Stuttgarter Clubbing Szene in Gefahr

Mike Aki

Member
Mitglied seit
23 Sep 2002
Beiträge
10
Ort
Stuttgart
Wie sieht's aus? Habt ihr eigentlich schon alle mitbekommen das die Stuttgarter Club Szene nicht mehr wirklich so ins rollen kommt? Es ist mir zwar noch nichts genaues bekannt, aber laut einigen Gerüchten ist Bubi vom M1 dabei sein Publikum zu wechseln. Von feinstem House, Techno und Minimalistik zur stinkordinärem Mixed Charts Mucke. Angeblich die schwächelnden Besucherzahlen!
Des weiteren ist nun der Club Toy endgültig dicht.(ehrlich gesagt zum Glück, war eh ne Absteige). Andere Clubbesitzer denken auch über einen Ausstieg oder einen Szenewechsel nach. Was ist der Grund für dieses rapide Clubsterben?
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Ja unsere Stuggi-Techno Szene ist am Aussterben!
Aber das liegt groesstenteils an unserem Polizeipraesidenten!
Fuer den sind wir Tekker ja sowas wie die Inkarnation des Boesen!!
Das Proton hat jetzt auch den Freitag Schranz Abend gecancelt, weil von der Polizei nahegelegt wurde, das unsere Szene zu viel Drogenpublikum anzieht!

TAUSEND DANK AN ALLE DRUFFIS!!!
UND AN UNSEREN POLIZEIPRAESIDENTEN HERRN HAAS!!!

Phuck U All!

An alle Druffis:

IHR GEHOERT IN DEN KNAST!
HOERT MIT EUREN SCHEISS "Ich kann 287243 Pillen auf einmal fressen" Wettbewerben auf!
Wenn jemand mal ein bisschen gut drauf sein will - OK ! Lasst sie tun!
ABER MAN KANN ES AUCH UEBERTREIBEN!!
Wie heisst es bei GreenVelvet:

HAS ANYBODY SEEN MY BRAIN TODAY???

I HATE YOU!!!

Weil feiern koennt ihr eh nicht richtig! Steht immer da und glotzt ne Wand an mit so einem unglaubigen Blick - und ich weiss was ihr denkt -

BOH FETT WAS IST DAS DENN?
Ne Wand ihr Deppen!!!

Und dann mal jede halbe Stunde dieses komische Zucken fuer 5 Minuten (Tanzen??)

Und to the Police:

HOERT ENDLICH AUF ALLE ZU KRIMINALISIEREN!!!
ES GIBT GENUG LEUTE DENEN GEHT ES UM DIE

MUSIK

LEUTE ZU TREFFEN
...


Denke mal die LEUTZ in diesem Forum sind der Beweis dafuer !!(groesstenteils!)

Ansonsten an alle aus Stuggi:

Hat jemand Bock selber was auf die Beine zu stellen??
Dann mail me!!

So long with furious anger!

sedt :splat:
 

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Ort
Weilerswist
@ sedt

ganz meine Meinung. Das sind nur diese ganzen Pillenschmeißer schuld. Und die Leute, die einfach nur die Musik lieben (ja, die gibt es auch) müssen drunter leiden.

MfG Brill
 

BenGee

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
154
Ort
Volkmarsen
...geht doch heulen...
liegt doch nur an den Clubbesitzern,
die lassen doch die Leute rein!
Kenn mehrere Clubs (Köln, Frankfurt, München)
die FAST Drogen frei sind.

Gruss Bengee
 

Mike Aki

Member
Mitglied seit
23 Sep 2002
Beiträge
10
Ort
Stuttgart
KANNST mir NET verzählen das in Frankfurt Clubs Drogenfrei sind. Das denke ich ist sehr stark herbeigezogen.
Jedenfalls können die Clubbesitzer am wenigsten dafür. Die müssen nämlich auch an ihre Existenz denken und daran das die Show läuft. Da kann man nicht jeden pillenfressenden, fellklamottentragenden Igelkopf einfach drausen stehen lassen. Denn der bringt im die Kohle. Was können Clubbesitzer dafür das die jetzige Tekker generation einfach zu dumm im Hirn ist um zu raffen das es auch ohne die runden kleinen Dinger geht. Hab nie was genommen außer dem grünen Tabak und war auf jeder Party gut drauf. Und wenn mal net, lag's am madigen DJ.

to sedt: Was meinst du mit auf die Beine stellen?
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
@ BenGee

Den Club zeigst du mir, der angeblich fast drogenfrei ist!
Selbst wenn die Security noch so hart kontorlliert, dann nehmen die ihr Zeugs halt bevor es in den Club geht (siehe U60!)

AUGEN AUF - WILLKOMMEN IM JAHR 2002!!

@ Mike Aki

Selbst was organisieren, kann ja erst mal klein anfangen, so mit 100 Leutz.
Ich weiss, ist schwierig erst mal eine Location zu finden, aber wo ein Wille, da ein Weg!!
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
@ tossit:

:) I know!
Trotzdem Danke fuer den Hinweis!
Hoff nur, dass ichs nicht verpenn (ist bei mir 12h mittags! -> fuer mich am fruehen morgen!)
 

