Probleme mit Pioneer RB-DMX1 in Verbindung mit Rekordbox (Lichteffekte werden nicht angesteuert)

S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
RB-DMX1 läuft nicht

Hallo Leute

Nachdem ich mir vor einiger Zeit Rekordbox zugelegt habe, wollte ich die aktuelle Pause nutzen um mir die Lichtsteuerung mit dem RB-DMX1 von Pioneer genauer anzuschauen. aber irgendwie läuft das nicht wie gedacht und ich weiß nicht wo mein Denkfehler liegt.
Ich habe folgendes Problem:
Meine Lichteffekte werden nicht angesteuert.
- Die USB Anschlüsse sind sowohl am DDJ-1000 als auch am RB-DMX angeschlossen. Auf dem Computer läuft Win 10 und die Treiber sind sowohl vom Computer als auch von Rekordbox aktuell.
- Die Kontrollleuchte vom RB-DMX1 leuchtet
- Die Tracks sind analysiert
- Der DMX Kanal (1) wurde sowohl beim Lichteffekt (ADJ Quad Gem) als auch im Programm zugeordnet
- Ich habe auch schon verschiedene Effekte ausprobiert ( Bar Light 1, Effekt 1, Par Light 1)
alles ohne Erfolg.
Im Forum (auch von Pioneer) und in den Anleitungen sowie Tutorials bin ich ebenfalls nicht fündig geworden.
Vielleicht kann mir ja jemand von Euch helfen

Liebe Grüße und schon mal vielen Dank
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Als erstes Gerät und nur um zu "beweisen", dass DMX-Signal ausgegeben wird würde ich keinen Lichteffekt nehmen, sondern einen Scheinwerfer.
Noch besser wäre ein Dimmer mit einer Lampe dran, weil das tatsächlich nur einen einzigen Kanal braucht.
Einen DMX-Tester wirst du schätzungsweise nicht haben?
Bei der genannten Auswahl würde ich den PAR-Strahler nehmen, oder die DMX-Bar. Ich nehme an es ist ein LED Gerät?
Schreib doch mal welches Modell es ist (PAR & Bar), dann kann ich in der Anleitung nachschauen welche Kanäle aktiviert werden müssen, damit da überhaupt Licht rauskommt.
(z.B. Farbe, Master Dimmer, virtueller Shutter)
Dann muss gewährleistet sein, dass diese konkreten Geräte gepatched sind, die benötigten Kanäle im DMX-Programmteil ausgegeben werden und kein "Blackout"-Schalter noch aktiv ist.
Was hast du denn bisher in den Tracks an DMX programmiert für deine Geräte?
Nur der Vollständigkeit halber:
Weißt du wie DMX-Lichtsteuerung abseits von Rekordbox-DMX funktioniert, bzw. könntest du deine Geräte mit einem DMX-Mischpult bedienen?
Hast du evtl. sogar ein DMX-Pult?
Das könnten wir dann nämlich zusätzlich benutzen und einen 1:1 Vergleich machen. Wenn du das DMx-Pult ansteckst und die Lampen leuchten und dann das DMX-Kabel an das Interface und dann muss es auch laufen (mit den richtigen Einstellungen).
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo
Danke für die Antwort!
- Das mit dem PAR Strahler war ne gute Idee und ich habe das gleich mal mit meinem Chauvet SlimPAR Quad 12 IRC ausprobiert. Das klappte problemlos.
- Nein einen Tester habe ich leider nicht.
- Ja. Meine Lämpchen sind komplett LED ausgelegt.
- Soweit ich das sehe ist Blackout deaktiviert.

