Recordbox->XoneK2->Scarlett 18i20->Xone96 Spuren werden zusammengelegt

A

AlphaKet

Mitglied
Dabei seit
18 Dez 2023
Beiträge
7
Reaktionen
1
Hi Leute ich brauche dringend Eure Hilfe
ich habe das Problem das meine Decks aus Recordbox alle im Interface zusammen gelegt werden und nicht wie gewollt ein Deck pro Channel.
Ich habe aktuell nur eine Stereo Klinke in Output 1 , 3 , 5 , 7 die in die Channels 1,2,3,4, des 96ers rein gehen.
Ich kack echt ab seit 2 Wochen bin ich dran mein neues Setup einzurichten und ich kriegs nich geschissen :(
Aktuell kommen nur auf Channel 1 und 4 Signale rein dafür alle 4 Decks...
Danke schonmal
 
Was auch noch komisch ist das auf den channels der Pegel nicht ausschlägt nur der am Master
 
Einstellungssache. Da bräuchten wir schätzungsweise Fotos vom Mixer, damit man das nachvollziehen kann.
Welche Inputs sind denn pro Kanal gewählt?
Der Xone:96 hat ja eine eingebaute Soundkarte, warum nutzt du die nicht, dann bräuchtest du nur ein einziges USB-Kabel?
Ich rate mal, du hast in RB sowas eingestellt wie "internes Mixing", dann bekommst du nur Programm und Cue raus.
Das müsste auf "externes Mixing" umgestellt werden, so dass du die einzelnen Decks den Outputs zuweisen kannst.
Außerdem sind die Line-Outs des Scarlet 18i20 symmetrisch, also Mono 3 adrig.
Dein "Stereo"-Kabel überträgt also nur das Signal eines Stereo-Kanals,also entweder L oder R.
Für einen Stereo-Ausgang werden also zwei physische Ausgänge am Interface benötigt.
Also Out 1&2 für Kanal 1, Out 3&4 für Kanal 2 usw.
Desweiteren benötigst du passende Kabel dafür, z. B. Monoklinke auf Cinch.
Das entwertet zwar die Symmetrie am Signal, aber der Xone:96 hat ja auch an den Kanälen nur unsymmetrische Stereoeingänge für die Line-Signale.
(Außer Return A & B, aber die willst du ja nicht nutzen zum Auflegen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Also in RB hab ich Mixermode Extern eingestellt, Inputs sind auf Line(LN) gestellt. Die mono Klinken auf Clinch Kabel hab ich schon bestellt.
 
Einstellungssache. Da bräuchten wir schätzungsweise Fotos vom Mixer, damit man das nachvollziehen kann.
Welche Inputs sind denn pro Kanal gewählt?
Der Xone:96 hat ja eine eingebaute Soundkarte, warum nutzt du die nicht, dann bräuchtest du nur ein einziges USB-Kabel?
Ich rate mal, du hast in RB sowas eingestellt wie "internes Mixing", dann bekommst du nur Programm und Cue raus.
Das müsste auf "externes Mixing" umgestellt werden, so dass du die einzelnen Decks den Outputs zuweisen kannst.
Außerdem sind die Line-Outs des Scarlet 18i20 symmetrisch, also Mono 3 adrig.
Dein "Stereo"-Kabel überträgt also nur das Signal eines Stereo-Kanals,also entweder L oder R.
Für einen Stereo-Ausgang werden also zwei physische Ausgänge am Interface benötigt.
Also Out 1&2 für Kanal 1, Out 3&4 für Kanal 2 usw.
Desweiteren benötigst du passende Kabel dafür, z. B. Monoklinke auf Cinch.
Das entwertet zwar die Symmetrie am Signal, aber der Xone:96 hat ja auch an den Kanälen nur unsymmetrische Stereoeingänge für die Line-Signale.
(Außer Return A & B, aber die willst du ja nicht nutzen zum Auflegen.)
 

Anhänge

  • 17029995177013967286486324582057.jpg
    17029995177013967286486324582057.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 39
Ist die Soundkarte des Xone 96 etwa defekt? Hatten wir neulich...

Ansonsten würde ich echt diese nutzen. Ist sehr viel einfacher! :)
 
Das mit den LED-Ketten verwundert mich etwas.
Wie werden die Signale da abgegriffen?
Nur L oder R?
Aber am Master sind ja auch L&R beide da.
(Die Trennung in Cue und PGM ist ja nicht aktiv wie ich das sehe.)
Hast du mal was anderes angeschlossen? Handy, HiFi CD-Player, BleRay-Player o.ä..?