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
24 Jul 2002
Beiträge
84
Ort
Braunschweig
Ihr Stuttgarter könnt noch froh sein...

Ich wohn in Braunschweig, und hier gibt es schon seid ewigkeiten keine vernüftigen Clubs, Diskotheken etc. mehr.

In den meisten Dissen läuft nur noch Chart-Schrott.
In unserem Techno-Club heißt es "Entweder du kaufst mir nen paar Pillen ab oder du kriegst vor die Fresse".

Der Rest ist entweder von Glatzen oder Türken als eigenes Terretorium erklärt wurden...
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
@ mandreeze:

Klar, ist auch scheisse, aber hier ist jetzt abgesehen vom Prag samstags nix mehr! Tot!!
Und das in einer Stadt mit ueber 590 000 Einwohnern und einem Einzugsgebiet von ca 2,5 Mio Leutz!!
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Ort
Haiger
1. Ich hasse Drogen, insb. Pillen und Pulver und würde als Clubbetreiber alles dafür tun, dass der Club 100%ig clean bleibt.

2. Chartsmucke ist in. Gerade Rock/Pop/Kommerz rockt im Moment in der Tat mehr als Clubmusik (zu CM gehört auch Blackmusic, Breakbeat, D'n'B usw) - jedenfalls bei 75% der Teens und Jugendlichen. Die Szene verlagert sich wieder in den Untergrund. Das ist im Allgemeinen so - besonders auch bei HipHop (>Stuttgart >HipHopstadt)- die Verkaufszahlen von Black-Platten sind in den letzten Jahren stetig zurückgegangen. Gerade der Blackmusic tut es gut. Denn danach kommt nämlich hoffentlich wieder Qualität und Pfiff in die Beats und nicht so ein 0815-WordupYoo-Gedudel raus.
Hoffen wir, dass es auch bei der elektronischen Musik so wird.

Gruzz, Badtrans
 

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
24 Jul 2002
Beiträge
84
Ort
Braunschweig
[quote author=Badtrans link=board=17;threadid=4534;start=0#42296 date=1033061163]
zu CM gehört auch ... D'n'B [/quote]

Hey!!! :mad: :mad: :mad:

Drum&Bass ist alles andere, aber sicher nicht für die breite Masse und GANZ bestimmt keine Chart-Mucke!
Deine Clubmusi (Techno, Trance, House etc.) ist ja wohl wesendlich Kommerzioneller als mein geliebtes Genre... :splat:

DJs die gezielt die aktuellen Top100 auflegen sind meist sowieso nur Geldgeil und haben keine liebe zur Musik.
Könnt man schon fast hochverrat nennen...
 

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Jungz! Net vom Thema abkommen!

Deine Clubmusi (Techno, Trance, House etc.) ist ja wohl wesendlich Kommerzioneller als mein geliebtes
Und fangt jetzt hier net mit dieser " Was ich hoere ist besser und das einzig wahre weils da real ghetto gangschder cool power underground shit" ist!!

Unsere Szene (die der ELEKTRONISCHEN MUSIK) ruehmt sich doch immer dafuer mit die toleranteste Szene zu sein!

Lasst die Kindergartenscheisse!!
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Ort
Haiger
Sorry, das ist wohl falsch interpretiert worden!
Ich wollte nur mehr Musikstile in meinen Beitrag mit einbeziehen.
 

Mike Aki

Member
Mitglied seit
23 Sep 2002
Beiträge
10
Ort
Stuttgart
Ich bin auch der Meinung das es im Moment gerade wirklich besser ist, das die elektronische Musik mehr im Underground verschwindet. Das macht es möglich, das immer weniger Druffis anwesend sind und das sich die Qualität doch wieder steigert. Vor allem auch für Newbie's ist jetzt der Moment sich in gewisser Maßen zu etablieren, ihre eigenen Stylz bekannt zu machen. Ein bischen Ruhe muß sein. Dennoch sollten noch in Stgt ein paar Clubs übrig bleiben, die unsere Werte weitergeben. Es ist Schade.

To All: Falls irgendwer Bock hat, Heut ist im "Le Funk" der letzte Auftritt von Mark & Basti alias "D-Box". Am frühen abend smoothe House-Stylz bis in die frühen Morgenstunden auf härterem Progressive Techno. Sehr zu empfehlen.
 

mandreeze

Well-known member
Mitglied seit
24 Jul 2002
Beiträge
84
Ort
Braunschweig
OkOk, sedt hat recht...
War wohl gestern nen bischen mies drauf...
Ist auch völlig scheiß egal was man hört...

Zurück zum Thema:
Mein Traum mal nen eigenen Club aufzumachen ist damit wohl erledigt. Denn nicht nur in Stuttgart oder Braunschweig gehen die Genre-orientierten Läden zurück, auch in anderen Städten ist das der Fall...
 
 
Oben