Mit DMX hatte ich bisher keine Erfahrung. Daher nutzte ich bisher den 'Automodus' oder die 'Sound to Light' Einstellungen bei der Beleuchtung. Folglich habe ich auch (noch) kein DMX Pult
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Ok, dann müssen wir dir erst mal beibringen wie DMX funktioniert, dann sollte klarer werden auf was zu achten ist bzw. nach was du suchst.
Generell ist DMX 512 ein 8 bit Steuersignal für entsprechende Empfangsgeräte. Jeder Kanal kann demzufolge 256 unterschiedliche Werte von 0 bis 255 übertragen.
Das komplette Signal wird 25 mal pro Sekunde gesendet.
Vereinfacht stelle dir ein Mischpult mit 512 Kanalfadern vor, jeder Fader hat eine Skala von 0 bis 255. Das ist ein DMX-Universum.
Es wird immer das komplette Signal gesendet, egal was hinten dran hängt.
Damit "Empfänger", also Geräte jetzt wissen welcher Teil des Signals für sie ist gibt man ihnen eine Startadresse.
Das ist der erste Kanal ab dem das Gerät nun die Werte für sich rauszieht.
Je nachdem wieviele Kanäle das Gerät hat, soviele Kanäle "bezieht" es ab der Startadresse auf sich.
Dein Quad 12 hat zwei DMX-Modi, einen mit 8-Kanälen und einen mit 4.
Gibst du dem Gerät nun die Adresse 8, so übernimmt der Strahler nun je nachdem die Werte aus den Kanälen 8-11 oder 8-15.
Im einfachsten Fall ist der Empfänger ein Dimmer, an dem eine konventionelle Lampe hängt.
An diesem kann man nun lediglich die Helligkeit in 256 Stufen regeln.
Analog dazu kann man bei anderen Geräten ähnliche Funktionen steuern, z.B. einen sog. Steppermotor der eben auch 256 Schritte kann.
An diesem Motor kann man nun z.B. eine Achse montieren an der eine Platte/Scheibe fest ist.
Diese Scheibe hat jetzt mehrere Löcher und in den Löchern ist "buntes Glas".
An einer Stelle kommt der Lichtstrahl durch und je nachdem welchen Wert ich einstelle ist ein anderes "buntes Glas" an der Stelle wo das Licht durchkommt.
Das nennt sich dann "Farbrad".
Oder man nimmt zwei solche Motoren und hängt einen Spiegel dran, so kann man eine X- und eine Y-Achse steuern und die Abbildung an eine bestimmte Stelle lenken.
So funktionieren sog. Scanner.

Woher weißt du jetzt welches Gerät wieviele Kanäle hat und was die machen?
Dazu benötigt man die Anleitung (ohne wird es je nach Gerät sehr schwer bis unmöglich es zu bedienen).
Hier findet man eine "DMX-Kanaltabelle". Hier ist verzeichnet welche Funktion mit welchem Kanal gesteuert wird und wie das Gerät auf welchen Wert pro Kanal reagiert.
Im 4-Kanal Modus hat dein Strahler für jede Farbe einen Kanal der die jeweilige Helligkeit von 0 bis komplett hell regelt.
Kanal 1 ist für "Rot" verantwortlich, 2 für "Grün", 3 für "Blau" und 4 für "Amber" (Orange).
Das ist eine ganz einfache Variante, der Nachteil ist aber, dass du über die 4 Fader sowohl die Farbmischung als auch die Gesamthelligkeit einstellen musst.
Soll der Strahler "blinken" musst du schnell alle Kanäle aus und dann wieder so anschalten wie es vorher war. Das ist logischerweise umständlich.
Im 8-Kanal Modus gibt es zusätzlich einen Gesamtdimmer auf Kanal 8. Dieser regelt nun die Helligkeit unabhängig von der Farbmischung.
Das bedeutet aber auch, dass dieser Regler immer "offen" sein muss damit überhaupt Licht rauskommen kann weil ja sonst die Gesamthelligkeit = Null ist.
Außerdem ist Kanal 6 fürs "blinken" zuständig, ebenfalls unabhängig von der Farbmischung.
Schon viel praktischer, oder?
Kanal 5 bietet nun noch voreingestellte Farben, eine Auflistung habe ich leider nicht gefunden, vielleicht entspricht die Auswahl den "Static Colors" / "Preset Colors" von S.10.
Das wäre dann das Farbrad. Diese Funktion hilft dir ggf. bei der Steuerung weil du nicht jedes Mal eine bestimmte Farbe aus 4 Kanälen mischen musst sondern diese direkt auswählen kannst.
Kanal 7 steuert dann noch Sonderfunktionen, den lassen wir gerade mal weg.

