mixing: ultra low bässe

smallville

smallville

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
322
Reaktionen
23
Ort
mainz
Moin moin hoffe ich bin im richtigen sub.forum, ansonsten verschieben.
Mein Anliegen ist folgendes: Hab gestern abend mal versucht so einen Bass nachzubauen wie man z.B. im Samim Mix von pier bucci´s HAY Consuelo hören kann. Wer den Track nicht kennt, kann hier mal schnell reinhören:

http://www.youtube.com/watch?v=YWOjuPkuBX0

Also es geht mir wiegesagt um den Bass. Hab mir das mal angescheut und festgestellt, dass der so bei 80 Hz liegen muss. Die Kick liegt so bei 120 Hz. Also braucht man für den Bass ein Sample, dass auch so bei 80 Hz liegt oder wenn man was einspielt, dann muss man halt schauen, dass auf der richtigen Octave spielt. Dann hab ich folgende Insert effekte in dieser Reihenfolge verwendet: Erstmal nen compressor und das signal stark komprimiert. Dann nen eq mit nem low-cut (bis etwa 500 Hz) und natürlich angehoben bei 80 Hz. Anschließend hab einen sehr kurzes Delay drauf gemacht um das ganze größer zu machen. Dann hab ich nen exciter drauf gemacht und die Obertöne angehoben. und als letztes noch nen Limiter. Als Send effekt hab ich dann noch nen kleinen Raum beigemischt.

Müsste doch eigentlich so klappen? Habe aber bei mir festgestellt, dass der Bass untenrum noch ziemlich wummert. Habe mir dann noch mal das den Referenztitel angehört und habe auch hier festgestellt, dass es ziemlich wummert im unteren Bereich.

Werde später noch mal schauen obs am Sample/Plugin Preset lag oder ob was beim Mixing nicht richtig eingestellt war. Falls noch jmd ne Idee hat, wäre ich noch sehr dankbar.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
also einige sachen find ich recht komisch die du shreibst.
du cuttest bei 500hz und willst dann noch was anheben bei 80hz??? :confused:
is mir etwas schleierhaft wie du das machen willst.
oder hast du oberhalb 500hz gecuttet und nicht unterhalb? :)

ich würde ausserdem sagen, du sollstest es mit den frequencen genau andersrum machen. der tiefe kick, der ne drum ausmacht liegt etwa bei 80hz und n bass könnte dann bei 120 liegen(also genau andersrum als bei dir)
zusätzlich würde ich auf alle fälle beide sachen unterhalb 30hz cutten und unterhalb 40-50hz oder gar 60hz(je nachdem wie es klingt) mit nem shelf absenken. dadurch kannste dann im 80hz bereich etwas lauter machen ohne probleme, weil du platz gespart hast. versuch auch mal den bass bei 80hz ganz spitz abzusenken, also genau da wo die kick wummert, könnte auch helfen.

wobei ich grade bemerke, was willst du eigentlich wissen???
du sagst ja hat alles geklappt wie du wolltest, oder wie oder was? :)

siehe/höre auch hier(is von mir): http://www.medienflash.net/mucke/Schwellwert.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
smallville

smallville

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
322
Reaktionen
23
Ort
mainz
o
oder hast du oberhalb 500hz gecuttet und nicht unterhalb?
--> meinte ich doch :)

ch würde ausserdem sagen, du sollstest es mit den frequencen genau andersrum machen. der tiefe kick, der ne drum ausmacht liegt etwa bei 80hz und n bass könnte dann bei 120 liegen(also genau andersrum als bei dir)
--> Ist schon ganz bewusst so, soll halt vom Sound her in die minimal richtung gehen.

wobei ich grade bemerke, was willst du eigentlich wissen???
--> Das wüsst ich auch gern mal :p . Nee aber mal im ernst: War noch nicht zufrieden denn der Bass wummert konturlos in den unteren Frequenzen herum. Da geht die ganze Energie verloren; also der holt nicht richtig aus. Ich hoffe ich hab das nicht zu undeutlich formuliert.

versuch auch mal den bass bei 80hz ganz spitz abzusenken, also genau da wo die kick wummert, könnte auch helfen.
--> Habe in meinem Fall bei etwa 120 Hz den Bass abgesenkt und die Kick dorteben betont.

Ich glaube das es das Preset ist. Habe Trilogy benutzt. Ich denke ich muss nur noch ein passendes finden und ein wenig feinjustierung, dann klappts hoffentlich so wie ich mir das vorstelle.

Dank dir Stek!
 
G

Gast7446

Guest
also ich würde ma den Exiter , das delay und den hall weglassen, und nur mit kompression und eq´ing arbeiten,Das sollte ausreichen um den unten schön schieben zulassen ohne das er konturlos wummert.Das wummern kommt denke ich davon, das du mit dem Delay und dem Hall zu sehr vermatscht.Dann ziehst die summe des ganzen nochma mit einem limiter auf, da musste dich ned wundern wenns kunturlos wummert ;)

greetz Croopa
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
hab mir jetzt mal den trak angesehen/gehört...
ich würd sagen, das es doch ist wie ich sage ^^
die drum is nämlich ne 909...die würde nich so druckvoll klingen wenn sie nur bei 120 wäre :)

hör ma meinen trak, kommt dem ähnlich(siehe oben das edit) vom sound her globe.