Ist die Soundkarte des Xone 96 etwa defekt? Hatten wir neulich...
Das Gerät hat auf der Rückseite ja Pegelumsteller für USB von Phono auf Line.
Was soll das denn bedeuten? Irgendwie unlogisch...
Ist natürlich eine zusätzliche Fehlerquelle.
Oder ist das für den USB-Input, der aus dem analogen Input in den Rechner geroutet wird? (DVS-Betrieb)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist die Soundkarte des Xone 96 etwa defekt? Hatten wir neulich...

Ansonsten würde ich echt diese nutzen. Ist sehr viel einfacher! :)
nich das ich wüsste hab ihn neu gekauft. Wie würde des funktionieren dessen Soundkarte zu benutzen? Mixer Modus is in recordbox auf Extern.
Danke✌🏼
 
Das mit den LED-Ketten verwundert mich etwas.
Wie werden die Signale da abgegriffen?
Nur L oder R?
Aber am Master sind ja auch L&R beide da.
(Die Trennung in Cue und PGM ist ja nicht aktiv wie ich das sehe.)
Hast du mal was anderes angeschlossen? Handy, HiFi CD-Player, BleRay-Player o.ä..?


Das Gerät hat auf der Rückseite ja Pegelumsteller für USB von Phono auf Line.
Was soll das denn bedeuten? Irgendwie unlogisch...
Ist natürlich eine zusätzliche Fehlerquelle.
Oder ist das für den USB-Input, der aus dem analogen Input in den Rechner geroutet wird? (DVS-Betrieb)
Aktuell nur der obere Output(1,3,5,7) mono Klinken auf clinch sind schon auf dem weg.
Was heißt Trennung von Cue und PGM???
Ja hab mal mein xdj rr auf einen channel angeschlossen. des ging eigentlich einwandfrei.
Ist der Pegelumsteller nicht der Knob über dem Channel-Trym?? Der steht auf line.

Danke✌🏼
 
Hab inzwischen in der Anleitung nachgesehen.
Die Knöpfe hinten sind tatsächlich für den Input gedacht, ob ich Phono oder Line nach Soundkarte intern haben will für DVS oder Recording.

Die Kanalmeter werden zumindest nach Blockschaltbild L&R aufsummiert dargestellt, es ist also egal ob nur an einem Kanal (L oder R) Signal anliegt, der Pegelausschlag muss immer kommen.
Das Signal für die Anzeige wird post Gain und EQ abgegriffen, was ja Sinn ergibt.
Daher wundert es mich weiterhin, warum am Kanalzug kein Pegelausschlag zu sehen ist.

Was heißt Trennung von Cue und PGM???
Das bedeutet, dass die Pegelanzeige von Master L/R umgestellt wird auf Cue und Program-Pegel sobald du "Split Cue" aktivierst.
Ist auch so beschriftet unter der Anzeige.
Drückst du eine oder mehrere Cue-Tasten so wird dieser Pegel angezeigt.
Ist der Pegelumsteller nicht der Knob über dem Channel-Trym?? Der steht auf line.
Nein, dass ist der Eingangswahlschalter für den Kanalzug. Mit Pegelumsteller ist meist ein Schalter auf der Rückseite gemeint, mit dem man ein Eingangsbuchsenpaar zwischen Phono & Line hin- und herschalten kann.
Üblicherweise um noch mehr Line-Ins zu haben.
Der Begriff ist demnach hier aber wahrscheinlich auch komplett falsch von mir verwendet weil es sich beim Xone:96 ebenfalls um Wahlschalter handeln dürfte die den USB-Input zwischen Phono & Line-Input pro Kanal hin- und herschalten.

Wie würde des funktionieren dessen Soundkarte zu benutzen? Mixer Modus is in recordbox auf Extern.
Exakt sowie mit der Scarlett Karte. USB-Kabel zum Rechner, Input Wahlschalter umstellen entsprechend auf USB 1 oder 2 und die Kanäle in RB zuweisen.
Dann ist dein Sound-Signalweg nur noch Xone:96, da die Wandlung D nach A direkt im Mixer stattfindet. Die Scarlett wird nicht mehr benötigt.
Die Fernsteuerung der Decks wäre weiterhin über den K2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen


Zurück
Oben