Jetzt weißt du wie das DMX-Signal funktioniert und wie ein Gerät auf ein eingehendes Signal reagiert.
Nun müssen wir das ganze noch ansteuern.
Das schreibe ich demnächst.
Suche doch erstmal für alle deine Geräte die "DMX-Kanaltabelle" aus den Anleitungen und überlege dir welche Adressen du ihnen geben möchtest und ggf. welchen DMX-Modus du verwenden möchtest.
Wichtig dazu: Die Logik gebietet, dass sich die Adressbereiche derGeräte nicht (teilweise) überschneiden sollten, weil sonst das eine Gerät auf Signale reagiert die eigentlich für das andere gedacht waren.
Man kann das aber auch ausnutzen, wenn man identische Geräte hat. Gibt man denen allen die gleiche Adresse so tun alle das Gleiche.

Vielleicht noch so viel:
Bei einer Softwaresteuerung muss man der Software "sagen" welche Geräte hinten dran hängen, damit die Software "weiß" was das Gerät "kann".
Das nennt sich "Patch". Dort wählt man aus einer Liste die Geräte die man hat aus und sagt wieviel man davon hat. Dann legt man noch die Startdaresse fest, die natürlich mit der Realität bei den Geräten übereinstimmen muss.
Hast du diesen Patch fertig, dann kannst du theoretisch schon mal mit probieren anfangen.
Einziger Haken ist wie schon geschrieben der sog. "Blackout". Das ist eine Funktion am Mischpult mit der man schnell alle Kanäle auf null setzen kann.
Bei vielen Mischpulten ist das zunächst aktiviert wenn man sie einschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ich habe es noch einmal mit der Quad Gem versucht. Im 4 Kanal modus funktioniert sie. Im 7 Kanal Modus anscheinend nicht. Somit bin ich schon mal ein Stück weiter.
In der Fixure Beschreibung ist unter anderem der Unterschied, das die 4 Kanal Einstellung im Mode 1 und die 7 Kanal Einstellung im Mode 2 läuft.
Kann es sein das ich da irgendwo eine Einstellung übersehen habe?????
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
DAnke für die Info. Ich glaube, das habe ich schon mal verstanden. Bei Rekordbox gibt es eine TAbelle in der meine Geräte aufgeführt sind. Die kann ich dann ich der Fixure einfügen, so dass die notwendigen DMX Kanäle automatisch belegt werden. Das macht es (angeblich) recht einfach die jeweiligen Geräte (Lichteffekte) zuzuweisen. Angeblich muss mann dann lediglich die jeweilige Startaddresse beim Gerät einstellen. Mit meiner PAR und dem Quadgem im 4 Kanal Modus hat das auch ganz gut geklappt.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Wie gesagt, deine Auswahl im Patch bzw. Fixture-Liste in der Software muss zu 100% mit der Realität übereinstimmen.
Es muss sowohl die Startadresse als auch der DMX Modus passen. Außerdem ggf. noch die Firmwareversion, das ist bei mir zumindest das häufigste Problem. Deswegen musste ich meist die Geräte selber in der Bibliothek anlegen oder zumindest ändern.
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ich vermute das es ein Einstellungsproblem ist. Im Bild sieht man unter dem Punkt Mode: 'Mode2' . Beim 4 Kanal Mode steht an dieser Stelle Mode 1.
20201101_185621.jpg

