Spiel im Tonarm

K

Kaucky

Member
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Naben zusammen

Ich habe ein Problem mit meinen Reloops 7000.
Die Spieler sind übrigens nagelneu.

Und zwar habe ich in einem der beiden Tonarme ein minimales Spiel.
Hätte ich nur einen wäre es mir gar nicht aufgefallen, aber da es bei einem vorhanden und bei dem Anderen nicht vorhanden ist,hat mich das schon ein wenig verwundert.
Das spiel ist nicht zu sehen, wenn man jedoch leicht am Tonarm "rüttelt" hört man ein klacken.
Der andere Spieler hat das nicht.

Sollte man das nachstellen?
Wenn ja, wo bekommt man einen "Schlüssel" für die Lagerschalen her?
Oder hilft hier nur selbstbau?


Lukas
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spacelab

Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
Nabend!
Ist ist bekannt, dass nahezu alle Hanpin-OEM`s Spiel im Tonarm haben. Das war damals bei meinem Synq so als auch jetzt bei zwei neuen 7000ern.

Wenn du es dir zutraust kannst du die zentrale Schraube oben drauf einmal ganz MINIMAL nach rechts drehen ohne etwas kaputt zu machen.
 
Paul Axthelm

Paul Axthelm

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Habe vier 6000er da stehen,bei zweien wars auch so. Die andern 2 waren absolut spielfrei. Ob dran liegt,weil das eine MK5,un das andere MK6 b sind. Keine Ahnung.
Hab die MK5er ein Tick nachgestellt,seither einwandfrei.
 
K

Kaucky

Member
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
vielen dank für die Antworten.
Ich werde versuchen sie ein wenig nachzustellen.
Wie genau mache ich das?
Ich habe bisher keine Anleitung im netz gefunden.
So wie ich das verstanden habe geht es so:

Äußere "Schraube" aufdrehen, innere Schraube vorsichtig reindrehen, äußere wieder reingehen.
Richtig?
Wenn ja, mit welchem "Werkzeug" macht man das?
Ich habe auch gelesen, dass man die innere schraube nur mit der Hand reindrehen soll.

Sind die schrauben nicht irgendwie von werk aus mit Schraubensicherungslack befestigt?


Danke
Lukas
 
S

spacelab

Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
Also ich habe nur die obere (s.u) wirklich minimal nach rechts gedreht. Seitdem herrscht Ruhe bei beiden Playern. Keinerlei Spiel mehr.

Ist wirklich eine etwas heikle Sache :(

IMG_0242.jpg

An der Schraubenstellung kann man erkennen wie wenig ich drehen musste.
Vielleicht kann jemand der Fachleute hier was dazu schreiben?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kaucky

Member
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo
danke erstmal

An welcher schraube hast du gedreht?
Der inneren oder der äußeren?
Musstest du viel kraft aufbringen?
und woran erkennt ich überhaupt, welches lager ich nachziehen muss?
Ich erkenne ja nichtmal, welches Lager spiel hat

LUkas
 
S

spacelab

Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
Nur an der oben drauf. War damals beim Synq genauso.
Aber wie gesagt, warte am besten bis sich jemand vom Fach hier meldet.
 
K

Kaucky

Member
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ok danke, dann hoffe ich mal, dass sich jemand meldet :)


Lukas
 
Paul Axthelm

Paul Axthelm

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Also Du brauchst nur an der inneren Schraube zu drehen. Für die äussere bräuchtest Du ein speziellen Schraubendreher. Da aber ein gaaanz minimaler Dreh nach rechts reicht,drehst Du die mittlere Schraube. Besorge Dir ein guten und ordentlich passenden Schraubendreher dafür. Einen der die Schraube nicht beschädigt,und nicht rund dreht. Da sieht sinnst sehr hässlich aus.

Von wo biste denn ? Wenns nicht zu weit ist,kannst gern zu mir in die Werkstatt kommen.Stell ich Dir das ein.
 
S

spacelab

Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
@Mr.Kleen: Nur zum Verständnis! Die "innere" Schraube ist also nicht die on Top (siehe mein Bild)?
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
Sind die nicht mit dem Computer eingestellt? Falls dem so ist, dann sollte man das Einstellen von Hand nicht machen. Da kann ein gaanz kleiner Dreh schon zuviel sein und das Lager ist hinüber.
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Sind die nicht mit dem Computer eingestellt? Falls dem so ist, dann sollte man das Einstellen von Hand nicht machen. Da kann ein gaanz kleiner Dreh schon zuviel sein und das Lager ist hinüber.
Kann gut sein. Meine Vermutung ist das das Drehmoment im Computer gemessen wird und nicht das Spiel. Das Drehmoment welches jedoch benötigt wird kann aber durch Toleranzen ggf nach oben abweichen. Wenn Beispielsweise nicht 100%tig die Schrauben in der Größe stimmt (durch die Fertigungstoleranz) kann am Gewinde mehr Reibung entstehen, welches eine höheres Drehmoment erfordert um die Schraube auf die richtige Position zu drehen. Somit ist ein etwas höheres Drehmoment erforderlich. Wenn der Computer dann punktgenau abschaltet kann es zum Spiel kommen. Da bei den RP's öfter mal Spiel auftaucht, kann ich mir das gut vorstellen. Eventuell war aber auch der Kollege von der Endkontrolle an diesem Tag in der Berufsschule.
 
