MP3's zum auflegen auf Externer Platte

*Fabse*

Member
Mitglied seit
29 Sep 2010
Beiträge
6
Habt ihr eure MP3's auf der Internen Platte eures Laptops oder auf einer Externen?
Wie sind die Erfahrungen, bei externen? Schonmal bei jemand passiert, dass sich was aufgehängt hat (Externer Platte)?
 

Hi-Toro

Well-known member
Mitglied seit
17 Dez 2009
Beiträge
420
Ort
Rostock
Sowohl bei meiner internen als auch bei meiner externen nicht. Die externe hängt auch an einem FW800-Anschluss...
 

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.788
Ort
Berlin
sofern man mit dem eigenen laptop spielt, stellt sich mir die frage: WHY EXTERNAL?

früher wars der grund: größe, intern ist ja erst seit 5 jahren über 100GB verfügbar, extern 3,5 war viel größer.

extern ist mehr gerödel, mehr traffic, mehr fehlerquellen.

extern hat IMO nur dann sinn, wenn ich mit nem kumpel zusammenschmeiße und auf seiner kiste mit meiner mucke spiele.
 
G

Gast29949

Guest
hab mal wo gelesen, dass es besser sei, dj-software und musik auf unterschiedliche platten zu packen... finds grad nicht mehr...
sicherheitskopie auf einer externen platte ist nie verkehrt...
 

Dompe

Member
Mitglied seit
28 Jul 2009
Beiträge
20
Ich kann aus Erfahrung sprechen. Ich habe beim letzten Gig immer mal kurze 1 sec. lagger drinn gehabt. Habe dann nachher halt nur mit CD weiter gemacht. Problem war die externe Platte. Die hat sich langsam verabschiedet. Ich hatte nur ein paar neue Tracks auf der Platte und den Rest auf dem Laptop. Mein Fazit: Musik gehört auf den Laptop und zur Sicherung auf ein externes Medium.

Gruß Dominik
 

coRe1337

(v'-')> Take a Seat
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
430
Ihr müsst auch bedenken dass es auch zwei physikalisch getrennte Platten sein müssen, partitionieren bringt da wenig.

Am besten wäre eine Hybrid Platte im Notebook, System auf nem SSD Bereich und Musik von Platte.
 

DJ N.O.S.T.

Mobil DJ@ Pioneer DDJ-SX
Mitglied seit
30 Apr 2009
Beiträge
342
Ort
Schwäbische Alb (BL)
Ich kann aus Erfahrung sprechen. Ich habe beim letzten Gig immer mal kurze 1 sec. lagger drinn gehabt. Habe dann nachher halt nur mit CD weiter gemacht. Problem war die externe Platte. Die hat sich langsam verabschiedet. Ich hatte nur ein paar neue Tracks auf der Platte und den Rest auf dem Laptop. Mein Fazit: Musik gehört auf den Laptop und zur Sicherung auf ein externes Medium.

Gruß Dominik
Genau so habe ich es auch.
Mein Laptop hat 2 physische 2,5" Platten drinn.
Die Musik ist auf der Platte, wo das Betriessystem nicht installiert ist.
Der Datenfluß ist so am wenigsten behindert.
Auf der USB Autobahn ist schon gut Verkehr mit Controller und FX Einheit.

Habe auch noch alles auf einer externen 3,5" Platte mit Netzteil.
 

bongo joe

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2009
Beiträge
515
auf was sollte man denn besonders achten wenn man sich eine externe Festplatte nur fürs auflegen zulegt?
 

jupp

CD DJ
Mitglied seit
28 Aug 2010
Beiträge
161
Ort
Dresden
Wenn man keine 2 physischen Platten drinne hat und ein Sata-Anschluss am Lappi hat, dann kauft man sich halt ne externe 2,5" platte und verbindet diese via sata.
 

audio_anarchy

drummbaaser
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.098
Ort
karlsruhe
Ihr müsst auch bedenken dass es auch zwei physikalisch getrennte Platten sein müssen, partitionieren bringt da wenig.
war für mich auch ein grund für mein thinkpad
optisches laufwerk raus und dafür mit adapter 2.platte rein

edit
für externe datensicherung ist mMn e-sata die bessere lösung aber wenn ich unterwegs bin will ich so wenig teile wie möglich rumschleppen
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ N.O.S.T.

Mobil DJ@ Pioneer DDJ-SX
Mitglied seit
30 Apr 2009
Beiträge
342
Ort
Schwäbische Alb (BL)
auf was sollte man denn besonders achten wenn man sich eine externe Festplatte nur fürs auflegen zulegt?
Eigene externe Stromversorgung der Platte ist schonmal ein Anfang.
Schnell, großer Buffer, usw, sollte sie haben...
Meine große externe 3,5" hat sogar einen Lüfter eingebaut zur Kühlung.
Habe mit der auch schon aufgelegt ohne Probleme.
Da ich und mein Kumpel Mobil DJ sind, ist jedes Gerät weniger gleich besser.