Beim Quad Gem habe ich natürlich den Kanal je nachdem auf 4 bzw 7 jeeils angepasst. Aber nur im 4 Kanal Mode bekomme ich das Teil zum Laufen. Ich werde mal andere Lichteffecte antesten,ob ich da ähnliche Probleme habe. Was anderes fällt mir nicht mehr ein
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Beim Quad Gem habe ich natürlich den Kanal je nachdem auf 4 bzw 7 jeeils angepasst.
Das verstehe ich jetzt nicht.
Sagen wir mal der Quad Gem hat die Startadresse 1.
Dann musst du nur am Menü des Quad Gem entweder den 4 oder 7 Kanal Modus einstellen und den entsprechend gleichen Modus im DMX-Patch auswählen.
Sonst stimmt es ja nicht überein an Gerät und Software.
Die Startadresse bleibt aber immer die gleiche!
Das Gerät "hört" wie ich oben geschrieben habe nur auf noch mehr folgende Kanäle nach der Startadresse.
Wenn du alle Geräte an Startadresse 1 zum laufen kriegst, jeweils natürlich mit einem neuen DMX-Patch/Fixture Auswahl, dann kannst du versuchen sie gleichzeitig in die DMX Kette zu hängen. Da du schätzungsweise wenige Geräte hast kannst du große Sicherheitsabstände wählen, damit keine Überschneidungen passieren.
So könntest du z.B. Gerät 1 die Adresse 1 geben, Gerät 2 die 100, Gerät 3 die 200 usw.. Gerät 6 darf bei 500 aber nicht mehr als 13 Kanäle brauchen da ja bei 512 Schluß ist.
Oder du nimmst die größte Kanalzahl deiner Geräte und rundest auf, das geht auch.
Wenn z.B. deine LED-BAR jetzt 34 Kanäle hat, dann mach den Abstand 40, dann bist du auch safe.

Hab mir grad die Anleitung für den Quad Gem angeschaut. Nimm den 4 Kanal Modus, der andere ist schlecht dokumentiert und irgendwie quatsch, weil es anscheinend keine Zusatzfunktionen gibt, außer dass Kanal 2 dann auf drei Kanäle aufgeteilt ist ohne ersichtlichen Grund.
Ansonsten ist hier ein Beispiel für abhängige Programmierung:
Je nach Wert in Kanal 1 machen Kanal 2 & 3 was anderes. Also du entscheidest mit Kanal 1 ob in Kanal 2 dann "Pattern" oder "Chase" läuft.
Aber nicht verwirren lassen, die Kanalangabe ist nur relativ zur Startadresse!
Beispiel: der Quad Gem hat die Startadresse 50.
So ist Kanal 1 in der Anleitung Kanal 50 in deinem DMX-Universum. Kanal 2 im Gerät ist Kanal 51 deiner Setuerung, Kanal 3 dann 52 und Kanal 4 dann 53.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hier mal der aktuelle Stand meiner Versuche🤨:
Bis auf den Quad habe ich alle Geräte zum Laufen bekommen (5 PARs von 3 verschidenen Herstellern, 2 ADJ Revo Sweeps, 2 ADJ Ricochet)🥳
Der Quad bringt mich noch zur Verzweiflung 🤪🥴.
Nachdem ich allen Geräten die jeweilige DMX Adressen zugeordnet habe läuft er garnicht mehr (weder im 4 noch im 7 Kanal Modus)😯. Allerdings habe ich noch keine Kette angeschlossen,sondern die Geräte einzelnd angeschlossen und jeweils zugewiesen. Für die Kette muss ich etwas mehr aufbauen 😎.
Sofern der Quad in der DMX Adresse auf einen bereits anderweitig zugewiesenen Platz eingestellt ist (z.B. von einer der Sweep) läuft er bzw wird angesteuert 🧐.
Ich habe ihn auch schon mit entsprechend Abstand zugewiesen. Bei allen anderen Geräten: Kein Problem. Nur er bockt.
Wenn er so weiter macht wird er ausgetauscht 😣
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Das ist etwas verwirrend.
Welchen Modus hast du denn nun am Quad Gem im Menü eingestellt?
Welche Startadresse hast du dem Quad Gem gegeben?
In der Software hast du aus der Library den ADJ Quad Gem mit der gleichen Startadresse und dem gleichen DMX-Modus angelegt wie "in echt"?