Paul Axthelm

Paul Axthelm

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
@ Spacelap …

doch doch. Jenachdem wo das Spiel eben ist. Kannst Du ander oberen innern Schraube drehen. Also die mit einem Schlitz,nicht die Konterschraube mit 2 Schlitzen. Aber wie gesagt,es ist nur ein Hauch zu drehen !!! Und der Schraubendreher muss richtig gut in den Schlitzpassen. Also nich mit nem zu kleinen Dreher vonne Schiessbude da rum tüddeln.
 
S

spacelab

Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
Danke euch für die Hinweise!
Also mir persönlich ist auch kein Super OEM bekannt, welcher kein Spiel hatte.
Eigentlich ein Unding, aber anscheinend nicht entscheidend für den Verkauf über all die Jahre.
 
D

DJ L-BitD

Well-known member
Mitglied seit
24 Apr 2012
Beiträge
136
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Ja ist wirklich ein Unding.

Aber dem Großteil der DJs, der mit Timecodes auflegt ist das egal. Da reichts auch wenn das Lager per Hand eingestellt wird. Ordentlich Auflagegewicht drauf und fertig. Der Sound bzw. L/R Balance kommt da aus der wave Datei und nicht über die Abtastung.
Ebenso bei Scratch / Turntablism DJs ist es auch recht bumms.

Um wirklich Vinyl Platten zu hören oder als Vinyl DJ ist das natürlich ein Problem. Die Abtastung und Sound Qualität hat durchaus was mit dem Lager zu tun und Probleme mit Rückkopplungen kann es dann auch geben in lauten Umgebungen, wenn der Tonarm nicht ganz sitzt.
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Bei mir hatte der eine TT auch Spiel. Hatte das auch selbst korrigiert. Aber das Spiel hat auch Einfluss bei Timecode. Wenn der Arm schlackert neigt er eher zum Überspringen. Bei "Real-Mode" "springt" dann der Song auch.
Gut das man das einstellen kann. Schlecht das die Restbestände der 12x0er so teuer sind. Bei denen kommt das nicht (oder enorm selten)vor.
 
K

Kaucky

Member
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
So,
danke erstmal für die diesen Menge an Antworten.
ich werde dann meinen wohl ein bisschen nachstellen, guter Schraubendreher ist vorhanden!

Euch noch einen Schönen Ostermontag!


Lukas
 
S

spacelab

Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
216
Reaktionen
0
So,
danke erstmal für die diesen Menge an Antworten.
ich werde dann meinen wohl ein bisschen nachstellen, guter Schraubendreher ist vorhanden!

Aber wirklich nur gaaaanz minimal ;) Das reicht aus.
Ich hatte ewig lange 2 Technics hier stehen. Da gabs kein Spiel. Und soweit ich mich erinnern kann hab ich das auch in keinem Club erlebt von den 90er`n angefangen.

Ansonsten bin ich mit den RP7000`ern aber super zufrieden. Pitch erscheint mir wirklich verbessert gegenüber der vorherigen Super OEM "Generation". Möglicherweise Einbildung, muss endlich mal mit TSP testen. Da sollte sich das ja immerhin ein wenig auslesen lassen.
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
28 Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
ich hatte damals beim neukauf von 2 rp7000er das selbe Problem. Bei einem von denen hatte der Arm spiel.
Anfangs dachte ich mir, scheis drauf. Doch irgendwann ging mir das so auf den sack das ich wieder zu Session gefahren bin und den gesagt habe ich will neuen plattenspieler.
Die Jungs in der Abteilung da oben habe mich vollgelabert das da kein großes problem sei.
Die haben irgendwie an der oberen schraube was gemacht (sieht man, schraube ziehmlich beschädigt) mir das teil gegeben und gesagt, so jetzt passt es.
Naja, anfangs hat es auch gepasst.
Jetzt aber, keine Ahnung so um die 6 Jahre her, ist die Halterung noch schlimmer geworden.

Ich weis im momment nicht wie weit es sich auf das spielen auswirkt, denn da ist mir kein nachteil aufgefallen aber nervig ist das schon.
 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
343
Reaktionen
65
Der Post ist fünf Jahre alt:unsure:
 

Ähnliche Themen

 
Oben