Numark NS7 II- kleiner Erfahrungsbericht


viper9711
viper9711
Houseman
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
317
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Hab mir heute mal den NS7 II vom Freundlichen zur Probe geholt:
Größe: Monstermäßig- hatte schon den DDJ-SX, aber das ist noch mal ne andere Hausnummer, vom Gewicht ganz zu schweigen.

1.Nachteil: unter Mac Mavericks ist das Teil nicht als Soundkarte zu verwenden. Wird zwar artig als Device erkannt, aber Soundausgabe ist nicht anwählbar. Weiß nicht ob das so gewollt ist. Aktueller Treiber von Numark war installiert (der allerdings nur für Mac 10.8 ausgewiesen ist)

2.Nachteil: der verbaute Lüfter erinnert mich an alte PC Zeiten- nervig laut, schaltet allerdings ab, wenn die Turnis ne Zeit lang stillstehen- mag ja im Club kein Problem sein, aber wenn man at Home mal etwas leiser hören will echt doof.

Nun zum Positiven:
Hammer Verarbeitung, die Akai Pads und dessen Beleuchtung sind der Knaller. Super Ansprechverhalten.
Die kapazitiven Potis machen richtig Laune. In Kombination mit den neuen Filtereffekten mit Looproll echt cool.
Das Scratch Feeling mit den drehenden Tellern ist einen Klasse für sich.
Der Rest wie Fader, Knöpfe und Tasten Numark Standard auf hohem Niveau. Die roten Led´s sind Geschmackssache- passt aber gut zum Layout. Die 5 extra Cue Tasten finde ich praktisch. Ausgänge und Headphone liefern reichlich Dampf und klingen wirklich sehr gut. Split Cue für Headphone find ich persönlich super und hätte ich gern an meinem VCI-400. Die MIC Sektion ist erste Sahne- alles schön von vorn bedienbar und ein extra Kanal für´s Mic.
Die Play und Cue Tasten haben einen recht festen Druckpunkt. Man muss schon ordentlich draufpatschen damit was passiert.
Für Serato übersichtlichere Libary Bedienung als DDJ-SX. Symetrisches Layout gefällt mir besser als bei PIO. Fehlender Sampler Lautstärkeregler kostet einen der 4 Kanäle- hätte bei dem Riesenteil auch noch Platz gehabt.
Hatte schon den DDJ-SX. Hätte ich heute noch mal die Wahl zwischen DDJ-SX und dem NS7 II, würde ich den DDJ-SX vorziehen- hat zwar keinen Serato Loop Speicher Effekt und keine RGB Pads, sowie fehlende kapazitive Potis samt extra Filter, ist aber kleiner, leichter, 200.- billiger und macht vor allen Dingen keinen Lärm.
Pack ich jetzt wieder ein und bleibe vorerst bei meinem VCI-400 :)
Der laute Lüfter ist für mich das absolute no-go
 
Reas
Reas
Locker-vom-Hocker-Rocker!
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
832
Reaktionen
0
Ort
Coburg
Interessant zu lesen...
Hatte ja gehofft, dass sich bei Numark mit den Play und Cue Buttons was tut. Habe die V7, und da sind die auch schon nicht so toll, da sehr indirekt... Kein Vergleich zu Pioneer Buttons.
Sehr schade. Wenn die Akaipads da so direkt funktionieren, wieso verbaut man sowas nicht auch als Play- und Cue-Taste anstelle dieser schwerfälligen Gummilatschen.
 
 

Neue Themen


Oben