Einen Fallstrick hat ADJ manchmal eingebaut und ich meine es könnte bei diesem Gerät auch gewesen sein.
Die betroffenen Geräte verlieren manchmal ihre zugewiesene DMX-Adresse wenn man sie vom Strom trennt.
Da musste man dann nach dem Einstellen nochmal 5 ode 10 Sekunden auf Enter drücken oder sowas, dass er sich die dauerhaft gemerkt hat oder so ähnlich.
Weiß gar nicht mehr ob das in der Anleitung stand oder ob ich das irgendwie anders rausgefunden habe...

Das mit dem "mehr aufbauen" verstehe ich nicht so ganz. Du musst ja sowieso wenn mehrere Geräte gleichzeitig laufen sollen vom Interface zu einem Gerät und dann von da zum nächsten mit dem XLR-Kabel, bis du alle verbunden hast. Die Reihenfolge der Geräte in der Signalkette spielt keine Rolle, sie haben ja ihre Adressen.
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Also die Einstellungen sind :
DMX (Kontrollleuchte an der GEM ist auch am leuchten) DMX Adresse 200 (genau wie im Programm) und mit Abstand zu den eingerichteten Lampen
4 Kanal (genau wie in der Zuweisung)
Master /Slave1 habe ich beides probiert.

Das mit dem Adressproblem habe ich auch schon festgestellt. Das mit dem 5 bis 10 Sek ist mir jedoch neu und wird umgehend ausprobiert 👍

Naja, die einzelnen Geräte kann ich im Wohnzimmer testen. 🤷‍♂️
Wenn ich alle Lampen aufbaue, hängen sie an meiner Truss im Partykeller / Testraum. Das will ich diese Woche aber noch aufbauen, um dann die nächste Testphase einzuläuten :)
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.773
Reaktionen
37
Ort
Bayern
Hast Du einen DMX-Terminator am Ende der Kette (auch oder gerade wenn diese nur aus einem Gerät besteht) eingebaut?
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Mit über 20 Jahren Licht-/DMX-Erfahrung kann ich dir sagen, dass der Abschlusswiderstand genau dann am besten funktioniert, wenn er ungenutzt im Case liegt.
Ich habe immer mindestens einen dabei, gebraucht habe ich ihn noch nie. Eher im Gegenteil. Von daher solange es keine Störungen gibt, lass weg das Ding.

Master / Slave haben nichts mit DMX zu tun, das gibt es da nicht.

Bei dem Quad Gem wird ein "Auto-Mode" nicht funktionieren.
Damit er überhaupt was macht musst du:
Kanal 203 (Kanal 4 am Gerät) erstmal voll aufdrehen := Dimmer 100%
An Kanal 201 einen Wert über 010 einstellen, damit ein Muster erscheint.
Das bleibt dann so lange stehen bis du ein anderes Muster einstellst.
Oder du lässt es mit Kanal 202 noch blinken.
Alternativ stellst du Kanal 200 sagen wir mal auf 150.
Dann stellst du über Kanal 201 einen der 25 Chaser ein, nehmen wir Nr. 1 mit Wert 015.
Die Geschwindigkeit des Chasers dann mit Kanal 202 je nach belieben.
So müsste das Gerät funktionieren.

Das ist natürlich bis auf den Dimmer dann ganz anders als die übrigen Strahler oder LED-Bars und für einen "Auto-Mode" ungeeignet.
Die Einstellungen sind eher so, dass man sie nur wenig ändert.

Ich denke du hast bereits mitgedacht und die einzelnen Geräte jeweils schon mit unterschiedlichen Startadressen angelegt, so dass sie dann nach dem Aufbau gleich allesamt miteinander funktionieren sollten.

