatung gesucht - DVS - was brauche ich?

L

Lazlo

New member
Mitglied seit
4 Feb 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo erstmal, ich grüße euch alle herzlich und freue mich in diesem Forum gelandet zu sein. Nachdem ich mich durch alle Richtlinien, FAQs und alten Beiträge gelesen habe schreibe ich nun meinen ersten Beitrag. Im voraus entschuldige ich mich schon einmal für die mächtige Portion Lesestoff :D
Ich bin ein totaler Newbie im Fach des DJing und Tuntablism und bräuchte ein Paar Tipps von den Profis am Werk. Da ich bisher kaum mit dem Thema vertraut bin, aber es super interessant und spaßig finde erstmal vorweg: Ich habe nicht die Intuition in ein Paar Jahren mit meinem Equipment durch die Stadt zu ziehen und das Berliner Nachtleben aufzumischen sondern möchte Musik zuhause und für mich selbst machen, einfach weil ich elektronische Musik liebe und mich selbst an ihr verausgaben möchte. Daher, und aufgund des beständigen Loches in meinem Portmonet, habe ich mich entschieden, erstmal (ganz) klein zu beginnen.
Selbstverständlich habe ich mich schon ordentlich über die unterschiedlichen Möglichkeiten belesen und bin zu dem entschluss gekommen ein auf Timecode ausgelegtes DVS anzulegen. Einfach aus dem Grund, dass ich Analoge Technik "handfester" finde und es mir Gänsehaut bereitet allein die Nadel in die Rille zu legen. Desweiteren bin ich neben dem Techno auch ein riesiger Hiphophead und finde es einfach besser, mit Vinyls zu hantieren als mit Controllern oder CDs.

Nun stellt sich mir die Frage nach dem wie: In ein Paar Tagen hole ich 2 TT mit Tonaufnahmesystemen von einem Freund ab und weiß noch nicht so recht, wie ich das Setup aufbauen werde. Da ich wie geschrieben nur wenig Geld zur Verfügung habe wird sich so mancher alte Hase wahrscheinlich erstmal an den Kopf fassen:

Das geplante Audio Interface wäre das Mixvibes U-Mix44 (edit: es stünden auch noch M-Audio Torq Conectiv und FinalScratch zu Auswahl) und der Mixer ein Numark M4

Meines erachtens nach die beste erzielbare Leistung in meinem Preissegment.
So weit, so gut, nun stellt sich mir folgende Frage:
Gibt es noch gute, erschwingliche analoge Effektgeräte mit den wichtigsten Funktionen (Flanger, Delay, Echo usw.), oder ist es notwendig, wie einige behaupten, sich z.B. Gitarrenpedalen mit den entsprechenden Effekten zuzulegen?
Oder wäre es am Sinnvollsten, sich ein USB Controller wie den NI Traktor Kontrol F1 oder ein Reloop Keypad zuzulegen und die Effekte Digital laufen zu lassen?

Ein weiterer Gedanke der mir gekommen war, ist sich einen Controller wie den Hercules DJ Control Mk4/Mx4 zuzulegen, die haben ebenfalls jeweils 2 Inputs in die die TT gingen und beide haben schon Effektfunktionen dabei. Da frage ich mich nur, ob erstens die Analoge TT Technik mit der Digitalen des Controllers zurecht kommt, zweitens ob das Timecodesystem dann auch ohne extra Soundkarte funktioniert und drittens ob der Mixer des Controllers auch gleichzeitig als Mixer für die TT fungieren kann.

So, das wäre es erstmal, ich bedanke mich im Voraus für produktive Antworten und lass Grüße da, euer Lazlo
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kalla

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
206
Reaktionen
0
Gibt es noch gute, erschwingliche analoge Effektgeräte mit den wichtigsten Funktionen (Flanger, Delay, Echo usw.), oder ist es notwendig, wie einige behaupten, sich z.B. Gitarrenpedalen mit den entsprechenden Effekten zuzulegen?

