Rane twelve

_ray

_ray

Power-User
Dabei seit
15 Dez 2007
Beiträge
482
Reaktionen
46
Ort
Wien
Nachdem hier im Forum anscheinend nur ein Hauptaugenmerk auf Pioneer gelegt wird, dachte ich mir. Machen wir halt mal einen Thread über die fehlenden Rane Produkte die vorgestellt wurden. Hier ist mal der Rane Twelve dran.

Ein Controller für SDJ mit einem aktiven Platter. Anbei ein paar Specs dazu und ein schönes Bild:

  • Full 12” vinyl with motorized platter to control playback
  • Traditional, familiar turntable layout—no need to learn something new
  • Strip Search with 8 hot-cue-triggers access
  • 5.0 kfcm high-torque motor with high/low torque adjust for more traditional setups
  • 4 decks of control so you can use one, two or more
  • Extreme precision—3600 ticks of platter resolution for seamless performance
  • MIDI interface via USB that can be connected to the SEVENTY-TWO or your computer
  • 33 ¹/³ and 45 RPM platter speeds
  • 8/16/50% pitch with precise dual-resolution detented slider
  • Top panel rotary and traditional Motor Off switch allows traditional wind-down effects
  • Serato DJ OSA-ready
Rane-Twelve.jpg

Link: http://dj.rane.com/products/twelve
 
Zuletzt bearbeitet:
die idee gefällt mir sehr gut. wenn ich hip-hopper wäre würde ich den ausgiebig testen
 
Ein Bekannter von mir ist ein Riesen Fan von Rane und hat auch viele Modelle von dieser Marke.
Die Vorstellung gefällt mir eigentlich ganz gut, würde es mir aber trotzdem nicht testen/kaufen.
 
Ist auf jeden Fall einmal nicht wie alle anderen. Reizt mich jetzt irgendwie...
 
Ich finde den Controller auch absolut geil! Hab zwar 2 1210er daheim, die werden jedoch in erster Linie (inkl. Dicer) mit TCV verwendet. In meinen Workflow würden die Geräte perfekt passen, andererseits liebäugle ich seit Release mit den Denon Prime Playern.

Vorallem nachdem jetzt ein Controller mit motorisiertem Platter draußen ist, wäre es doch theoretisch möglich, dass hier Denon einen Player nachschießt der ident mit den 5000er Prime ist nur eben mit motorisierten Platter.
 
unsexy, sehr. niemand stellt so hin, wenn er nicht muss.

die anordnung von pitchfadern seitlich und oben für verschiedene zielgruppen ist ja nichts neues, das hat rane bewusst so in kauf genommen.
 
ich bin nicht der einzige, der sich an diesem vermeidbaren problem stört. rane hätte das auch passend designen können und der eigentliche grund, weshalb man zur battleposition kam – der tonarm im weg – ist völlig irrelevant in diesem fall. hier wurde eindeutig nur auf die gewohnheiten von scratchkünstlern eingegangen.
 
hier wurde eindeutig nur auf die gewohnheiten von scratchkünstlern eingegangen.
was okay ist wenn das die zielgruppe ist.
trotzdem hätte ein zweiter usb anschluß das budget wohl nicht gesprengt. versteh ich auch nicht ganz, daß sie das nicht gemacht haben auch wenn es mich persönlich nicht juckt.
 
Bevor jemand beginnt zu heulen; USB-Stecker und Gerätekabel kann man auch in einer gewinkelten Version kaufen. Damit gibt es lediglich einen kleinen Zwischenraum, wenn man die Controller dreht. Alternativ kann man auch einfach mit einem Controller 4 Decks steuern, damit wäre das Platzproblem auch gelöst.
 

Neue Themen


Zurück
Oben