Insgesamt eignet sich das RB-DMX ganz gut für Dimmer und Strobe Sachen wie z.B. Chaser.
Alles andere war eher stiefmütterlich und eine Spielerei als ich mich zuletzt damit beschäftigt habe.
Daher würde ich meine Erwartungen an die Steuermöglichkeiten nicht allzu hoch setzen.
Klar kann man da coole Sachen machen, wenn man jeden einzelnen Track individuell programmiert, aber das ist super viel Aufwand und jedes Mal wenn ein Gerät dazukommt muss man alles wieder umarbeiten.
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ein Terminator steckt.
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
bei den Einstellungen muss ich erstmal schauen wie und wo ich das mache. In den Bereichen hatte ich noch nicht rumgefummelt
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
So.
Nachdem ich zwischenzeitlich auch mit dem Service von Pioneer Kontakt hatte und keine Lösung gegeben werden konnte, werde ich das Gerät austauschen bzw. als Stand Alone Gerät nutzen. Ist dann halt so.
Vielen DANK an alle die versucht haben zu helfen (y).
Bleibt gesund 👋
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Das muss funktionieren!
Es ist definitiv nur eine Einstellungssache.
Tut mir leid, aber Pioneer hat wohl keine Lichttechniker, zumindest würde ich das nicht als Kernkompetenz des Konzerns ansehen.
Solche Dinge werden i.d.R. von IT-lern programmiert. Ich habe schon auf der Roadshow von Serato SoundSwitch mit den Leuten gesprochen und für DMX Steuerung essentielle Dinge abgefragt die im Vortrag nicht genannt wurden aber keiner kannte das überhaupt oder wusste warum das vielleicht wichtig sein könnte.

Hast du denn noch einen anderen DMX-Controller als die RB-DMX1 Box?
Alternativ kannst du in der Software "auf Zuruf" einen definierten DMX-Wert ausgeben?
Also wenn ich dir z.B. sage stelle Kanal 86 auf den Wert 128 würde das gehen?
 
S
Siggi20
Member
Mitglied seit
10 Jan 2020
Beiträge
13
Reaktionen
0
Moin
Einen anderen DMX Controller habe ich leider nicht.
Ja, die DMX Kanäle kann ich im Programm von Rekordbox nach belieben verteilen und habe ich auch schon ausprobiert. Bei dem Quad Gem natürlich auch. Sofern ich beim Qud Gem einen Kanal wähle, ber beim Controler bereits für ein anderes Gerät vergeben wurde (z.B für ein Revo Sweep), so wird er auch angesteuert. Ich vermute inzwischen eher das die Programmierung für den Quad Gem bei Rekordbox nicht funktioniert. Daher habe ich auch das Programm neu aufgespielt. Auch dieses bewirkte jedoch kein neues Ergebnis.
Im Programm gibt es eine Gerätebibliothek in der mann das Gerät suchen muss. Ggf gibt es dann noch die Möglichkeit das Gerät im 4 oder 7 Kanal Modus laufen zu lassen. Die Einstellung im Programm sollte dann mit der Einstellung im Gerät übereinstimmen. Wenn man dann das jeweilige Gerät ausgewählt hat, wird die Anzahl der notwendigen DMX Kanäle als Balken vorbelegt und man fügt diesen per Drag and Drop in die Maske ein in der die Geräte zugeordnet werden. Dabei kann man jeden frei verfügbaren DMX Kanal wählen und den 'Balken' in die Maske einfügen. Anschließend muss man lediglich die gewählte Startadresse beim Gerät einstellen. Eigentlich nicht so schwer.

Daher vermute ich eher einen Fehler in der Programmierung. Nnur so kann ich mir da einen Reim darauf machen.
- Andere Geräte laufen problemlos (auch mit unterschied Konfigurationen und Zuordnungen), somit scheine ich es ja verstanden zu haben wie die Geräte angeschlossen und einzurichten sind
- Bei einer DMX Zuordnung die bereits belegt ist, reagiert das Gerät, folglich wird das Signal auch weiter geleitet.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.587
Reaktionen
315
Nochmal zu meiner Frage:
Kannst du auf Kanal 86 dauerhaft den Wert 128 ausgeben, egal wie?

Indirekt hast du das Ergebnis wahrscheinlich schon vorweggenommen, aber der Reihe nach.

Gibt es einen Editor für die Library wo du dir selber Geräte anlegen kannst?

Spoiler: Ich glaube du liegst mit deiner Vermutung schon nicht so falsch.
Das dürfte man aber austricksen oder sogar beheben können.
 
 

Neue Themen


Oben