Also (Stereo)Gitarreneffekte können eine gute und erschwingliche Lösung für Effekte sein. Es gibt einige Geräte von Pioneer (die ältere EFX) Serie ist gebraucht schon recht günstig zu bekommen. Beliebt sind auch die Korg Kaos Pads.
Auch andere Hersteller haben Effektgeräte - da musst du einfach mal googln, was du möchtest.
Preislich liegen die meisten analogen Lösungen deutlich über denen eines Controlers

Oder wäre es am Sinnvollsten, sich ein USB Controller wie den NI Traktor Kontrol F1 oder ein Reloop Keypad zuzulegen und die Effekte Digital laufen zu lassen?
Ich denke bei dir geht es weniger um klangliche Feinheiten analoger Geräte. Deshalb würde ich dir einen Controller empfehlen mit dem du für wenig Geld extrem viel ausprobieren und lernen kannst.

Ein weiterer Gedanke der mir gekommen war, ist sich einen Controller wie den Hercules DJ Control Mk4/Mx4 zuzulegen, die haben ebenfalls jeweils 2 Inputs in die die TT gingen und beide haben schon Effektfunktionen dabei. Da frage ich mich nur, ob erstens die Analoge TT Technik mit der Digitalen des Controllers zurecht kommt, zweitens ob das Timecodesystem dann auch ohne extra Soundkarte funktioniert und drittens ob der Mixer des Controllers auch gleichzeitig als Mixer für die TT fungieren kann
Derartige Fragen wurden im Forum schon sehr häufig beantwortet. Bitte schau doch mal in den Newbie Bereich oder nutze die Suchfunktion

Generell kann man vielleicht noch den Tipp geben, sich gerade als Anfänger, weniger auf Effekte zu stürzen als auf die Basics des Mixens, Setaufbaus etc.
 
L

Lazlo

New member
Mitglied seit
4 Feb 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen Dank für die wunderbar schnelle Antwort, das hilft mir sehr in meiner Entscheidung. Zum Thema Mixer vs. Controller habe ich nicht allzuviel gefunden, aber ich denke, dass der Mixer+Soundkarte die allgemein bessere Lösung ist.
Ich habe mich nur noch nicht entschieden ob es die Mixvibes- oder die M-Audio Karte wird, aber ich denke das ist egal oder? Die funtionieren sicherlich eh ähnlich und mit den gleichen Programmen.
Vielen Dank und bis dahin!
 
K

kalla

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
206
Reaktionen
0
Leider habe ich bisher noch keine DVS Erfahrung mit den erwähnten Programmen sammeln können.
Es sollten aber Threads hier im Forum dazu existieren.
Mixt einem Mischpult bist du sehr flexibel aufgestellt! Natürlich auch wenn der Laptop mal ausbleiben soll ;)
 
viech

viech

lickin' frogs
Mitglied seit
21 Jun 2012
Beiträge
134
Reaktionen
0
Hallo Lazlo,

hab jetzt mal die von dir genannten Produkte kurz gegoogelt und das Mixvibes Paket mit Vinyls und Software liegt ja fast bei 300 euro, da könntest du dir doch gleich das Traktor A6 Paket holen?

Das M-Audio hatte ich auch mal und habe damit keine guten Erfahrungen gemacht. Hatte zwischendurch immer mal wieder Hänger, was teilweise ziemlich nervig ist. (Könnte aber auch mal Laptop gelegen haben :confused::D) Effekte find ich auch völlig unnötig. Filter sind aber ganz nützlich. Der kleine Xone 23 hätte solche, ist aber auch etwas teurer.
 
