Reinigung von Vinyl-Platten mit Reinigungs-Sets?

SanSae2701

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
110
Ich kenne dieses Set nicht.

Persönlich nutze ich nur „Besen“ vor dem Abspielen, zum reinigen WD-40 und Holzleim oder DiskoFilm.
 

JuanGa

Member
Mitglied seit
5 Apr 2020
Beiträge
9
Hast Du mehr Info zu der Reinigung ? Vielleicht ein Pflegetutorial Deines Vertrauens ? Möchte nur ungern die Platten verkratzen
 

SanSae2701

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
110
Die Holzleim und Diskofilm Methode ist auf jeden Fall eine Glaubensfrage - ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, weiß aber auch dass es Leute gibt die diesbezüglich eher puristisch unterwegs sind.

Ein Tutorial habe ich nicht zur Hand, ist aber kein Hexenwerk:
1. Plattenspieler einschalten und Platte auflegen
2. Holzleim von innen nach außen gleichmäßig mit einem Gummispachtel auftragen
3. Leim über Nacht (!!!) an einem kühlen Ort (!!!) aushärten lassen
4. Leim abziehen
5. WD-40 z.B. auf ein Mikrofaser Tuch aufsprühen und die Platte abwischen
 

adventure-team

Active member
Mitglied seit
12 Mrz 2012
Beiträge
35
Hola Juan,

ich benutze eine Carbonfaserbürste vor dem Abspielen. Für die Nadel gibt es auch kleine Bürsten. Und wenn eine Platte dann doch mal verschmutzt sein sollte, empfehle ich die Reinigung mit der Knosti. Siehe link amazon.es


Muchos saludos de Tenerife
 

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
307
WD-40 z.B. auf ein Mikrofaser Tuch aufsprühen
Die Holzleimmethode ist mir bekannt. Auch kann ich Wizards Tipp mit dem Benzin nachvollziehen. Aber WD-40?! :eek:Schmiert das nicht die ganzen Rillen zu? Das fettige Zeug bekommst du doch nie wieder ab?
Benzin verdampft restlos, das macht in meinen Augen Sinn. Aber Schmierstoff wirst du doch nicht mehr los?
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.925
Ich hab das so damals von meinem Vibra-Trainer erklärt bekommen. Da es super funktioniert hab ich es nie hinterfragt.
Schätzungsweise würde es mit Reinigungsbenzin aus der Apotheke oder eben IPA genauso funktionieren.
Es darf halt nur nix sein was das Vinyl angreift und es sollte eben rückstandsfrei "verfliegen".
Was ich mir auch nie vertieft angeschaut hab sind die sog. "Nassläufer". Kommt ja im DJ-Betrieb eh nicht in Frage.
Dieses Cyber-Clean würde ich persönlich übrigens nicht so gegen die Nadel drücken wie auf dem Produktbild.
 

JuanGa

Member
Mitglied seit
5 Apr 2020
Beiträge
9

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.925
Du haust das Feuerzeugbenzin auf die Platte und wischt dann dort drüber?
Natürlich kommt das Reinigungsmittel jeweils auf den Samtblock und damit wird über die Platte gewischt.
Der Samtblock macht mindestens genauso wenig Kratzer wie die Carbonbürste...
 

JuanGa

Member
Mitglied seit
5 Apr 2020
Beiträge
9
Natürlich kommt das Reinigungsmittel jeweils auf den Samtblock und damit wird über die Platte gewischt.
Der Samtblock macht mindestens genauso wenig Kratzer wie die Carbonbürste...
Dank Dir ! Ich werde das mal an ein paar Platten testen... Dumme unwissende Frage: Feuerzeugbenzin hinterlässt keine Rückstande ?
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.925
Alkohol und Benzin verdunsten/verfliegen/verdampfen (Übergang von der flüssigen in die gasförmige Phase) je nach Reinheitsgrad rückstandsfrei.
 
 
Oben