//EDIT: oh hatte glatt übersehen das du noch n delay und hall druff hast :p
jo da hat der croopa recht ;) delay könnte wenn er relativ kurz ist ja bleiben vieleicht,
aber hall muss raus. geht meist auch sowieso nich nachher. stereo(wie auch hall erzeugt) sollte man wenns geht vermeiden im bassbereich :)

poste uns doch mal deine version bitte. dann kann man dir noch gezielter helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
smallville

smallville

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
322
Reaktionen
23
Ort
mainz
Erstma srx dass ich erst jetzt antworte. War gestern nen 2. monitor kaufen und hatte da jetzt richtig meinen spass.

also hab mal ein snippet reingestellt:

http://www.file-upload.net/download-357658/snipet02.mp3.html

Hab mir auch mal dein Bsp. angehört stek. Ist gut komprimiert das ganze. Fand ich schon mal sehr gut. vor allem diese ganz tiefen bässe. mal schauen ob ich das noch mal hinbekomme...
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
jo klingt genau wie du gesagt hast. also das die kick eher höher ist und dafür der bass niedrig. trotzdem will da noch kein druck aufkommen. das problem is ja nun, wenn du das ordentlich saftig machen willst mit nem kompressor(hab ich grade probiert, sowohl hardwaremäßig als auch software). dann wird die kick schnell noch viel spitzer und hat bald gar kein druck mehr, der bass leidet auch dann.
versuchs mal doch andersrum, also drum bei 80hz ca. und bass bei 120 und dafür tiefer gehend. bin gespannt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

flashmasterstar

Bandgesättigt
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
285
Reaktionen
12
Ort
wien
Ausserdem macht es mehr Sinn vor dem komprimieren zu equen...

Also zuerst Eq dann Komp. Du kannst so sauberer equen und komprimierst nur die Frequenzanteile die du eben komprimieren willst... :cool: :D
 
smallville

smallville

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
322
Reaktionen
23
Ort
mainz
Servus. Hab mich mal daran gemacht und den Rat von stek befolgt.
Jetzt hört sich das schon viel besser an. Hat sich auch ein wenig verändert das Ganze. Zu hören hier:

http://www.file-upload.net/download-358985/neu001-02.mp3.html

Dann wollte ich mich noch bei flashmasterstar für den Tipp bedanken. Ja das mit der Reihenfolge der Inserts ist so eine Sache. Hab schopn von einer Seite gehört, das man zuerst komprimieren sollte und dann eq. Und anderswo auch schon nachgelesen das man es genau andersrum machen sollte.

Wenn du den Eq als Effekt anwendest, dann wirst du nicht nur ferquenzen absenken. Wenn du also stark eingreifst mit dem Eq, dann hast du immer auch Phaenverschiebungen. Und wenn du danach das Material komprimierst, dann verstärkst du das ganze möglicherweise.

Andersherum hast du das Problem nicht, kannst aber dafür den Kompressionseffekt nicht mehr so gut akzentuieren.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
Wenn du den Eq als Effekt anwendest, dann wirst du nicht nur ferquenzen absenken. Wenn du also stark eingreifst mit dem Eq, dann hast du immer auch Phaenverschiebungen. Und wenn du danach das Material komprimierst, dann verstärkst du das ganze möglicherweise.
EQs sind so ziemlich das wichtigste was man hochwertig besitzen sollte.
ich persönlich fand die im reason damals gelinde gesagt schrott :p

ich glaube du nuzt reason...
reason setzte halt mehr auf all in one...da bleibt halt einiges auffer strecke,
wie das im 3er jetzt is weiss ich aber nicht.
falls du kein reason besitzt empfehle ich dir ne UAd karte oder waves plugins...
z.B. das hier: http://www.thomann.de/de/waves_musicians_bundle_ii.htm
oder das NPP: http://www.thomann.de/de/waves_native_power_pack_30.htm
da sind realtiv hochwertige EQs enthalten :)
oder schau mal bei sony oxford: http://www.sonnoxplugins.com/pub/plugins/products/eq.htm
oder sonalsksis vorbei: http://www.sonalksis.com/index.php?section_id=517
das geld lohnt sich in jedem fall :)

ich persönlich ziehe es auch "meistens" vor den EQ vor dem kompressor zu setzen. besonders auf ner summe macht es (finde ich) andersherum keinen sinn.
auf einzelsignalen oder gruppen, ist es halt abhängig davon was du machen willst. aber meist isses halt erst EQen, weil du ja erstmal das signal "aufräumen" willst und dann komprimieren oder innen subkanal/bus/gruppe schicken, weil du es fetter, seidiger, mehr hervortretend oder was auch immer möchtest :)
 
Zuletzt bearbeitet:
smallville

smallville

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
322
Reaktionen
23
Ort
mainz
Also die EQ sind ja auch nicht mein Problem.
Der Übeltäter ist bei mir die Abhöre. Hab noch keine Studiomonitore und deshalb hört sich das auch an wie nasse Pommes ;)

Hab den Loop mal auf den großen genelecs gehört und fast angefangen zu weinen. Naja ich geh jetzt mal ein paar Monitore Probehören, mal schauen was bei rumkommt.

Kann also noch dauern bis ich mich wieder daran mache, weil ich grad ein wenig angewiedert bin von meinen Boxen und da macht das echt keinen Spass.

Ich benutze übrigens Cubase (noch das SX)

Von den Sonalsksis plugs bin ich jetzt nicht so der Fan aber die Sachen von Sonnox sind erste Sahne.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Also der Bass sitz (so wie ich es höhre und auch mein Analyser sagt) tiefer als 80Hz.
Wobei gerade 80Hz ja alles andere als ultra low ist.

Probier mal den Bereich von 40-50Hz zu verstärken.

Ich produziere mit einem Freund zusammen Grime und da ist ein Bass bei 60Hz schon sehr hoch.
Da macht es aber auch nicht mehr *bumm* und schon gar nicht *tock* sondern eher *brrrrrrrrrrr* :D
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Software 5
S Software 7
K Software 4
EnduranceMusic Software 7
Overhead Software 72
 
Oben