L

Lazlo

New member
Mitglied seit
4 Feb 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten, ich habe in der Zwischenzeit ein recht ansprechendes Angebot geschlagen, den Numark X6 Mixer (mit FX Panel :d) und ein NI Audio 4DJ inklusive Traktor Scratch Lizenz insgesamt für unter 200 Mäuschen. Da kann man nicht meckern wie ich (noch :D) finde.
Hab inzwischen auch alles zum Laufen gebracht, nun würde ich nurnoch gerne wissen ob die Möglichkeit besteht normale Vinyls aufzulegen ohne den Laptop einschalten oder alles umstecken zu müssen? Habe zwar versucht das Interface per USB Steckdosenadapter zu speisen, anscheinend speichert es die Einstellungen aber nicht und wirft kein Pieps mehr aus. Gibts ne andere Lösung außer umstöpseln?
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
706
Reaktionen
6
Hat das Audio 4 normalerweise nicht die Y-Kabel mit dabei? Ansonsten könnte ein Kauf dies evtl. umgehen.
In meinem A10 kann ich einstellen das er "Pass thru" ist wenn kein Rechner angeschlossen ist. Wie das beim A4 ist weiß ich nicht.
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.175
Reaktionen
180
Ort
karlsruhe
Hat das Audio 4 normalerweise nicht die Y-Kabel mit dabei? Ansonsten könnte ein Kauf dies evtl. umgehen.
In meinem A10 kann ich einstellen das er "Pass thru" ist wenn kein Rechner angeschlossen ist. Wie das beim A4 ist weiß ich nicht.
Das mit dem "Pass Thru" ging bei der A4 noch nicht, da sind Y Kabel afaik die einzige Lösung
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
706
Reaktionen
6
Waren die kabel im lieferumfang enthalten? Beim a8 waren die dabei
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.175
Reaktionen
180
Ort
karlsruhe
Wenn ich mich recht erinnere waren bei den Scratchpaketen mit A4/8 die Kabel dabei und beim Einzellauf der Karten nicht
Da er die Karte gebraucht gekauft hat hat der ursprüngliche Lieferumfang aber eh nix mehr zu sagen
 
ads disco kid

ads disco kid

Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
Mixvibes 300€ wo hast denn das gesehen? Also erstens Vross von Mixvibes ist nicht mehr als DVS Paket erhältlich. Cross gibts für 99€ mit 2 Vinyls, ohne AI. Das musst noch selber kaufen.
Bekommst dann mit gebrauchten AI für rund 200€. Nicht mehr. Geht auch billiger wenn man sich doe Software runter lädt. 79€. Vinyl gibts bei Elevator für 5€ das Stück. Ai wenns nicht grade NI sein muß, z.b.ESI 46mk2 für 50-30 € gebraucht.
 
S

speedchicken

Active member
Mitglied seit
21 Nov 2013
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hi.
Bin auch absoluter Anfänger und jemand der wenig bzw. keine Ahnung von der DVS System Materie hat. :confused:
Da ich in Besitz eines DJ fähigen Turntable bin und ab und zu musik auflege, allerdings leider mit Controller (Hercules RMX) interessiere ich mich sehr für DVS Systeme.
Was genau ist den eigentlich die aufgabe des Audio Interface (z.B.: traktor a6)?
Ist das Audio Interface "nur" eine USB Soundkarte welche das Phono Signal der timecodeplatte per USB an die Software weiter gibt (in meinem fall Virtual DJ pro)?? ODER Rechnet das Audio Interface irgendwelche signale der Timecodeplatte um? :confused:
Weil wenn das Audio Interface "nur" eine USB Soundkarte ist, dann könnte ich mein Turntable an mein Herculess RMX Controller (der zwei Phono eingänge hat) anschliesen und auf den Plattenspieler eine timecodeplatte auflegen um in die DVS System Materie reinschnuppern?
Oder braucht man dafür ZWINGEND ein Audio Interface?

Danke mal im vorraus für hilfreiche Antworten

mfg
speedchicken
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
706
Reaktionen
6
Von der Logic hast du recht, nur lassen Serato und Traktor nur speziell von ihnen zertifizierte Hardware zu. Vieleicht funktioniert ja Virt. dJ mit dem RMX.
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
3
Aufrufe
2K
Sid
N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Nikki_Nonsense
N
M
Antworten
44
Aufrufe
6K
marcee
M
 
Oben