[Mixer] Rodec Scratchbox

D
DJ L-BitD
Well-known member
Mitglied seit
24 Apr 2012
Beiträge
136
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Hallo DJ Freunde,

hier eine kurze Zusammenfassung zur Rodec Scratchbox. Habe sie jetzt seit circa 2 Monaten zu Hause und auf der Bühne im Einsatz.

Technische Daten/Ausstattung:


- 2 Line/Phono Kanäle: Gain, Balance L/R, 3 Band EQ, Channel Fader, Curve Adjust, Reverse switch, Channel-change switch, Cut switch, LED output Master/Channel von -20 bis +5 dB, FX insert pro Channel, FX wet/dry Fader.
- 1 Line/Mic Kanal: Gain, Mini-channel-Fader, 2 Band EQ, Routing CH1/Mix/CH2, Line/Mic Switch, PFL Taste.
- Infinium Crossfader: Reverse switch, Curve Adjust.
- 1 Session/Aux Input: Gain.
- Mono Mode.
- PFL: Ch1, CH2, CH3, Mix.
- 2 Output Potis: Master 1, Master 2.
- 2 Headphone Inputs: große UND kleine Klinke.
- Headphone Level Poti.
- XLR Main Out (Master 1).
- 2x Cinch Out (Master 1 und Master 2).
- Klinke-in für FX.
- Rec-out (Cinch).
- Mic-in (XLR oder Klinke).
- On/Off Button.
- Externes Netzteil mit verschraub-barem Anschluss.

Extras:

- DJ Bag bei den ersten Exemplaren dabei (war inklusive bei meinem Kauf im Jahr 2014).
- OPTIONAL erhältlich zum Nachrüsten: Infinium Fader für beide Line Channel, S-P/DIF In-Output, Aux In-Ouput.

Circa-Preis DE:

- 845 €

Geeignet für:

- Hochanspruchsvolle Profis und die, die es werden wollen.


Für Musikstil:

- Hip-Hop
- Turntablism, Scratching, Mixing.

Vorteile:

- Bester Scratch-Crossfader meiner Meinung nach (hatte bisher Pro-X, Eternal, Rane, Innofader, Pioneerfader als Vergleich). Beste Fader Cap (Beschichtung, Form). Cut-In-Point perfekt (sehr kurz aber nich zu kurz).
- Dritter Line-/Mic-Kanal mit Equalizer, Gain, eigenem Linefader(!) und C-Fader Zuweisung. Überaus praktisch für externe Geräte wie MPC, Maschine, Sampler, CDJ etc.. Die Scratchbox ist somit eigentlich ein 3-Kanal Mixer.
- Vierter Line Input (Aux/Session) vorhanden. Dieser Input ist ohne EQ und Linefader. Reicht aber dennoch aus um NOCH ein zusätzliches Gerät wie MPC, CDJ etc. anschließen zu können.
- Wahnsinnig toller Sound (ähnlich wie mein Ecler Nuo 5 nach meinem Empfinden).
- Die Standart Line Fader sind auch super gut zum cutten. Diese können auch mit den optischen ersetzt werden (brauche ich nicht).
- Extrem robustes und kratzfestes Gehäuse.
- Alle Schalter, Fader und Kipphebel fühlen sich super an.
- Zu den zwei Kanälen gibt es Balance Regler (Lefft/Right). Somit können Lautstärkeunterschiede behoben werden und auch links-rechts Panorama-Effekte erzeugt werden.
- Die EQ-Linefader sind gewöhnungsbedürftig aber durchaus sinnvoll, da man mit einer Hand alle 3 Frequenzspektren gleichzeitig bedienen kann während die zweite Hand auf der Platte nachkorrigieren kann. Ich will nicht mehr zurück zu Drehpotis.
- Extrem übersichtliche und ergonomische Anordnung von generell allem. Habe mich sofort zu recht gefunden. Der Mixer ist schön schmal um beim Turntablism kurze Hand-Wege zu haben. Um trotzdem nicht so zugepackt zu wirken, ist er recht lang (nach „oben“ hin) konstruiert. Natürlich auch gleiche Höhe wie Technics 12x0er.
- Extrem robuste Verarbeitung von allem.
- Upgrade Möglichkeiten wie z.B. “S/P digital Output“ und noch paar andere.
- Dicke, robuste, rutschfeste Gummifüße (steht auch sicher bei harten Cuts auf dem Tisch ohne zu verrutschen).
- Hochwertiges DJ-Bag wurde mitgeliefert (ist nur bei den ersten 300 dabei laut diversen Internetquellen aber auch so erhältlich).
- verschraubter Netzkabelanschluss ist super gut!
- Zwei Kopfhöreranschlüsse sind ebenso überaus praktisch (große und kleine Klinke).
- Zeitloses, stilvolles, rustikales Design (Geschmackssache).
- Beide Hauptkanalfader und Crossfader Curve und Reverse verstellbar.