Ich hasse diese 2,5"er Plastik Dinger mit 2 USB Kabeln
Die ziehen den ganzen Strom von den USB Schnittstellen ab. :eek::eek::eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

bongo joe

Well-known member
Mitglied seit
25 Jun 2009
Beiträge
515
Eigene externe Stromversorgung der Platte ist schonmal ein Anfang.
Schnell, großer Buffer, usw, sollte sie haben...
Meine große externe 3,5" hat sogar einen Lüfter eingebaut zur Kühlung.
Habe mit der auch schon aufgelegt ohne Probleme.
Da ich und mein Kumpel Mobil DJ sind, ist jedes Gerät weniger gleich besser.

Ich hasse diese 2,5"er Plastik Dinger mit 2 USB Kabeln
Die ziehen den ganzen Strom von den USB Schnittstellen ab. :eek::eek::eek:
danke schonmal soweit. ic hätte jetzt wohl eher zu was kleinem ohne eigene stromversorgung gegriffen (weniger zeug zum mitnehmen)

welcher hersteller sind denn zu empfehlen insbesondere was robustheit angeht?
 

Sg_Tom

Hans-Oberlander-Jünger
Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
934
Ort
Ludwigslust/Hamburg
Benutze jetzt seit über ein Jahr ein Modell der Stor.E Art Serie von Toshiba. Keinerlei Probleme gehabt.
Allerdings: Auch wenn externe Festplatten keine externe Stromversorgung benötigen, kann es sein, dass an Hubs oder langen USB-Kabeln nicht genügend Saft ankommt.
 

Patrick

ganz der alte
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.775
Ort
Oberhausen
Ich habe Anfangs auch immer eine externe HD an den Läppi angeschlossen. War eine 3,5" mit Netzteil. Mittlerweile habe ich in dem Macbook Pro eine interne 500GB eingebaut, da mir der ganze Kabelkram auf den Keks ging. Außerdem ist nun wieder ein USB Port frei. :)
 
G

Gast8586

Guest
Ich finds auch besser, alles auf interne Platte abzulegen, am besten zwei, wie schon erwähnt wurde. Geht aber nicht bei allen Laptops oder nur mit Aufwand.

Hatte auch 3,5"-Platte extern ne Weile benutzt, aber genau wie Patrick sagte, diese ganze kabelgeraffel geht einem irgendwann derartig auf die Nüsse, dass ich irgendwann mal vor Wut eine der Platten an meine Kellerwand geschmissen hab, weil ich (nach paar Bier) das alles nicht mehr entwirren konnte:cool::D

Aber ne kleine Frage: Haben denn aktuelle 2,5er externe Platten immer noch zwei USB-Anschlüsse? Hatte gedacht, das gibts nicht mehr?
 

DJ N.O.S.T.

Mobil DJ@ Pioneer DDJ-SX
Mitglied seit
30 Apr 2009
Beiträge
342
Ort
Schwäbische Alb (BL)
Aber ne kleine Frage: Haben denn aktuelle 2,5er externe Platten immer noch zwei USB-Anschlüsse? Hatte gedacht, das gibts nicht mehr?
Immer noch? das geht erst richtig los mit den s.c.h.e.i.ß Dingern!
Früher hatten die auch noch ein externes Netzteil.
Soviel ich weis, spriesen die externen 2,5er mit 2 USB Kabeln nur so aus dem Boden und die Leute kaaaauuuuuufen.
Da sind immer 2 USB Anschlüsse sofort weg.
Wenn man dann noch mit USB DJ Controller und eventuell einer FX Einheit kommt, kann das nicht gutgehen.
Wenn man überhaupt soviele USB Ports am Lappi hat.
Hubs ist wieder eine andere Geschichte, die sind auch nur Notlösung.
Für's DJing taugen die nix.
 
G

Gast29949

Guest
es reicht aber auch ein usb kabel... bei meiner intenso zumindest...
wären zwar auch 2 dabei, aber es reicht eins..
 

DJ N.O.S.T.

Mobil DJ@ Pioneer DDJ-SX
Mitglied seit
30 Apr 2009
Beiträge
342
Ort
Schwäbische Alb (BL)
es reicht aber auch ein usb kabel... bei meiner intenso zumindest...
wären zwar auch 2 dabei, aber es reicht eins..
Meinem Kumpel seine, läuft dann nicht mit voller Leistung, wenn er einen Anschluß weglässt.
Ich kann es aber nicht bestätigen.
Ich nutze bei externen, nur große schnelle 3,5" Platten mit externem Netzteil.
Die sind samt nur für die Datensicherung und bei meiner Western Digital TV Live HD Media Player Moviebox im Einsatz.
 

Mike Litoris

..smac Mike Lit up!
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1.327
Ort
Nordhorn
Mir wurde gesagt, man braucht nur 2 Kabel zu benutzen, wenn der USB Anschluss NICHT USB 2.0 ist...
 
Oben