Nachteile:

- Im Vergleich zu meinem Ecler sitzt auf den mittleren EQs relativ wenig Spektrum. Bisher konnte ich bei Übergängen beim Ecler Nuo 5 einfach die Bässe und Höhen komplett killen und hatte dann auf den Mitten noch ein ziemlich deutliches Signal des Samples oder vom Rap oder von der Drumline was ausgereicht hat für Songübergänge.
Bei der Scratchbox ist das mittlere Signal alleine zu leise (zu wenig besetzt) um es alleinstehend für Übergänge zu benutzen. Ich muss jedesmal noch ein wenig von den Höhen mit reinmixen, was zusätzlichen Arbeits- und Zeitaufwand bedeutet.
- EQs killen nicht komplett (stört mich persönlich nicht, ist aber trotzdem ein Nachteil).
- EQ-Fader, Cue-Fader und der dritte kleine Linefader sind nicht abgewinkelt im Gehäuse untergebracht, so dass sich Dreck und Staub direkt auf den Kontaktstreifen ablagern kann (Bei den Channel-Fadern 1 und 2 sind die Fader abgewinkelt – also „ums Eck“ mit Staubabdeckung).

Erfahrungen:

Dieser Mixer ist wie für meine Bedürfnisse gemacht. Ich lege ausschließlich mit Vinyl auf und benutze für die Beats von MCs einen CDJ, der am dritten Kanal angehängt wird. So hab ich weiterhin beide TTs frei für Vinyl. Da der dritte Kanal ebenso einen Fader und EQ hat, kann ich auch während die MCs rappen mit dem Sound spielen und ihn stellenweise aus machen. Dass zusätzlich noch ein Aux Eingang vorhanden ist, setzt dem allen nochmal die Krone auf.

Der Crossfader ist wahnsinn. Cut-In Point und Widerstand ist perfekt! Die Cap mit der Rundung an beiden Seiten ist wirklich ein Phänomen. Dadurch kann man auch durch eine senkrechte Abwärtsbewegung des Fingers eine Kraft zur Seite bewirken. Bei Craps liegt die Cap durch diese Rundung perfekt zwischen den Fingern, da auch diese eine runde Bewegung ausüben. Die Beschichtung der Cap ist super smooth. Bei der Ecler-Cap musste ich für schnelle Craps vorher die Finger ablecken um richtig lossausen zu können. Das ist hier nicht mehr von Nöten.

Das Gehäuse ist extrem kratzfest. Habe den Mixer jetzt seit 2 Monaten täglich in Gebrauch und nehme ihn 3-4 mal im Monat mit auf die Bühne und er sieht aus wie aus dem Laden. Bei dem Traktor Z2 Mixer von einem Freund von mir war schon nach 4 Wochen der Lack bei den Fadern stellenweise abgeplatzt.

Ich wundere mich wirklich warum nicht mehr HipHop/Scratch DJs diesen Mixer benutzen (vielleicht zu teuer oder unbekannt?). Für mich mit Abstand der beste Hip-Hop Mixer auf dem Markt und definitiv sein Geld wert!

Alle Angaben ohne Gewähr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben